Rekord! 460 Läufer ließen in Schwansbell das Jahr ausklingen

Startschuss für den 16. Lüner Silvesterlauf
40Bilder

Er ist eine echte Lüner Erfolgsgeschichte und auch diesmal lief am letzten Tag des Jahres wieder alles wie am Schnürchen. Zur mittlerweile 16. Auflage des Lüner Silvesterlaufs in Schwansbell kamen sogar 460 Teilnehmer. So viele wie noch nie.

Das trockene Wetter und die angenehmen Temperaturen (obwohl der Wind dann später am Seepark doch etwas kälter um die Ohren pfiff) hatten zahlreiche Jogger und Nordic Walker an die Startlinie gelockt. So war auch die Freude bei Organisator Dieter Marschang entsprechend groß: "Ich bin total begeistert!" Den Startschuss gab Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick. Auch das freute den Organisator, der dann auch schon den 17. Silvesterlauf für 2013 ankündigte. "Es hat allen gefallen. Und ich habe ja immer gesagt, dass ich weiter mache, solange es allen gefällt", so Marschang, der sich bei seinen Helfern und den Hausherren des Lüner SV bedankte, die wieder das Schwansbeller Stadion für den Ausklang des Laufs zur Verfügung stellten.

Für Marschang, der die Organisation vor zwei Jahren von Jürgen Horchert übernommen hatte, war es mit seinem 15-köpfigen Helferteam der zweite Lauf, den man ausrichtete. Wie immer gab es weder Startgeld noch Anmeldungspflicht, wichtig war einfach eine lockere und familiäre Atmosphäre, und die herrschte vor dem Start, auf der 6-Kilometerstrecke und natürlich auch hinter der Ziellinie. Denn in der Schwansbeller Kampfbahn konnte man nicht nur duschen, an der Tribüne gab es wie immer Kaffee, Kuchen, Waffeln und auch ein Fläschchen Bier. Alles umsonst, lediglich Spenden waren erbeten. Und die geben die Läufer bei einem so tollen Rahmenprogramm gerne.

Der Erlös geht dazu noch an einen guten Zweck, Marschang und seine Freunde werden das Geld an die Kinderkrebshilfe spenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen