Fußball-Niederrheinpokal
VfB Speldorf erlebt im ersten Pflichtspiel gleich ein Debakel

Burak Demirdere ist einer der vielen Neuen beim VfB.
5Bilder
  • Burak Demirdere ist einer der vielen Neuen beim VfB.
  • Foto: Heinz Haas
  • hochgeladen von Marcel Dronia

Am Ende hatte offenbar sogar der Schiedsrichter ein Einsehen mit den Fußballern des VfB Speldorf. Fast eine Minute zu früh pfiff er das Spiel in der ersten Runde des Niederrheinpokals zwischen den Mülheimern und den Sportfreunden Baumberg ab. Für den Absteiger aus der Oberliga war es eine Erlösung, die Gegentorzahl blieb damit zumindest einstellig. Gleich im ersten Pflichtspiel der neuen Saison kamen die Speldorfer bitterböse unter die Räder - 0:9 (0:4). 

"Werdet doch mal wach", rief Verteidiger Semih Zorlu seinen Nebenleuten zu. Zu dem Zeitpunkt war die Messe schon lange gelesen. Gerade war das 0:7 gefallen und es war noch nicht einmal eine Stunde gespielt. Dass die Gäste aus Monheim als Vizemeister der Oberliga Favorit waren - geschenkt. Aber mit Ausnahme der ersten halben Stunde, als der VfB zweimal hätte in Führung gehen können, bekamen die Sportfreunde das Weiterkommen beinahe geschenkt. 

Als sich die klare Niederlage mit den Toren zum 0:3 und 0:4 endgültig ankündigte, fehlte bei den Hausherren das Aufbäumen gegen die Klatsche, in Hälfte zwei war das junge Team schlicht überfordert. Trainer Olaf Rehmann probierte es testweise mit einer Systemumstellung, musste dieser aber schon nach 20 Minuten wieder rückgängig machen. 

"Ich habe in der Kabine auch gesagt, dass das es übel nach hinten losgehen kann", sagte Rehmann. Genauso kam es. Die Speldorfer bekamen keinen Fuß mehr in die Tür, konnten Baumberg nicht mehr aufhalten, geschweige denn ein Ehrentor erzielen.

Somit bleibt Rehmann und seinem Team noch eine Menge Arbeit vor dem Saisonauftakt am kommenden Sonntag zu Hause gegen den MSV Düsseldorf.

Autor:

Marcel Dronia aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.