24. Oberhausener Sicherheitstage im BERO-Zentrum
"So einfach ist das?"

Polizeipräsident Alexander Dierselhuis eröffnet die 24. Oberhausener Sicherheitstage im BERO-Center
  • Polizeipräsident Alexander Dierselhuis eröffnet die 24. Oberhausener Sicherheitstage im BERO-Center
  • hochgeladen von Polizei Oberhausen

Was vielen Menschen gar nicht bewusst ist: Einbrecher öffnen ein Fenster oder eine Tür innerhalb von wenigen Sekunden. Ein Grund mehr, warum Polizei und Experten bei den 24. Sicherheitstagen im Bero-Zentrum auf die Gefahr aufmerksam machen.

Etwas unsicher nimmt die junge Frau den Schraubenzieher in die Hand. Wie der Fachmann am Stand es ihr gezeigt hat, setzt sie an zwei Stellen des Fensterrahmens hintereinander an und drückt dann noch etwas zögerlich mit der Hand gegen das Fenster. Mit einem Schwung springt es auf. Es hat nur wenige Sekunden gedauert, um das Fenster zu öffnen. „So einfach ist das?", ruft die Oberhausenerin erstaunt aus. „Das hätte ich niemals erwartet."

Es gibt Finanzspritzen vom Staat

Auf diese Reaktion und Einsicht haben die Experten und Organisatoren der Sicherheitstage im Bero-Zentrum gehofft. Denn noch immer unterschätzen viele Menschen die Gefahr, Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden. Dabei könnte es so einfach sein. Hier im Einkaufszentrum können sie sich rund um das Thema Sicherheit der eigenen Vier Wände informieren. Denn diesen Schutz gibt es auch für den schmalen Geldbeutel. Ein zusätzliches Plus: In bestimmten Fällen gibt es Finanzspritzen vom Staat. Auch zu diesem Thema stehen die Experten vor Ort den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.

„Einbrecher machen Kosten-Nutzen-Rechnung"

Die Sicherheitstage wurden am heutigen Freitag zum 24. Mal traditionell in den Räumlichkeiten des Bero-Zentrums statt, die für Polizei und Aussteller zur Verfügung gestellt werden. Der Polizeipräsident Alexander Dierselhuis hat es sich nicht nehmen lassen, sich persönlich bei allen Ausstellern zu bedanken und einen dringenden Appell an die Bevölkerung hinterherzuschicken.

„Auch Einbrecher denken wirtschaftlich und machen eine Kosten-Nutzen-Rechnung", erklärt der Behördenleiter. „Ist die Gefahr zu hoch erwischt zu werden, weil die Nachbarschaft aufmerksam ist und die 110 bei verdächtigen Hinweisen informiert oder sind die Fenster und Türen so gut gesichert, dass der Versuch zu lange dauern würde, lassen die Täter von ihrem Vorhaben ab."

Morgen sind die Experten sowie der Technische Sicherheitsberater im Bero-Zentrum ansprechbar. Am Sonntag wird in der Zeit von 10-12 Uhr auf Facebook eine Live-Sprechstunde zu dem Thema geben, bei dem Nutzer alle Fragen zum Thema Sicherheit des eigenen Zuhauses stellen können.

Autor:

Polizei Oberhausen aus Oberhausen

Webseite von Polizei Oberhausen
Polizei Oberhausen auf Facebook
Polizei Oberhausen auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen