Alles zum Thema öffentlicher Nahverkehr

Beiträge zum Thema öffentlicher Nahverkehr

Politik

Anlässlich der „1. Bottroper Klimakonferenz“
LINKE fordert sozial-ökologischen Umbau

„Zahlreiche Nachrichten aus unserer Nachbarschaft zeigen, dass es beim Klimawandel langsam kritisch wird: vom Dürresommer 2018 über die Einwanderung von Riesenzecken bis hin zum Tornado in Bocholt“, darauf verweist LINKEN-Kreissprecherin Nicole Fritsche-Schmidt. Deshalb freue es den LINKEN-Kreisverband sehr, dass es dem jungen LINKEN-Vorstandsmitglied Sven Hermens gelungen sei, auch in Bottrop eine „Fridays for future“-Bewegung ins Leben zu rufen. Co-Sprecher Günter Blocks ergänzt: „Wichtig...

  • Bottrop
  • 18.06.19
Politik

Auszubildende ab August günstiger unterwegs
NRW fördert Azubi-Ticket

Zu Jahresbeginn haben das Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und die NRW-Verkehrsverbünde und -Aufgabenträger die Einführung eines landesweiten Azubi-Tickets vereinbart. Mit Start des Ausbildungsjahres am 1. August 2019 können Auszubildende, die ein YoungTicketPLUS des VRR im Abo haben, mit einem Zuschlag von monatlich 20,00 Euro landesweit die Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs nutzen. Damit kostet das landesweit gültige Azubi-Ticket im VRR-Raum monatlich...

  • Stadtspiegel Unna
  • 01.04.19
Politik
8 Bilder

Vorreiter Bochum
Warum immer mehr Städte Seilbahnen planen und das Ruhrgebiet für Seilbahnen ideal ist

Nach Bochum, Wuppertal, Oberhausen, Düsseldorf, Ratingen, München, Stuttgart, Köln, Wiesbaden und Bonn sowie einigen anderen Städten wird jetzt auch in Dortmund über urbane Seilbahnen nachgedacht (Eine Seilbahn sollte Dortmunds Lösung bei der Verkehrswende sein, RN vom 07.01.19). NRW will den ÖPNV- und Radverkehr ausbauen um den Autoverkehr zu halbieren Der Druck auf die Städte über Alternativen zum Autoverkehr nachzudenken wird beständig größer. Das gilt besonders für das Ruhrgebiet. Die...

  • Bochum
  • 12.01.19
  •  2
  •  2
Politik
Quelle: pixabay.com

Einberufung der Arbeitsgruppe ÖPNV in Wesel

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt folgenden Antrag an den Ausschuss für Stadtentwicklung: Der Ausschuss für Stadtentwicklung beauftragt die Verwaltung, im 1. Quartal 2019 die Arbeitsgruppe ÖPNV wieder einzuberufen. Dazu werden die ortskundigen Mitglieder des Fahrgastverbandes PRO BAHN NRW e.V. eingeladen. Die Arbeitsgruppe soll die im Laufe des Jahres 2018 vorgestellten Ideen von PRO BAHN mit dem Ziel einer Verbesserung des ÖPNV Angebotes in Wesel diskutieren, kurzfristige...

  • Wesel
  • 30.10.18
  •  1
Politik

Antrag auf Bericht der NIAG über die Einführungsphase des Anrufsammeltaxis in Wesel

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, einen Vertreter der NIAG in den Ausschuss für Stadtentwicklung einzuladen, um über die Ergebnisse der Einführungsphase des Anrufsammeltaxis in Wesel zu berichten. Insbesondere bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen: Wie viele Bürgerinnen und Bürger haben das AST in Wesel seit dessen Einführung genutzt? Hat sich die Zahl der Nutzer/innen auf den AST-Strecken auch während der vom regulären Bus bedienten Tage und Uhrzeiten...

  • Wesel
  • 26.09.18
  •  1
  •  1
Politik
Quelle: pixabay.com

Grüne Wesel: Anrufsammeltaxi ist nur ein Trostpflaster

Fünf Modellstädte, Bonn, Essen, Herrenberg, Reutlingen und Mannheim haben sich auf den Weg gemacht, intensiv und kreativ nach Wegen zu suchen, die Innenstädte lebenswert zu machen, indem die Zahl der lauten und stinkenden PKW reduziert wird. Unsere Nachbarstadt Bocholt hat das Buslinienkonzept in die eigene Hand genommen und die Nutzerzahlen verdreifacht. Ein guter öffentlicher Nahverkehr ist ein wichtiger Standortfaktor und verbessert die Lebensqualität auch in Mittelstädten. Leider geht die...

  • Wesel
  • 29.08.18
  •  1
  •  1
Ratgeber

Einschränkungen im Busverkehr aufgrund der Bauarbeiten an der B58

Aufgrund von Bauarbeiten wird die B58 in Wesel-Büderich halbseitig vom 12. Juni an für voraussichtlich vier Wochen gesperrt. Es kommt dadurch zu weiteren Behinderungen im Busverkehr. Die Buslinien SB7, 66, 67 und 68 können die Haltestelle "Winkeling" in Richtung Wesel zeitweise nicht anfahren. Im weiteren Verlauf der Baumaßnahme wird dann auch die Haltestelle "Büderich Markt" nicht bedient.

  • Wesel
  • 11.06.18
Ratgeber

Baumfällarbeiten in Hamminkeln-Dingden: Änderungen im Busverkehr

Aufgrund von Baumfällarbeiten in Dingden kommt es zu einer sofortigen Änderung bei einigen Buslinien des öffentlichen Nahverkehrs.   Die Linien 62 und 64 der DB Rheinlandbus werden bis voraussichtlich 17. Juni umgeleitet,die Haltestellen "Dingden", "Freibad" und "Klausenhof" können in dieser Zeit nicht angefahren werden, die Haltestelle "Kindergarten"/"Klausenhof" wird um circa 50 Meter vorverlegt.

  • Hamminkeln
  • 05.06.18
Überregionales
Die Haltestelle „Waldstraße“ wird voraussichtlich sieben Wochen nicht befahrbar sein. Foto: Archiv

VKU: Bauarbeiten führen zur Haltestellenverlegung

Kamen. Aufgrund von Straßenbauarbeiten in der Wasserkurler Straße wird die Haltestelle „Waldstraße“ in Fahrtrichtung Unna ab Montag, den 4. Juni vorrausichtlich sieben Wochen lang nicht angefahren. Die Linien C24, R54, 119, 186, 188, 189 halten an der Ersatzhaltestelle in ca. 80m Entfernung (Hausnr. 28) vor der planmäßigen Haltestelle. Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten ServiceZentrale fahrtwind unter Telefon 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft,...

  • Kamen
  • 01.06.18
Ratgeber

ACHTUNG, ver.di-Streik! Einschränkungen am 10. April bei diversen Buslinien im Kreis Wesel

Sie (oder Ihre Kinder) müssen morgen - am 10. April - mit dem Bus oder der Bahn fahren? Dann richten Sie sich auf Schwierigkeiten ein. Vor allem die Buslinien in den größeren Städten des Kreises Wesel sind vom Streik betroffen. Auf den Internetseiten der NIAG heißt es: "Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NIAG sind durch die Gewerkschaft ver.di am 10.04.2018 zum Streik aufgerufen.Durch unsere Tochterunternehmen und Subunternehmer wird ein Grundangebot auf allen Linien angeboten." Diese...

  • Wesel
  • 09.04.18
  •  1
Ratgeber
Gewerkschaften kündigen an: Die Vestische wird am Dienstag zum zweiten Mal bestreikt. Die Busse bleiben im Depot.

Warnstreik: Am Dienstag bleiben die Busse der Vestischen im Depot / Wertstoffhof und Kitas geschlossen

Dorsten. Im Tarifkonflikt hat die Gewerkschaft Verdi wieder zu einem ganztägigen Warnstreik in der Emscher-Lippe-Region aufgerufen. Am Dienstag, 10. April, sollen auch alle Busse der Vestischen jeweils von Betriebsbeginn bis Betriebsende 24 Stunden im Depot bleiben. Der öffentliche Nahverkehr kommt dann im nördlichen Ruhrgebiet größtenteils zum Erliegen, teilt die Vestische mit. Die KundenCenter bleiben ebenfalls geschlossen. Es entfallen aufgrund des Warnstreiks sowohl die Mobilitätsgarantie...

  • Dorsten
  • 09.04.18
Ratgeber
2 Bilder

Warnstreik: Am Dienstag kommender Woche fahren in Marl keine Busse der Vestischen

Am Dienstag kommender Woche bleiben die Busse der Vestischen wieder im Depot Gewerkschaften kündigen an: Vestische wird am Dienstag zum zweiten Mal bestreikt Im Tarifkonflikt hat die Gewerkschaft Verdi wieder zu einem ganztägigen Warnstreik in der Emscher-Lippe-Region aufgerufen. Am Dienstag, 10. April, sollen auch alle Busse der Vestischen jeweils von Betriebsbeginn bis Betriebsende 24 Stunden im Depot bleiben. Der öffentliche Nahverkehr kommt dann im nördlichen Ruhrgebiet größtenteils zum...

  • Marl
  • 04.04.18
Ratgeber
Schon seit vielen Jahren stellt der Seniorenbeirat "Busbegleiter."

Wie funktioniert das eigentlich mit den Buslinien?

Der Seniorenbeirat Arnsberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, in seiner Reihe „Montagswissen“ immer wieder mit außergewöhnlichen Veranstaltungen Dinge anzusprechen, die vielen auf den Nägeln brennen. Am Montag, 12. März, 16.45 Uhr, dreht sich alles um den öffentlichen, innerstädtischen Nahverkehr. Und wo könnte so etwas besser behandelt werden als vor Ort, `live´ in einem Bus auf seiner Fahrt durch die Stadt? Wie funktioniert das eigentlich mit den Buslinien genau? Wie ist das Tarifsystem...

  • Arnsberg
  • 11.03.18
Überregionales
Der rote Doppeldecker fährt auch in diesem Jahr vom Busbahnhof wieder zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Monheim und Baumberg und wieder zurück.

Einsteigen und entdecken

Hohe rote Doppeldeckerbusse, die quer durch die Stadt an den schönsten Sehenswürdigkeiten vorbeifahren, sind bei Ausflügen in große Metropolen ein vertrautes Bild. Das städtische Tourismusmanagement macht dieses Erlebnis jetzt auch wieder in Monheim möglich. Für acht Rundfahrten im Sommer sind ab sofort erhältlich. „Die ersten Fahrten haben wir im August 2015 angeboten. Schon damals war das Interesse enorm“, berichtet Tourismusmanager Markus Kuller. Auch die Tickets für die Fahrten im...

  • Monheim am Rhein
  • 01.03.18
Politik

Wilhelm Neurohr: „Geschäftsführende Bundesminister überschreiten ihre Kompetenzen“

Zur aktuellen Berichterstattung über spektakuläre Regierungsaktivitäten: Geschäftsführende Bundesminister überschreiten ihre Kompetenzen“ Sprachlos nehmen wir als Bürger aktuell die überraschenden Alleingänge und „aktionistischen Schnellschüsse“ einiger Bundesminister aus der momentanen „Übergangsregierung“ zur Kenntnis: Obwohl sie nur noch „geschäftsführend“ amtieren bis zur Bildung einer neuen Koalitionsregierung mit parlamentarischer Mehrheit, haben sie sich offenbar selber dazu...

  • Recklinghausen
  • 16.02.18
  •  1
Kultur

Tulpensonntag, und das Verkehrskaos ist perfekt

Es wieder mal soweit ! Ein Großereignis steht wieder mal vor der Tür. Und damit auch ein Großverkehrskaos ! Jedes Jahr das gleiche. Menden stellt sich als eine "nachgefragter" und "interessanter" Ort in Bezug auf Events dar. Aber schon seit Jahren ist es nicht möglich verkehrstechnisch sich auf diesen Tag vor zu bereiten. Das gilt auch für einige andere immer wiederkehrende Events in Menden. Warum bekommt die Stadt es nicht auf die Reihe alles daran zu setzen den öffentlichen Nahverkehr...

  • Menden (Sauerland)
  • 10.02.18
Überregionales
Die VKU bietet ihre öffentlichen Verkehrsmittel auch zu Weihnachten an, jedoch ist dabei einiges zu beachten. Foto: privat

Mobil auch an Weihnachten: So fährt die VKU an den Feiertagen

Kreis Unna. Bis zum 24. Dezember laufen die Vorbereitungen für „das Fest der Feste“ auf Hochtouren, dann kehrt auch bei der VKU Ruhe ein. Ab dem Nachmittag des Heiligen Abend stehen alle Räder still, und die Busfahrerinnen und Busfahrer warten gespannt aufs Christkind. Wer sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Familienfeier chauffieren lassen will, muss am Heiligen Abend und den Weihnachtstagen deshalb Folgendes beachten: Am Heiligen Abend verkehren alle Busse, Taxi-Busse und...

  • Kamen
  • 19.12.17
Politik
Vergleich Nahverkehrsnetz Bochum und Wattenscheid 1935 mit 2020 (geplant), große Ansicht: http://die-stadtgestalter.de/files/2017/12/strabanetz-1935-2020.jpg
2 Bilder

Nahverkehrsnetz - Rückschritte und Stillstand seit mehr als 6 Jahrzehnten

Leider ist von dem einst dichten Nahverkehrsnetz, das es in Bochum noch bis in die 50er-Jahre gab, nicht mehr viel übrig (Straßenbahnnetz 1949). Nachdem insbesondere in den 60er Jahren das Straßenbahnnetz massiv zurückgebaut wurde, um mehr Platz für den Autoverkehr auf den Straßen zu schaffen, wurde in über 6 Jahrzehnten mit Ausnahme der Anbindung der Ruhr-Universität keine Erweiterung der Linien mehr vorgenommen. Vergleicht man das Netz für Straßenbahnen von 1935 mit dem für 2020 geplanten,...

  • Bochum
  • 02.12.17
  •  2
Politik
Mehr Bus und Bahn zur Entlastung der Straßen ist erforderlich
2 Bilder

Fortschreibung des Nahverkehrsplans der Stadt Essen

GRÜNE: Verwaltungsvorschlag begrüßenswert, aber nicht ausreichend zur Umsetzung unserer Umweltziele Die Stadtverwaltung schlägt dem Essener Rat vor, die Fortschreibung des Nahverkehrsplans der Stadt Essen auf der Basis eines Kontinuitäts-Szenarios mit dem Ziel der Sicherung der bisherigen Qualität des Nahverkehrs in Essen zu beschließen. Dazu erklärt Rolf Fliß, Mitglied der Grünen im EVAG-Aufsichtsrat: „Mit dem Verwaltungsvorschlag zum Nahverkehrsplan werden wir weder die städtischen Ziele...

  • Essen-Nord
  • 30.06.16
  •  1
Politik
Die Stadtverwaltung will die DSW21 mit dem Öffentlichen Personennahverkehr direkt beauftragen.

Direktvergabe für ÖPNV an die DSW21

Der erste Schritt für die Neuordnung des Öffentlichen Nahverkehrs ist nach umfangreichen Vorarbeiten getan: Die Verwaltung schlägt dem Rat der Stadt für die Sitzung im März vor, die DSW21 auf dem Wege einer Direktvergabe erneut zu betrauen. Damit würde der Grundstein für die Fortführung der langjährigen und bewährten Zusammenarbeit mit den Dortmunder Stadtwerken als Nahverkehrsdienstleister in Dortmund gelegt. Seit jeher erbringen die Stadtwerke im Personennahverkehr Lleistungen auf dem...

  • Dortmund-City
  • 01.03.16
Politik

Tagung der Verkehrsexperten in Kamen setzt neue Ziele für Bus- und Bahnverkehr in der Region

"Klimafreundlich unterwegs sein“: Das war das Thema einer Fachtagung in der Kamener Stadthalle mit allen Angeboten rund um Bus und Bahn, Fahrrad, Car-Sharing & Co. Wie vorhandene Angebote im Kreis weiterentwickelt werden können, diskutierten rund 150 Fachleute,  darunter Politiker, Vertreter der Kommunen, der Verkehrsunternehmen und Interessenverbände. Radstationen mit Reparaturservice, ein gut ausgebautes Radwegenetz für Alltags- und Freizeitradler, Kombimöglichkeiten für die Nutzung von Bahn...

  • Kamen
  • 28.05.15
Politik

Bogestra zeigt demonstratives Desinteresse an Seilbahnidee

Vor fast genau 5 Wochen haben die STADTGESTALTER beim Vorstand der Bogestra angefragt, ob dort Interesse bestünde, mehr über die Seilbahnidee zu erfahren. Entsprechend wurde der Bogestra angeboten die Idee wie zuvor schon anderen (EGR, IHK, BochumMarketing, Werbegemeinschaften der Innenstadt, Ruhrpark, RUB, MIT und weitere) ebenfalls vorzustellen. Leider hat die Bogestra jede Antwort verweigert. Auf eine telefonische Nachfrage nach 3 Wochen reagierte der Pressesprecher ungehalten. Auf eine...

  • Bochum
  • 19.03.15
  •  9
  •  4
Politik

Die Zukunft der Stadt Oberhausen!

Wenn ich mir die seit Wochen stattfindenden Scharmützel aller politischen Parteien und politisch interessierten Menschen anschaue und lese, dann fühle ich mich erinnert an eine ca. 25 Jahre zurückliegende Zeit. Damals gab es erste Überlegungen und Planungen ein Einkaufszentrum auf brachliegendem Gelände der früheren Schwerindustrie zu errichten. Ich erinnere mich auch an die überwiegend kritischen Stimmen. Hätte es damals nicht einen mutigen Politiker namens Drescher gegeben, wäre ein...

  • Oberhausen
  • 02.03.15
  •  2
Politik
Einschränkungen nicht hnnehmbar: der öffentliche Nahverkehr in Essen braucht  mehr Geld und investitionen, um leistungsfähig zu bleiben, statt weiterer Einsparungen

Soll die EVAG kaputt gespart werden?

Die Zukunft der EVAG und eine erste Bewertung des Koalitonsvertrages von CDU und SPD sind Thema der Grünen im Stadtbezirk II. Insbesondere zur Zukunft des ÖPNV in unseren Stadtteilen. Falls die Drohungen des Stadtkämmerers Klieve wahr werden, ausgerechnet bei der EVAG weitere hohe Zuschusskürzungen durchzusetzen, könnten viele Fortschritte der Vergangenheit wieder zunichte gemacht werden. Schrumpfende Fahrpläne würden der Stadt enorm Schaden und verdienen Gegenwehr. Neben diesen...

  • Essen-Süd
  • 03.12.14
  • 1
  • 2