Amtsgericht Hattingen

Beiträge zum Thema Amtsgericht Hattingen

Blaulicht

Aus dem Hattinger Amtsgericht
Ein Geständnis reichte nicht - Freispruch für 2 Angeklagte

Zwei wegen Betruges angeklagte Autofahrer wurden heute vom Strafrichter freigesprochen. Ihnen war nicht nachzuweisen, betrügerische Handlungen zum Nachteil einer Autoversicherung vorgenommen zu haben. Der Gesamtschaden laut Anklageschrift betrug über 61.000 Euro. Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Der 72 Jahre alte angeklagte Fahrer eines Mercedes-Kleintransporters war Mitte Oktober 2012, also vor fast 8 Jahren, nachts gegen vier im Gewerbegebiet Stefansbecke in Sprockhövel...

  • Hattingen
  • 27.07.20
  •  1
Blaulicht

Aus dem Amtsgericht
Zoff unter „Bergbau-Fans“ – Freispruch für Leiter des Arbeitskreises

Der Leiter eines Sprockhöveler gemeinnützigen Arbeitskreises hatte sich heute vor dem Strafrichter zu verantworten und wurde am Ende der Hauptverhandlung vom Verdacht des Betruges bzw. der Untreue freigesprochen. „Es war eine haarscharfe Entscheidung zwischen Untreue und Freispruch“, sagte Richter Kimmeskamp am Ende der Hauptverhandlung in seiner Urteilsbegründung. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen den Angeklagten aus Sprockhövel bestätigte sich nicht. Von einer Spende in Höhe von...

  • Hattingen
  • 08.06.20
Blaulicht

Freispruch für städtischen Mitarbeiter – Ermittlungspanne oder Falschbeschuldigung

Eine Hattingerin hatte der Polizei Mitte Mai 2019 angezeigt, in der Südstadt von einem unbekannten Mann, der sich als Mitarbeiter des Hattinger Ordnungsamtes ausgab, wegen eines Parkverstoßes zu einer Barzahlung von 40 Euro aufgefordert worden zu sein. Sie hatte sich ein Autokennzeichen gemerkt und Anzeige erstattet – allerdings gegen den Falschen. „Der war es nicht, der Täter sah ganz anders aus“, sagte die Hattingerin, die jetzt vor Gericht als Zeugin aussagte, als Richter Kimmeskamp...

  • Hattingen
  • 03.02.20
Blaulicht

Strafverteidiger überzeugte Strafrichter – Freispruch für den Angeklagten

Ein 25 Jahre alter Hattinger hatte sich heute vor dem Strafrichter zu verantworten. Der Anklagevorwurf der gefährlichen Körperverletzung nach einer Halloween-Feier bestätigte sich am Ende nicht. Er wurde freigesprochen. Es sollte für die vier Beteiligten Ende Oktober 2018 ein unterhaltsamer Halloween-Abend in der Gebläsehalle werden. Es kam jedoch anders, endete mit körperlichen Auseinandersetzungen, mit Panikattacken, Bisswunden, mit einem Knöchelbruch, mit Hämatomen und mit...

  • Hattingen
  • 11.11.19
Blaulicht

en-reporter aus dem Amtsgericht
Hattinger vom Vorwurf der sexuellen Belästigung freigesprochen

Der Vorwurf gegen einen 46-jährigen Hattinger, auf dem letzten Stadtteilfest in Blankenstein eine 19-Jährige unsittlich berührt zu haben, bestätigte sich am Ende der Beweisaufnahme nicht. Er wurde freigesprochen. Das Amtsgericht hatte sieben Zeugen geladen um die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft bewerten zu können. Die 19-Jährige hatte vier Tage nach dem angeblichen sexuellen Übergriff eine Strafanzeige gegen den Angeklagten gestellt. Dieser soll ihr bei der Verabschiedung am Ende des...

  • Hattingen
  • 04.11.19
Blaulicht
Sitzordnung im Großen Sitzungssaal des Amtsgerichtes

en-reporter
Seniorin zeigt Sohn wegen räuberischer Erpressung an

Nach der Anzeige einer 81-jährigen erhob die Staatsanwaltschaft gegen deren 62-jährigen Sohn Anklage wegen räuberischer Erpressung. Dem Hattinger Schöffengericht reichten aber am Ende der Beweisaufnahme die Fakten zur Verurteilung nicht aus. Daher gab es einen „haarscharfen Freispruch“ für den Sohn der Seniorin. Die Lebensführung des vorbestraften Angeklagten kann man nach den Erkenntnissen in der Hauptverhandlung als „speziell“ bezeichnen. Das Haus, in dem er Wohnrecht besitzt, soll...

  • Hattingen
  • 29.09.19
Blaulicht

en-reporter
Liebe, Schläge, Tränen und die Scharia – Der Montagmorgen im Amtsgericht

Ein 25jähriger, in Hattingen lebender Syrer, hatte sich heute wegen Körperverletzung und Bedrohung seiner Ehefrau vor dem Strafrichter zu verantworten. Nach einer emotionalen Gerichtsverhandlung wurde er nach 90 Minuten nach dem Grundsatz: Im Zweifel für den Angeklagten, freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte ihn, seine Ehefrau Ende Mai 2019 mit der Faust in´s Gesicht geschlagen zu haben. Weiterhin soll er gedroht haben, seine Frau mit kochendem Wasser zu übergießen. Aber von...

  • Hattingen
  • 23.09.19
  •  1
Überregionales

Freispruch vom Vorwurf der Unterschlagung

Der Geschäftsführer eines Hattinger Unternehmens wurde heute im Amtsgericht vom Vorwurf der Unterschlagung freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte ihn vorher in der Anklageschrift, große Teile eines Maschinenparks unterschlagen zu haben. Die Hauptverhandlung erinnerte an eine Unterrichtsstunde im Fach Handels-, Gesellschaftsrecht und Bürgerliches Gesetzbuch. Die Firma des Angeklagten war bereits vor 2011 in finanziellen Engpässen. Ein Geschäftsfreund half seit dieser Zeit nach...

  • Hattingen
  • 29.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.