Arktis

Beiträge zum Thema Arktis

LK-Gemeinschaft
6 Bilder

Duisburger ZOO
Arktischer Wolf

Wölfe gab es früher auf der ganzen nördlichen Erdhalbkugel,in Europa, in Asien bis nach Indien und Südchina, in ganz Nordamerika außer im Südosten und sogar in Grönland und auf vielen anderen arktischen Inseln. In Europa wurden Wölfe in vielen Gebieten ausgerottet.

  • Duisburg
  • 04.01.19
  •  5
  •  4
Natur + Garten
12 Bilder

Über den Wolken

Arktis? - Antarktis? Keineswegs. Auch Island oder Grönland wäre falsch. Bei der von mir erstellten Bilderserie handelt es sich um Wolkenformationen, die sich mir auf dem Rückflug von Tallinn (Estland) nach Deutschland darboten.

  • Bedburg-Hau
  • 03.11.17
  •  1
Natur + Garten
Blässgans (l.) und Rothalsgans (r.)

Die Arktis lässt grüßen!

Wenn wir in diesen Tagen das Quietschen ungeölter Schaukeln am Himmel zu hören meinen, sollten wir misstrauisch werden und uns erinnern, was Theodor Storm über diese Jahreszeit zu sagen hatte: „Die Wandergans mit hartem Schrei nur fliegt in Herbstesnacht vorbei.“ Denn es ist wieder soweit. Die ersten arktischen Gänse haben uns nach ihrer Tausende Kilometer weiten Reise aus Sibirien wieder erreicht. Doch diesmal begann alles etwas anders als sonst. Denn schon Mitte September, noch bevor die...

  • Wesel
  • 16.10.17
  •  3
Politik

Gab es einen Atomunfall in der Arktis?

Eigentlich weiß niemand so richtig, was geschah. Laut einer Meldung der Bild-Zeitung trat irgendwo in der Arktis giftiges Jod 131 an die Atmosphäre. Der Verdacht, die Russen hätten einen Atomversuch unternommen, wurde widerlegt. Man hätte seismologische Erschütterungen messen müssen. Das war aber nicht der Fall. Im Nordpolarmeer warten aber eine Reihe Atom-U-Boote auf ihre Verschrottung. Zudem liegen auf dem Grund des polaren Eismeeres gesunkene Atom-U-Boote. So ein U-Boot könnte jetzt undicht...

  • Hattingen
  • 22.02.17
  •  3
Überregionales
9 Bilder

Arktische Impressionen

Faszinierend! Die Gletscher. Die Eisberge. 24 Stunden Sonnenlicht. Die Siedlungen der Inuit. Und, und, und... Die Reise ging bis hinauf nach Thule. Wir waren begeistert von der arktischen Natur, Temperaturen zwischen 2° und 10°.  Ach ja: Wale haben wir auch gesehen. Leider war die Kamera nicht fix genug.

  • Hagen
  • 24.07.15
Natur + Garten
17 Bilder

ICE RIDE 04.10.2014: Fast 200 Menschen radelten durch die Essener Innenstadt

Greenpeace organisierte eine weltweite Fahrraddemo. In über 160 Städten in 32 Ländern traten letzten Samstag Zehntausende für den Schutz der Arktis in die Pedale. In Deutschland waren die Umweltschützer in 31 deutschen Städten unterwegs. Im Ruhrgebiet fand der ICE RIDE in Essen Stadt. Nach einem Rahmenprogramm mit Live-Musik, Infostand und Kinderschminken radelten Teilnehmer aus dem Ruhrgebiet vom Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof eine 10 km lange Strecke bis zur Abschlusskundgebung...

  • Duisburg
  • 05.10.14
  •  2
Ratgeber
10 Bilder

Loro-Park auf Teneriffa - Planet Penguin

September 2014 Blick ins Pinguinarium Auf einem Laufband (gaaaanz langsam) umkreisen die Besucher die verglaste Front des Pinguinariums. So konnten wir Besucher die verschiedenen Pinguin-Arten zu Land und zu Wasser bewundern. In der Anlage binden sich ca. 250 Pinguine (Königspinguine, Eselspinguine, Zügelpinguine und Felsenpinguine...). Das Planet Penguin ist das größte Pinguinarium der Welt. Im Inneren wurde der Lebensraum möglichst naturgetreu nachgebildet. Eine von Wasser umschlossene...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.09.14
  •  1
  •  6
Natur + Garten
Copyright: Greenpeace Mülheim-Oberhausen

Greenpeace Mülheim-Oberhausen informiert im MüGa-Park über die akute Bedrohung der Arktis

Weltkindertag in der MüGa – über 50 Organisationen waren dort am heutigen Sonntag vertreten und haben sich mit interessanten Informationen und Attraktionen an Kinder und Eltern gewandt. Wir von Greenpeace haben an unserem Stand unter dem Motto „Rettet die Arktis“ mit den Kindern Eisbär und Co. gemalt, und die Bilder dann zu Buttons gepresst... … denn uns liegt es zurzeit am Herzen, zum ICE RIDE am 04. Oktober aufzurufen. ICE RIDE – Was ist das und Warum? Klimawandel, Ölbohrungen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.09.14
  •  1
  •  1
Kultur
Das Leben in der Arktis ist gefährdet. Foto: Bernd Römmelt

Schatzkammer des Nordens - Multivisionsshow am 26. März

Von Greenpeace bis zum Weltladen, von den Kirchengemeinden bis zur Volkshochschule - alle Veranstalter sind im Boot, wenn der Naturphotograph Bernd Römmelt am Mittwoch, 26. März, seine große Multivisionsshow unter dem Titel: „Arktis - Schatzkammer des Nordens“ präsentiert. Die Show startet um 19.30 Uhr in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche und ist kostenlos. Die Bewirtung in der Pause übernimmt der Weltladen mit zu zivilen Preisen. Es ist das einmalige Licht, die Weite und Klarheit, die...

  • Waltrop
  • 19.03.14
Politik
5 Bilder

Greenpeace Ruhrgebiet protestiert mit Menschenbanner für Schutz der Arktis

Aktion ist Teil einer weltweiten Kampagne in über 30 Ländern Ruhrgebiet, 20.4.2013 – Aktivisten von Greenpeace Ruhrgebiet protestierten heute in Bochum, Essen, Mülheim und Oberhausen mit einem Menschenbanner für ein Schutzgebiet in der Hohen Arktis. Für die Botschaft „I love Arctic“ (Ich liebe die Arktis) formten die Aktivisten vor dem Bergbaumuseum, auf dem Burgplatz, an der Camera Obscura und auf dem Olga-Gelände unterschiedliche Herzen und wenden sich damit an die Vertreter des...

  • Bochum
  • 21.04.13
  •  1
Politik
Greenpeace-Aktivisten vor dem Bergbaumuseum in Bochum (Foto: Bernd Arnold)
11 Bilder

Greenpeace Ruhrgebiet protestiert mit Menschenbanner für den Schutz der Arktis - Aktion ist Teil einer weltweiten Kampagne in über 30 Ländern

Ruhrgebiet, 20.4.2013 – Aktivisten von Greenpeace Ruhrgebiet protestierten in Bochum, Essen, Mülheim und Oberhausen mit einem Menschenbanner für ein Schutzgebiet in der Hohen Arktis. Für die Botschaft „I love Arctic“ (Ich liebe die Arktis) formten die Aktivisten vor dem Bergbaumuseum, auf dem Burgplatz, an der Camera Obscura und auf dem Olga-Gelände unterschiedliche Herzen und wenden sich damit an die Vertreter des Arktischen Rates. Dieser Protest ist Teil eines weltweiten Aktionstages, der in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.04.13
Natur + Garten
Greenpeace-Aktivisten fordern von Shell, auf Ölbohrungen in der Arktis zu verzichten.
2 Bilder

Greenpeace protestiert gegen Shell-Arktispläne - Bundesweiter Protesttag in 38 Städten

Mülheim/Oberhausen, 23.3.2013 – Heute demonstrierten Greenpeace-Aktivisten in 38 Städten im ganzen Bundesgebiet, darunter auch in Mülheim und Oberhausen vor Shell-Tankstellen. Ziel der Proteste ist, den Ölkonzern davon abzuhalten, in den arktischen Gewässern vor der Küste Alaskas nach Öl zu suchen. „Die Arktis ist ein zu extremer Raum, um dort nach Öl zu bohren. Shell sind in den harten Witterungsbedingungen schon einige Unfälle passiert. Damit hat der Konzern bewiesen, dass es keine...

  • Oberhausen
  • 24.03.13
Politik

Greenpeace Bochum übergibt an der Wittener Str. Shell-Mitarbeitern Bitte um Unterstütunzg

Shells Vorhaben in der Arktis nach Öl zu bohren, wurde von Beginn an von weltweiten Protesten begleitet. Trotz der Proteste und der zahlreichen Bedenken auch von Seiten der Wissenschaft, startete Shell sein Arktisprogramm im Frühjahr des vergangenen Jahres. Doch der erhoffte Erfolg blieb aus. Im Gegenteil: beinahe alles, was der Konzern unternommen hat, ist gescheitert. Neben fehlenden Genehmigungen, widrigen Wetterverhältnissen und gescheiterten Testläufen der Notfallausrüstung kam es auch zu...

  • Bochum
  • 23.03.13
Politik
2 Bilder

Greenpeace Bochum protestiert an der Wittener Str. gegen Shells Arktispläne

Bochum, 23. März 2013 – Greenpeace Bochum protestiert heute an der Shell-Tankstelle an der Wittener Str. in Bochum gegen die Pläne des Ölkonzerns, auch in Zukunft in den arktischen Gewässern vor der Küste Alaskas nach Öl zu bohren. Die Aktion ist Teil eines bundesweiten Protests. „Shell hat mit diversen Unfällen in den letzten Monaten bewiesen, dass es keine sicheren Ölbohrungen in der Arktis geben kann. Der Konzern war nicht in der Lage, die Herausforderungen in dieser Region zu meistern“, so...

  • Bochum
  • 23.03.13
Natur + Garten
24 Bilder

GEWINNSPIEL: Auge in Auge mit den Eisbären (BBC-Dokumentation)

Eisbären gehören zu den größten Bären, ihre Heimat sind die Schneelandschaften und Eiswüsten der Arktis. Die zweiteilige Dokumentation "Die Eisbären - Aug in Aug mit den Eisbären" zeichnet ein eindrucksvolles und persönliches Porträt dieser faszinierenden Raubtiere und zeigt die Anpassungsfähigkeit einer Tierart, die durch den Klimawandel wie kaum eine andere vom Aussterben bedroht ist. Wo sollen die Eisbären leben, wenn die Polkappen weiterhin schmelzen? Mitmachen und Eisbären-DVD...

  • Essen-Süd
  • 12.01.13
  •  17
Natur + Garten
Save the arctic!
3 Bilder

Jugendliche von Greenpeace Dortmund fordern ein Schutzgebiet in der Arktis

Am Samstag, dem 27.10.2012, veranstalten die Jugendlichen von Greenpeace an der Katharinentreppe (gegenüber dem Dortmunder Hauptbahnhof) ein Straßentheater, um erneut ein Zeichen gegen die Bedrohung der Arktis durch Ölbohrungen und industrielle Fischerei zu setzen. An der Aktion werden ca. 25 Jugendliche teilnehmen. Die genaue Route des Straßentheaters: 13:30 Katharinenplatz über Treppe über Kampstr zur Petrikirche über Kampstr zum Platz von Netanya über Kampstr, Betenstr, Ostenhellweg...

  • Dortmund-City
  • 23.10.12
  •  2
Natur + Garten
6 Bilder

Ein kleiner Nachbericht zum Besuch der "Beluga II" im Dortmunder Hafen

Dortmund, 01.09.2012 - Die "Beluga II" legt seit mehreren Wochen in Häfen von verschiedenen Städten Deutschlands an, um dort über die aktuelle Arktis-Kampagne zu informieren. Das Schiff ist zwar das kleinste von Greenpeace und die Region um die es bei ihrer Mission geht, liegt weit weg, aber das Thema stößt trotzdem auf großes Interesse und liegt den Menschen flussauf- und flussabwärts am Herzen. Nun war sie in Dortmund zu Gast und erfreute rund 300 Besucher, darunter auch viele Kinder, die...

  • Dortmund-City
  • 02.09.12
Politik

Bundesweiter Greenpeace-Protest an Shell-Tankstellen

Auch Greenpeace Gruppe Bochum fordert Stopp von Ölbohrungen in der Arktis Bochum, 1.9.2012 – Greenpeace-Aktivisten protestieren heute in Bochum erneut gegen die Pläne von Shell, in diesem Sommer in der Arktis nach Öl zu bohren. Die Umweltschützer verteilen vor den Tankstellen in der Herner Straße und der Wittener Straße Informationsmaterial und bekleben die Zapfsäulen mit „Kein Öl aus der Arktis“-Stickern. Die Aktion in Bochum ist Teil eines bundesweiten Protesttages gegen den...

  • Bochum
  • 02.09.12
Politik
4 Bilder

Greenpeace-Aktivisten aus Bochum übergeben Shell-Mitarbeitern Bitte um Unterstützung

Im Rahmen einer heutigen Protestaktion gegen die Ölbohrungen von Shell in der Arktis haben Aktivisten von Greenpeace Bochum den Mitarbeitern von Bochumer Shell-Tankstellen einen Brief mit einer Bitte um Unterstützung übergeben. Seit Anfang des Jahres demonstriert Greenpeace weltweit gegen die Pläne des Unternehmens Shell, in der Arktis neue Ölbohrungen zu starten. Die Arktis ist eine der letzten unberührten Regionen der Erde. Doch was passiert bei einem Ölunfall in der Arktis? Die Folgen...

  • Bochum
  • 21.07.12
Politik
4 Bilder

Greenpeace verstärkt den Protest gegen Shell

Umweltschützer demonstrieren auf Tankstellen gegen Ölbohrungen in Arktis Bochum, 21.7.2012 – Greenpeace-Aktivisten verstärken den bundesweiten Protest an Shell-Tankstellen gegen die Ölbohrungen des Konzerns in der Arktis. In über 50 Städten bekleben Aktivisten Zapfsäulen und Zapfpistolen mit Protest-Labeln und informieren die Kunden über die Pläne von Shell. Auch in Bochum demonstrieren Mitglieder von Greenpeace heute an den Shell-Tankstellen an der Herner Straße und an der Wittenerstraße...

  • Bochum
  • 21.07.12
Politik
Vor mehreren Shell-Tankstellen....
5 Bilder

Greenpeace protestiert an Shell-Tankstellen - Umweltaktivisten wollen Arktis vor Ölbohrungen des Konzerns schützen

„Shell - Raus aus der Arktis“ – mit dieser Forderung demonstrierten Greenpeace-Aktivisten in Mülheim und Duisburg vor mehreren Shell-Tankstellen gegen die Ölbohrungen der Konzerns in der Arktis. Vor drei Wochen hatte Greenpeace schon in Oberhausen vor einer Shell demonstriert. Autofahrer wurden von Greenpeace-Aktivisten an den Shell-Tankstellen über die Bedrohung der Arktis informiert. Gleichzeitig wurden Unterschriften für den Schutz der Arktis gesammelt (http://www.savethearctic.org/). Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.07.12
Politik
5 Bilder

Greenpeace protestiert gegen Ölbohrungen von Shell in der Arktis

Heute, am Samstag, den 14. Juli 2012 haben Aktivisten von Greenpeace Bochum an zwei Shell-Tankstellen und in der Bochumer Innenstadt gegen die Ölbohrungen von Shell in der Arktis protestiert. Parallel hat Greenpeace Bochumer Bürgerinnen und Bürger zu der Thematik informiert und Unterschriften gesammelt. Die Arktis ist doppelt bedroht „Das Ökosystem der Arktis ist eine der empfindlichsten Regionen auf dieser Welt“, sagt Greenpeace Sprecher Daniel Saar. „Ölunfälle sind dort viel...

  • Bochum
  • 14.07.12
Politik

Greenpeace Bochum protesitert gegen Ölförderung in der Arktis

Unter dem Motto "Gemeinsam für den Schutz der Arktis" riefen am Samstag, den 23.06.2012 circa 2000 Greenpeace-Aktivisten in weltweit 200 Städten die Menschen dazu auf, sich für die Rettung der Arktis stark zu machen. Auch in der Bochumer Innenstadt zwischen Citypoint und Drehscheibe konnten die Bürgerinnen und Bürger am Aktionstag beteiligen. Sie konnten ihre Unterschrift in einer symbolischen, circa 80cm hohen Zeitkapsel platzieren. Die Unterschriften der ersten Million Menschen, die sich...

  • Bochum
  • 24.06.12
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.