Auenlandschaft

Beiträge zum Thema Auenlandschaft

Fotografie
9 Bilder

Auenlandschaft
Rheinaue Walsum

Die Walsumer Rheinaue ist ein idyllisches etwa 500 ha großes Naturschutzgebiet im Norden von Duisburg.Bei einem ausgiebigen Spaziergang durch die Auenlandschaft mit den Feuchtwiesen und Stillgewässern kann man eine artenreiche Tierwelt beobachten. Zurzeit brüten hier 4 Storchenpaare aber auch Schwäne, Gänse und andere Vögel. Bei dem Rundgang wird man von Vogelgezwitscher, etlichen quakenden Fröschen und schnatternden Gänsen... Bearbeiten

  • Duisburg
  • 13.04.20
  • 10
  • 3
Natur + Garten
28 Bilder

Bislicher Insel Xanten
Natur Auenlandschaft Bislicher Insel

Hier auf dem Lokalkompass schreiben einige gute Natur Fotografen, ich zähle mich nicht dazu, aber versuchen kann man es ja mal wenn es die Zeit zulässt. Ich habe mir ein neues Teleobjektiv mit einer Brennweite von 150-600mm zugelegt, und dieses wollte ich einfach mal in der Natur ausprobieren. Nach ein paar Recherchen bin ich auf die Bislicher Insel bei Xanten gestoßen. Dort, direkt am Ufer der Auen wurden drei Aussichtspunkte gebaut, von denen aus man die Tier und Vogelwelt beobachten und...

  • Xanten
  • 03.11.19
  • 16
  • 6
LK-Gemeinschaft
41 Bilder

Wesel / Auenland / Fietsetour / Natur pur !!!
Durch's Weseler Auenland

Weseler Auenland ;-) Ja, es war ein Freitag, nein kein schwarzer Freitag ;-). Das Wetter meinte es wieder gut mit uns , also starteten wir. An der Zitadelle / Preußenmuseum fuhren wir dann los in Richtung Rheinbrücke. Überquerten sie und fuhren dahinter gleich links ab in Richtung Büderich Rheinberg Orsoy. Da wurde dann eine Rast eingelegt, beim Mütterlein wurde dann erst eine Mahlzeit eingenommen und gestärkt fuhren wir zum Fähranleger. Mit der Fähre über den Rhein nach Walsum. Weiter...

  • Wesel
  • 12.09.19
  • 13
  • 8
Natur + Garten
13 Bilder

Steverauen bei Olfen:
Bilder von einer Floßfahrt auf der Stever

Die Steveraue Olfen ist eine renaturierte Auenlandschaft und ein Naherholungsgebiet im Norden von Olfen in Nordrhein-Westfalen im Kreis Coesfeld. Das Gebiet der Steveraue zieht sich linksseitig der Stever von der Alten Fahrt des Dortmund-Ems-Kanals im Osten bis zur Kökelsumer Straße mit der Füchtelner Mühle im Westen hin. Die Bebauung von Olfen ist die Südgrenze des Gebietes. Bis zum Umbau wurde die Fläche bis ans Flussufer intensiv landwirtschaftlich genutzt. Den Nutzern wurde im Rahmen...

  • Gelsenkirchen
  • 09.07.19
  • 2
  • 1
Natur + Garten
Karola Geiß-Nettelhöfel, Direktorin des Regionalverbandes Ruhr begrüßte Gäste wie den Abteilungsleiter Hubert Kaiser vom NRW-Umweltministerium, Landrat Dr. Ansgar Müller, die Bürgermeister Ulrike Westkamp und Thomas Görtz sowie Thomas Kämmerling und Dirk Janzen vom Eigenbetrieb Ruhr Grün im Besucherzentrum.
3 Bilder

Ein Naturschutzgroßprojekt entwickelt sich zu einem Besuchermagneten
Bislicher Insel hat Zukunft

Das NaturForum auf der Bislicher Insel bildet seit nunmehr zehn Jahren eine Top-Adresse mit Blick auf den Natur-und Hochwasserschutz. Zum Zehnjährigen gab es einen Festakt des Regionalverbandes Ruhr in der Scheune. Von Christoph Pries Xanten. Karola Geiß-Nettelhöfer, als Direktorin des Regionalverbandes Ruhr, die Gastgeberin der Geburtstagsveranstaltung begrüßte zahlreiche Gäste, darunter Landrat Dr. Ansgar Müller und die Bürgermeister aus Wesel und Xanten, Ulrike Westkamp und Thomas...

  • Xanten
  • 05.07.19
Natur + Garten
Umgeben vom saftigen Grün blüht der Klatschmohn auf der Bislicher Insel. Ein tolles Fotomotiv.

Fotospaziergänge auf der Bislicher Insel
Freude an Natur und Fotografie

Xanten. Noch bis zum 12. Mai kann im NaturForum Bislicher Insel die Ausstellung „AuenBilder“ mit Naturfotografien aus einer der letzten naturnahen Auenlandschaften des Niederrheins besucht werden. Als Ergänzung finden parallel zu dieser Fotoausstellung regelmäßig Fotospaziergänge auf der Bislicher Insel statt. Die rund vierstündigen Wanderungen eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene in der Naturfotografie. Wanderleiter Christoph Sprave: "Auf einem Streifzug durch das...

  • Xanten
  • 17.04.19
Natur + Garten
"Wie im Spreewald" präsentiert sich gegenwärtig der Wald im Naturschutzgebiet "Alte Körne" zwischen Scharnhorst und Kurl als Auenlandschaft.
5 Bilder

Auenlandschaft im Wald an der "Alten Körne" zwischen Scharnhorst und Kurl

Das kennt man in Dortmund ansonsten nur aus dem immer mal wieder vom Grundwasser gefluteten Brügmanns Hölzchen im Hoesch-Park am Rande des Borsigplatz-Viertels oder vom (extra so angelegten) Sumpfzypressen-Teich im nordöstlichen Teil des Romberg-Parks in Brünninghausen.  "Wie der Spreewald", so Spaziergänger Hartmut Neumann, präsentiere sich gegenwärtig nach den reichlichen Niederschlägen der letzten Wochen und Monate der Wald im Naturschutzgebiet "Alte Körne" zwischen Scharnhorst und Kurl....

  • Dortmund-Nord
  • 04.04.18
Natur + Garten
Zwischen Datteln und Olfen soll eine Auenlandschaft entstehen. Foto: N. Schmitz / pixelio.de

Die Lippe bekommt Auenlandschaft

Der ökologische Umbau der Lippe wird fortgesetzt: Zwischen Datteln und Olfen startet der Lippeverband die Arbeiten für eine Auenlandschaft im Mündungsbereich des Dattelner Mühlenbachs. Mit dem Projekt fällt zugleich der Startschuss für die ökologische Verbesserung des bald abwasserfreien Mühlenbachs. In den kommenden zehn Monaten wird der Bach auf 350 Metern Länge aufgeweitet und gebremst in die Lippe geleitet. Die wird auf auf etwa 200 Metern "entfesselt", indem Steinschüttungen entfernt...

  • Datteln
  • 30.03.18
  • 1
Natur + Garten
Den Geheimnissen einer niederrheinischen Auenlandschaft kann man bei der Exkursion auf die Spur kommen.

Enteckungsreise durch die Wälder, durch die Auen

Xanten. Auen, jene mystischen Landschaften, die mal vom Wasser überflutet und mal durch grüne Weiden und wilde Auwälder gekennzeichnet sind, begleiteten einst alle Flussläufe unserer Heimat. Zahlreiche Tiere und Pflanzen sind auf diesen, sich ständig wandelnden Lebensraum spezialisiert. Für den Hochwasserschutz sind intakte Flussauen unverzichtbar. Auf der Bislicher Insel bei Xanten hat sich eine der letzten naturnahen Auenlandschaften am Niederrhein erhalten. Am Freitag, 2. Juni, startet um...

  • Xanten
  • 30.05.17
  • 1
Natur + Garten
Foto: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft

Auenlandschaft für Läpkes Mühlenbach

Die Bauarbeiten der Emschergenossenschaft zur Renaturierung des Läppkes Mühlenbachs im Bereich des alten Güterbahnhofes an der Stadtgrenze zu Essen-Frintrop laufen auf Hochtouren. Bagger graben den Boden ab, modellieren das zukünftige Flussbett für das lange Zeit verrohrte Gewässer. Allmählich immer sichtbarer erscheint das Profil der neuen Auenlandschaft für den Läppkes Mühlenbach, der nicht mehr gradlinig abfließen, sondern kurvenreich und damit idyllisch naturnah daherkommen wird....

  • Oberhausen
  • 29.07.16
  • 1
Natur + Garten

Exkursion in die Aue

Xanten. Am Samstag, 23. April, bietet der Regionalverband Ruhr von 13 bis 16:30 Uhr am NaturForum und im Naturschutzgebiet Bislicher Insel eine KreativExkursion an. Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführererin Sabine Hauke will die Teilnehmer auf die Besonderheiten dieser einzigartigen Auenlandschaft aufmerksam machen und die bildende Künstlerin Silke Noltenhans unterstützt dabei die Eindrücke mit Stift und Pinsel festzuhalten. Bitte eigenes Zeichenmaterial mitbringen. Die Veranstaltung...

  • Xanten
  • 19.04.16
Natur + Garten
Den Durchblick behalten: Jürgen Klingel (im karierten Hemd) im Gespräch mit Exkursionsteilnehmern (Foto: T. Richter-Arnoldi)
8 Bilder

Renaturierungs-Exkursion an die Ruhr bei Wickede und Arnsberg

Kiesbänke, Totholz und Sinnesstationen: Das sind nur drei von vielen Begriffen, die bei der Exkursion am 27. Juni erläutert wurden. Die Bezirksregierung Düsseldorf hatte interessierte Hattingerinnen und Hattinger eingeladen, sich selbst ein Bild von den bereits renaturierten Abschnitten der Ruhr bei Wickede und Arnsberg zu machen. Rund 20 Personen, sowohl Befürworter der für Hattingen geplanten Maßnahmen als auch Skeptiker, waren der Einladung gefolgt und bestiegen am Rathaus den...

  • Arnsberg-Neheim
  • 01.07.15
  • 17
  • 17
Kultur
Poelvennsee, Vorderansicht
12 Bilder

Naturerlebnis Nettetal am Poelvennsee (Niederrhein)

Gestern unternahm ich bei strahlendem Sonnenschein eine kleine Wanderung durch das romantische Nettetal mit einer einmalig landschaftlichen Schönheit. Mitten im Herzen des grenzüberschreitenden Naturparks Maas-Schwalm-Nette war ich am Poelvennsee (Kreis Viersen) unterwegs, ein kleines wunderbares See-Panorama, durch das die Nette fließt. Wer sich hier auf die Begegnung mit der Natur einlässt, kann sich an deren Einzigartigkeit und Schönheit erfreuen, dort Lebensvorgänge betrachten und...

  • Schermbeck
  • 18.05.15
  • 12
  • 16
Natur + Garten
11 Bilder

Das Auenland ist so nah

Exkursion durch die Urdenbacher Kämpe Nicht nur Neuseeland hat sein Auenland auch Düsseldorf kann damit aufwarten. Die Landeshauptstadt hat sogar eine der letzten nicht eingedeichten Auen am Niederrhein. Hier setzt der Strom regelmäßig seine Gewalt unter Beweis. Wie Mensch und Natur alles im Fluss halten, wird unter dem Titel „AuenBlicke – Auen entwickeln und Auen erleben“ in der Urdenbacher Kämpe professionell dem Interessierten nahe gebracht. Riesige Pfützen auf dem Wanderparkplatz in...

  • Düsseldorf
  • 02.03.15
  • 1
Natur + Garten
7 Bilder

Spaziergang - fast schwarz/weiß

Auch in Lünen hat es am Samstag geschneit. Das bedeutet, dass es nicht nur glatte Straßen gab, sondern auch schöne Momente entlang der Lippe. Farbe allerdings war Mangelware.

  • Lünen
  • 26.01.15
  • 8
  • 12
Natur + Garten
28 Bilder

In den Urdenbacher Kämpen.

Mit ihren 316 Hektar sind die Urdenbacher Kämpe das größte Naturschutzgebiet in Düsseldorf. Diese alte Niederrheinische Kulturlandschaft mit der überregionale Bedeutung hat seit der Aufnahme in das europäische Schutzgebietssystem Natura sogar internationalen Schutz erhalten. Die Landschaft wird durch Baumreihen, Hecken und landwirtschaftlich genutzte Flächen gegliedert. Und diese intakte, nicht eingedeichte Auenlandschaft, wird regelmäßig vom Rheinhochwasser überflutet. Nun läßt sich nach...

  • Düsseldorf
  • 21.10.14
  • 3
  • 2
Natur + Garten
Eine Wasseramsel während einer kleinen Rast auf Totholz, das bei der Renaturierung der Ruhr in den Flusslauf eingesetzt wurde.
3 Bilder

Re(Na)Tour de Ruhr - Wie steht es um die Wasseramseln?

Bei einem Spaziergang an der Ruhr konnte ich heute erstmals in meinem Leben eine Wasseramsel in freier Natur beobachten - und zwar genau in jenem Abschnitt der Ruhr bei Neheim, der vor einigen Jahren renaturiert worden ist. Vom Hochsauerlandkreis bis hin nach Hohenlimburg sind solche Beobachtungen offenbar zwar nicht häufig, aber hin und wieder möglich. Das hat mich natürlich auf die Frage gebracht, ob auch auf Bochumer bzw. Hattinger Stadtgebiet in den letzten Jahren Wasseramseln beobachtet...

  • Arnsberg-Neheim
  • 28.09.14
  • 6
  • 7
Natur + Garten
Ein großer Schafbock beäugt wachsam den Fotografen jenseits des Zaunes, und auch viele andere Schafe lassen ihn nicht aus den Augen.
4 Bilder

Der Tag ist erwacht - Ruhrauen bei Stiepel

Nebelschwaden über den Wiesen, blökende Schafe, rufende Gänse im Flug: Kurz nach Sonnenaufgang sind die Ruhrauen zurzeit ein großartiger Ort, um Kraft zu tanken für einen neuen Tag. Die Schafherde entdeckte ich heute Morgen unweit der Kosterbrücke, etwas abseits von der Brockhauser Straße. Hinter einem mobilen Elektrozaun lagen viele Tiere im Gras, einige standen auch - und eines stand gar davor. Als ich mich näherte, humpelte es weg und entzog sich so der Öffentlichkeit, die es sonst hier...

  • Bochum
  • 13.09.14
  • 3
  • 3
Natur + Garten
Blick von der Isenburg in Richtung Hattingen: Die Buhnen in der Ruhr sollen verschwinden, der Fluss selbst stellenweise auf 90 Meter verbreitert werden.  Foto: Römer
2 Bilder

Der Ruhr geht es ans Bett: Verbreiterung auf 90 Meter

Die gute alte Isenburg. In den vielen Jahrhunderten seit ihrer Zerstörung anno 1225 hat die Ruine auf dem steilen Felssporn oberhalb der Ruhrschleife allerhand gesehen. Mittelfristig wird sie dem ein weiteres Erlebnis hinzufügen können: Geht es nach den Plänen der hierfür zuständigen Bezirksregierung Düsseldorf, dann soll der Bereich an ihrem Fuße – genauer vom Wehr in Hattingen bis zu dem in Dahlhausen – auf einer Strecke von rund sieben Kilometern renaturiert werden. Laut William Wolfgramm,...

  • Hattingen
  • 10.09.14
  • 14
  • 2
Natur + Garten
Renaturierte Flussaue der Ruhr bei Neheim (Foto: Torsten Richter-Arnoldi)
5 Bilder

Renaturierung der Ruhr bei Hattingen

Hier ein kleiner Beitrag zum o.g. Thema, entstanden heute in Neheim, wo die Renaturierung eines Teilabschnittes der Ruhr bereits abgeschlossen ist, und zwei wichtige Nachträge dazu. Ich hoffe, mit diesen Bildern ein wenig verdeutlichen zu können, dass die geplante Maßnahme in Hattingen weder zu einer ökologischen Katastrophe noch zu einer Verringerung touristischer Attraktivität führen muss, wie bereits von einigen Gegnern der für Hattingen geplanten Maßnahmen geunkt wurde. Da meine Fotos nur...

  • Arnsberg-Neheim
  • 11.05.14
  • 8
  • 5
Natur + Garten
Anfang des Naturlehrpfades
24 Bilder

Unterwegs im Naturschutzgebiet Langeloh

Heute nutzte ich noch einmal das schöne Novemberwetter und besuchte das Naturschutzgebiet Langeloh. Das Langelohtal befindet sich im Städtedreieck Herne, Bochum und Castrop-Rauxel. Ein Naturlehrpfad von ca. 5 km führt den Wanderer durch eine Bachaue, Wald ,Wiesen und Ackerland und bietet einen reizvollen Mix von Lebensräumen. Zwischendurch hat man auch einen schönen Blick auf Castrop-Rauxel. Ich hoffe meine Fotos können euch einen kleinen Einblick geben. Viel Spaß beim Betrachten.

  • Castrop-Rauxel
  • 20.11.13
  • 14
  • 14
Überregionales
Hier schauen sich Interessierte im Rahmen einer Ortsbesichtigung den Sommerdeich an. Dieser ist kaum höher als 50 Zentimeter und befindet sich gut 1.000 Meter vom Ruhrbadestrand, Richtung Kettwig auf der Ruhrseite.
9 Bilder

Ruhrauen bedürfen mehr Schutz

Grüne Wiesen, die ruhig vor sich hin fließende Ruhr und eine außergewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt lässt sich direkt vor der Haustür entdecken: In den Saarner Ruhrauen. Die landschaftliche Schönheit mit ihren hochwertigen Biotopen und ihrem, im westlichen Ruhrgebiet, einmaligen Erholungscharakter ist weit über die Grenzen Mülheims bekannt.Viele Nutzen die Saarner Ruhrauen für abendliche Spaziergänge, andere erkunden die Landschaft am Fluss mit dem Rad und wieder andere, lassen es sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.08.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.