Brandopfer

Beiträge zum Thema Brandopfer

Blaulicht
Der Brand in diesem Waldhaus in Velbert-Langenberg forderte ein Todesopfer.

57-Jähriger starb bei Feuer in Waldhaus
Brandopfer identifiziert

Wie wir bereits berichteten, ist bei dem Brand eines Waldhauses an der Finkenstraße in Velbert-Langenberg in der Nacht zu Dienstag (13. Juli 2021) eine zunächst unbekannte Person ums Leben gekommen. Am Freitag, 16. Juli 2021, teilte die Kreispolizeibehörde mit, dass die Identität des Toten ermittelt werden konnte. Laut Obduktionsergebnis handelt es sich bei dem Brandopfer um einen 57 Jahre alten Mann aus der angrenzenden Nachbarschaft, der bereits in der Vergangenheit öfter in dem Waldhaus...

  • Velbert
  • 16.07.21
Blaulicht

Spendengeld für Schwelmer Brandopfer gestohlen
44-Jähriger festgenommen

In einem Supermarkt an der Prinzenstraße wurde am Dienstagnachmittag eine Spendenbox durch einen 44-Jährigen Mann gestohlen. Der Mann, ohne festen Wohnsitz, sah beim Verlassen des Supermarktes die Spendenbox, welche am Ausgang ausgestellt war und nahm diese an sich. Auf dem Parkplatz versuchte eine Mitarbeiterin des Supermarktes, die den Diebstahl beobachtete, den Mann aufzuhalten. Brandopfern in Schwelm Der Mann drohte der Frau mit der soeben geklauten Spendenbox und flüchtete. Im Nahbereich...

  • Schwelm
  • 14.08.19
  • 2
LK-Gemeinschaft
Vera Meinelt und ihr Mann verloren bei dem Brand am 15. Juni ihr Zuhause. Foto: Möhlmeier

Brandopfer Vera Meinelt blickt auf den 15. Juni zurück
"Alles lag in Schutt und Asche"

"Ich war arbeiten. Dann erfuhr ich durch meinen Mann, dass das Haus brennt", blickt Vera Meinelt auf den 15. Juni zurück. Bei dem Dachstuhl-Brand eines Doppelhauses an der Heinestraße/Ecke Ruprechtstraße in Ickern verloren drei Familien ihr Zuhause (der Stadtanzeiger berichtete). So auch das Ehepaar Meinelt. "Ich arbeite in der Beatmungspflege und konnte dort nicht weg. Also versuchte ich, die Emotionen zu deckeln und mich auf die Arbeit zu konzentrieren. Zwischendurch bekam ich immer wieder...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.06.19
  • 1
  • 1
Blaulicht
Aus ihrer Wohnung schlugen die Flammen.
7 Bilder

Nach Wohnungsbrand konnte Marion V. zum Glück ihr Leben retten
Mieterin verlor all ihr Hab und Gut in den Flammen

Marion V. (51) ist verzweifelt. Nach einem Wohnungsbrand in der Nacht von Montag auf Dienstag (18.12.2018) hat die gebürtige Bergkamenerin ihr ganzes Hab und Gut verloren. Ihre Leverkusener Wohnung ist völlig ausgebrannt. Das Mehrfamilienhaus, in dem sie mit ihrer Hündin im ersten Stock lebte, ist auf unbestimmte Zeit unbewohnbar. "Ich konnte nur mein nacktes Leben retten. Meine Sachen, Papiere, Möbel und all meine Erinnerungen sind in dieser Nacht in Rauch und Asche aufgegangen." Nur ihrem...

  • Kamen
  • 21.12.18
  • 1
  • 1
Überregionales
Symbolfoto


FARBFOTO !!!

Tobias,rechts und Nikolei.

Brandkatastrophe in Duisburg-Meiderich - 2 Tote - kein Brandbeschleuniger gefunden

Update Dienstag, 16.30 Uhr: Die Ermittlungskommission der Polizei arbeitet mit Hochdruck an der Aufklärung. Der von der Staatsanwaltschaft beauftragte Sachverständige war heute erneut mit den Beamten der Kriminalpolizei zur Spurensuche am Brandort. Nach derzeitigem Ermittlungstand ist das Feuer innerhalb des Hauses ausgebrochen. Es sind keine Spuren eines Brandbeschleunigers gefunden worden. Ein technischer Defekt kann ausgeschlossen werden. Ob eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung...

  • Duisburg
  • 04.09.17
Überregionales
Einige Bewohner und die "Spendenkonto-Initiatoren" vor dem Brandhaus (v.l.): Peter König, Helmut Becker, Sarah Babilas, Cindy Becker, Ulrike Pauß, Stefanie Babilas und Karin Becker. Foto: Thiele

"Wir leben!"

"Wir haben gar nichts mehr. Es ist alles weg. Aber das Wichtigste ist: Wir leben! Alles andere kann man ersetzen", sagt Peter König (62). Er ist einer der Bewohner des Sechsfamilienhauses an der Kirchstraße, in dem am Morgen des 26. Juli in einer Erdgeschosswohnung ein Feuer ausbrach, das schnell auf die anderen Etagen übergriff. Die Rettung erfolgte buchstäblich in letzter Sekunde. Und die Erinnerungen sind noch längst nicht verblasst. "Wir haben ganz oben gewohnt. Ein Feuerwehrmann ohne...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.10.16
Überregionales

Zwei Tote nach Scheunenbrand in Kevelaer

Folgenschwerer Brand in Kevelaer: Am Freitagmittag (12. September 2014) erlag ein 45-jähriger Mann seinen schweren Brandverletzungen, die er sich am Donnerstag bei einem Brand eines unbewohnten Gehöfts an der Straße Vorst zugezogen hatte. Auf Grund der Ermittlungen eines Brandsachverständigen und der Brandursachenermittler der Kripo Kalkar wurde festgestellt, dass das Feuer im Bereich der Schlafstätte eines der beiden verstorbenen Männer ausbrach. Brandursächlich dürfte der fahrlässige Umgang...

  • Kleve
  • 12.09.14
Überregionales
Um 3.26 Uhr erreichte die Feuerwehr der Notruf. Bei dem Feuer an der Bruchstraße kam ein 50 Jähriger ums Leben.
2 Bilder

50-Jähriger stirbt nach Brand

Ein Wohnungsbrand in Winkhausen forderte heute Morgen ein Todesopfer. Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Thorsten Drewes kam ein 50-jähriger Mann in einer Wohnung an der Bruchstraße ums Leben. Nach der Alarmierung der Feuerwehr um 3.26 Uhr, waren die ersten Einsatzkräfte bereits fünf Minuten später an der Einsatzstelle. Mehrere Anrufer hatten die Feuerwehr informiert. Flammen und dichter Rauch drangen beim Eintreffen der Rettungszüge aus den Fenstern der Wohnung in der zweiten Etage, die mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.09.14
Überregionales
Dankbar für die zahlreichen Kleiderspenden sind Melissa Dornebusch, Daniel sowie Saskia Böing (v.l.n.r.)

Danke Kleve! Die erste Hilfsaktion für die Brandopfer war ein großer Erfolg

"Mit soviel Hilfsbereitschaft habe ich nicht gerechnet." Zahlreiche Klever haben heute (20.07.2014) den Weg zu Daniel Böing gefunden, um Kleidung für die Brandopfer von Kellen zu spenden. Der Koordinator der Hilfsaktion hat sie inzwischen dem Sohn der betroffenen Familie übergeben. "Auch er war überwältigt. Es wurden nur hochwertige Kleidungsstücke, teilweise noch neu verpackt, sowie Gutscheine von Bekleidungsgeschäften abgegeben", freut sich Böing über die positive Resonanz. Unterstützt wurde...

  • Kleve
  • 20.07.14
  • 1
Überregionales
Daniel Böing

Blaulicht Report Kleve: Dieser Mann organisiert die Hilfsaktion für die Kellener Brandopfer

„Ich habe ein Helfersyndrom“, sagt Daniel Böing. Seit Tagen verbringt er jede freie Minute damit, die Hilfsaktion für die Kellener Brandopfer zu organisieren. Die Hilfswelle hat der 30-jährige Klever auf Facebook gestartet, wo er die Gruppe „Blaulicht Report Kleve“ betreibt. Erst im Oktober 2013 gegründet, hat er schon knapp 8.000 User. „Der Blaulicht Report ist mein großes Hobby“, erzählt Böing. Auch bei dem großen Brand in Kellen war er Dienstag vor Ort, hat Fotos gemacht sowie einen kleinen...

  • Kleve
  • 20.07.14
  • 2
Ratgeber
Bei einem Wohnungsbrand in Langendreer verstarben der 59-jährige Bewohner sowie sein Mischlingshund.
4 Bilder

Brand in Doppelhaushälfte in Langendreer - Bewohner (59) leider verstorben

In den frühen Morgenstunden des heutigen 30. Mai kam im Bochumer Stadtteil Langendreer zu einem Brand, bei dem ein Bewohner (59) und dessen Hund leider verstorben sind. Anwohner hatten das Feuer in der an der Straße "Am Hohen Brink" gelegenen Doppelhaushälfte gegen 4:45 Uhr bemerkt. Sie informierten sofort die Rettungskräfte und versuchten, das Feuer selbst zu löschen. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das Erdgeschoss in voller Ausdehnung. Das komplette Gebäude war so stark verraucht, dass...

  • Bochum
  • 30.05.14
Überregionales

Ein Toter in Bredeney

74-jähriger Mann verstirbt nach Wohnungsbrand - Brandopfer wurde heute geborgen Nach dem Brand eines freistehenden Hauses gestern Nachmittag in Bredeney konnte heute Morgen ein Anwohner (74) aus den Trümmern des Hauses tot geborgen werden. Die Kriminalpolizei setzte am heutigen Vormittag die Ermittlungen am Brandort, gemeinsam mit einem Brandsachverständigen fort. Obwohl gestern bereits der Fundort des Leichnams lokalisiert wurde, konnte er auf Grund der Einsturzgefährdung des Gebäudes erst...

  • Essen-West
  • 23.03.14
Überregionales
Hans-Peter Anstatt (Zweiter von links) organisiert vom Rathaus aus die Hilfe für Edeltraud Niggemann sowie für Christian und Eleonore Zirkel. Ganz rechts deutet Oliver Niggemann mit seiner immer noch von der Brandnacht verletzten Hand auf das Haus in der Kreuzberger Straße, auf dem die Notbedachung aus Folie in der Sonne glänzt.
2 Bilder

Welle der Hilfsbereitschaft nach dem Feuer: Brandopfer bedanken sich

Die Brandopfer vom zweiten Weihnachtfeiertag bedanken sich bei ihren Helfern. Die Stadt koordiniert die Welle der Hilfsbereitschaft aus den Reihen der Monheimer Bürger. Den zweiten Weihnachtsfeiertag werden Edeltraud Niggemann (72) und ihr Sohn Oliver (46) wohl nie vergessen. Gegen 21 Uhr stand an diesem Abend plötzlich ihr Haus an der Kreuzberger Straße 16 in Flammen. Auch auf das Haus von Nachbarin Eleonore Zirkel, die dort am Abend zuvor noch ihren 80. Geburtstag gefeiert hatte, griffen die...

  • Monheim am Rhein
  • 23.01.14
Überregionales

Wohnungsbrand in Kupferdreh: Seniorin verstorben

Die bei einem Wohnungsbrand am Sonntagmorgen, 31.März, gegen 6.50 Uhr am Kupferdreher Reulsbergweg schwerstverletzte Seniorin ist wenige Stunden später in einer Bochumer Spezialklinik verstorben. Wie die Essener Feuerwehr berichtet, mussten am Ostersonntag mehrere Personen aus dem Mehrfamilienhaus gerettet werden. Einen zweijährigen Jungen, seine 33-jährige Mutter und einen 32-jährigen Mann rettete die Feuerwehr über eine Drehleiter aus der 2. Etage. Während Mutter und Kind später das...

  • Essen-Ruhr
  • 02.04.13
Überregionales

Wohnungsbrand: Toter in Altendorf

Aufmerksame Jogger bemerkten am Sonntag, 24. März, Brandrauch aus einem freistehenden Einfamilienhaus an der Grieperstraße in Altendorf und alarmierten die Feuerwehr. Die ersten eintreffenden Einsatzkräfte fanden um 8.30 Uhr den 78-jährigen Hausbewohner leblos in seiner Wohnung. Es brannten Einrichtungsgegenstände im Wohnzimmer. Die anwesende Notärztin konnte nur noch den Tod des Hausbewohners feststellen. Im Gebäude waren keine Rauchmelder installiert. Der Brand wurde gelöscht und die...

  • Essen-West
  • 25.03.13
Überregionales
Die Bürger Kamp-Lintforts, vor allem auch die Anwohner, sind immer noch geschockt.
4 Bilder

Brandanschlag: 50-Jähriger kommt ums Leben

Eine 15-köpfige Mordkommission aus Duisburg ermittelt in Kamp-Lintfort. In der Nacht zum Freitag, 21. Oktober, geriet um 0.40 Uhr die Erdgeschosswohnung eines Hauses auf der Rundstraße im Gestfeld-Center in Brand. Nachdem die alarmierte Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte, fand sie im rückwärtigen Teil der Wohnung den Leichnam des 50-jährigen Bewohners, der an den Rauchgasen verstarb. Andere Hausbewohner blieben unverletzt - das Ordnungsamt kümmerte sich um ihre Unterbringung. Das Feuer war...

  • Moers
  • 24.10.11
  • 3
Ratgeber

Ein Glücksrad für die Brandopfer

Innerhalb von 20 Minuten vernichtete ein Großbrand - die Ursache ist nicht feststellbar - die komplette Einrichtung von zwei Familien an der Frohnhauser Straße 317. Nach dem Spendenaufruf im STADTSPIEGEL konnte der Familie Hüsgen dank der Bürger schnell geholfen werden. Hilflos ist jetzt aber noch die Familie Ikhlawi, zumal augenblicklich ihr Lebensglück, ein Mädchen, auf die Welt kommt. Spontan beschloss Hörgeräte Kind: Wir helfen. Mit einem Glückrad. Stephan Dahlhoff, Filialleiter, zur...

  • Essen-West
  • 05.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.