Corona-Soforthilfe

Beiträge zum Thema Corona-Soforthilfe

Blaulicht

Hattingen
Angeklagter muss 9.000 Euro Corona-Hilfen zurückzahlen

Ein Hattinger Geschäftsmann hatte sich heute wegen Subventionsbetrug vor dem Strafrichter zu verantworten. Am Ende der Hauptverhandlung wurde das Verfahren mit der Auflage eingestellt, dass der Angeklagte die erhaltene Corona-Soforthilfe von 9.000 Euro in sechs Monatsraten zurückzahlen muss. „Das Verschulden liegt am unteren Rand“, sagte Richter Kimmeskamp nach seinem Entschluss, dass Verfahren gegen Auflage einzustellen. Der Hattinger hatte Corona-Soforthilfen beantragt und 9.000 Euro für...

  • Hattingen
  • 07.06.21
Blaulicht

Corona-Soforthilfen
Mehr als 25.000 Verdachtsfälle wegen Betrugs

Einem Medienbericht zufolge gibt es bundesweit mehr Verdachtsfälle wegen Betrugs bei den Corona-Soforthilfen als bisher angenommen. Den 16 Landeskriminalämtern sowie der beim Zoll angesiedelten Financial Intelligence Unit lägen derzeit rund 25.400 konkrete Verdachtsfälle vor, berichtete die "Welt am Sonntag". Demnach hätten sich Betrüger nach derzeitigem Ermittlungsstand auf Basis falscher Angaben Hilfen in "signifikanter dreistelliger Millionenhöhe" erschlichen. Mehr als ein Viertel der...

  • Bochum
  • 14.02.21
  • 5
Natur + Garten
Im Rahmen der Corona-Soforthilfe übernimmt das Land NRW für Fassaden- oder Dachbegrünung bis zu 50 Prozent der anfallenden Kosten. Interessenten müssen zuvor aber Kontakt mit der Stadt Gladbeck aufnehmen.

Fördergelder für Fassaden- und Dachbegrünung möglich
Landesgelder für mehr Grün in Gladbeck

Hat die Corona-Pandemie vielleicht doch was Positives? Das Land Nordrhein-Westfalen jedenfalls stellt im Rahmen der Corona-Soforthilfe über die Kommunen Fördergelder für private Klimaanpassungsmaßnahmen wie Dach- und Fassadenbegrünungen bereit. Die Stadt Gladbeck begrüßt dies und möchte entsprechende Förderungen zur Weiterleitung an Gladbecker Bürger beantragen. Die Förderhöhe beträgt immerhin 50 Prozent  der Gesamtkosten, wobei die Maßnahmen allerdings bis März 2022 abgeschlossen sein müssen....

  • Gladbeck
  • 30.12.20
Politik

1.516 Anträge – 1.043 Bewilligungen – 459 Anträge abgelehnt
Die ausgezahlten Soforthilfen liegen bei 4,06 Mio. Euro

Kreis Kleve. Aktuell liegen dem Kreis Kleve für das Corona-Soforthilfeprogramm insgesamt 1.516 Anträge aus allen 16 Kommunen im Kreisgebiet vor. Aufgrund der bislang 1.043 bewilligten Anträge wurden Finanzmittel aus dem Corona-Programm des Kreises Kleve mit einem Gesamtvolumen von 4.055.514,04 Euro wie folgt an Unternehmerinnen und Unternehmer in den Kommunen überwiesen: Bedburg-Hau: 107.765 Euro (28 bewilligte Anträge), Emmerich am Rhein: 432.382 Euro (104), Geldern: 544.887 Euro (138), Goch:...

  • Kleve
  • 21.08.20
Wirtschaft

Corona-Hilfe des Kreises Kleve
1.034 Unternehmer wurden bislang unterstützt

Kreis Kleve. Aktuell liegen dem Kreis Kleve für das Corona-Soforthilfeprogramm insgesamt 1.497 Anträge aus allen 16 Kommunen im Kreisgebiet vor. Aufgrund der bislang 1.034 bewilligten Anträge wurden Finanzmittel aus dem Corona-Programm des Kreises Kleve mit einem Gesamtvolumen von 4.020.449,04 Euro wie folgt an Unternehmerinnen und Unternehmer in den Kommunen überwiesen: Bedburg-Hau: 104.765 Euro (27 bewilligte Anträge), Emmerich am Rhein: 432.382 Euro (104), Geldern: 539.837 Euro (137), Goch:...

  • Kleve
  • 28.07.20
Politik
Der Dortmunder IHK-Hauptgeschäftsführer Schreiber begrüßt, dass ein Teil der NRW Soforthilfen für März und April von Freiberuflern und  Solo-Selbständigen auch zum Lebensunterhalt eingesetzt werden können.

IHK zu Dortmund begrüßt neue Pauschale von 2000 Euro als Zuschuss für Lebenshaltungskosten
Klarheit für Freiberufler und Solo-Selbständige

Solo-Selbstständige, Freiberufler und im Unternehmen tätige Inhaber von Einzelunternehmen und Personengesellschaften dürfen einmalig einen pauschalen Betrag für die Monate März und April von insgesamt 2.000 Euro für Lebenshaltungskosten oder einen (fiktiven) Unternehmerlohn ansetzen. Das hat NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart gestern verkündet und es gilt für bereits bewilligte Anträge. Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund,...

  • Dortmund-City
  • 14.05.20
Wirtschaft
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.