Disko

Beiträge zum Thema Disko

Kultur
Seit langem unmöglich: eine Party im FZW.

Dortmunder Clubfonds für die Ausgeh- und Nightlife-Szene: Nacht-Kultur in der Krise stärken
Wirtschaftsförderung unterstützt Veranstalter

Musik und Konzerte sind wichtig, die Clubs geben einer Stadt ihr Gesicht: seit März wird in Dortmund pandemiebedingt nicht mehr öffentlich getanzt. Gefördert werden jetzt Veranstaltungen und Projekte, die den Unternehmen der  "Nightlife-Szene" helfen, wieder in wirtschaftliches Fahrwasser zu kommen. Anträge können ab sofort gestellt werden. Eine lebendige Nachtkultur sei Teil des urbanen Erlebnisses. Ob Clubs, Live-Entertainment, Szenegastronomie, Kultureinrichtungen –  alle seien Bausteine der...

  • Dortmund-City
  • 15.02.21
Politik
Das waren Zeiten, als im FZW noch getanzt werden konnte. Corona macht Clubs, Konzerthallen, der Gastronomie sowie der Freizeit- und Eventbranche schwer zu schaffen. Sie will die Stadt mit einer neuen Strategie direkt fördern. Dazu plant die Wirtschaftsförderung gezielte Beratungs- sowie Unterstützungsangebote, für die der Rat im Oktober grünes Licht geben kann. Hierzu zählt ein Nightlife-Beauftragter, die Aussetzung der Vergnügungssteuer für Tanzveranstaltungen für die nächsten fünf Jahre und die Einrichtung einer Gastronomie-Akademie.
2 Bilder

Dortmund will Nachtleben retten: 5 Jahresplan mit 15 Mio. Euro für die Wirtschaft geplant
Vorschlag: Club-Fonds und Nightlife-Beauftrager

Ein 5 Jahresplan, um der Wirtschaft aus der Corona-Krise zu helfen und ein 3-Jahresplan für die City werde dem neuen Rat im Oktober vorgelegt. Um weitere Mittel von Bund und Land zu sichern, aber auch um Innovationen anzuschieben, in Zeiten, wo Unternehmen und Mitarbeiter mit Existenzsorgen und Kurzarbeit zurechtkommen müssen, wolle die Stadt 15 Mio. Euro investieren. Multimodal und anwendungsorientiert nennt Oberbürgermeister Ullrich Sierau die Grundzüge der neuen Wirtschaftsförderung. Die...

  • Dortmund-City
  • 20.08.20
Kultur
Der Florian im Westfalenpark und auch die Messe und die Westfalenhallen leuchteten in der "Night of Lights" als durch die Corona-Krise gefährdete Orte rot auf.
5 Bilder

"Night of Lights" als flammender Appell der Dortmunder Veranstalter in Existenznot
Leuchtender Hilferuf

 "Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht!", riefen nachts bundesweit 8365 Firmen um Hilfe. Denn innerhalb kürzester Zeit fühlen sich tausende Unternehmer durch die Auflagen im Zuge der Corona-Krise an den Abgrund gedrängt. Sie schlossen sich zusammen und beleuchteten in der "Night of Lights" bundesweit 9136 Gebäude rot, knapp 30 davon in Dortmund. Von der Partyband über den Club Oma Doris bis zur Messe Westfalenhallen, sie alle zählen zu einem riesigen...

  • Dortmund-City
  • 25.06.20
Politik
Clubs, wie das FZW, Bars, Kneipen, Fitnessstudios und viele Geschäfte in Dortmund sind geschlossen. Die Stadt kündigte gestern auf einer Pressekonferenz an, Kontrollen durchzuführen.
2 Bilder

Wer in Coronavirus-Zeiten trotzdem Geschäft, Club oder Kneipe öffnet, wird in Dortmund sanktioniert
Stadt kündigt Kontrollen an

Vor Ermessensschranken machen Viren nicht halt, meint Norbert Dahmen, der Dortmunder Rechtsdezernent, warum die Stadt die Erlasse des Landes als Allgemeinverfügungen vor Ort umsetzt und auch streng kontrollieren will. "Wir greifen in das Grundrecht jedes Einzelnen ein und schränken das Leben in Dortmund ein. Alles rund um Freizeit ist geschlossen, das betrifft Kinos, Bäder, Kneipen", zählt Dahmen im Rathaus auf und wartet stündlich auf neue Anweisungen. "Unser Ziel ist es, den Erlass des Landes...

  • Dortmund-City
  • 18.03.20
LK-Gemeinschaft
Musik zum Tanzen gibt es sowohl in der großen Halle für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren als auch in der kleinen Disko.
2 Bilder

Tanzparty für die ganze Familie

Familienevent für das Wochenende gesucht? Kinder und Eltern können zusammen mit Elsa, Anna und Olaf in der Disko tanzen. "ClubKids", eine Familiendisko, freut sich darauf, Kinder und Eltern amSonntag, 9. Februar, von 13 bis 19 Uhr in der Lindenbrauerei in Unna zu begrüßen. Die Eiskönigin Elsa und ihre Schwester Anna haben selbstverständlich wieder ihre Freunde, den Schneemann Olaf und den lieben Dino, mit dabei. Von 14 bis 16 Uhr haben die kleinen Diskofans die Möglichkeit, sich kostenlos...

  • Unna
  • 03.02.20
Politik
Zum Weltkindertag laden (v.l.:) Dezernentin Daniela Schneckenburger, Daniel Kolb vom Jugendamt, Sebastian Junker von der Sparkasse und Jugendamtsleiterin Anette Frenzke-Kulbach ein.

Großes Familienfest am Samstag auf dem Friedensplatz
Weltkindertag mitfeiern

Dortmund feiert den Weltkindertag am Samstag, 14. September, auf dem Friedensplatz mit einem großen Kinder- und Familienfest. Unter dem Motto „Na klar! Wir Kinder haben Rechte“ warten von 11 bis 16 Uhr rund 30 Mitmach-Stände und vier Stunden Bühnenprogramm sowie ein tierischer Stargast auf Besucher: Ab 15 Uhr unterhält die Band Bummelkasten und zum Ausklang bis 19 Uhr heißt es Eintritt frei zur Familiendisco mit dem Elefanten. Auch die Maus aus der „Sendung mit der Maus“ lässt sich gern mit...

  • Dortmund-City
  • 13.09.19
  • 1
Kultur
Im Eingangsbereich zur Disko wird es eng - Stammgäste und Eindringlinge tummeln sich. Wird es gut gehen?
2 Bilder

Stücke 2019
"Rhythmus alleine reicht nicht" - Höll fiel in der Zuschauerreaktion durch

Wolfram Höll ist ein alter Bekannter bei den Zuschauern des Mülheimer Dramatikerpreises. "Disko" ist bereits das vierte Stück, mit dem er nominiert wurde. 2014 und 2016 konnte Höll den mit 15.000 Euro dotierten Preis  gewinnen. Entsprechend groß waren die Erwartungen der Zuschauer am Mittwoch und Donnerstag bei den ausverkauften Aufführungen. Und sehr viele waren enttäuscht. Von Andrea Rosenthal  Wolfram Höll greift in "Disko" ein aktuelles Thema auf: Flüchtlingsströme und Abschottungsversuche....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.05.19
  • 1
Reisen + Entdecken
3 Bilder

Auf eine Zeitreise mit Kulthits und TV-Moderator Mola Adebisi
90er Total feiert erstmalig in Essen

Am Samstag, den 23. Februar, verwandelt sich das Casino Zeche Zollverein in eine Zeitmaschine und versetzt seine Besucher in der Zeit von 22.00 – 05.00 Uhr zurück in die 90er-Jahre. ESSEN. Die 90er-Jahre sind eines der beliebtesten Jahrzehnte überhaupt. Seit geraumer Zeit gibt es zahlreiche 90er-Festivals die durch ganz Deutschland touren. So auch in Essen, denn in zwei Wochen macht die Partyreihe „90er Total“ hier halt. Die Partyreihe „90er Total“ sorgte im vergangenen Jahr mit einem...

  • Essen
  • 19.02.19
  • 1
Überregionales

Raub auf dem Johanniskirchplatz

Am heutigen Freitag, 17. August, kam es zu einem Raub in der Innenstadt. Was geschah: Nach einem Diskobesuch hielten sich gegen 1 Uhr ein 17- und ein 18-Jähriger auf dem Johanniskirchplatz auf. Dort übergaben sie sich gegenseitig ein Handy (Samsung S6). Zur gleichen Zeit näherten sich zwei unbekannte Personen. Der 17-Jährige erhielt von einem der Räuber einen Faustschlag in das Gesicht, während der andere dem 18-Jährigen das Handy aus der Hand riss. Anschließend stießen die Täter den...

  • Hagen
  • 17.08.18
LK-Gemeinschaft
Die Deko und das Beleuchtung-Konzept für das "Große Klassentreffen" stehen. Beim Testlauf aus dem 4019-Team vor Ort (von links): Matthäus Grabiniok, Josef Hupperich, Lars Uecker und Arkadius Plotek. Hinter der Kamera: Stefan Pollmanns. Foto: 4019

Alles bereit für die große Party in der Monheimer Altstadt

Der Kulturverein 4019 ist sich sicher: Für ein Wiedersehen mit alten Schulkameraden bietet die Festhalle Bormacher die ideale Kulisse. Zum großen Klassentreffen am Samstag, 1. April, wird der Saal selbstverständlich festlich geschmückt. Neben Schulklassen und Stufen sind auch alle eingeladen, die Lust haben, einfach nur alte 'Monheimer Urgesteine' wiederzutreffen.“ Doch Achtung: Etliche Tickets für das Große Klassentreffen sind schon verkauft, beziehungsweise vorbestellt. Sektempfang Auch...

  • Monheim am Rhein
  • 28.03.17
  • 1
Überregionales
Schutt und Trümmer bestimmen das Bild an der alten Disko.
6 Bilder

Arbeiter zerlegen Disko in Einzelteile

Fans der alten Disko blutet bei diesem Anblick das Herz, doch der Abriss an der Industriestraße macht Fortschritte. Im Gebäude klaffen nach zehn Tagen gleich mehrere Löcher. Meter für Meter frisst sich der Bagger einer Abrissfirma aus Lünen durch viele Jahre Disko-Geschichte an der Industriestraße, den Anfang machten die Arbeiter am südlichen Ende der großen Halle. Zur Industriestraße hin verschwindet zur gleichen Zeit der Vorbau mit den Sozialräumen und dem Seiteneingang. Der Schutt landet,...

  • Lünen
  • 28.10.16
Überregionales
Der Abriss beginnt im hinteren Teil der alten Diskothek.
9 Bilder

Bagger rollt seit Montag für Disko-Abriss

Tschüss, altes Haus! Montag begannen eine Spezialfirma mit dem Abriss der Disko an der Industriestraße in Selm. Vom Innenhof greift der Bagger zunächst an, dafür brachen die Arbeiter eine große Öffnung in die Rückwand. Die Maschine kommt so für Arbeiten auch auf die ehemalige Tanzfläche in der großen Halle. Mitarbeiter entfernen zur gleichen Zeit verschiedene Materialien aus dem Inneren, das Dach reißt der Bagger erst später zu Boden. Der Abriss sorgt vor allem bei den alten Disko-Stammgästen...

  • Lünen
  • 18.10.16
Überregionales
Der Innenhof der Disko: In Teichen lebten hier noch über zweihundert Fische.
17 Bilder

Rettung! Fische waren letzte Disko-Besucher

Fischer, Fischer, was schwimmt da im Wasser? Leben hätte man im Innenhof der alten Disko an der Industriestraße in Selm nicht mehr vermutet, doch die letzten Gäste feierten bis Samstag noch ihre ganz eigene "Party". Tierfreunde und Feuerwehr retteten sie vor dem Abriss. Brühe, Modder, Plörre - verdient hätte das Wasser in den alten Teichen im Außenbereich der Disko alle dieser Namen. Viele Partys, viele Gläser und anderen Müll hatten die Fische in den Teichen überstanden, doch ab Montag kommt...

  • Lünen
  • 08.10.16
  • 3
Überregionales
Ein Bild aus "alten" Zeiten: Zur Eröffnung des Easy Danceclubs herrschte dichtes Gedränge.Foto: DM / Archiv

Bagger legt Disko in Schutt und Asche

Schluss mit Partys und langen Nächten - in Selm beginnt in der nächsten Woche das Ende der Disko-Ära an der Industriestraße. Bagger machen das marode Gebäude platt, was bleibt, sind die Erinnerungen. Skylab machte den Anfang, dann feierte man im Gewerbegebiet unter dem Namen Magic 3 und schließlich öffnete das Art of Nightlife seine Türen. Viele Gäste verbrachten hier zu den besten Zeiten das Wochenende, doch spätestens nach der Pleite des Easy Danceclubs im Mai letzten Jahres nur ein halbes...

  • Lünen
  • 01.10.16
  • 1
Überregionales
Feuerwehrleute bringen einen "Verletzten" zum Deutschen Roten Kreuz.
27 Bilder

Feuerwehr sucht Vermisste in alter Disko

Rauch dringt aus dem Keller und Hilferufe hallen durch die leeren Räume - es brennt in der Disko an der Industriestraße in Selm! Feuerwehrleute waren am Abend im alten Gebäude im Großeinsatz -doch zum Glück war das Szenario nur eine Übung. Feierabend rückte für die freiwilligen Feuerwehrleute aus der ganzen Stadt am Dienstag in weite Ferne, denn statt der Couch wartete ein harter "Einsatz". Wo Menschen feierten, kam es am Abend nach dem Drehbuch der Übung zu einer Geiselnahme. Der Täter...

  • Lünen
  • 17.08.16
LK-Gemeinschaft
Wer kennt sie nicht, diese beiden netten (!) Herren? Theo Lurvink und Sohn Benny (Hab den Namen mal eben recherchiert, war mir  LEIDER  nicht so geläufig, sry :) )
15 Bilder

Eine recht bescheidene Fotoserie ...

.. von der "Jungschützenparty" in der Xantener Mensa ... Leider befand ich mich ziemlich früh am Abend nur auf der "Durchreise", es war aber schön, so vielen netten Menschen zu begegnen! Besonders Foto no 1 und Foto no 2 sprechen für sich und die "lustigen Leute", die die Party mit organisiert haben! Herzlichen Dank auch für die Einladung! MghG BR HvH

  • Xanten
  • 29.06.15
  • 12
Überregionales
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Freude über das Scheitern

Schadenfreunde ist laut Sprichwort ja die schönste Freude, bekommt aber vor allem im Internet oft eine seltsame Eigendynamik - oder ist es der Triumph nach dem Motto "Herr Lehrer, Herr Lehrer, ich weiß was..."? Ein Kommentar von Daniel Magalski: Die Kritiker wussten es ja schon Wochen vor der Eröffnung des Easy Danceclubs im September letzten Jahres - die Disko hat in Selm keine Chance. Gründe hatten die Kritiker schnell bei der Hand, von der angeblichen Fehlplanung bei Getränkepreisen, der...

  • Lünen
  • 26.05.15
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.