Alles zum Thema Eisenbahngeschichte

Beiträge zum Thema Eisenbahngeschichte

Vereine + Ehrenamt
Im Rahmen unserer Aktion "Die geschenkte halbe Seite" präsentiert sich heute der Verein "Bahnfreunde MK", der aktuell einen Streckenabschnitt zwischen Iserlohn und Nachrodt in den 60er Jahren detailgetreu nachbaut. Zu jener Zeit fuhren noch Dampfloks über die Brücke bei Pater und Nonne.
14 Bilder

Ein Stück heimische Eisenbahngeschichte "en miniature"
STADTSPIEGEL-Serie "Die geschenkte halbe Seite" - Heute: Die Bahnfreunde MK e. V.

Im Rahmen der beliebten STADTSPIEGEL-Aktion "Die geschenkte halbe Seite" stellt sich im Folgenden der Verein Bahnfreunde MK vor. Iserlohn/Hemer. Die Bahnfreunde MK gibt es seit Mai 2011, gegründet zuerst als Interessengemeinschaft, als Verein sind wir seit Juni 2016 eingetragen. Wir sind ein Zusammenschluss von derzeit 15 Bahnfreunden mit dem Zweck, das Hobby der Beschäftigung mit den Eisenbahnen im Märkischen Kreis und Umgebung in kultureller und technikhistorisch bedeutsamer Form zu...

  • Hemer
  • 06.01.19
  • 32× gelesen
Kultur
Die Straßenbahn an der Aisne: Halt in Amonines.
5 Bilder

Mein Ausflugstipp: Museumsbahnen in der Wallonie

Belgien ist für viele Eisenbahnfreunde ein weißer Fleck auf der Landkarte. Wir besuchten auf einer Exkursion mit der DGEG im September 2016 die Bocqtalbahn, die Straßenbahn an der Aisne, die Drei-Täler-Dampfbahn und die Eisenbahn von Sprimont. Hier mein Bericht über die Straßenbahn an der Aisne. Vom Rheinland aus ist der Abstecher an die Aisne durchaus in einer Tagestour zu schaffen. Die »Tramway Touristique de l’Aisne« (TTA) (auf Deutsch »Touristische Straßenbahn an der Aisne«) ist eine der...

  • Düsseldorf
  • 28.04.17
  • 106× gelesen
  •  2
  •  2
Kultur
Dieser tschechische Nahverkehrswagen steht vor dem Museum.
8 Bilder

Museum zeigt 175 Jahre schlesische Bahnwelten

Vor 175 Jahren fuhr in Schlesien die erste Eisenbahn. Die Sonderausstellung „Schlesische Bahnwelten: 175 Jahre Modernität und Mobilität“ im Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen-Hösel erzählt die spannende und facettenreiche Geschichte der schlesischen Eisenbahnen. Die Ausstellung ist noch bis zum 27. Mai zu sehen. Am 21. Mai 1842 begann in Schlesien das Eisenbahnzeitalter. Um 11:15 Uhr startete der erste Zug mit fast 200 Fahrgästen von Breslau nach Ohlau. Die Bahnverbindung zwischen...

  • Düsseldorf
  • 19.04.17
  • 195× gelesen
  •  3
  •  4
Kultur
6 Bilder

150 Jahre Eisenbahngeschichte - Schwerte und Umgebung

2017 ist es soweit, dann hat Schwerte seit 150 Jahren einen Eisenbahnanschluss. Seit dieser Zeit hat sich Schwerte zu einer Eisenbahnerstadt entwickelt. Warum das so ist und wie sich die Eisenbahn in und um Schwerte in den letzten 150 Jahren entwickelt hat, berichtet Wolfgang Güttler in 18 Kapiteln auf der Internetseite www.eisenbahn.schwerte.de Lesen Sie von der Zeit der Dampflok, über den Dieselbetrieb, bis zur Elektrifizierung und sehen sich viele interessante Bilder dazu an. Auch heute...

  • Schwerte
  • 11.05.16
  • 29× gelesen
  •  1
Kultur
Ein Dieseltriebwagen vom Typ Talent an der Endhaltestelle Mettmann-Stadtwald, die früher Bahnhof Mettmann hieß.
3 Bilder

Die Rheinische Eisenbahn: Von Düsseldorf zum Urmenschen

Von Düsseldorf gelangt man mit der Regiobahn (S 28) schnell ins Neandertal, wo Steinbrucharbeiter 1856 das Teilskelett eines Neandertalers in einer Höhle fanden. Der Urmensch erhielt den Namen „Neandertaler“ nach dem Fundort und machte damit das Neandertal weltweit bekannt. Im „Neanderthal-Museum“ wird das Wissen um den Neandertaler multimedial dargestellt. Neandertal oder Neanderthal? Seit 1879 fährt die Eisenbahn zum Neandertal. Im Zuge der Rechtschreibreform von 1901 entfiel das „h“...

  • Düsseldorf
  • 14.12.14
  • 327× gelesen
  •  3
  •  2
Überregionales

Als die Züge noch durch Kranenburg rollten - Alphons Thielen erzählt II

In den zwanziger Jahren lösten sich östlich von Groesbeek die zwei letzten Wagen eines Zuges. Diese rollten hügelabwärts Richtung Kranenburg. Die Behörden im Groesbeeker Bahnhof informierten den Bahnwärter in Posten 119 kurz vor der niederländisch-deutschen Grenze. Dieser teilte den Vorfall dem Fahrdienstleiter in Kranenburg mit. Letzterer gab den Auftrag, sämtliche Weichen so zu stellen, dass der heranrollende Zug geradeaus fahren blieb. Er informierte die Bahnwärter in den Posten, die...

  • Kranenburg
  • 27.06.14
  • 668× gelesen
  •  1
Überregionales

Eine Kranenburger Eisenbahngeschichte - erzählt von Alphons Thielen

In den dreißiger Jahren gab es in Kranenburg, wo heute der Markt ist, die Hähnchenschlächterei Prodon. Aus Jugoslawien kamen bunte Hähne, die bei Prodon geschlachtet wurden. Diese wurden in Spezialgüterwagen nach Kranenburg gefahren. Der Kreisveterinärarzt musste jedes Mal, wenn eine Sendung dieser Tiere eingetroffen war, eine Gesundheitsprüfung durchführen. Einmal schloss Speditionsangestellter Joep van Vügt nach dieser Prüfung möglicherweise die Tür des Wagons nicht richtig. Durch die...

  • Kranenburg
  • 24.06.14
  • 210× gelesen
  •  1
  •  1
Kultur
Unter Dampf ist die 41 360 erst so richtig schön! Fotos: Albrecht
29 Bilder

Paparazzi setzen in Arnsberg eisener Lady zu

Arnsberg. Beste Wetterbedingungen für einen Familienausflug - blauer Himmel, Sonnenschein, nur eines fehlt noch: die Attraktion auf Schienen! Am Samstag warteten am Arnsberger Bahnhof Hunderte von Schaulustigen auf die Ankunft der legendären „41 360“ - der „Lady of Bismark“, wie sie auch genannt wird. Schon Minuten vor der erwarteten Ankunft ist der Bahnhof in Alt-Arnsberg so gut besucht wie selten in seiner Geschichte. Rund 500 Schaulustige warten auf die Ankunft des Flaggschiffs, das von...

  • Arnsberg
  • 21.01.14
  • 392× gelesen
  •  10
  •  14
Kultur
Dampfloks im EAW Schwerte
4 Bilder

Dampfloks kommen für einen Tag ins EAW Schwerte zurück!

Die Zeit des täglichen Betriebs von Dampfloks ist seit Ende der 1960er Jahre vorbei, aber die Faszination für diese über 150 Jahre alte Technik ist geblieben. Im Jahr 1983 wurde das 1914 gegründete Eisenbahnausbesserungswerk Schwerte (EAW), in dem ca. 45.000 Dampfloks repariert und gewartet wurden, geschlossen. Im September 2014 könnten einige dieser dampfenden und zischenden Loks in das EAW Schwerte zurückkehren. Das soll der Höhepunkt eines Tages der offenen Tür sein, den fünf...

  • Schwerte
  • 16.11.13
  • 948× gelesen
  •  2
  •  2
Kultur
47 Bilder

Ausflugstipp: Lokschuppen Hochdahl

Am Samstag war ich im historischen Lokschuppen in Hochdahl. Hier traf ich Vereinsmitglieder bei Wartungsarbeiten an. Außerdem wurde an diesem Wochenende eine neue Weiche eingebaut. Der Erste Vereinvorsitzende Udo Kampschulte führte mich durch die beeindruckende Ausstellung und das Gelände. Er verriet auch, dass es am 29. September Präsentationen zum Thema "175 Jahre erste Eisenbahn in Westdeutschland" geben wird. Auch ein Band zur Eisenbahngeschichte der Steilstrecke erscheint dann. Im...

  • Düsseldorf
  • 27.05.13
  • 320× gelesen
  •  3
Kultur
Schienenbus als Denkmal auf der ehemaligen "Sambatrasse" in Wuppertal-Cronenberg.

Mein Buchtipp: Stillgelegte Bahnstrecken im Bergischen Land

Früher gab es im Bergischen Land ein dichtes Eisenbahnnetz. Der Journalist und Buchautor Bernd Franco Hoffmann hat sich auf die Spuren längst verschwundener Bahnstrecken zwischen Olpe und Wuppertal begeben. Für Eisenbahnromantiker und Freunde deutscher Eisenbahngeschichte ist sein druckfrisches Buch "Stillgelegte Bahnstrecken im Bergischen Land" absolut empfehlenswert. Hoffmann erzählt faktenreich und unterhaltsam die Geschichte von 17 Nebenbahnstrecken. Die Sambatrasse in Wuppertal, die...

  • Düsseldorf
  • 14.05.13
  • 793× gelesen
Kultur
31 Bilder

„Eisenbahn trifft Kirchengebäude“ in Goch ! Heimatgeschichte pur!

Gocher Heimatgeschichte – Gocher Eisenbahngeschichte zu Gast in der ehemaligen, erst vor kurzem profanierten Liebfrauenkirche. Ehemaliges Kirchengebäude in Goch, auf der Suche nach neuen Aufgaben, gibt Raum frei für die Gocher Eisenbahngeschichte. Da hat sich der Arbeitskreis „150 Jahre Eisenbahn“ in Goch des Heimatvereins Goch e.V. etwas ganz besonderes einfallen lassen. Und den Jugendverein Astra gleich mit ins Boot – sorry, ins Dampfross – geholt ! Eine Ausstellung vom Feinsten...

  • Goch
  • 10.03.13
  • 221× gelesen
  •  5
Kultur
Die Mitglieder der Arbeitskreises, die das Projekt auf die Beine gestellt haben (vl): Günter van Cuick, Willi Vaegs, Hans-Joachim Koepp, Annette Wozny-Koepp, Franz Urselmanns, Werner Verfürth und Franz van Well. Nicht im Bild: Dieter Bullack.

Von London über Goch bis nach St. Petersburg!

Mit dem Zug von der Londoner Victoria Station über Goch bis nach St. Petersburg - was heute wie Aufschneiderei klingt, war in den Glanzzeiten der Eisenbahn eine Selbstverständlichkeit. Denn am 5. März 1863 wurde mit dem Anschluss an die Strecke Krefeld-Kleve ein neues Zeitalter in der Niersstadt eingeläutet. Daran will der Heimatverein Goch mit seiner Ausstellung „150 Jahre Metallweg - Eisenbahngeschichte in Goch“ erinnern. Gezeigt wird die Ausstellung ab dem 9. März und dann bis zum 1....

  • Goch
  • 19.02.13
  • 469× gelesen
  •  1
Kultur
Ein Foto mit Nostalgiecharakter: Im April 2008 entstand die Aufnahme: Zu sehen sind die Schienen des Rheinischen Esels auf der Brücke über der Pferdebachstraße. Sowohl die Schienen als auch die Brücke sind inzwischen Geschichte. Allerdings klafft genau in diesem Bereich heute eine Lücke im Rad- und Fußweg des Rheinischen Esels zwischen Bochum-Langendreer und Dortmund-Löttringhausen.

Filmbericht zur Eröffnung des Rheinischen Esels

Witten / Bochum. Ausgerechnet am ersten Ferientag der Sommerferien 2012 wurde der Rheinische Esel als Fuß- und Radweg endgültig der Öffentlichkeit übergeben. Am Samstag, den 7. Juli fand auf dem Gelände der Adolf-Reichwein-Realschule am Wittener Sonnenschein ein Fest statt, mit dem die Übergabe offiziell vollzogen wurde. Ein 20-minütiger Filmbericht dokumentiert das Fest nun in Wort und Bild und lässt somit auch jene dran teilhaben, die sich am ersten Ferientag bereits auf den Weg in den...

  • Witten
  • 22.07.12
  • 235× gelesen