Energie sparen

Beiträge zum Thema Energie sparen

Ratgeber
Elvira Roth, Leiterin der Verbraucherzentrale in Kamen , Dipl.-Ing. Kojna Boykinov, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, Norman Raupach, Projektmanager Klima und Umwelt und Thomas Reichling, Amtsleitung Planung, Tiefbau.

Dank Bundesförderung kostenlos
Energiesparberatung der Verbraucherzentrale in Bergkamen

Das Thema "Energie" bekommt einen immer größeren Stellenwert. Wer in seiner Wohnung zu diesem Thema Geld sparen will, den Bau eines energiesparenden Hauses plant oder gar sanieren möchte, für den gibt es ab Februar eine neue Beratungsstelle in Bergkamen. Die Verbraucherzentrale NRW bietet im Rathaus jeden ersten Montag im Monat von 13 bis 17 Uhr eine anbieterunabhängige Energieberatung für private Haushalte an. Erster Beratungstag ist Montag, der 3. Februar und findet so dann in der 6....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.01.20
Ratgeber

Einmal handeln und das ganze Jahr Energie sparen - Verbraucherzentrale gibt jetzt kostenlos individuelle Tipps

Mit manchen guten Vorsätzen ist es so eine Sache: So stark sie am 31. Dezember noch erscheinen mögen – schon in den ersten Januartagen verblassen sie. Damit zumindest das Energiesparen 2019 nicht zur Kraftprobe für den Willen wird, empfiehlt die Verbraucherzentrale NRW effektive Einmal-Maßnahmen: „In unseren Beratungen vor Ort sehen wir auch bei Mietern ganz oft Sparchancen, die keine Anstrengung nach sich ziehen“, berichtet Karin Bordin, Beratungsstellenleiterin der Verbraucherzentrale in...

  • Wesel
  • 15.01.19
  •  1
Überregionales
Von links: Energieberaterin Susanne Berger, Klimaschutzmanagerin Elena Plank, Finanzexpertin Wassiliki Pilati und Waltraud Rapp von der Stadtwerke GmbH sowie Axel Brendgen von der Sparkasse HRV stellten gestern die Ratinger Energiesparmeisterschaft 2019 vor. Foto: Stadt Ratingen

Wettbewerb: Klimaschutzmanagerin sucht Ratingens Energiesparmeister

Welcher Ratinger Haushalt spart innerhalb eines Jahres am meisten Heizenergie und Strom ein? Das möchte Elena Plank im Rahmen eines Wettbewerbs herausfinden. Deswegen sucht die Klimaschutzmanagerin ab sofort Familien und Wohngemeinschaften, die 2019 Energiesparmeister werden möchten. Weil die Stadt den Wettbewerb in Kooperation mit der Sparkasse HRV, den Stadtwerken und der Energieberatung Ratingen der Verbraucherzentrale NRW durchführt, werden die Teilnehmer nicht nur exzellent beraten,...

  • Ratingen
  • 18.10.18
Ratgeber
Die Teilnehmer von Öko-Profit 2018 besichtigen vor dem Workshop  das Freibad an der Herdecker Straße. Die Stadtwerke sind in diesem Jahr mit dem Freibad und dem Hallenbad Herbede nicht nut Mitveranstalter, sondern auch Teilnehmer.
Foto: Barbara Zabka

Energie sparen - aber wie? - Öko-Profit: Freibad und Hallenbad unter die Lupe genommen

Öko-Profit ist ein ökologisches Projekt, das sich für integrierte Umwelttechnik stark macht. Ziel ist es, Unternehmen bei einer nachhaltigen Ressourcen-Nutzung und beim Umwelt-Management zu unterstützen. Die Stadtwerke begleiten seit mehr als fünf Jahren das Vorhaben im Ennepe-Ruhr-Kreis. In diesem Jahr sind sie mit dem Freibad in Annen und dem Hallenbad Herbede nun selbst auch Teilnehmer. "Der erste Schritt ist die Datenanalyse. Wo gibt es Einsparpotenzial ohne Beeinträchtigung des...

  • Witten
  • 26.09.18
Ratgeber
Beratungsstellenleiterin Astrid Lindner von der Verbraucherzentrale mit Teilnehmerinnen in der Station „Küche“.

„Energie sparen heißt Geld sparen“

Wie sich mit wenig Aufwand viel Energie und Geld im Haushalt einsparen lässt, haben vergangenen Freitag die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops „Energie sparen heißt Geld sparen“ erfahren. Iserlohn. Die Heizung nicht voll aufdrehen, kürzer duschen und den Kühlschrank nicht zu kalt einstellen – diese und weitere Tipps „erspielten“ sich die Frauen und Männer gemeinsam mit Energieberater Martin Wulf und Beratungsstellenleiterin Astrid Lindner von der Verbraucherzentrale NRW in...

  • Iserlohn
  • 17.08.18
Überregionales
Andreas Maaßen, Hausmeister an der Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern, prüft täglich die Verbräuche von Gas, Wasser und Strom. 


Andreas Maaßen spart an der Wasserburg Rindern viel Energie

(pbm). Das Murmeltier kann Andreas Maaßen an seinem Arbeitsplatz im westlichen Münsterland nicht täglich grüßen, wohl aber die Technik. Jeden Tag geht er durch „seine“ Technikräume und notiert unter anderem die Zählerstände von Gas, Wasser und Strom. Er ist Elektriker und seit 18 Jahren Hausmeister an der Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern in Kleve. Das Haus wurde bereits 2010 als Modellprojekt im Bistum Münster von „Zukunft einkaufen“ zertifiziert. 2015 und 2018 folgten die...

  • Kleve
  • 26.07.18
  •  1
Natur + Garten

Earth Hour am Abend des 24. März – Stadt Hamminkeln ist mit dabei!

Zum ersten Mal beteiligt sich die Stadt Hamminkeln an der Earth Hour. Am 24. März gehen weltweit die Lichter aus. So soll es auch in den sieben Ortsteilen sein. Zwischen 20.30 und 21.30 sollen möglichst viele Lichter ausgehen. Die Stadt macht für diese Stunde die Beleuchtung am Rathausplatz aus und ist dabei, weitere Orte auszumachen, an denen das möglich ist. So ist sie zum Beispiel im Gespräch mit den Kirchengemeinden, deren Kirchen illuminiert werden. Die Straßenlaternen bleiben aus...

  • Hamminkeln
  • 15.03.18
Überregionales
Foto: Bludau
5 Bilder

Es werde Licht: Neue LED-Strahler an der Matthäuskirche

Wulfen. Die Wulfener St. Matthäus Kirche erstrahlt ab sofort in einem neuen Licht. Gerade in den Wintermonaten, wenn es früher dunkel wird, fiel die St.Matthäus Kirche im Ortskern besonders auf. Sie wurde von zwei Scheinwerfern angestrahlt und so von weiten schon gut erkennbar. In den letzten Wochen war dies aber nicht mehr der Fall. Aufgrund von einer Beschwerde aus der Bevölkerung wurden diese abgeschaltet. Es gab eine lebhafte Diskussion wegen angeblicher Energieverschwendung in der...

  • Dorsten
  • 22.02.18
Politik
Erläuterten das Projekt: (v.l.) Bürgermeister Rajko Kravanja, Katrin Funke (Bereich Stadtentwicklung) sowie Burkhard Drescher, Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH.
2 Bilder

Geld sparen und die Umwelt schützen: Projekt zum klimagerechten Stadtumbau in Castrop-Rauxel

Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schützen. Das können Hausbesitzer künftig in weiten Teilen von Habinghorst und Ickern bei einem Projekt zum klimagerechten Stadtumbau. Castrop-Rauxel gehört mit dem Bereich "Quartier links und rechts der Emscher" zu den 20 Gebieten in 17 Revierstädten, in denen künftig möglichst umweltschonend Energie erzeugt und sparsam verbraucht werden soll. Dafür gibt es Hilfe und Beratung für Mieter, Hauseigentümer und Unternehmen. "Was in Bottrop seit Jahren...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.02.18
Ratgeber
Am Samstag, 20. Mai, findet in der Hauptgeschäftsstelle der Stadtwerke, Westfalenstraße 18-20, die 13. Anergiemesse statt. Foto: Stadtwerke

Energie sparen mit den Stadtwerken - 13. Energiemesse im Forum an der Westfalenstraße

Wie lüfte ich richtig? Wie weit komme ich mit einem Elektroauto? Lohnt sich der neue Tarif? Nicht nur diese Fragen werden beantwortet: Die Stadtwerke Witten veranstalten am 20.  Mai ihre 13. Energiemesse. Die Besucher erhalten von 9 bis 15  Uhr Einblicke in die Technologien der nächsten Generation. Witten. Die Themen an der Westfalenstraße  18-20 reichen vom Intelligenten Wohnen über moderne Mess-Einrichtungen bis hin zu Kraft-Wärme-Koppelung und Elektroautos. Gemeinsam mit rund 30...

  • Witten
  • 17.05.17
  •  1
Überregionales
Geschäftsführer Heinz-Werner Bitter (re.) stemmte das Projekt gemeinsam mit der Siemens Buildung Technologies, hier vertreten durch den Leiter Udo Bremer.

Umweltfreundlich und effizient

Der im Sommer begonnene Einbau der Blockheizkraftwerke zur effizienteren Wärmeerzeugung und Beleuchtung in den beiden Krankenhäusern in Eickel und in Mitte ist abgeschlossen. Nun geht die Anlage in den Regelbetrieb. Das Vier-Millionen-Euro-Projekt soll den CO2-Ausstoß um etwa 1300 Tonnen pro Jahr reduzieren. Allein durch die Energieeinsparungen soll sich die Investition innerhalb von zehn Jahren refinanzieren. Bei der Untersuchung auf mögliche Energieeinsparpotenziale hat sich...

  • Herne
  • 18.01.17
Überregionales

Alltagstauglich klimafreundlich: Joachim Gaik hat den Hertener Klimapreis gewonnen

Mit seinem „Plus-Energie-Haus“ hat Joachim Gaik in den vergangenen Jahren Schlagzeilen gemacht. Dank des Hertener Klimapreises konnte der Distelner jetzt noch weiter aufrüsten. Sein Eigenheim ist bereits mit Photovoltaik, einer solarthermischen Anlage, einer Regenwasser-Aufbereitungsanlage und einer Pelletheizung ausgerüstet. Zahlreiche Messstellen sorgen zudem dafür, dass der Hausherr immer über den Verbrauch seiner Elektrogeräte Bescheid weiß. Damit der solare Strom und die Energie aus der...

  • Herten
  • 30.11.16
Ratgeber
2 Bilder

Wasserkraftwerk in der Tupperdose: Energieunterricht für vierte Klassen

Donnerstagmorgen, neun Uhr. Die 4a der Goetheschule starrt gebannt in eine Tupperdose. In ihr hat Birgit Kaiser von der Deutschen Umweltaktion ein Mini-Wasserkraftwerk installiert. Mithilfe von Flüssigkeit aus einer Riesen-Spritze produziert sie gemeinsam mit den Kids Strom. Ganz umweltfreundlich ohne CO2-Ausstoß. In der ersten Stunde des Energieunterrichts hat die Klasse bereits gelernt, wie konventionelle Stromerzeugung funktioniert. Birgit Kaiser hat mit ihnen erarbeitet, welche...

  • Herten
  • 30.11.16
Ratgeber
Eigentümer zwischen Ruhrtalstraße und Graf-Zeppelin-Straße und Teilen von Schmachtenberg erhalten auf Wunsch eine kostenlose energetische Beratung.

Energiesparen im Denkmal

Die städtische Klimawerkstadt Essen und der Heimat- und Verkehrsverein Kettwig bieten das Projekt "Kostenlose Energieberatung in Kettwig" an. Los geht es am Sonntag, 11. September, im Alten Bahnhof an der Ruhrtalstraße 345. Oberbürgermeister Thomas Kufen eröffnet die Infoveranstaltung um 16 Uhr. Während der Veranstaltung erläutert ein Experte, wie Energie auch in Denkmälern eingespart werden kann. Eigentümer zwischen Ruhrtalstraße und Graf-Zeppelin-Straße sowie Teilen des Schmachtenbergs...

  • Essen-Kettwig
  • 01.09.16
Überregionales

Infotag: Regenerative Zukunft

Bei einem Informationstag am Samstag, 30. April, in der Sparkasse am Schillerplatz wollen die Stadt, die Energieagentur NRW, Verbraucherzentrale, Stadtwerke, das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Geologischer Dienst NRW und lokale Akteure die Vorzüge umweltfreundlicher Energieversorgung für private Haushalte herausstellen. Neben einer Ausstellung ist eine Vortragsreihe geplant, bei der man mehr über Erdwärme, Wärmepumpe, Photovoltaik und Energiespeicher erfährt. Für immer...

  • Iserlohn
  • 20.04.16
Ratgeber
Klimaschutzinitiative: Drei Klassen wurden für ihre erfolgreiche Teilnahme ausgezeichnet und erhielten im Ratssaal symbolisch einen Scheck über 1000 Euro, gestiftet von der Sparkassen- und Bürgerstiftung.
3 Bilder

Fenster auf und Heizung aus - Schulen machen mit beim Projekt "Energie sparen in Witten"

Seit mittlerweile zweieinhalb Jahren engagieren sich 13 Schulen in einem Klimaschutz-Projekt unter dem Motto "Mit Spaß Energie sparen in meiner Stadt Witten". Kurz vor Projektende wurden jetzt die drei erfolgreichsten Schulen geehrt. Als Anerkennung für ihr Engagement erhielten sie eine Geldprämie in Höhe von je 1000 Euro. Die symbolischen Schecks erhielten die Schul-Delegationen bei einer kleinen Feierstunde in der guten Stube des Rathauses. Zu den Siegern gehören die Vormholzer...

  • Witten
  • 30.03.16
Ratgeber
In der zehnten Auflage bietet die Messe „RuhrBau & Energietage“ auch 2016 wieder alles rund ums Haus.
2 Bilder

Messe RuhrBau: Einbruchsicherheit steht im Fokus

Bereits zum zehnten Mal versammelt die Baumesse „Ruhrbau & Energietage“ sowohl rund 220 Aussteller aus den Handwerks- und Geschäftsbereichen Bau, Haustechnik, Energie und Sicherheit als auch die an den neuesten Innovationen interessierte Öffentlichkeit im RuhrCongress. Am 5. und 6. März ist der Schwerpunkt der Baumesse die Einbruchsicherheit. „Die Baumesse ist nie zu Ende“, sagt Kreishandwerksmeister Johann Philipps, aus dessen Innung zahlreiche Betriebe auch mit einem Messestand...

  • Bochum
  • 15.01.16
  •  1
Überregionales

Umweltschutz zahlt sich aus: RWE-Klimaschutzpreis verliehen

In Recklinghausen ist wieder der RWE-Klimaschutzpreis der Stadt Recklinghausen durch Bürgermeister Christoph Tesche und RWE-Regionalleiterin Maria Allnoch an mehrere Einrichtungen verliehen worden. Die Verleihung fand im Caritas-Jugendtreff Hillerheide, Heidestraße 25, statt. Vier Gewinner erhielten insgesamt ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Den ersten Preis in Höhe von 2.000 Euro erhielt der Caritas-Jugendtreff Hillerheide für die Vermittlung von Umweltschutzthemen an Kindern und...

  • Recklinghausen
  • 10.02.15
Ratgeber
Eine Exkursion führt auch in den Gemeinschaftsgarten am Siepental.

"Klimametropole Ruhr 2022": Von der Radtour bis zur Gartenbesichtigung

Der UN Klimagipfel fand am Dienstag in New York statt und beschäftigte sich mit dem Thema, wie man die Klimaerwärmung stoppen kann. Aber nicht nur in New York werden neue Initiative gestartet sondern auch ganz lokal in Essen. Ab heute, 27. Septmber, starten gleich neun Projekte, Initiativen und Ausstellungen. Los geht es mit einer Radtour durch Essen. Auf der 35 km langen Strecke können die Teilnehmer diverse Projekte besichtigen, wie Modernisierungsprojekte oder...

  • Essen-Steele
  • 26.09.14
Ratgeber
Jutta Eickelpasch stellt den Maxikindern und Erzieherin Ellen Gockeln ein Strommessgerät vor.
5 Bilder

Verbraucherzentrale in der KiTa: "Energie - aber wie?!"

Energieaktion mit Heerener Maxikindern Verbraucherzentrale zu Gast im Kindergarten "Gemeinsam unterm Regenbogen" Energiefresser aufspüren! Mit diesem Anliegen besuchte Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale am Mittwoch den ev. Kindergarten "Gemeinsam unterm Regenbogen" in Heeren. Dort stellte sie spielerisch und bebildert etwa dreißig Vorschulkindern das Thema Energie, Strom und Stromverbrauch vor. Die Gruppe machte sich, in zwei Hälften geteilt, mit Block und...

  • Kamen
  • 25.03.14
Ratgeber
10 Bilder

Erfolgreiche 13. Auflage der Bau- und Wohnträume

Renommierte Aussteller, anschauliche Präsentationen und fundiertes Fachwissen – die Messe„Bau- und Wohnträume“ entpuppte sich auch bei der Langenfeld. Die Kennzeichen der zahlreichen Autos auf den Parkplätzen rund um die Stadthalle machen es stets deutlich – die Messe wird von vielen Interessierten weit über die Stadtgrenzen Langenfelds hinaus besucht. Am Samstag verbanden zahlreiche Gäste den Einkaufsbummel in Langenfeld mit dem Besuch der Messe. Fachliche Kompetenz der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 17.02.14
Überregionales
Die erfolgreiche Langenfelder  Messe geht in diesem Jahr bereits in die 13. Auflage und findet am  Samstag, 15. Februar, von 10 bis 17 Uhr  und  Sonntag, 16. Februar  von 11 bis 17 Uhr  in der Stadthalle/Schauplatz statt.

Langenfelder Bau- & Wohnträume

Langenfeld. Wer in die eigenen vier Wände ziehen, sein Eigenheim modernisieren oder neu gestalten möchte, kann sich auf der Messe „Bau - & Wohnträume“ vor Ort bei vielen regionalen Anbietern über Trends und Möglichkeiten informieren oder sich einfach Ideen geben lassen oder Anregungen holen. Die erfolgreiche Langenfelder Messe geht in diesem Jahr bereits in die 13. Auflage und findet am Samstag, 15. Februar, von 10 bis 17 Uhr und Sonntag, 16. Februar von 11 bis 17 Uhr in der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 10.02.14
Ratgeber
Klimaschutz ist für Dortmund ein Heimspiel mit dem neuen dlze, das Oberbürgermeister Sierau (2.v.l.) mit Dezernent Lürwer (l.) eröffnete.

Neues Zentrum berät Eigentümer

Wie Energie effizient eingesetzt werden kann, um das Klima zu schützen, erfahren Dortmunder im neuen „dlze“. Das neue Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz ist in der Berswordthalle am Stadthaus beheimatet.Mit der Einführung des Dortmunder Effizienzstandards 2006 im Neubau ist es bis heute gelungen, dass 2000 von der KfW geförderte Effizienzwohnungen in Dortmund gebaut wurden und wesentlich sparsamer sind als der gesetzliche Standard dies vorschreibt. Dadurch allein fließen...

  • Dortmund-City
  • 29.10.13
Ratgeber

Energieeffizienz: Visionen für die Stadt von morgen

Veranstaltung „Visionen für die Stadt von morgen: Energieeffiziente Quartiere“ mit Bettina Herlitzius MdB, Klaus Scherer, inHaus-Projekt, Viktor Grinewitschus, HS Ruhr West, Drik Miklikowski ,Allbau AG Für den Klimaschutz, aber zunehmend auch aus Kostengründen, muss der Energieverbrauch der Stadt sinken. In der Veranstaltung werden bereits praktizierte vorbildliche Lösungen für energieeffizientes Wohnen und das künftige Potenzial intelligenter Haustechnik dargestellt. Diskutiert wird, wie...

  • Essen-Nord
  • 21.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.