Filz

Beiträge zum Thema Filz

Politik

Kleine Farbenlehre: es grünt so schwarz

Es grünt so schwarz... ZITAT:: "Dass Mülheims Grüne mit 75% Basis-Zustimmung Diane Jägers (CDU) als OB-Kandidatin mittragen wollen, stößt bei den Junggrünen und in der Landespartei auf Kritik. Im Fokus auch: Fraktionschef Giesbert, der bekanntlich unter der rot-grünen Kraft-Regierung eine lukrative Beamtenstelle im Gender-Ministerium der Mülheimer ex-Ministerin Steffens erhielt, ist heute Untergebener von Frau Jägers im Ministerium für Heimat, Kommunales und Gleichstellung. Jägers ist...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.12.19
  •  1
Politik

Mülheim oder: Das grosse Schweigen

2019 geht zu Ende, ein Jahr in dem ein Großteil der Mülheimer Bürgerschaft nur noch mit dem Kopf schütteln kann, über das, was sich im Rat und in der Verwaltung ereignet. Wir sollten uns hierbei an ein wohl recherchiertes Radiointerview des Journalisten Werner Rügemers erinnern: "Am 5. und am 6. März 2006 sendete WDR 5 ein 55-minutiges Radio-Feature von W. Rügemer mit dem Titel: “Mülheim und das große Schweigen - Die Privatisierung in deutschen Städten“. Die Sendung stieß auf reges...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.12.19
  •  4
LK-Gemeinschaft
Gabriele Conen in ihrer Werkstatt.

Gabriele Conen gibt ihr Können im Dichterviertel auch in Workshops weiter
Kunstwerke aus Filz

Von buntem Windlicht bis zu glitzerndem Baumschmuck: In Gabriele Conens Kreativwerkstatt im Dichterviertel sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Von Sibylle Brockschmidt Ob als Kindergeburtstagsgruppe, mit Freunden oder alleine, bei „dichterFilz“ können mit fachmännischer Hilfe die schönsten Dinge aus Filz erschaffen werden. Zwischen einem Atelier, einer Sattlerin und einer Papierschule reiht sich die Kreativwerkstatt „dichterFilz“ an der Uhlandstraße 45 perfekt in das künstlerische...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.18
  •  1
  •  1
Politik

Wie der Klüngel in Bochum funktioniert – Der 2. Akt

In Bochum und Wattenscheid besteht im Sozialbereich ein System auf Gegenseitigkeit beruhender Hilfeleistungen und Gefälligkeiten, dass von den Bürgern zutreffend als „Filz und Klüngel“ bezeichnet wird. Bestimmte Sozialunternehmen und -einrichtungen erhalten von der Stadt großzügig Aufträge und Zuschüsse, weil sie der Politik nahe stehen, andere bleiben außen vor, weil sie dem etablierten Filz- und Klüngel-Netzwerk nicht angehören. Ein typischer Fall für dieses System wurde an anderer Stelle...

  • Bochum
  • 24.02.18
  •  1
  •  4
Politik

Der Fall Steinbach - Wie der Klüngel in Bochum funktioniert

Das Rechnungprüfungsamt listet schwere Versäumnisse des Sozialamtes bei der Vergabe der Leistungen zur Flüchtlingsbetreuung und –unterbringung auf (WAZ vom 06.11.17). Versäumnisse bei der Vergabe und den Verträgen zur Flüchtlingsbetreuung Vergabe-Richtlinien und Dienstanweisungen wurden missachtet. Verträge zu überhöhten Preisen wurden geschlossen. In den Verträgen fehlten Auflösungsklauseln Mit Caritas und Diakonie wurden 4-Jahres-Verträge geschlossen, obwohl die Unterkünfte, in denen...

  • Bochum
  • 11.11.17
  •  2
  •  2
Politik

B|O|B bleibt seinen Wählern treu

Pro Offenheit und Transparenz - Contra Filz Mit der im Januar von der Jahreshauptversammlung verabschiedeten Satzung und Finanz- und Beitragsordnung wurde eine Beitragspflicht eingeführt. Mitglieder, die dieser Beitragspflicht länger als drei Monate nicht pünktlich nachkommen, müssen den Bündnis Oberhausener Bürger e. V. verlassen.  Mandatsträger im Bündnis Oberhausener Bürger e. V. sind zur Zahlung eines Zusatzbeitrages verpflichtet. Die Mandatsträger sind verpflichtet, über die Höhe...

  • Oberhausen
  • 24.08.17
  •  1
Politik

Bottrops Sozis machen Kasse

BOTTROP. Die SPD leistet sich eine Zeitung: „WIR in Bottrop“. 60.000 Auflage, Farbdruck, bezahlte Verteilung. Das kostet. Aber man hat solvente Freunde – städtische Töchter und Geschäftspartner. Und die zahlen zigtausende Euro. Rund 35 Firmen haben seit 2006 in „WIR“ inseriert: Etwa die Sparkasse, der Energieversorger ELE oder das Wasserwerk RWW – Firmen, an denen die Stadt Anteile hat oder den Ton angibt. Sie werben bei der Partei, die in Bottrop das Sagen hat. Wie Oberbürgermeister Bernd...

  • Bottrop
  • 04.07.16
  •  5
Politik
Neuer VfL-Trainer Frank Goosen?

Frank Goosen soll Verbeek als Trainer des VfL Bochum folgen

Man stelle sich vor: Die Nachfolge von Verbeek ist gesichert, Frank Goosen soll nach der Saison 2017/18 als Trainer folgen. Die Personalentscheidung wurde damit begründet, dass Goosen bereits langjährig als Jugendtrainer bei DJK Arminia Bochum tätig ist. Goosen ist zudem leidenschaftliches VfL-Mitglied und seit Oktober 2010 Mitglied des VfL-Aufsichtsrats. Die Fans stellen sich die Frage, besitzt Goosen die erforderliche Qualifikation und Erfahrung um eine Bundesligamannschaft erfolgreich zu...

  • Bochum
  • 12.03.16
  •  1
  •  2
Politik

Dezernentenauswahl nach "alter Väter Sitte".

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" fordert mehr Qualifikation im Personalmanagement. Neuer Beigeordneter für Personal, Organisation, Recht und Ordnung soll anscheinend der Dortmunder Sebastian Kopietz werden. Dafür hat sich die SPD-Ratsfraktion ausgesprochen. "Vom neuen Geist mit dem Amtsantritt des Oberbürgermeisters ist nicht viel geblieben. Personalentscheidungen werden quasi wieder nach ‚alter Väter Sitte‘ getroffen", so Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER"....

  • Bochum
  • 09.03.16
  •  2
Kultur
23 Bilder

Herzlich Willkommen zum Weihnachtsmarkt im Café im Gärtchen

Lust auf einen kleinen Spaziergang am Deich mit anschließender Einkehrmöglichkeit? Da hab ich doch was für Sie / Euch. Denn am Samstag und Sonntag, jeweils von 11 - 18 Uhr, öffnet erstmals der Weihnachtsmarkt am Café im Gärtchen seine Pforten. Als ich davon las, war mein Interesse direkt geweckt, denn in der warmen Jahreszeit machen wir dort im schönen Gartencafé öfter mal Pause, wenn wir zu Fuß oder mit der Fiets unterwegs sind. Auch dass für heute Nachmittag Regen gemeldet ist, braucht...

  • Kleve
  • 12.12.15
  •  13
  •  23
Politik
Bottrops SPD ist gut im Geschäft. Vor allem mit Unternehmen, an der die Stadt Anteile hält.

Wieviel zahlten städtische Betriebe an Bottrops SPD?

Angesichts der Debatte um die geschäftliche Verflechtung der hiesigen SPD mit öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen will DIE LINKE im Rat nun vom Oberbürgermeister Klarheit. Sie fordert Transparenz über die Zahlungsströme ein, die aus den Kassen öffentlicher Unternehmen in die von OB Tischlers Partei geflossen sind. Daher richtete nun LINKE-Ratsherr Niels Holger Schmidt Fragen zu den Geschäftsbeziehungen städtischer Betriebe und von Betrieben mit städtischer Beteiligung zum SPD-Unterbezirk...

  • Bottrop
  • 08.12.15
  •  2
  •  1
Politik
Fraktionsvorsitzende Hiltrud Schmutzler-Jäger (GRÜNE)

Höherstufungen im Oberbürgermeister-Büro nicht gerechtfertigt

Die Beförderung des OB-Leiters als letzte Amtshandlung von Paß scheint uns angesichts der gesamten Sparvorgaben im Personalbereich der Kernverwaltung und in den Beteiligungen einfach unangemessen. Angesichts der Berichterstattung , wonach der ausscheidende Oberbürgermeister Reinhard Paß seinen Büroleiter von der Gehaltsstufe A 16 auf die Besoldungsgruppe B 2 höherstufen möchte, erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Eine solche Höherstufung als...

  • Essen-Nord
  • 12.10.15
  •  1
Politik

Das Eine-Hand-wäscht-die-andere-Prinzip beim USB

Um einer strafrechtlichen Verurteilung zu entgehen, zahlt der ehemalige Geschäftsführer des städtischen Abfallentsorgers USB 5.000 Euro an den Kinderschutzbund (WAZ vom 20.02.15). Das Strafverfahren bringt ein brisantes System von Filz und Klüngel zwischen der Geschäftsführung eines städtischen Betriebes und der Geschäftsführung ans Licht: Da verdient ein Kehrmaschinenfahrer beim USB sagenhafte 5.500 Euro pro Monat. Üblich wäre nach TVöD (Entgeltstufe 5 oder 6) maximal die Hälfte. Warum...

  • Bochum
  • 28.02.15
  •  8
  •  8
Überregionales
Eine große Auswahl an Mützen, Schals, Socken und Schuhen aus Filz gab es beim Weihnachtsmarkt im Saal Hebben. Fotos: WachterStorm
2 Bilder

Die Sonne lacht zum Weihnachtsmarkt

Das mutete schon etwas merkwürdig an. Weihnachtsmarkt stand über dem Eingang zum Saal Hebben. Frühlingsmarkt hätte es fast treffender heißen können. Wer jedoch glaubte, dass bei den frühlingshaften Temperaturen niemandem der Sinn nach Weihnachten steht, der musste sich am Samstag eines Besseren belehren lassen. Schon ein paar Minuten bevor sich die Türen öffneten, hatten sich rund 30 Damen dort eingefunden. Getreu dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ wollten sie die besten Sachen...

  • Emmerich am Rhein
  • 22.11.14
Politik
Vorstandsprecherin Gönül Eglence

GRÜNE wollen mit eigener KandidatIn bei der OB-Wahl antreten

Die Mitgliederversammlung der GRÜNEN am 19.11.hat einstimmig beschlossen, bis Februar eine KandidatIn zu nominieren, die mit den Bürgerinnen und Bürgern für ein ökologisches, gerechtes, weltoffenes und bürgernahes Essen streitet. Dazu erklärt Vorstandsprecherin Gönül Eglence (GRÜNE): "Für GRÜNE ist es selbstverständlich, dass wir als größte Oppositionspartei die OB-Wahl im September 2015 mit einer eigenen Kandidatur bestreiten. Wir stehen dem Einheitsbrei einer großen Koalition...

  • Essen-Nord
  • 20.11.14
Politik
In höherer Auflösung: http://die-stadtgestalter.de/files/2014/09/dezernenten-entwicklung.jpg

Sparen statt klüngeln – Gegen überflüssige Dezernentenposten aufgrund von Parteiengeschacher

Bisher hat sich Bochum 8 Verwaltungsvorstände inklusive der Oberbürgermeisterin geleistet (Geschäftsverteilungsplan). So viele wie in Köln. Nur hat Köln fast dreimal mehr Einwohner und viermal mehr Mitarbeiter in der Verwaltung als Bochum. Ein Dezernentenposten kostet die stolze Summe von 260.000 Euro im Jahr. Die Bezirksregierung hat bereits die Einsparung von 2 Dezernenten gefordert. Aber es ist ohne weiteres möglich eine weitere Stelle einzusparen. Die Dezernentenstellen von Jägers...

  • Bochum
  • 20.09.14
  •  1
  •  5
Politik

Wer nicht wählt, verpasst was

Es gibt – gerade jüngere – Menschen, die die Kommunalwahl links liegen lassen, weil sie ihnen als „zu popelig“ erscheint – nach dem Motto: Wir mischen nur bei der Bundestagswahl mit. Oder solche, die die Europawahl ignorieren, „weil wir ja sowieso nichts ändern können“. Wahlweise kann man dieses „Argument“ auch gegen alle anderen Wahlen verwenden. Manche wittern allerorten Filz, unterstellen Politikern Unfähigkeit, Gier oder perfides Streben nach Macht und wollen damit nichts zu tun...

  • Herne
  • 23.05.14
Politik

"Ich geh nicht mehr wählen"

Begründet wird das so: "Das sind alles Verbrecher!", "Die sind nur auf ihren Vorteil aus und machen sich die Taschen voll."; "Die versprechen viel und halten nichts." Ein Mann meint heute am Borbecker Markt: "Ihr kommt immer nur zur Wahl, sonst sieht man Euch nicht." Ist das richtig? Für verständlich halte ich das. Viele Politiker auch in der Kommunalpolitik geben zu dieser Kritik Anlaß. Aber zugleich lähmt diese Einstellung. Will man nur motzen und sich mit den bestehenden Zuständen zufrieden...

  • Essen-Borbeck
  • 03.05.14
Politik

„Essen steht AUF“: EBE-Sumpf trocken legen

Was erst mal harmlos erscheint – die städtische Tochter EBE (Entsorgungsbetriebe Essen) stellt seit Jahren unter der Hand Fahrer für SPD-Bürgermeister – ist für das Wahlbündnis „Essen steht AUF“ nach den Skandalen um EBE-Chef Kunze ein weiterer Beweis, dass Filz und Korruption zu einem System geworden sind auf Kosten der Bürger. Die EBE ist eine von den Müllgebühren der Essener finanzierte Gesellschaft, die offenbar auch nach den Zeiten von SPD-Nowack verdiente Genossen weiter mit Posten und...

  • Essen-Nord
  • 02.05.14
  •  1
Politik
4 Bilder

Die STADTGESTALTER treten in allen 33 Wahlbezirken zur Kommunalwahl an

Vielfalt statt Einfalt – 33 parteilose, engagierte Bürger aus allen Alters- und Berufsgruppen mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen treten am 25.05.14 für die STADTGESTALTER zur Kommunalwahl an (Mehr zu jedem einzelnen Kandidaten: http://die-stadtgestalter.de/kandidaten/). Die STADTGESTALTER setzen sich ein für BÜRGERBETEILIGUNG. Parteilose Bürger wollen mit den Bürgern gemeinsam die Stadt zu einem l(i)ebenswerteren Ort entwickeln. Attraktiv für Jung und Alt,...

  • Bochum
  • 28.03.14
  •  2
Sport
Ob Kunstrasen oder Asche, der Tennisball ist immer aus Filz - wieso eigentlich?

Frage der Woche: Wozu ist der Filz auf einem Tennisball?

Diese Woche widmen wir uns dem Thema Sport, konkret: dem Tennis. Noch konkreter: dem Tennisball. Was hat es eigentlich auf sich mit diesem kleinen gelben filzigen Kollegen? Wieso ist der so, wie er ist? Wisst Ihr das? Sind Tennisbälle aus Filz, damit sie besser fliegen und "besser auftitschen"? Wären da moderne Materialien wie die eines Fuß- oder Basketballs nicht sinnvoller? Oder bräuchte man dann auch ganz andere Tennisschläger? Passt gelber Filz vielleicht optisch besser zur weißen...

  • Essen-Süd
  • 21.03.14
  •  28
  •  4
Kultur
Menschen gehen in Flammen auf, werden vor den Bus gestoßen, erstochen: "Verrohung" ist der passende Titel für diesen Krimi von Herbert Beckmann.

Verrohung: Mädchen im Kino angezündet

Panik in einem Kino am Postdamer Platz: Ein Mädchen im Zuschauerraum geht buchstäblich in Flammen auf. Start einer Serie von brutalen, scheinbar unmotivierten und merkwürdig "öffentlicher" Morde, mit denen es der Berliner Profiler Eli Mattay zu tun bekommt. Die Bundeshauptstadt wird mit einer Welle von wahnwitzigen Nachahmungstaten überrollt. Aber zum Lachen ist das alles nicht, trotz des bissigen Humors. Dada ist überall Brillant, pointiert und erschreckend realistisch kommt dieser...

  • Herten
  • 09.03.14
Politik
Hier in der 15. Etage gibt es Geld für jede Promi-Sause!

Keine Sause ohne Stadtwerke

Was bisher nur vermutet wurde, ist jetzt Gewissheit: Bei den Stadtwerken ging es offensichtlich zu wie in einem Selbstbedienungsladen. Geld bekam fast jeder Klüngelbruder, einzige Bedingungen, es musste für Promis sein und, oder der SPD nutzen. 10.000 Euro Vorschuss gab’s für Hellen von Stadtwerkechef Wilmert 2008 für die Spende(!) von Mario Adorf. Als Adorf nicht kommen konnte, wurde großzügig auf eine Rückzahlungsforderung verzichtet. So wurde aus dem Vorschuss für Hellen ein...

  • Bochum
  • 09.12.12
  •  4
Politik
OB Ottilie Scholz, das Vertrauen der Bürger hat sie verspielt

Wird die Abwahl von OB Ottilie Scholz schon geplant?

Eigentlich stellt sich nur noch die Frage, tritt die Oberbürgermeisterin Scholz von sich aus zurück oder müssen die Bürger erst ein Abwahlbegehren initiieren. Die Kommentare der Bürger in den Medien zeigen, sie haben die OB und die regierende Filz-und-Klüngel-Riege satt. Die klammen Ausreden der OB, warum sich die Stadtwerke-Affäre nicht aufklären lässt und es angeblich keinen Schuldigen gibt, nerven die meisten Menschen in der Stadt nur noch. Kaum einer, der nicht fordert, dass die...

  • Bochum
  • 06.12.12
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.