Fluglärm

Beiträge zum Thema Fluglärm

Politik

Bürger gegen Fluglärm e.V.
Flugverkehrslobbyisten haben nichts dazugelernt – Nachtruhe ist ein Grundrecht

Presseinformation des Bürgervereins Bürger gegen Fluglärm e.V.: Flugverkehrslobbyisten haben nichts dazugelernt – Nachtruhe ist ein Grundrecht Kaum haben sich in den Osterferien die Zahlen verbessert, trommeln die Luftverkehrslobbyisten zum wiederholten Male: "Fluglärm kommt wieder – Flughafenverband warnt vor neuen Beschränkungen Mit dem Ende der Corona-Einreisebestimmungen in weiten Teilen der Welt wird es an den Flughäfen wieder betriebsamer – und damit auch lauter. Zum Tag des Lärms gibt es...

  • Düsseldorf
  • 03.05.22
Politik
Vor der Bushaltestelle, im Terminal (hier im Bild) und auf der Besucher-Aussichtsterrasse protestierten die SGF-Aktivisten mit Trillerpfeifen, Transparenten und Abschiedstüchern anlässlich des Abfluges der letzten an der aufgelösten Wizz Air-Basis stationierten Maschine nach Charkiw - und verschreckten so manchen Passagier.
8 Bilder

SGF-Aktion am Flughafen in aller Herrgottsfrühe: Lärm im Terminal
"Anwohner werden jeden Morgen aus dem Schlaf gerissen"

Mit SGF-Schutzwesten bekleidet und ausgestattet mit Trillerpfeifen, Transparenten, Bannern und Abschiedstüchern haben 25 Aktivisten der Schutzgemeinschaft Fluglärm (SGF) am 24.10. in aller Frühe zwischen 5.30 und 6.30 Uhr am Dortmunder Flughafen die letzte hier stationierte Wizz Air Maschine beim Abflug verabschiedet. Verschreckt reagierten die eincheckenden Passagiere anlässlich des Lärms, den die SGF-Leute im Terminalgebäude kurzzeitig veranstalteten. "Für die Flughafen-Anwohner ist Lärm ein...

  • Dortmund-Ost
  • 27.10.21
  • 3
Politik

Bürgerverein Bürger gegen Fluglärm e.V. als Umweltvereinigung im Sinne des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes anerkannt

Medien- und Politikinfo vom Bürgerverein Bürger gegen Fluglärm e.V.: BgF als Umweltvereinigung im Sinne des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes anerkannt Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW hat den Verein Bürger gegen Fluglärm e.V. als "Umweltvereinigung zur Beteiligung an behördlichen Entscheidungsverfahren und zur Einlegung von Rechtsbehelfen gem. § 3 Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz (UmwRG)" anerkannt. Damit werden die Rechte des Vereins gegenüber Behörden- und...

  • Düsseldorf
  • 14.09.21
Politik
Düsseldorf: Rund 865.000 Bürger im gesamten Umfeld müssen des Nachts einen Dauerschallpegel von 50 Dezibel ertragen.

Düsseldorf: Im Kampf gegen Nacht- und klimaschädliche Kurzstreckenflüge
Bürger gegen Fluglärm

Der Verein "Bürger gegen Fluglärm" lädt zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 25. August, um 19 Uhr in die Jonakirche Lohausen, Niederrheinstraße 128, ein. Neben einem allgemeinen Überblick über die Aktivitäten des Vereins und der Situation des Fluglärms, steht insbesondere die Neuwahl des Vorstandes an. Im Gespräch mit dem Lokalkurier erläuterte Christoph Lange, der seit 2002 die Geschicke der Organisation als erster Vorsitzender leitet, die aktuellen Probleme rund um den Flughafen...

  • Düsseldorf
  • 12.08.21
Politik
Das Team der Tierschutzpartei im Essener Stadtplanungsausschuss - Sachkundiger Bürger Holger Ackermann (Rüttenscheid) und Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch-Orgass (Heidhausen)

Flughafen Essen/Mülheim: Tierschutzpartei beharrt auf Ausstiegsbeschlüssen
Tier- und Landschaftsschutz vor Flächenversiegelung und Fluglärm

Denkwürdig. So bezeichnet der sachkundige Bürger der Tierschutzpartei Essen im Stadtplanungsausschuss, Holger Ackermann, den Kurswechsel der Essener Grünen. 'Nach langjährigem grünen Mantra zur Einstellung des Flugbetriebs am Flughafen Essen/Mülheim, nach erneuter Betonung des Ausstiegs aus dem Flugbetrieb im Kommunalwahlprogramm, ist der jetzige Kurswechsel der Essener Grünen im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit der CDU im Rat der Stadt Essen so denkwürdig wie für FluglärmgegnerInnen und...

  • Essen
  • 14.04.21
Politik
Holger Ackermann, sachkundiger Bürger der Ratsgruppe Tierschutz Essen im Stadtplanungsausschuss. Engagiert bei den Grünen Lungen in Essen.

Ratsgruppe Tierschutz Essen lehnt Bebauung Flughafengelände E/MH ab
Tierschützer setzen auf Doppelstrategie für den Klimaschutz

Ausstieg aus Flugbetrieb plus Erhalt der unbebauten Kalt- und Frischluftschneise Fortsetzung des Flugbetriebs auf dem Flughafen Essen/Mülheim? Diesem Ansinnen erteilt die Ratsgruppe Tierschutz Essen seit Jahren eine klare Absage, sieht sich im Schulterschluss mit den fluglärmgeplagten Anwohnerinnen und Anwohnern. "Das Vorhaben der regierenden Mehrheitspolitik, nach Beendigung des Flugbetriebs - der leider nach wie vor ebenfalls umstritten ist - über einen sogenannten Masterplan Flughafen den...

  • Essen
  • 09.03.21
Wirtschaft

Sprockhövel
Jumbo 747 weckte Einwohner

In der letzten Nacht wurden kurz nach drei Uhr viele Bürger in Sprockhövel vom Lärm eines Flugzeuges geweckt. Wir haben bei der Lärmbeschwerdestelle des Flughafens in Düsseldorf und bei der deutschen Flugsicherung diesbezüglich nachgefragt. Der für NRW zuständige Sprecher der Deutschen Flugsicherung teilte nach Recherche mit, dass in der letzten Nacht um 2:52 Uhr ein Fracht-Jumbo 747 in Lüttich (Belgien) gestartet ist, um nach China zurückzufliegen. Noch über Sprockhövel befand sich der Jumbo...

  • Sprockhövel
  • 12.02.21
Politik
Noch geringere Flughöhen und eine weitere Zunahme der Touristikverkehre dank größerer Flugzeuge befürchten die Naturschutzverbände angesichts des vom Flughafen betriebenen Verfahrens zwecks Verlegung der Landeschwelle nach Osten. Diese bedeutete eine Verlängerung der Start- und Landebahn um 300 Meter.
2 Bilder

Flughafen: Naturschützer fordern öffentliches Planfeststellungsverfahren
"Unverantwortlich"

Die anerkannten Naturschutzverbände (BUND, NABU, LNU) wenden sich entschieden gegen die vom Flughafen Dortmund beabsichtigte Verlängerung der Start- und Landebahn um 300 Meter durch die Verlegung der Landeschwelle 24 nach Osten. Die Umweltverträglichkeitsprüfung stamme aus dem Jahr 1996 und sei veraltet, moniert BUND-Sprecher Thomas Quittek in einer entsprchenden Pressemitteilung, in der die genannten Verbände ein reguläres Planfeststellungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung statt der...

  • Dortmund-Ost
  • 05.11.20
Politik
Ina und Tim Pillekamp fordern: Schluss mit Fluglärm.

Stellungnahme Ina und Tim Pillekamp
Kunstfluglärm: Einigung in Sicht? Nicht wirklich!

Das Thema Lärm im Zusammenhang mit dem Kunstflug auf dem Hünxer Stadtgebiet wurde in den letzten Wochen heiß diskutiert - jetzt veröffentlichen die Initiatoren der Petition gegen den Fluglärm, Ina und Tim Pillekamp, ein weiteres Statement zu der aktuellen Lage: "Wir sind direkte Anwohner des Verkehrslandeplatzes (VLP) Schwarze Heide und damit unmittelbar betroffen vom anhaltendem Lärm, den Piloten mit ihren Kunstflugmanövern erzeugen.Im Rahmen dieser Petition haben wir viele Menschen...

  • Hünxe
  • 09.08.20
Politik
Am Kreisel nördlich der Chaussee - links geht's zum Terminal, rechts zum Parkplatz P3 - endete der Protest-Spaziergang mit 400 bis 450 Teilnehmern.
6 Bilder

450 demonstrieren gegen längere Startbahn am Flughafen in Wickede
Schutzgemeinschaft Fluglärm und Unterstützer fordern Planfeststellung statt Plangenehmigung

Als vollen Erfolg wertet Mario Krüger, Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Fluglärm Dortmund – Kreis Unna (SGF), den Protest-Spaziergang rund um den Dortmunder Flughafen: „Gerechnet hatten wir wegen der Ferien mit 100 bis 300 Teilnehmern, gekommen sind 400 bis 450.“ Wir bekommen den Fluglärm, so die Unnaer, und die Dortmunder müssen dafür zahlen, war das alle verbindende Motto der Demonstration. Nicht nur die direkten Anwohner, sondern auch überraschend viele Jüngere kamen am Sonntagmittag....

  • Dortmund-Ost
  • 20.07.20
  • 1
Politik

Lärmbelästigung durch Kunstflug am Flugplatz Schwarze Heide

Hünxer, Kirchhellener und Gahlener Anwohner im Bereich des Flugplatzes Schwarze Heide sehen die Lärmbelästigung durch den Kunstflug zunehmend kritisch. Hierzu wurde auch eine Online-Petition gestartet, die ein generelles Flugverbot fordert ( www.openpetition.de/petition/online/verbot-des-kunstflug-am-flugplatz-schwarze-heide-2 ). Neben der Lautstärke scheint insbesondere der ungleichmäßig auf- und abschwellende Ton bei den Flugübungen problematisch zu sein. „Die Gesetzeslage bietet wenig...

  • Hünxe
  • 12.06.20
Politik
Am 26. Juni endet die Frist für Einwände gegen die Kapazitätserweiterungen am Flughafen Düsseldorf.

Engagement gegen mehr Flüge in Düsseldorf
Grüne Initiative im Heiligenhauser Rat

Die Grünen im Rat der Stadt Heiligenhaus wenden sich gegen die geplante Kapazitätserweiterung des Düsseldorfer Flughafens von derzeit 45 auf 60 Flugbewegungen in der Stunde. Die von ihnen unterstützte Unterschriftenaktion der Initiative „Bürger gegen Fluglärm e.V.“ stoße auf großes Interesse. Auf ihrer Homepage (www.gruene-heiligenhaus.de) stehen Einwendungsformulare zum Herunterladen zur Verfügung. Diese können direkt an die Bezirksregierung geschickt werden (Eingang bis 26. Juni) oder noch...

  • Heiligenhaus
  • 12.06.20
Sport
3 Bilder

Online-Petition gegen Kunstflug entfacht alte Diskussion - Was die Flugschulen sagen
Flugkunst oder nur Lärm?

Wieder einmal ist der Fluglärm, der vom Flugplatz Schwarze Heide ausgeht, viel diskutiertes Thema. Sogar eine Online-Petition wurde veröffentlicht. "Fast täglich heben Kunstflieger auf dem Flugplatz Schwarze Heide ab und stören Anwohner in Gartrop-Bühl und im Hünxerwald sowie den angrenzenden Kommunen", teilt die SPD Hünxe mit. Sie verweist auf eine Online-Petition zum "Verbot des Kunstflug", der sich bereits über 50 Hünxer angeschlossen haben. „Wir brauchen klare Regeln und Zeitvorgaben für...

  • Dinslaken
  • 29.05.20
  • 1
Politik
Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU-Fraktion Hünxe

CDU-Fraktion will Fakten statt unseriösen Aktionismus zum Thema Fluglärm

Verwundert zeigt sich die CDU–Fraktion Hünxe über den öffentlichen Wirbel, den Mitglieder der SPD–Fraktion jetzt, je näher der Termin der Kommunalwahl rückt, in den diversen Medien zum Thema Fluglärm durch Kunstflieger am Flugplatz Schwarze Heide veranstalten. „Lärm ist natürlich zum einen ein ernst zunehmender Risikofaktor für die Gesundheit, eignet sich aber zum anderen auch als hervorragendes Wahlkampfthema. Ob es dabei angebracht ist, die berechtigten Sorgen der Anwohner unverzüglich...

  • Hünxe
  • 26.05.20
Fotografie
AIRBUS A300-600 ST Beluga
5 Bilder

Da rauscht doch was ...
Ein Wal über Lünen

Blauer Himmel Sonnenschein das Rauschen muss ein Flugzeug sein …. Von wegen EIN Flugzeug, reichlich von diesen Fliegern. Ein Samstagvormittag auf dem Balkon, die Sonne scheint und ein fast wolkenloser Himmel lacht. Während ich meinem Objektiv mal mit einem Putztuch auf die Linse rücke, rauscht es mal wieder am Himmel. Warum also nicht mal das fast saubere Objektiv nach Oben richten und schauen was da so unterwegs ist. Gesagt getan und was kommt dort aus ca. Nordwest geflogen, ein "Wal". Genauer...

  • Lünen
  • 31.08.19
  • 6
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Oft geht ihr Blick nach oben, in Richtung der Flugzeuge: Ursula Wirtz hat sich aus dem Vorsitz der Schutzgemeinschaft Fluglärm zurückgezogen.
4 Bilder

Abschied vom Vorsitz
Ursula Wirtz wird weiter in der Schutzgemeinschaft Fluglärm aktiv sein

Nach 29 Jahren ist Schluss – zumindest in vorderster Front: Ursula Wirtz hat den Vorsitz der Schutzgemeinschaft Fluglärm abgegeben. Auf sie verzichten muss die Gruppe aber nicht. Der Abschied vom Vorsitz der Schutzgemeinschaft (SG) Fluglärm im Melanchton-Gemeindehaus in Unna-Massen war für Ursula Wirtz emotional und überwältigend, sagt Ursula Wirtz im Wohnzimmer ihres Reihenhauses in Wickede. „Meine Kollegen haben sich einiges einfallen lassen.“ Neben einem Blumenstrauß gab es unter anderem...

  • Dortmund-Ost
  • 21.05.19
Politik
pixabay

Gesündere Lärmgrenzwerte für Düsseldorfer Verwaltung kein Ziel

Düsseldorf, 19. März 2019 Das Europabüro der Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Oktober 2018 Leitlinien auf der Grundlage des wachsenden Verständnisses gesundheitlichen Auswirkungen der Belastung durch Umgebungslärm veröffentlicht. Hauptziel dieser Leitlinien ist es, Empfehlungen für den Schutz der menschlichen Gesundheit vor der Belastung durch Umgebungslärm aus verschiedenen Quellen abzugeben. Da auch viele Düsseldorfer massiv durch Straßenverkehrs-, Schienenverkehrs-, Flug- und...

  • Düsseldorf
  • 19.03.19
Politik
Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen

Grünen fordern Fluglärmbekämpfung mit Umlandgemeinden des Flughafens Düsseldorf

Auf Antrag der Ratsfraktion der Grünen befasst sich auch der Rat der Stadt Essen am 21. März mit der Fortschreibung des Lärmminderungsplans. Die Gesetzgebung schreibt vor, dass die Kommunen ihren Lärmaktionsplan bis zum 18. Juli 2018 überprüfen und gegebenenfalls überarbeiten sollen. Dazu erklärt Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die vom Fluglärm am Flughafen Düsseldorf betroffenen Kommunen sollten bei der Lärmminderungsplanung eng zusammenarbeiten. Zwar muss...

  • Essen-Werden
  • 07.03.18
  • 2
  • 2
Politik
NRW-Umweltminister Johannes Remmel nimmt bei den Grünen Stellung zum Thema Fluglärm

Remmel gegen Fluglärm

Johannes Remmel, NRW-Umweltminister, vertritt eine klare Position: "Die geplante Erweiterung des Düsseldorfer Flughafens ist zur Zeit nicht rechtskonform." Das erklärte der Minister am Dienstag im Cafe am Markt in Kettwig. Der Düsseldorfer Flughafen will den Flugbetrieb erheblich ausweiten. Das würde eine Mehrbelastung von Lärm und Umweltbelastungen nach sich ziehen. Aus Anlass des Tages des Lärms am vergangenen Mittwoch wies Remmel in Kettwig auf gesetzliche Unstimmigkeiten rund um den Schutz...

  • Essen-Kettwig
  • 27.04.17
  • 1
Politik
Hartmut Ganzke setzt sich für das bestehende Nachflugverbot ein-

Flughafen Dortmund hat nur regionale Bedeutung

Am 29. März steht die Jahreshauptversammlung der Schutzgemeinschaft Fluglärm Dortmund – Kreis Unna e.V. (SGF) an. Diesen Termin lässt sich der heimische Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke nicht entgehen, da er ihr seit über 30 Jahren angehört. Als Massener weiß Ganzke, unter welchen Bedingungen die Anwohnerinnen und Anwohner des Flughafen Dortmunds leben müssen. Insbesondere die Menschen in Unna-Massen haben mit den Belastungen durch den Fluglärm zu kämpfen. Die 1.400 Mitglieder umfassende...

  • Unna
  • 15.03.17
  • 1
Politik
CDU KLARTEXT-Gespräch zum Thema Fluglärm im Essener Süden - Mehr Starts und Landungen in Düsseldorf und die Folgen für Essen
2 Bilder

CDU KLARTEXT-Gespräch zum Thema Fluglärm im Essener Süden

Mehr Starts und Landungen in Düsseldorf und die Folgen für Essen Kupferdreh. Am Dienstag, dem 25. Oktober 2016, 19.30 Uhr, veranstaltet die CDU Kupferdreh/Byfang in der Gaststätte „Zum Fass des Diogenes“, Colsmanstraße 10, Essen-Kupferdreh, ihr bereits achtes KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2016. Neben dem traditionellen Sachstandsbericht zu aktuellen kommunalpolitischen Themen (Power-Point-Präsentation) – zu denen der Ratsherr Dirk Kalweit und der Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann...

  • Essen-Ruhr
  • 20.10.16
Natur + Garten

Fluchlärm - Verkommt der Essener Süden zur Anflugschneise Düsseldorfs?

Fluchlärm Verkommt der Essener Süden zur Anflugschneise Düsseldorfs? Guten Tag, Heute mal wieder ein Tag des Fluchlärms. Es sind nicht die messbaren Lärm-Ereignissen, auf die man sich ja ach so bequem zurückziehen kann, wie weiland die Niedrigstrahlung, es sind die Dauerangriffe, der nicht endende Fluch-/Flug-Lärm. Alle Religionen billigen ihren Gläubigen einen Tag in der Woche zu, zur Ruhe zu kommen. Sie sollen an diesen Tagen in innerer Einkehr für den Seelenfrieden Kraft sammeln, auch um in...

  • Essen-Ruhr
  • 02.10.16
  • 2
  • 1
Politik

Velbert soll auf die Liste der vom Fluglärm betroffenen Städten

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Velbert hat nun beantragt, dass in der nächsten Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses über den zunehmenden Fluglärm über Velbert gesprochen wird. "Die Verwaltung wird aufgefordert, bei der Bezirksregierung Düsseldorf zu beantragen, Velbert in die ,Liste der vom Fluglärm betroffenen Städte' aufzunehmen", heißt es in dem Antrag. "Weiterhin wird die Verwaltung aufgefordert, eine Mitgliedschaft in der Fluglärmkommission zu beantragen." Seit der Veränderung...

  • Velbert
  • 20.07.16
Politik

Erwartungen übertroffen

40.000 Einwendungen gegen Flughafenerweiterung überreicht Vergangenen Freitag haben die Vertreter der Initiativen gegen Fluglärm in der Bezirksregierung Düsseldorf insgesamt 40.000 Einwendungen an Vize-Regierungs­präsident Schlapka überreicht. Damit hat sich die Zahl der Einwendungen gegenüber der Aktion im Jahre 2005 nahezu verdoppelt. Beteiligt waren alle Fluglärminitiativen aus der Region Allein aus Essen kamen über 10.000 Einwendungen. Damit wurden die eigenen Erwartungen der Initiativen...

  • Essen-Kettwig
  • 12.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.