geflüchtet

Beiträge zum Thema geflüchtet

Natur + Garten
Das ausgerissene Schaf ist in den Lauersforter Wald geflüchtet.

Wer kennt den Besitzer?
Schaf verursacht Einsatz

Ein ausgerissenes Kamerunschaf hat am Donnerstag, 10. Oktober, für einen Einsatz des städtischen Fachdienstes Ordnung und der Polizei in Kapellen gesorgt. Es war im Bereich Nieper/Lauersforter Straße unterwegs. Auch ein Tierarzt wollte beim Einfangen helfen, um mögliche Unfälle zu verhindern. Leider ohne Erfolg: Das Schaf ist in den Lauersforter Wald geflüchtet. Wer es entdeckt oder den Besitzer kennt, kann sich gerne bei der Stadt Moers melden: Telefon 0 2841/201-614 oder -985.

  • Moers
  • 11.10.19
Vereine + Ehrenamt

Preisgekröntes Projekt wächst
Lokal Willkommen auch in der City

Das preisgekrönte Dortmunder Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ soll weiter wachsen: Auch die Innenstadt-West und -Ost erhalten nun eine Anlaufstelle für Flüchtlinge. Die Mitarbeiter dort begleiten und unterstützen Menschen nach dem Auszug aus der Übergangseinrichtung beim Start in einer eigenen Wohnung und in der neuen Umgebung. in Beschluss des Verwaltungsvorstands dazu geht nach der Sommerpause zur Entscheidung in die politischen Gremien. Das Projekt „lokal willkommen“ war 2016 als...

  • Dortmund-City
  • 29.07.19
Politik
Dieses Faltboot wurde aus dem Mittelmeer gezogen. Die Seebrücke brachte es mit auf den Reinoldirkirchplatz, um die oft lebensgefährliche Flucht ins Blickfeld zu rücken.
5 Bilder

Bewegung bringt die Angst und Gefahr auf der Flucht in die Fußgängerzone
Mit dem Faltboot erzählt die Seebrücke von Seenot

40 Dortmunder haben vor der Reinoldikirche ein Faltboot aufgeblasen, ein gerade mal vier Meter langes und 12 Meter breites Schlauchboot, dem Menschen ihr Leben anvertrauten, auf der Flucht nach Europa. Mit der Aktion will der Verein Seebrücke demonstrieren, was es bedeutet, mit 160 bis 190 anderen in einem Fluchtboot auf dem Meer zu sein. Das Boot, in das sich Passanten in der Fußgängerzone setzten, um das nach zu empfinden, wurde  leer in internationalen Gewässern gefunden. "Trotz des...

  • Dortmund-City
  • 08.05.19
Sport
Gern unterstützen Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin bei DOKOM21, und Klassenlehrer Imo Gatz (M.) den Schüler Rayan Omar bei seiner Ausbildung zum Sporttrainer.

Nach Praktikum beim TSC will junger Iraker den Übungsleiterschein machen
Zukunft als Trainer

Nach seiner Flucht aus dem Irak möchte Rayan Omar, der in Dortmund die 10. Klasse der Hauptschule am Hafen besucht, sich als Sporttrainer für Kinder sozial engagieren. Die Ausbildung zum Übungsleiter unterstützt DOKOM21 jetzt mit der Initiative „schlau & fit – Verantwortung für die Region“. Der 17-jährige will in im Sommer seinen Hauptschulabschluss machen. 2016 kam er zunächst in die Auffangklasse und hat beim größten Dortmunder Sportverein, der TSC Eintracht Dortmund, bereits ein...

  • Dortmund-City
  • 11.04.19
Politik
Von ihrer ehrenamtichen Hilfe bei der Rettung von Menschen aus Seenot berichten ein Arzt eine Krankenschwester und ein weiterer Aktivist Dienstagabend im Keuning-Haus.

Podiumsdiskussion mit Seenotrettern im Dietrich-Keuning-Haus
Helden oder Kriminelle?

Das Sterben im Mittelmeer, die Abschottung Europas und die Kriminalisierung der Helfer der Organisationen –  sind die Themen einer Podiumsdiskussion  der Reihe „KulturellLeben“ im Keuning-Hau am Dienstag, 9. April,um  19 Uhr. Drei Akteure der Organisationen Sea-Watch, Sea Eye und Mission Lifeline berichten von ihren Einsätzen. Der Eintritt ist frei. Viele Menschen, die über das Mittelmeer nach Europa gelangen wollen, bezahlen die riskante Überfahrt mit ihrem Leben, auch weil die EU und...

  • Dortmund-City
  • 02.04.19
Vereine + Ehrenamt
 Jamil Alyou beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten.

Ehrenamtler berichtet in Berlin über Dortmunder Projekte
Empfang beim Bundespräsidenten

Der Einladung zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten folgte Jamil Alyou als ehrenamtlicher Helfer des Vereins "Train of Hope". "Es war eine sehr tolle Veranstaltung", freut sich der Dortmunder über lange Gespräche mit Mitgliedern der Bundesregierung. Auch der Bundeskanzlerin berichtete er von der Arbeit des Vereins in Dortmund. Für viele andere Engagierte bei "Train of Hope" ist Jamil Alyou, der erst seit seit drei Jahren in Deutschland lebt, ein Vorbild. Obwohl er mittlerweile in...

  • Dortmund-City
  • 18.01.19
Politik
Auf seinem Weg nach Berlin machte Grigroij Richters auf dem Friedensplatz Halt.

Grigorij Richters läuft 1000 Kilometer für Flüchtlingskinder
1 Million Schritte für Kinder: von Paris bis nach Berlin

Auf seinem Weg zu Fuß von Paris nach Berlin kam der Hamburger Filmemacher und Aktivist Grigorij Richters auch auf dem Friedensplatz vorbei. Über 300.000 Schritte ist er schon gelaufen, 1000 Kilometer will er zu Fuß von Paris nach Berlin für Flüchtlingskinder zurücklegen. Mit einer Petition, für die er Unterschriften sammelt, setzt er sich für die Aufnahme von 1000 Kindern ein. Mehr online unter: www.imarchforyou.org/deutsch/ „Ich rufe die europäischen Regierungen dazu auf, den zahlreichen...

  • Dortmund-City
  • 22.11.18
Vereine + Ehrenamt
Viele Fotos von Ehrenamtliche in Aktion füllten das große Caritas-Herz beim Ehrenamtsfest und viele Helfer stellten ihre Angebote vor.

Helfen, wo die Not groß ist: Das Ehrenamt ist kein Auslaufmodell

Hilfen für Neugeborene, Kochen mit Geflüchteten, eine Smartphone-Sprechstunde – das und noch vieles mehr leisten Ehrenamtliche. Ihnen zu Ehren und vor allem zum Dank veranstaltete die Caritas ein Fest in Garten des Franziskanerklosters, auch zum Abschluss der Kampagne „Hilfe durch Dich“. Dabei bekamen die rund 250 Gäste, die sich engagieren, Gelegenheit, für das Ehrenamt zu werben. Das taten Irmgard und Ulrich Kirchhoff aus Kirchderne. Das Lehrerpaar im Ruhestand arbeitete ehrenamtlich in den...

  • Dortmund-City
  • 18.10.18
  •  2
  •  4
Ratgeber

Witten: "Schwarzfahrer" leistet massiven Widerstand - Polizeibeamter schwer am Arm verletzt

Am Donnerstag, 13. September, gegen 8.45 Uhr, wurde die Polizei zu der Straßenbahnhaltestelle am Wittener Marienhospital gerufen - zwecks Feststellung von Personalien. Ein Fahrgast der Linie 310 war dort von einem Kontrolleur ohne gültigen Fahrschein angetroffen worden. Noch während der Maßnahmen versuchte der "Schwarzfahrer" (20), der in der Nähe von Rostock lebt, zu flüchten, konnte aber sofort zu Boden gebracht werden. Bei der Fixierung leistete der junge Mann erheblichen...

  • Witten
  • 14.09.18
Überregionales

Rollerfahrer flüchten vor der Polizei / Wer kennt Jugendliche mit orange-weißen/schwarzem Roller?

Die Polizei sucht zwei Rollerfahrer, die am Samstagnachmittag gegen 15.20 ohne Kennzeichen unterwegs waren. Die beiden fielen einer Streifenwagenbesatzung auf, weil sie mit ihren Rollern richtig Gas gegeben hatten. Sie fuhren über die Kolpingstraße, in die Herzog-Adolf-Straße, durch die Rohleerstraße, in die Glacisanlagen bis Fluthgrafstraße und weiter durch die Weseler Innenstadt. Die Beamten verfolgten die Rollerfahrer in ihrem Streifenwagen mit Blaulicht und sprachen sie über...

  • Wesel
  • 06.09.18
Ratgeber
Foto: Polizei

Falsche Polizisten bestehlen Geschäft: Sie hatten sogar Handschellen dabei

Menden. Die Kreispolizei sucht eine Gaunerduo, das in dieser Woche dreist in Menden zugeschlagen hat. In dieser Woche betraten zwei Männer ein Geschäft an der Balver Straße. Sie gaben sich als Zoll-/Polizeibeamte aus. Den beiden Angestellten wurde ein angeblicher richterlicher Eilbeschluss des AG Menden vorgezeigt. Demnach seien sie befugt, sämtliche Räumlichkeiten nach Schwarzgeld zu durchsuchen und sicherzustellen, da eine Strafanzeige vorläge. Es wurde Bargeld von den "Polizisten" aus der...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.04.18
Vereine + Ehrenamt
Der Europaabgeordnete Dietmar Köster (r.) überreichte die Spende an Volker Töbel, Christina Balazy, Yasser Taheer, Khahsaa Adbalrahim, Sigi Czyrt, Joop Dijkgraaf und Hasamddin Ansari.

Bei der Flüchtlingshilfe Dortmund helfen Paten Geflüchteten

Nach der Filmvorführung „Alles gut“ des SPD-Europaabgeordneten Prof. Dr. Dietmar Köster vor über 100 Gästen in der Schauburg, überreichte der Parlamentarier nun die bei der Vorführung gesammelte 700-Euro- Spende an den Verein Flüchtlingspaten Dortmund. Die seit November 2015 als Verein eingetragene Flüchtlingshilfe betreut derzeit mit rund 40 aktiven Helfern etwa 150 Patenschaften in Dortmund. Einer der Geflüchteten ist Hasamddin Ansari, der im Winter 2015 vor den Taliban aus Afghanistan...

  • Dortmund-City
  • 06.03.18
  •  1
Überregionales

Einbrecher gestört

Dinslaken. Am Donnerstagnachmittag, 4. Januar, gegen 16.20 Uhr schloss eine 52-jährige Dinslakenerin am Kranichweg die Eingangstüre zu einem Haus auf. Ihr Blick fiel sofort auf eine eingeschlagene Scheibe einer Terrassentür. Aus den Augenwinkeln sah sie schemenhaft einen männlichen Einbrecher, der durch den Garten in Richtung Sterkrader Straße flüchtete. Eine Nachschau ergab, dass der Unbekannte das Haus offenbar nicht betreten hatte. Beschreibung des Unbekannten: 1,80 bis 1,90 Meter groß,...

  • Dinslaken
  • 05.01.18
Überregionales
Symbolbild

Polizei schnappt einen Einbrecher, ein weiterer ist auf der Flucht

Holsterhausen. Zwei Männer sprangen am Dienstag (7. November) auf der Friedensstraße aus der ersten Etage eines Wohnhauses und flüchteten. Einer konnte gefasst werden, der andere ist auf der Flucht. Ein aufmerksamer Zeuge hatte gegen 14.15 Uhr die Polizei gerufen und einen möglichen Einbruch gemeldet. Der Mann hatte beobachtet, wie zwei Männer aus der ersten Etage eines Nachbarhauses sprangen und weg rannten. Wie sich herausstellte, wurde tatsächlich in ein Wohnhaus auf der Friedensstraße...

  • Dorsten
  • 08.11.17
Überregionales

Unfallfluchten sorgen bei der Gladbecker Polizei für viel Arbeit

Gladbeck. Nicht weniger als vier Unfallfluchten wurden am vergangenen Wochenende von der Gladbecker Polizei registriert. Zu dem ersten Vorfall kam es bereits am Freitag, 15. September, gegen 23.55 Uhr auf der B 224 (Essener Straße). Dort waren zwei Fahrzeuge nebeneinander unterwegs, als ein bislang unbekannter Autofahrer einen Fahrstreifenwechsel vollzog. Um einen Zusammenstoß der Fahrzeuge zu vermeiden, führte ein 33jähriger Bottroper mit seinem Wagen ein Ausweichmanöver durch, kam dabei...

  • Gladbeck
  • 18.09.17
Überregionales

Hinweise gesucht: VW Caddy angefahren und geflüchtet

Einen Sachschaden in Höhe von 1500 Euro hinterließ ein unbekanntes Fahrzeug an einem blauen VW Caddy, der am Freitag zwischen 02.00 Uhr und 08.00 Uhr an der Barbarastraße geparkt war. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden und flüchtete. Zeugen werden gebeten, mit dem Verkehrskommissariat in Herten unter 0800 2361 111 Kontakt aufzunehmen.

  • Datteln
  • 21.11.16
Überregionales
Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack

Stromkasten beschädigt und geflüchtet

Bereits am Donnerstag, 3. November, gegen 16.40 Uhr, beschädigte eine noch unbekannte Frau mit ihrem Pkw einen Stromkasten an der Straße "Zum Stadion" in Langenfeld-Richrath und flüchtete anschließend von der Unfallörtlichkeit, ohne den Schaden zu regulieren. In Richtung Paulusstraße weiter gefahren Der betroffene Stromkasten befindet sich in Höhe der Hausnummer 77. Ein Zeuge beobachtete die Frau, die nach der Kollision Fahrzeugteile vor dem stark beschädigten Stromkasten...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.11.16
Ratgeber

Verkehrsunfallflucht auf der A59 Richtung Dinslaken: PKW auf Dach - Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich vermutlich am heutigen Freitag, 21. Oktober, in den frühen Morgenstunden ereignete. Ein Pkw hatte sich überschlagen und war in der Abfahrt Düsseldorf-Garath in Fahrtrichtung Dinslaken auf dem Dach liegen geblieben. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt. Wer hat etwas gesehen? Ein Zeuge meldete gegen 5.45 Uhr der Einsatzleitstelle der Polizei einen VW Sharan, der in der Abfahrt Garath auf dem Dach lag. Als die Beamten...

  • Düsseldorf
  • 21.10.16
Politik
Die alte Neuapostolische Kirche in der Braunschweiger Straße soll endlich wieder genutzt werden.

Alte Kirche soll Flüchtlinge beheimaten

Lange wurde gerungen, um eine Nutzung der ehemaligen Neuapostolischen Kirche an der Braunschweiger Straße 31. Nun will die Stadt sie nutzen, um Geflüchteten ein Dach über dem Kopf zu verschaffen. Die alte Kirche in der Nordstadt, die bereits besetzt wurde, um den Blick auf leerstehende Gebäude zu richten, soll eine sichere Zuflucht für Menschen werden, die auf der Flucht sind. Daher lädt Bezirksbürgermeister Dr, Ludwig Jörder Nordstädter heute (29.) um 18 Uhr ins Forum der...

  • Dortmund-City
  • 29.08.16
Überregionales
Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack

19-jährige Radlerin angefahren und geflüchtet

Beinahe täglich finden ein oder mehrere Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl liegt auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. In den vergangenen Tagen wurde in Langenfeld nachfolgende Verkehrsunfallfluchtentdeckt und angezeigt, welche zurzeit die Ermittler der zuständigen Verkehrskommissariate beschäftigen. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, in den eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht,...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 19.08.16
Überregionales
Lachend präsentieren die syrischen Kinder mit ihren Betreuerinnen dem Weihbischof ein neu gelerntes Kindergartenlied und schenken ihm ein Bild von einem bunten Baum.  Beeindruckt zeigte sich der Gast von dem offenen Gespräch mit Flüchtlingen aus Eritrea und Syrien und vom vielfältigen ehrenamtlichen Engagement in der von der Caritas Dortmund betreuten Einrichtung.
2 Bilder

Besuch im Flüchtlingsheim am Ostpark

„Danke für alles, was hier für uns getan wurde“, sagt die junge Frau aus Eritrea lächelnd. Mahlet Berhrou ist alleine aus ihrer Heimat im Nordosten Afrikas geflohen und lebt nun mit zehn anderen Flüchtlingen in einem ehemaligen Kassenraum der alten Hauptschule am Ostpark. Doch alleine ist sie heute nicht mehr: Schüchtern hält sie die Hand des Mannes an ihrer Seite. Getahun Roman, einen Landsmann, hat sie auf der ihrer monatelangen Flucht in Griechenland kennen und lieben gelernt. Sie haben...

  • Dortmund-City
  • 16.11.15
  •  2
Überregionales

Hausbesitzerin am Nußbaumweg überrascht Autodiebe am frühen Morgen

Am Sonntagmorgen (1. März) gegen 5.50 Uhr wurde eine Bewohnerin eines Hauses am Nußbaumstraße aus dem Schlaf gerissen, als sie das Starten des Motors des vor dem Hause abgestellten Firmenwagens, eines PKW BMW X5, wahrnahm. Der aktuelle Polizeibericht formuliert: "Bei der Nachschau überraschte sie zwei unbekannte Täter, die den Wagen gestartet hatten. Die vermeintlichen Fahrzeugdiebe flüchteten zu Fuß, der PKW blieb in der Hofeinfahrt stehen. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung verlief...

  • Wesel
  • 01.03.15
Überregionales

Unfallfahrer geflüchtet - Zeugen gesucht

In der Zeit von Donnerstag um 6.30 Uhr bis heute gegen 12 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen auf der Kurt-Schumacher-Straße geparkten grauen Toyota RAV 4 und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat in Herten unter 02361/550.

  • Recklinghausen
  • 08.11.13
Überregionales

Zufahrtstor beschädigt - Zeugen gesucht

Am Montag (23. September 2013) gegen 11.35 Uhr rangierte ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem blauen Polo mit niederländischem Kennzeichen auf der Hauptstraße und beschädigte dabei ein Zufahrtstor. Dann entfernte sich der Unfallverursacher pflichtwidrig. Durch das Wendemanöver des Unbekannten kam es zu einem Verkehrsstau auf der Hauptstraße. Mehrere Fahrzeugführer wurden durch den Fahrer des blauen Polo behindert und mussten warten. Nun hofft die Polizei, dass sich Zeugen finden, die...

  • Kranenburg
  • 27.09.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.