Gestaltung

Beiträge zum Thema Gestaltung

Kultur

Vortrag zur Design-Geschichte
Architekt und Ausstellungsmacher Dr. Thomas Schriefers kommt nach Wesel - Donnerstag 7.11.19

Der bekannte Ausstellungsmacher, Mitgestalter der Ausstellungsreihe "WORK IN PROGRESS: 100 Jahre Bauhaus" und Berater der Designsammlung der Bergischen Universität Wuppertal - Dr. Thomas Schriefers aus Köln - kommt für einen Vortrag nach Wesel. Die Zeit des Aufbaus: Architektur, Kunst und Design der Nachkriegszeit ist hier sein Thema. Der Vortrag findet statt am 7.11.2019 ab 19.00 Uhr im Ausstellungsbereich des Städtischen Museums Wesel, Centrum, Ritterstr. 12-14 in 46483 Wesel. Eine Anmeldung...

  • Wesel
  • 31.10.19
  •  1
Politik
Beim Innenstadt-Spaziergang der SPD-Ratsfraktion wurde deutlich, dass die schnelle Umsetzung vieler Planungen und Wünsche oft an den finanziellen Möglichkeiten scheiten.              Foto: PR-Fotografie Köhring/TW

SPD-Ratsfraktion informierte sich über die Innenstadt-Entwicklung – Viele Wünsche scheitern am Geld
„Wer soll das bezahlen?“

Die Umgestaltung der Leineweberstraße bleibt ein Dauerthema, und wie die weitere Entwicklung der Baufelder 3 und 4 im Ruhrbania-Bereich letztendlich gestaltet werden, steht noch in den (Planungs-)Sternen. Das wurde bei einem „Innenstadt-Spaziergang“ der SPD-Ratsfraktion deutlich. Mit Felix Blasch, Leiter des städtischen Planungsamtes, hatten Fraktionschef Dieter Spliethoff und Claus Schindler, Geschäftsführer und planungspolitischer Sprecher seiner Fraktion, einen „kundigen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.09.19
  •  2
Politik
Schlicht, schick, fußgängerfreundlich: So könnte das neue Pflaster in der Unnaer Innenstadt aussehen.

Neugestaltung der Unnaer Innenstadt
Musterpflaster liegt an der Lindenbrauerei

Unnas Fußgängerzone soll ab 2020 neu gestaltet werden. Neben der Steigerung der Aufenthaltsqualität und der Attraktivität steht dabei gerade die Fußgängerfreundlichkeit im Mittelpunkt. Wie der künftige Straßenbelag der Fußgängerzone aussehen könnte, können sich Interessierte auf dem Platz der Kulturen an der Lindenbrauerei auf einer Musterfläche anschauen. Auf rund 50 Quadratmetern wurde das mögliche künftige Pflaster verlegt, dass das Planungsbüro wbp für die Neugestaltung der Unnaer...

  • Stadtspiegel Unna
  • 03.06.19
Natur + Garten

Kostenloser Vortrag im Ratssaal
Vorgarten artenreich gestalten

Die Stadtverwaltung bietet Bürgern an, sich über das Thema Gartengestaltung mit dem Schwerpunkt „Steingarten“ zu informieren. Philippe Dahlmann, Gartenberater beim Verband Wohneigentum NRW e.V., referiert am 9. Juli um 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses, Europaplatz 1, über „Lebendige Vorgärten: artenreich und pflegeleicht“. In seinem Vortrag durchleuchtet er die Entwicklung der Vorgärten und stellt Vor- und Nachteile gegenüber. Der Vortrag ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird telefonisch...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.05.19
Natur + Garten
Wolfgang Kammann, Leiter der externen Kommunikation der Stadtwerke Dinslaken, „schubst“ die Windkraftanlage Lohberg auf dem Graffiti von Urban Arts auf dem Heizwerk in Hiesfeld an.

Grün statt Grau
Urban Arts gestalteten Fassade der Fernwärmeversorgung Niederrhein in Hiesfeld

Blätter und Zweige, die Silhouette von Dinslaken und davor das Maskottchen der Stadtwerke Dinslaken in Arbeitskleidung. Grün statt Grau lautet bei dem kommunalen Energieversorger nicht nur die Devise für die künftig annähernd CO2-neutrale Versorgung der Stadt, sondern auch für die Wände des Heizwerks in Dinslaken-Hiesfeld. Die Graffiti-Künstler von Urban Arts wurden von der Fernwärmeversorgung Niederrhein beauftragt, die Fassade des Gebäudes komplett neu zu gestalten. „Das ist Kunst am Bau...

  • Dinslaken
  • 23.05.19
  •  1
  •  1
Politik
Hier von der großen Heimstraße wird der Radschnellweg über den Sonnenplatz führen.

Stadt lädt zur Diskussion um zukünftigen Sonnenplatz ein
Was wünschen sich Anwohner?

Eingekreist von der vielbefahrernen Lindemannstraße und der S-Bahnlinie soll der Sonnenplatz an der Möllerbrücke, der zukünftig direkt am Radschnellweg liegen wird, neu gestaltet werden. Ein Wettbewerb soll Vorschläge für die Gestaltung liefern. Was sich die Anwohner im Kreuzviertel dazu wünschen, wie der Platz gestaltet und genutzt werden kann, das soll, so plant die Verwaltung, noch in einem Bürgerdialog diskutiert werden. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Zuerst soll...

  • Dortmund-City
  • 16.05.19
Kultur
"Wir machen uns die Welt“
Ein kreativer Guide für Jugendliche
Hrsg. von Birgit Hauska und Nina Waibel (für die SK Stiftung Kultur)

Literatur
Rezension "Wir machen uns die Welt" - #wirmachenunsdiewelt

Vielen Dank an result gmbh (das Institut für digitalen Wandel) für die Zusendung des Rezensionsexemplars „Wir machen uns die Welt“. Schon optisch spricht das Buch an. Die Texte sind ansprechend gestaltet und durch Fotos und Fotocollagen und wechselnde Farben aufgelockert gestaltet. Die Sprache richtet sich definitiv an Jugendliche. Diese ist gelungen und keineswegs anbiedernd hipp formuliert. Ziel der Autoren und der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn ist es, die Freude an Medien...

  • 15.05.19
  •  1
Politik
Der Landschaftsarchäologische Park in Henrichenburg. Foto: Archiv

Stadt will Förderantrag stellen
"Dorferneuerung" in Henrichenburg?

Plätze, Straßen und Wege gestalten, ortsbildprägende Gebäude erhalten, Gemeinschaftseinrichtungen schaffen: Das sind Ziele des Förderprogramms „Dorferneuerung 2019“ des Heimatministeriums NRW. Wie im Januar vom Stadtanzeiger berichtet, ist Henrichenburg als einziger Castrop-Rauxeler Stadtteil förderberechtigt. Sowohl Gemeinden als auch Privatleute können bis zum 13. September Förderanträge stellen. Und genau das will die Stadtverwaltung auch tun. Während das Land mit dem Förderprogramm...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.05.19
  •  1
Ratgeber
Das Team der Dinslakener Stadtverwaltung kontrolliert in den kommenden Wochen verstärkt die Einhaltung der Gestaltungsvorgaben im neuen Wohncluster auf dem ehemaligen Zechengelände in Lohberg.

Im neuen Wohncluster auf dem ehemaligen Zechengelände in Lohberg
Stadt Dinslaken kontrolliert Einhaltung von Gestaltungsvorgaben

Das Team der Dinslakener Stadtverwaltung kontrolliert in den kommenden Wochen verstärkt die Einhaltung der Gestaltungsvorgaben im neuen Wohncluster auf dem ehemaligen Zechengelände in Lohberg. Diese Vorgaben finden sich im entsprechenden Bebauungsplan aus dem Jahr 2015. So sind mögliche Einfriedungen der privaten Grundstücke durch Schnitthecken herzustellen. Diese müssen einen Anteil von mindestens 70 Prozent laubabwerfenden Sträuchern und bestimmte Höhen aufweisen. Die Errichtung von Zäunen...

  • Dinslaken
  • 02.05.19
Politik
2 Bilder

Bürgerbegehren für den WATwurm wurde gestartet
Jetzt haben die Wattenscheider die Wahl

Jetzt können die Wattenscheider für den Bau des WATwurms in der Innenstadt unterschreiben (Unterschriftenliste). Das Bürgerbegehren WATwurm hat begonnen. Seit über 40 Jahren fühlen sich die Wattenscheider von Bochum vernachlässigt und bevormundet. Jetzt können sie zumindest bei einem kleinen Projekt, das die Innenstadt aufwerten soll, mitbestimmen, mitplanen und mitbauen. Von Bochumer Seite hört man immer wieder, die Wattenscheider meckern viel, beschweren sich ständig, wenn sie dann...

  • Bochum
  • 16.03.19
  •  2
Fotografie
Was habe ich (l.) vom Weseler Redakteur Dirk Bohlen (r.) gelernt? Lest selbst!
4 Bilder

Was habe ich in Wesel gelernt?
Meine Volo-Woche in der Weseler Redaktion

Als Volontär der Westdeutschen Verlags- und Anzeigenblättern (WVW), deren Online-Auftritt der Lokalkompass ist, kommt man im Verbreitungsgebiet viel rum! Die vergangene Woche durfte ich bei den Kollegen Dirk Bohlen und Christoph Pries in der Redaktion von der Weseler/der Xantener verbringen. Was ich dort gelernt habe, was mich zur Verzweiflung getrieben hat und was Parkplätze damit zu tun haben, lest ihr im Artikel. "Sei am besten gegen 9 Uhr in der Redaktion!" Das waren die Worte von...

  • Wesel
  • 25.01.19
  •  5
  •  5
Ratgeber
Robotik ist ein großes Thema für die Zukunft - könnte ein Arbeitsfeld für Technikfans werden.
2 Bilder

Infotag am Berufskolleg für Technik und Gestaltung
Zukunft für kreativ und technisch begabte

Wer schon als junger Mensch kreativ und technisch begabt ist, könnte sich das im späteren Berufsleben zunutze machen. Fähigkeiten dieser Art werden zum Beispiel im Berufskolleg für Technik und Gestaltung Gelsenkirchen gefördert - in vielerlei Hinsicht.  Alle Schulabschlüsse wie das Abitur am Technischen Gymnasium Ingenieurwissenschaften/ Informationstechnik oder die Fachhochschulreife in Gestaltungs- oder Informationstechnik werden angeboten. Neu ist der Fachhochschulreife-Bildungsgang...

  • Gelsenkirchen
  • 16.01.19
  •  1
Ratgeber
Das Buch eignet sich sehr gut für Anfänger um die Grundlagen kennen zu lernen.
2 Bilder

Buchrezension
Handlettering - Das Praxisbuch

Handlettering ist ein Sachbuch und 2018 im arsEdition Verlag erschienen. Auf der Suche nach Inspirationen, ist mir in den letzten Monaten oft ein bestimmtes Wort aufgefallen: Lettering beziehungsweise Handlettering. Scheint ein neuer Trend zu sein? Ja und nein. Meiner Meinung nach, hat die „kreative Handschrift“ nur (endlich) einen (professionellen) Namen bekommen. Inhalt In diesem Buch werden, in 6 Kapiteln, die Grundlagen des Handletterings erklärt. Die Themen bauen aufeinander auf,...

  • Bottrop
  • 07.01.19
Politik
Bürgerbeteiligung

Bochum und Wattenscheid
Warum läuft die Bürgerbeteiligung so häufig ins Leere?

Zur Aldi-Neueröffnung kommen hunderte, weil es die Bananen 5 Cent billiger als üblich gibt, wenn es um eine Veranstaltung geht, bei denen Bürger die Zukunft ihres Stadtteils mitgestalten können, kommen selten mehr als hundert und die Hälfte der Anwesenden gehören zur Verwaltung oder zu politischen Gruppierungen. Die Verwaltung bemüht sich mit allen möglichen Formaten die Menschen zur Beteiligung anzuregen, doch wirklich durchschlagenden Erfolg hat sie nicht. Warum beteiligen sich nur so...

  • Bochum
  • 15.12.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Direkt aus dem 3-D-Drucker: So geht's...

Infoabend im Berufskolleg
Für technisch Begabte

Das Berufskolleg für Technik und Gestaltung informiert am Montag, 19. November, um 18 Uhr im Raum E66/67 am Standort Overwegstraße 63 im Rahmen eines Infoabends über Fachhochschulreife und Abitur. Mittlerer Bildungsabschluss nach Klasse 9 oder 10 und was dann? Viele Jugendliche sind kreativ und technisch begabt und möchten diese Fähigkeiten in ihrem späteren Beruf verwirklichen. Gefragte Ingenieure und Informatiker Dazu passt das Beratungsangebot des Berufskollegs Technik und...

  • Gelsenkirchen
  • 17.11.18
Überregionales
Olfener können ihre eigenen Ideen einbringen zur Erstellung des Pfarrbriefes.

Olfen: Bürger gestalten Pfarrbrief - "Gemeinsam unterwegs" wird zur Adventszeit verteilt

Einmal jährlich veröffentlicht die Olfener Vitus-Gemeinde ihren Pfarrbrief "Gemeinsam Unterwegs". Dieser wird jeweils zu Beginn der Adventszeit an alle Olfener Haushalte kostenlos verteilt. Alle Olfener und Vinnumer Bürgerinnen und Bürger, alle Gruppierungen der Gemeinde oder Einzelpersonen haben die Möglichkeit, ihre Ideen einzubringen, Texte zu schreiben oder Fotos zu schicken, die sich mit der Gemeinde und dem Gemeindeleben beschäftigen. Der Sprecher des Öffentlichkeits-Ausschusses,...

  • Datteln
  • 09.10.18
Politik

Großer Markt Wesel: Der Platz ist frei - noch !

Ehedem war der Domplatz in Wesel ein Hort zur Erbauung. Nach dem letzten Krieg und Wiederaufbau lud er zu vielen unterschiedlichen Veranstaltungen ein. Auch die wöchentlichen Markttage stehen bei vielen Weseler Bürger*innen auf dem Einkaufszettel. Hier trifft man sich zum Austausch über kommunale Ereignisse. Mit der historischen Rathausfassade und dem Willibrordi-Dom bietet der Große Markt eine faszinierende Kulisse, die jetzt stärker erschlossen werden soll. Die Immobilien- und...

  • Wesel
  • 05.07.18
  •  10
  •  1
Überregionales
Die Schüler vor ihrem fertigen Kunstwerk.
3 Bilder

Eine Kooperation auf künstlerischer Ebene: Otto-Pankok-Grunschule und Gesamtschule Hünxe haben sich zusammen getan

Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Hünxe haben zusammen mit ihrer Kunstlehrerin einen Weg gefunden, die Schmiererein an den Außenwänden der Schule verschwinden zu lassen. Zur Thematik "Helden der Kindheit treffen auf moderne Kunst" wurden Entwürfe für Wandbilder gesammelt. Zuvor hatten sich die Schüler gegenseitig über die Figuren wie Mickey Mouse oder Super Mario informiert. Am Ende entschied sich das Kinderparlament der Drevenacker Grundschüler für den Entwurf von Geraldine Kalipke....

  • Hünxe
  • 29.06.18
Politik
2 Bilder

Junge Union Dinslaken: NEIN! beim Bürgerentscheid!

Die Junge Union Dinslaken traf sich mit dem Baudezernenten Dr. Thomas Palotz zur offenen Vorstandssitzung, um sich über den aktuellen Sachstand des Bahnhofsvorplatzes sowie über den am 10.Juni bevorstehenden Bürgerentscheid zu informieren. Schon eingangs machte Baudezernent Palotz klar, dass die Stadtentwicklung nicht weiterhin durch die „Windschutzscheibe“ betrieben werden kann und stellte den Nachwuchspolitikern das Leitbild der neuen Dinslakener Innenstadt anhand des modernen...

  • Dinslaken
  • 15.05.18
Politik
3 Bilder

Zum Mitreden: Bürgerbefragung und Ideenwerkstatt zur Gestaltung des Großen Marktes

 In den letzten Jahren hat sich viel getan am Großen Markt. Schon jetzt ist er mit Willibrordi-Dom und Historischer Rathausfassade das historische Zentrum der Stadt und zentraler Platz der Altstadt. Doch wird er den gestalterischen und funktionalen Anforderungen von heute und in Zukunft gerecht? Zu dieser Frage gibt es ab sofort diverse Beteiligungsoptionen für Bürgerinnen und Bürger. So halten 15 ausgewählte Einzelhändler (Buchhandlung Korn, Extrablatt, FOM Hochschule, Haffke, Modehaus...

  • Wesel
  • 30.03.18
  •  1
Politik
In der Übergönne wird die Fläche für den Umbau der Straße vorbereitet.
2 Bilder

Das Unionviertel wird aufgemöbelt: Am FZW und an der Übelgönne geht's los

Rodungsarbeiten kündigen den Umbau der Ritterstraße und der Übelgönne an.  Als Vorbereitung für den Umbau der Ritterstraße und der Übelgönne in der zweiten Jahreshälfte hat das Tiefbauamt jetzt mit dem Fällen von Bäumen und dem Roden von Sträuchern begonnen. „Im Zuge des Ausbaus der Straßen werden in neuen Baumscheiben Bäume nachgepflanzt“, erläutert Sylvia Uehlendahl, Leiterin des Tiefbauamtes. Für die Zeit der Fällarbeiten wird die Ritterstraße zur Sackgasse, und die Übelgönne wird von der...

  • Dortmund-City
  • 06.03.18
Überregionales
noch dauert es etwas bis Fußgänger und Radfahrer hier den Sesekepark genießen können
3 Bilder

Sesekepark nimmt Gestalt an.

Zünftig, mit Bratwurst und kühlen Getränken, hat man den Beginn der Gestaltungsarbeiten am Sesekepark am Montag gefeiert. Es wird wohl mit einer der schönsten Abschnitte der 31,9 km langen Seseke werden. Keine Stadt, die die Seseke durchfließt oder streift ist so von der Seseke geprägt worden, wie die Stadt Kamen. Mit der Schaffung des Sesekepark wird die Seseke wieder erlebbar für die Kamener Bürger/innen und die Bindung zur Innenstadt wird gefestigt und erneuert, so Bürgermeister Hermann...

  • Kamen
  • 11.07.17
Kultur
die Kunst, mit wenig kreativ zu sein.

die kunst...

mit wenig kreativ zu sein, das zeigt dieses Foto. ich wünsche euch einen schönen Valentinstag. lg mali

  • Düsseldorf
  • 14.02.17
  •  10
Überregionales
Pfarrerin Anke Augustin vor der Lutherskulptur. Für das Jubiläumsjahr haben sich die Dellwiger ein besonderes Projekt ausgedacht: Ein ökumenischer Kreuzweg soll im Stadtteil entstehen.

Ökumenisches Projekt: Kreuzweg für Dellwig - Erstes Treffen am 11. Januar

Der Überlieferung nach hat Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen und damit weitreichende Reformen nicht nur im Kirchen-, Schul- und Sozialwesen auf den Weg gebracht. Im „Lutherjahr“, gibt es unzählige Veranstaltungen zur Feier des 500jährigen Reformationsjubiläums. Unter dem Motto „Einheit in Verschiedenheit“ soll das Jahr von Offenheit, Freiheit und Ökumene geprägt sein. Gegenseitiger Respekt ist dafür unabdingbar und ein...

  • Essen-Borbeck
  • 06.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.