Grüne

Beiträge zum Thema Grüne

Politik
Die große Steuerhinterziehung findet hier statt und nicht im Ausland.

Reiche reiben sich die Hände - weniger Steuerprüfer sind gewollt

Im Kampf gegen Steueroasen inszeniert sich Deutschland gerne als Vorreiter. Reiche Steuerhinterzieher haben hierzulande allerdings ein leichtes Spiel. In Nordrhein-Westfalen liegt die Prüfquote von Millionären bei 12,23 %. Das heißt, dass 87,77 % in jedem Jahr unbehelligt bleiben. Dabei würde sich genaues hinschauen lohnen, denn jeder einzelne Steuerprüfer in NRW soll ein BIP (Bruttoinlandaprodukt) von 917 Mio. Euro prüfen, kommt aber nicht dazu. Und es wird zunehmend schlimmer in den...

  • Gladbeck
  • 16.09.15
  •  1
Politik
Fietssnelweg F25 bei unsem Nachbarn- waurm sollen wir das nciht auch können?
2 Bilder

GRÜNE begrüßen Planung zum Radschnellweg Essen - Gladbeck

Zur vom Land NRW und RVR in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie für den Bau eines Radschnellwegs von Essen nach Gladbeck erklärt Kai Gehring, Vorstandssprecher der Essener GRÜNEN: „Nach der Machbarkeitsstudie für den Ruhrgebietsschnellradweg RS1 von Duisburg über Essen bis Dortmund wäre ein zweiter Radschnellweg zwischen essen und Gladbeck ein weiterer Meilenstein zur Förderung des Radverkehrs in und um Essen. Wie Erfahrungen beispielsweise aus den Niederlanden, Belgien und Dänemark...

  • Essen-Nord
  • 20.07.15
  •  3
  •  2
Politik

Freies Netz in der Innenstadt: Linke drängen, Grüne bremsen

Mit einem neuerlichen Antrag zur Installation eines kostenfreien Internet-Zugangs in der Innenstadt richtete sich „Die Linke“ zusammen mit der Alternativen Bürger Initiative (ABI) an den Ausschuss für integrierte Innenstadtentwicklung. In ihrem Schreiben betonen die Unterzeichnenden Olaf Jung (Die Linke) und Süleyman Kosar (ABI) die Wichtigkeit von öffentlichen Internet-“Hotspots“. Hier sollen Gladbecker Bürgerinnen und Bürger mit ihren Tablets oder Smartphones kostenfrei im Netz surfen...

  • Gladbeck
  • 30.06.15
Politik

Die Grünen in Gladbeck- sich selbst nicht mehr grün!

Früher war der Autofahrer die Melkkuh der Grünen, fast schon ein Feind. Wie gesagt, das war früher. Heute hört man, wer hätte das je geglaubt, die Grünen wollen die Autobahnen ausbauen. Diese offensive Forderung bezieht sich bei den BUndes-Grünen jedoch nur auf sechs Autobahnen, die ihrer Meinung nach zum Kernnetz gehören und dringend ausgebaut werden müssten. Aber immerhin. Aber nur diese! Der Grünen Chef Dr. Anton Hofreiter sagt ganz klar „ ...der Nutzen von neuen Strassen kann sich schnell...

  • Gladbeck
  • 07.04.15
  •  3
  •  3
Politik
Nico Salfeld, Vorsitzender der GRÜNEN JUGEND Gladbeck.

Gegen A 52-Pläne: GRÜNE JUGEND Gladbeck probt den Aufstand

Überraschende Entwicklung in der Diskussion um den Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52: In aller Deutlichkeit spricht sich die „GRÜNE JUGEND Gladbeck“ gegen den - von der eigenen Mutterpartei stets befürworteten - Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 aus. GRÜNE JUGEND-Vorsitzender Nico Salfeld verweist diesbezüglich auf das Ergebnis des Ratsbürgerentscheides vom 25. März 2012. Bekanntlich votierten mehr als 55 Prozent aller Urnengänger gegen den Vorschlag, Gladbeck solle sich bei einem Ausbau...

  • Gladbeck
  • 04.04.15
  •  3
  •  1
Politik
Kai Gehring, Essener Bundestagsabgeordneter der GRÜNEN

A52 wäre eine Fehlinvestition

Kai Gehring, Initiator der Anfrage und Grünen-Parlamentarier aus Essen bewertet die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Planungen zur A 52“ so: Es ist und bleibt verkehrspolitisch widersinnig, dass sich das Bundesverkehrsministerium unter CSU-Minister Dobrindt weiter für eine Transit-Autobahn A52 einsetzt. Eine solche durchgehende Strecke durch das westliche Ruhrgebiet wird in den nächsten Jahrzehnten weder realisierbar noch finanzierbar sein. Dass der Staatssekretär von...

  • Gladbeck
  • 24.03.15
  •  5
  •  4
Politik
„DSL“-Ratsherr Thomas Weijers (PIRATEN) schlägt vor, dass Ratsmitglieder und auch Fraktionsvorsitzende künftig auf die Nutzung der Sonderparkplätze hinter dem Alten Rathaus in Stadtmitte gänzlich verzichten sollten.

Vorschlag der Gladbecker "DSL"-Fraktion: Auch Politiker sollten auf Privilegien verzichten!

In Sachen „Parkplätze“ gehörten die Lehrer in Gladbeck bislang zu einer privilegierten Gruppe, konnten sie ihre Privat-Pkw doch unentgeltlich auf dem Schulgelände abstellen, Doch damit ist schon bald Schluss, denn ab dem April 2015 sollen auch die Pädagogen ihren Beitrag zur Sanierung des städtischen Haushaltes leisten und eine Parkplatzgebühr von 20 Euro monatlich entrichten. Die Stadt rechnet mit jährlichen Zusatzeinnahmen in Höhe von 100.000 Euro. Dieses Vorgehen wiederum ruft nun die...

  • Gladbeck
  • 26.01.15
  •  4
  •  3
Politik
Gemeinsam setzen sich die Gladbecker Fraktionen von SPD, GRÜNEN und CDU für die Einführung einer (moderaten) Drei-Prozent-Sperrklausel bei Kommunalwahlen ein.

SPD, GRÜNE und CDU sind sich einig: Die Drei-Prozent-Hürde muss her!

Ungewohnte Einmütigkeit demonstrieren jetzt die Ratsfraktionen von SPD, GRÜNE und CDU in Gladbeck: In einem gemeinsamen Schreiben beantragen die drei Parteien die Aufnahme des Punktes „Appell an den Landesgesetzgeber - Schaffung einer moderaten Drei-Prozent-Sperrklausel“ auf die Tagesordnung der Sitzung des Stadtrates am Donnerstag, 27. November. Die Meinungsvielfalt in der heutigen Gesellschaft sei für sie ein hohes Gut, versichern die drei Fraktionsvorsitzenden Michael Hübner (SPD), Mario...

  • Gladbeck
  • 06.11.14
  •  3
Politik

A 52: Bürgerforum kritisiert "Freibrief für den Ausbau"

Scharfe Kritik übt das Gladbecker Bürgerforum an der kürzlich getroffenen Koalitionsvereinbarung von SPD und Bündnis 90/die Grünen. Die Sätze der Vereinbarungen würden die schlimmsten Befürchtungen aller Gladbecker Autobahngegner bestätigen und Bund und Land praktisch freie Hand geben. „Der Text lässt jegliche klare Aussage für oder gegen A 52 durch die Stadt vermissen“, so Vorsitzender Matthias Raith. Dass die Vertragspartner „das Ergebnis des Ratsbürgerentscheid weiterhin als bindend...

  • Gladbeck
  • 26.06.14
  •  1
Politik
Professor Dr. Karl-Rudolf Korte zählt zu den bekanntesten Wahlexperten der Republik. Der an der Universität Duisburg-Essen tätige Politikwissenschaftler analysiert Wahlergebnisse regelmäßig für Zeitungen, Funk und TV. Er ist außerdem Direktor der NRW School of Governance und Dekan der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften. Foto: Vitte
2 Bilder

"Etablierten Parteien fehlt der Mut" - Wahlexperte Korte im Interview (mit Video)

Kurz vor der Kommunalwahl bescheinigt der renommierte Politikwissenschaftler Professor Dr. Karl-Rudolf Korte im Interview mit unserem Verlag den etablierten Parteien deutliche Defizite. Die Mängel der Mitte-Parteien erhöhten die Chancen für unabhängige Wählerbündnisse und Rechtspopulisten. Herr Professor Korte, normalerweise spielen Bundes- und Landesthemen bei Kommunalwahlen ja eine eher untergeordnete Rolle. In NRW sind aber einige rot-grüne Projekte wie „Kommunalsoli“, Inklusion und...

  • Duisburg
  • 20.05.14
  •  22
  •  8
Politik

Lebensfreude und -qualität geht verloren

Und wieder schlagen die GRÜNEN - bekannt inzwischen auch als Verbieter- und Regulierungspartei - zu. Dieses Mal fordern sie die absolute 0-Promille-Grenze für alle motorisierten Verkehrsteilnehmer, sorgen damit natürlich auch in Gladbeck für heftige Diskussionen. Bevor es zu Irritationen kommt: Unter Alkoholeinfluss stehende Personen haben am Steuer eines Kraftfahrzeuges nichts zu suchen. Aber der GRÜNEN-Vorschlag würde auch für viele Gladbecker einen Verlust an Lebensfreude beziehungsweise...

  • Gladbeck
  • 01.04.14
  •  16
Politik
Auch Gladbecker Fundtiere werden in Gelsenkirchen-Erle aufgebnommen. Die Baracke ist allerdings arg in die Jahre gekommen.

GRÜNE: Tierheim in Erle braucht ein neues Katzenhaus

Bei einem Besuch des Tierheims in Gelsenkirchen-Erle, das auch für Gladbecker Fundtiere zuständig ist, haben Simone Steffens, Mario Herrmann und Franz Wegener die dortige Unterbringung von Hunden, Katzen und Kleintieren vor Ort in Augenschein genommen. Tierheimleiter Wolfgang Schlüter und Vereinsvorsitzender Detlef Fohlmeister begleiteten die GRÜNEN-Politiker bei ihrem Rundgang und machten auch deutlich, wo ihnen der Schuh drückt. Insbesondere das marode und viel zu kleine Katzenhaus...

  • Gladbeck
  • 24.02.14
Natur + Garten

Fracking: Gladbeck wäre über das Trinkwasser betroffen

Am 20. Januar fand im Fritz-Lange-Haus eine Informationsveranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen zum Thema Fracking statt. Auf dem Podium informierte MdL Wibke Brems, sachkundig durch ihre Landtagstätigkeit im Unterausschuss Bergbausicherheit, über den Stand der Entwicklung. Eingeladen hatte die Stadtverbandssprecherin und Bürgermeisterkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Simone Steffens. Wibke Brems, von Haus aus Diplom-Ingenieurin für Elektrotechnik (FH), führte aus, dass die...

  • Gladbeck
  • 23.01.14
  •  1
Politik
Stadtverbandssprecher Bernd Lehmann

GRÜNE: Konfrontation um Klimaschutzmanagerin beenden

"Der Klimaschutz fängt vor Ort im Kleinen an", nehmen die Grünen Stellung zur wiederholten Kritik durch den Vorsitzenden des Vereins für Orts- und Heimatkunde an der Arbeit der städtischen Klimaschutzmanagerin Katrin Knur. "Wir haben vor fünf Jahren im Wahlkampf dafür gekämpft, das Gladbeck ein kommunales Klimaschutzkonzept aufstellt", erinnert der grüne Stadtverbandssprecher Bernd Lehmann. In der Kooperation mit der SPD konnten die Grünen dies erreichen. "Frau Knur als...

  • Gladbeck
  • 17.01.14
  •  2
  •  1
Natur + Garten
Wenn Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner nicht ordnungsgemäß entfernen, dann gibt es Ärger. Um dem vorzubeugen, schlagen die SPD und die GRÜNEN vor, das Angebot von Gassisets im Stadtgebiet deutlich auszuweiten.

Hundegassisets zur Konfliktentschärfung

Immer wieder kommt es zu Streit zwischen Hundebesitzern, die sich nicht um die Beseitigung der durch ihre Tiere verursachten Verunreinigungen kümmern, und anderen Nutzern öffentlicher Grünanlagen. Dies führt auch in der Öffentlichkeit zu teils heftigen Diskussionen und Kontroversen. Von daher beantragen die Gladbecker SPD und die GRÜNEN die Anschaffung von Hundegassisets für städtische Grünanlagen und Spielplätze auf die Tagesordnung des nächsten Umwelt- und Betriebsausschusses am 27....

  • Gladbeck
  • 15.01.14
  •  3
Natur + Garten
Wibke Brems, Sprecherin für Klima und Energiepolitik

Infoabend zum Thema Fracking

Die GRÜNEN laden am Montag, 20. Januar, um 19.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung mit der Landtagsabgeordneten Wibke Brems ins Fritz-Lange-Haus an die Friedrichstraße 7. Mit der Methode des Hydraulic Fracturing (hydraulisches Aufbrechen, kurz „Fracking“) ist es möglich, Gas- und Ölvorkommen zu fördern, die in Gesteinsschichten gebunden sind. Dabei wird eine Mischung aus Wasser, Sand und verschiedenen Chemikalien unter hohem Druck in die Bohrung gepresst, um so das Gestein aufzubrechen...

  • Gladbeck
  • 13.01.14
Politik
Simone Steffens ist die Bürgermeisterkandidatin der Gladbecker GRÜNEN

GRÜNE stellen Steffens und Hermann zur Wahl

Mit Simone Steffens als Bürgermeisterkandidatin und Mario Herrmann als Spitzenkandidat für den Rat gehen Bündnis 90/Die Grünen Gladbeck in die Kommunalwahl 2014. Das ist das Ergebnis der Wahlversammlung. Auf der Reserveliste für den Rat folgen nach Herrmann und Steffens auf Platz drei Franz Wegener, der schon früher lange im Rat aktiv war und zurzeit dem Kreistag Recklinghausen angehört. Mit Ninja Lenz wurde auf Platz vier ein junge Frau gewählt, die bisher nur als Sachkundige Bürgerin...

  • Gladbeck
  • 13.01.14
Politik
Michael Hübner, SPD

Antrag von SPD und Grüne zur Rekultivierung der Mottbruchhalde

Die Fraktionen von SPD und den GRÜNEN beantragen den Punkt „Rekultivierungsplanung Mottbruchhalde“ auf die Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses am 23. Januar 2014 zu nehmen. Da die RAG die Schüttung der Mottbruchhalde in Kürze abschließen wird, möchten die Fraktionen die Gestaltung des Haldenbauwerkes und dessen Einbindung in die Gladbecker Haldenlandschaft sowie in den Stadtteil diskutieren. „Wir bitten daher die Verwaltung, in der Sitzung darzustellen, welche Haldengestaltung...

  • Gladbeck
  • 27.12.13
  •  1
  •  1
Politik

Rot-Grün gibt den Klimaschutz auf

Nachdem Rot-Grün im Kabinett in Düsseldorf und die „Große Koalition“ beim RVR in Essen die Signale für das juristisch gescheiterte Kohlekraftwerk Datteln 4 gerade auf „freie Fahrt“ gestellt haben kann nur konstatiert werden, dass die Grünen den Klimaschutz aufgegeben haben. Die Grünen im RVR - die dieses Zielabweichungsverfahren zusammen mit der SPD aufs Gleis gesetzt haben – stimmten zwar, zusammen mit den LINKEN, gegen die Fortsetzung des Planungsverfahrens, doch die Möglichkeiten diesen Zug...

  • Gladbeck
  • 14.12.13
  •  1
Politik

Piraten: NRW Grüne und große Koalition für mehr Überwachung

Spätestens durch den Spionageskandal der Amerikaner, die jede Kommunikation der Bürger und sogar der Kanzlerin überwacht haben wissen wir, wir werden belauscht und überwacht. Vertreter aller Parteien, haben ihre Empörung über diese Bürgerrechtsverletzungen in Zeitung, Radio und Fernsehen kund gegeben. Die Piraten Gladbeck sind darüber entsetzt, dass sich nun wenige Wochen nach der Bundestagswahl, CDU und SPD für die verdachtslose Vorratsdatenspeicherung im Koalitionsvertrag aussprechen....

  • Gladbeck
  • 03.12.13
  •  1
  •  3
Politik

Die GRÜNEN auf dem Weg zurück zu den Wurzeln?

Es ist wieder „Sand im Getriebe“ im Rathaus am Willy-Brandt-Platz: Die Gladbecker Koalition aus SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist sich in Sachen „Pkw-Parkplätze auf dem Marktplatz“ ganz und gar nicht einig. GRÜNEN-Ratsherr Lehmann schimpft wie ein Rohrspatz über die Pläne und vor allen Dingen die 40.000 Euro, die der Versuch kosten soll, ärgern ihn ganz gewaltig. Und Lehmann verweist auf die - aus seiner Sicht völlig unnötige - Diskussion betreffs der 7.000 Euro teuren Radwegmarkierungen auf...

  • Gladbeck
  • 24.09.13
  •  3
Politik
Wie oft werden Parteien auf lokalkompass.de erwähnt? SPD und CDU liegen hier deutlich vorn. FDP, Grüne und Piraten beinahe gleichauf, gefolgt von den Linken und wenigen anderen.
3 Bilder

Große Umfrage zur Bundestagswahl 2013

Was bringt die Bundestagswahl am 22. September? Welche Parteien könnten Koalitionen bilden, und welche Konsequenzen hätte das für uns Bürger? In diesem Beitrag wollen wir Euch zur Diskussion einladen. Außerdem beginnen wir unser eigenes Wahlbarometer: Wie würde die Lokalkompass-Community wählen? Unser erstes Diagramm zeigt, wie häufig die jeweiligen Parteinamen auf lokalkompass.de verschlagwortet wurden. Mit Hilfe unserer offiziellen Umfrage wollen wir nun ein genaueres Stimmungsbild...

  • Düsseldorf
  • 21.09.13
  •  222
  •  1
Politik
So sah die Stimmenverteilung aus unter jenen, die seit dem 26. August abgestimmt haben.
3 Bilder

Große Umfrage zur Bundestagswahl - dritter Zwischenstand

Unsere große Umfrage zur Bundestagswahl erzeugte in den vergangenen Wochen nicht nur leidenschaftliche Diskussionen, sondern mitunter auch überraschende Ergebnisse. Hier erscheint nun unsere letzte Erhebung vor der Wahl am 22. September. Direkt das erste Ergebnis der jüngsten Erhebung könnte für reichlich Gesprächsstoff sorgen: unter den Neuwählern unserer Community seit unserer letzten Erhebung am 26. August haben rund 36 Prozent für die nicht etablierte Partei AfD gestimmt. Während die...

  • Düsseldorf
  • 11.09.13
  •  19
Politik

Taktisch cleverer Schachzug

Nee, dumm sind manche Politiker nicht, wenn sie nicht auch noch versuchen würden, die Bürger - inklusive der Gladbecker - für dumm zu verkaufen: Vor einer Woche kam die „frohe Kunde“ aus Düsseldorf, wonach allein die Stadt Gladbeck basierend auf dem Gemeindefinanzierungsgesetz im Jahr 2014 mit Zuschüssen in Höhe von mehr als 59 Millionen Euro rechnen darf. Vermeldet wurde dies von den freudestrahlenden SPD-Landtagsabgeordneten, darunter auch der Gladbecker Michael Hübner, denn das Geld wird...

  • Gladbeck
  • 29.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.