Grablichter

Beiträge zum Thema Grablichter

LK-Gemeinschaft
Auch die Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert aus Neukirchen-Vluyn beteiligt sich an der Aktion und wird „Lichter gegen das Vergessen“ anzünden. Foto: Torsten Stückert

Neukirchen-Vluyn: Am Sonntag soll den Corona-Opfern gedacht werden
Lilafarbene Grablichter

Bundespräsident Steinmeier hat für Sonntag, 18. April, einen Gedenktag für die Verstorbenen der Corona-Pandemie ausgerufen. Anlässlich dieses Gedenktages initiiert der Fachverband Friedhofsgärtner im Landesverband Gartenbau NRW mit Unterstützung der Treuhandstellen Dauergrabpflege die Aktion „Licht gegen das Vergessen“. Besondere Grablichter an den FriedhofseingängenAuch die Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert aus Neukirchen-Vluyn beteiligt sich an der Aktion und wird „Lichter gegen das...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 17.04.21
Politik
18 Bilder

Zerstörung pur - Trauer - Fassungslosigkeit - Sprachlosigkeit
Viele Bäume verstorben am 25.02.2019 - Auf zur Wiederaufforstung!!!

Liebe Leserinnen und Leser und liebe Herdecker Bewohner, vielleicht haben Sie die 3.000 qm gerodete Fläche selbst schon gesehen, eventuell waren Sie am vergangenen Montag gar dabei, als mal eben ratz fatz die Bäume weichen mussten. Ich habe Tiere gesehen, die Zuflucht gesucht haben, ich habe die Bäume scheien hören! Aber das ekelhafteste waren diejenigen Autofahrer, die anhielten, um nach billigem Holz zu fragen. Dort hätte Montag ein Mega-Holz-Umschlagplatz stattfinden können. Raffgier und...

  • Herdecke
  • 02.03.19
Natur + Garten
25 Bilder

Hier regiert nun die Stromlobby und der BUND
LSG Peddenhohl - Verstorben am 25.02.2019

Am vergangenen Montag rolten der Bagger und die Kettensägen. Seitdem sind diese 3.000 qm tot, hier und da liegt Müll auf dem Arial, an anderer Stelle sind die gefällten Bäume für den Eigentümer aufgestapelt worden. Er kann sich diese abholen, denn sie sind ja sein Eigentum. Das gruselige Kettensägenmassaker von Montag hat die Bäume nicht in 30 cm Stücke und ofenfein gesägt. Das darf jetzt der Eigentümer machen. Es herrscht Fassungslosigkeit. Nach dem vierten Tag sieht der Bereich schon aus, als...

  • Herdecke
  • 28.02.19
Politik
25 Bilder

Hier regiert nun die Stromlobby und der BUND
LSG Peddenhohl - Verstorben am 25.02.2019

Am vergangenen Montag rolten der Bagger und die Kettensägen. Seitdem sind diese 3.000 qm tot, hier und da liegt Müll auf dem Arial, an anderer Stelle sind die gefällten Bäume für den Eigentümer aufgestapelt worden. Er kann sich diese abholen, denn sie sind ja sein Eigentum. Das gruselige Kettensägenmassaker von Montag hat die Bäume nicht in 30 cm Stücke und ofenfein gesägt. Das darf jetzt der Eigentümer machen. Es herrscht Fassungslosigkeit. Nach dem vierten Tag sieht der Bereich schon aus, als...

  • Herdecke
  • 28.02.19
Überregionales

Feuer auf Friedhöfen vermeiden

Mit Blick auf die allgemeine Brandgefahr soll auf das Anzünden von Grablichtern und Kerzen auf den 13 städtischen Friedhöfen bis auf Weiteres verzichtet werden. Bereits seit vielen Wochen ist auch Düsseldorf von anhaltender Trockenheit betroffen. Dies führt dazu, dass die Gefahr von Wald- und Graslandbränden teilweise hoch ist. Die geringen Niederschläge der letzten Zeit haben nur temporär zu einer Entspannung der Situation geführt. Nach derzeitigen Prognosen ist mit einer durchgreifenden...

  • Düsseldorf
  • 31.07.18
  • 1
Ratgeber

Wetter: Auf Grabkerzen verzichten

Wegen der hohen Temperaturen besteht auch im Park der Ruhe, städtischer Friedhof und Parkanlage, Gartenstraße 40, akute Brandgefahr.Der Stadtbetrieb bittet daher derzeit, unbedingt auf das Entzünden von Grabkerzen zu verzichten.

  • Wetter (Ruhr)
  • 26.07.18
Überregionales

Kripo sucht Geschädigte und Zeugen nach Fund

Dinslaken. Am Donnerstag, 8. Juni, gegen 13.50 Uhr wurde bei einem Handel für Rohstoffe an der Thyssenstraße eine sehr markante Engelsfigur sowie vier verschiedene Grablichter, beziehungsweise Vasen, angeliefert.Die Engelsfigur hat eine Höhe von etwa 100 Zentimetern und ist zirka 30 Kilogramm schwer. Den Spuren nach ist die Figur von einem Sockel oder ähnlichem abgerissen worden. Die Grablichter sind teilweise zerstört. Da die Ermittlungen der Kriminalpolizei bisher keinerlei Hinweise auf die...

  • Dinslaken
  • 18.08.17
Ratgeber
5 Bilder

Grabkerzenautomat aufgestellt!

Wo: Städt. Waldfriedhof "Am Limberg" in 58706 Menden Gesehen am 22.03.2016, aufgestellt am Haupteingang "Oesberner Weg" Das kann einem ja jederzeit passieren: Man ist schon auf dem Friedhof und urplötzlich fällt einem siedendheiß ein: Oh, ich habe das Grablicht zuhause vergessen. Am Waldfriedhof "Am Limberg" steht nun ein Grabkerzen- oder anders gesagt Grablichtautomat. Finde ich gut.

  • Menden (Sauerland)
  • 22.03.16
  • 4
  • 9
Politik
Am Einmündungsbereich Schützenstraße/B 224 legten die Demonstranten einen Zwischenstopp ein. Unter einem selbstgefertigen Kreuz konnten sie Grablichter in "Gedenken" an das Naherholungsgebiet Wittringen entzünden, das bei einem Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 unwiderruflich verloren gehen würde.
26 Bilder

(Fast) Schweigender Protest gegen Autobahnbau-Pläne

Gladbeck. Organisator Nico Salfeld, Vorsitzender der "Grünen Jugend Gladbeck", war am Ende trotzdem zufrieden: Zwar folgten dem Aufruf zur Demonstration gegen die Pläne zum Ausbau der B 244 zur Autobahn A 52 am Dienstag, 11. August, nur cirka 50 Personen, dennoch aber zog der Nachwuchs-Politiker eine positive Bilanz: "Wir haben ein Zeichen gesetzt!". Über die Gründe für die - eher doch niedrige - Teilnehmerzahl lässt sich nur spekulieren. War der Termin, ein Werktag, vielleicht ungünstig?...

  • Gladbeck
  • 11.08.15
  • 7
  • 4
Überregionales
„Einen Grabkerzen-Automaten müsste es auf jedem Friedhof geben“, findet Katja Schweneker. Der erste in unserer Stadt steht an der Stöckstraße.Foto: Detlef Erler

Es geht ein Licht auf / Junge Frau stellt Grabkerzen-Automaten auf

„Gerne hätte ich ein Grablicht aufgestellt“, erinnert sich Katja Schweneker an einen Friedhofsbesuch. Was fehlte, war die Kerze. So geht es vermutlich vielen, fand die junge Frau. Mit Grabkerzen-Automaten möchte sie Abhilfe schaffen. Auf dem Laurentius-Friedhof in Wanne steht der erste in unserer Stadt. Die zündende Idee war der 28-Jährigen bei einem Ski-Urlaub in Österreich gekommen. Auf einem uralten Friedhof stand ein Grabkerzenautomat, und für die junge Frau war schnell klar: „So etwas...

  • Herne
  • 07.06.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.