Greenpeace

Beiträge zum Thema Greenpeace

Politik
Mehr als 6.000 Teilnehmer schlossen sich dem Aufruf der Fridays for Future-Bewegung zur heutigen Kundgebung in Essen an. Fotos: M. Dubois
2 Bilder

Fridays for Future: 6.000 gingen in Essen für das Klima auf die Straße
"Herr Kufen, Stadt Essen, die Zukunft nicht vergessen!"

Die Teilnehmerzahl überraschte Polizei und Veranstalter: 6.000 Menschen, zehnmal mehr als erwartet,  haben am heutigen Freitag an der Fridays for Future-Kundgebung in Essen teilgenommen. 600 Teilnehmer hatte das von Schülern angeführte Bündnis angemeldet. Dann strömten mehr und mehr Menschen in die Innenstadt. Deshalb wurde die Marschroute geändert, die Kundgebung zog an der Universität vorbei und ein vor dem Rathaus geplanter Halt fiel aus.  Dennoch machten die Teilnehmer ihre Forderung an...

  • Essen-Süd
  • 20.09.19
  •  5
  •  5
Politik
2 Bilder

Tierschutzpartei Essen fordert Ausrufung des 'Klimawald' Essen
Kritik an neuem Forstbetriebsplan - Ratsentscheidung noch im September

Die Tierschutzpartei Essen unterstützt die Kritik des Waldforums Essen am neuen Forstbetriebsplan für Essen. Dieser soll Ende September durch den Rat der Stadt Essen beschlossen werden. "Dem jetzt zur Entscheidung durch den Rat der Stadt vorliegenden Forstbetriebsplan werden wir von der Ratsgruppe Tierschutz/BAL nicht unsere Zustimmung geben können. Der Umweltausschuss der Stadt hat trotz der schriftlich angemeldeten Bedenken und Kritikpunkte des Waldsforums, von Greenpeace, dem VCD und anderen...

  • Essen
  • 20.09.19
Politik
Am 20. September wollen nicht nur die Schüler in Gladbeck streiken. Auch Erwachsene sind zum Mitmachen eingeladen. Ein breites Bündnis unterstützt die Aktion.

Weltweiter Aktionstag zum Klimaschutz am 20. September
Gladbeck: Fridays for Future-Bewegung lädt alle Menschen zum Mitdemonstrieren ein

Am 20. September soll weltweit für mehr Klimaschutz demonstriert werden. Neben den Schülern der Fridays for Future Bewegung (FFF) ruft nun ein breites Bündnis auch Erwachsene zum Mitmachen ein. In Gladbeck startet der Aktionstag mit einem Demonstrationszug am Vormittag. von Oliver Borgwardt Hintergrund für diesen Termin ist das gleichzeitig tagende Klimakabinett in Berlin. "Dort soll über die Eckpunkte für ein Maßnahmenpaket entschieden werden, mit dem die Bundesregierung sicherstellt,...

  • Gladbeck
  • 12.09.19
  •  1
Politik
11 Bilder

Klima-Aktivisten in Essen
"Fridays for Future" und andere Umweltschützer säumten den Weg der RWE-Aktionäre

Nicht nur Schüler der "Fridays for Future"-Bewegung protestierten vor der Grugahalle, wo die Hauptversammlung der RWE-Aktionäre stattfand, sondern auch Greenpeace und andere Organisationen, die für eine konsequentere und schnellere Energiewende eintreten. Auch im Forum hatten sich Klima-Aktivisten versammelt. Ferner hatte eine Schülervertreterin Gelegenheit, in der Halle vor den Aktionären zu sprechen und ihre Positionen zu vertreten. "IrRWEge"Längst nicht nur junge Menschen waren in...

  • Essen-Süd
  • 06.05.19
  •  1
  •  3
Kultur
Schon seit Jahren säubern Aktivisten verschiedener Verbände, Vereine und Gruppen den grünen Gürtel rund um Wesel von Plastikmüll.

Plastik Fasten für Vermeider - eine neue Strategie gegen Plastikabfall?
Städt Wesel und Hamminkeln veröffentlichen eine Broschüre mit Tipps und Ideen

Die Fastenzeit hat begonnen und ist für viele Menschen ein Anstoß, um die eigenen Gewohnheiten zu überdenken und Neues auszuprobieren. Warum in diesem Jahr nicht einmal Plastik fasten? Das Begleitheft zum „Plastik Fasten“ geht auf die Kampagne „Plastik - teuflisch gut“ des evangelischen Kirchenkreises Wesel mit Unterstützung des Gemeindedienstes für Mission und Ökumene (GMÖ) zurück und zeigt neue Möglichkeiten, bewusst auf Plastik zu verzichten. Die Stadt Wesel unterstützt diese...

  • Wesel
  • 14.03.19
  •  2
Politik
"Die Erde am Limit", mahnen Greenpeace-Aktivisten und fordern Ressourcenschutz am „Erdüberlastungstag“ in Dortmund.

Greenpeace-Aktivisten warnen: "Die Erde ist am Limit"

Am Earth Overshoot Day, dem „Erdüberlastungstag“ erneuerten Greenpeace-Aktivisten in der City am Platz von Netanya ihre Forderung an Umweltministerin Svenja Schulze für ein Ressourcen-Schutzgesetz. In Dortmund informierten Umweltschützer über ihre Gesetzesinitiative und sammeln Unterschriften gegen die Verschwendung neuwertiger und gebrauchsfähiger Waren – über 45 000 Menschen in Deutschland haben sich bis heute daran beteiligt. Neues landet im Müll Mit Mitmach-Aktionen fokussieren die...

  • Dortmund-City
  • 06.08.18
  •  1
Politik
Auch heute Abend, 20. Juli, treffen sich auf dem Friedensplatz um 19 Uhr Radfahrer. Die Initiative Critical Mass lädt jeden dritten Freitag ein, eine Strecke gemeinsam zu radeln.
2 Bilder

Initiative fürs Radfahren: Jetzt werden Unterschriften gesammelt

Bei Aktionen am Friedensplatz und an der Radzählstelle an der Schnettkerbrücke sammeln der VCD, die Dortmunder Greenpeace-Gruppe, BUND, die Fahrrad-Initiativen VeloKitchen und VeloCityRuhr Unterschriften für die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad. Ziele der Initiative, die vom Verein RADKOMM in Köln angestoßen wurde, sind ein Fahrradgesetz für Nordrhein-Westfalen und bessere Bedingungen für den Radverkehr. Werden in einem Jahr 66.000 Unterschriften gesammelt, muss sich der Landtag mit den...

  • Dortmund-City
  • 20.07.18
Ratgeber

Tipps für das Leben mit weniger Plastikmüll

Verbraucherzentrale Hagen informiert über das moderne Leben unterwegs Kaffee im To-Go-Becher mit Rührstäbchen, Frühstücksbrot in Frischhaltefolie oder Wasser aus der Einwegflasche haben eines gemeinsam: Der kurze Genuss für unterwegs wird mit langlebigem Müll bezahlt. Die Verbraucherzentrale gibt Tipps und Rezepte für das Leben unterwegs und draußen mit weniger Plastikmüll. Kunststoffe sind nicht immer schlecht für die Umwelt, sagt Birgit Olek-Flender, Beraterin der Verbraucherzentrale...

  • Hagen
  • 29.06.18
Vereine + Ehrenamt
Im Gemeindesaal St. Gertrud laden Greenpeace und der SKF- Sozialdienst katholischer Frauen wie in den Vorjahren wieder zum Kleidertausch ein.

Frühjahrsputz im Schrank: Greenpeace lädt zur Kleidertauschbörse

Greenpeace Essen lädt erneut zur Kleidertauschbörse ein. Sie findet in Kooperation mit dem Sozialdienstkatholischer Frauen (SKF) im Gemeindesaal der St. Gertrud Kirche, Viehofer-/Rottstraße, statt. Der SKF verpflegt während der Veranstaltung entgeltlich mit Speisenund Getränken. Greenpeace informiert vor Ort über das gezielte Aussortieren von Kleidung und ihre sinnvolle Weiterverwendung. Übrig gebliebene Dinge werden im Anschluss dem Hosenmatz und der Kleiderkammer der St. Barbara in...

  • Essen-Süd
  • 01.02.18
Natur + Garten
"Naturwunder Erde" heißt die Live-Fotoshow von Markus Mauthe. Foto: Markus Mauthe / Greenpeace

"Naturwunder Erde": Live-Fotoshow im Cineworld Recklinghausen

Die Herbst/Winter-Tour der Greenpeace Live-Fotoshow „Naturwunder Erde“in Nordrhein-Westfalens gestartet. Am Montag, 20. November, 20 Uhr, findet die Veranstaltung im Cineworld, Kemnastraße 3, statt. Rund 80.000 Zuschauer haben seit Herbst 2013 die Live-Reportage gesehen. In NRW macht der Fotograf an 12 Orten Halt und stellt seine einzigartigen Expeditionen in seiner Live-Fotoshow vor. Nach einer fünfjährigen Tour wird „Naturwunder Erde“ zum letzten Mal in Nordrhein-Westfalen stattfinden. Ab...

  • Recklinghausen
  • 18.11.17
Überregionales
9 Bilder

Park statt Parken: Greenpeace verwandelte Straßenstück in Holsterhausen

Anlässlich des internationalen Park(ing) Days verwandelten Greenpeace-Aktivisten zusammen mit Anwohnern und den Initiativen MobilitätWerkStadt und Transition Town – Essen ein Stück der Savigny-/Ecke Gemarkenstraße in Holsterhausen vorübergehend in ein öffentliches Naherholungsgebiet. Cargobikes, Carsharing-Fahrzeuge, Bobby-Cars, Pflanzen, Liegestühle und verschiedene Möglichkeiten zum Mitmachen und Kennenlernen lockten das Publikum an. Fotos: Debus-Gohl

  • Essen-Süd
  • 28.09.17
  •  1
Politik
Gegen die anhaltende Gesundheitsgefahr durch Dieselabgase demonstrierten Greenpeace-Aktivisten am Denkmal ‚Steile Lagerung’ oberhalb der A40 am Hauptbahnhof.
5 Bilder

Saubere Luft für Essen: Greenpeace setzt Zeichen an der Steilen Lagerung

Gegen die anhaltende Gesundheitsgefahr durch Dieselabgase demonstrierten Greenpeace-Aktivisten am Denkmal ‚Steile Lagerung’ oberhalb der A40 am Hauptbahnhof. Zusätzlich informierten die Umweltschützer unter dem Motto „Städte wollen atmen“ über die gesundheitlichen Folgen der Dieselabgase. Um auf die Luftsituation aufmerksam zu machen, bespannten die Aktivisten die Gesichter der Figuren des Denkmals mit Atemschutzmasken. Dazu entrollten sie Banner mit der Aufschrift ‚Städte wollen atmen’ und...

  • Essen-Süd
  • 21.04.17
  •  2
Politik
Greenpeace-Engagierte und Bürger aus Altenessen, Vogelheim und Rüttenscheid beim Schulterschluss gegen todbringende Gifte. Auch SPD-Ratsfrau Ilona Kirchner unterstützte die Aktion.
8 Bilder

CDU-Bundestagsabgeordneter Hauer verhöhnt Anwohner bei Greenpeace-Aktion

Die Bürger im Essener Norden waren begeistert:. Engagierte Greenpeace-Mitglieder kamen am Samstag zur Gladbecker Straße und machten vier Stunden lang auf das Thema "saubere Luft" aufmerksam. Während die Anwohner dankbar das ehrenamtliche Engagement annahmen, nutzte ein Bundestagsabgeordneter den Kurznachrichtendienst Twitter, um auf Nebenschauplätzen zu "poltern". Für die Gesundheit der Bürger hatte er kein Wort übrig. Es ist Samstag und die Giftwerte auf der Gladbecker Straße befinden sich...

  • Essen-Nord
  • 06.03.17
  •  13
  •  9
Politik
Greenpeace-Demo am 4. März 2017. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, Flagge gegen Feinstaub, Stickstoffdioxid 6 Co. zu zeigen.

Aktion am 4. März 2017 - "Altenessener & Vogelheimer wollen atmen" - AUFRUF!

Morgen ist es soweit. Endlich wird den Bürgerinnen und Bürgern im Essener Norden eine laute Stimme in ihrem Kampf gegen schlechte Luft verliehen. Anlässlich einer bundesweiten Aktion von Greenpeace wird auf der Gladbecker Straße in Altenessen demonstriert. Alle, die gegen die Vergiftung hunderttausender Stadtbewohner Flagge zeigen wollen, sind herzlich eingeladen. Von 10.00 bis 14.00 Uhr ist Greenpeace in Höhe der Gladbecker Straße, Ecke Bäuminghausstraße mit einem Infostand vor Ort. Im...

  • Essen-Nord
  • 03.03.17
  •  4
  •  6
Überregionales
Gemeindesaal St. Gertrud, Viehofer Platz
Kleidertauschbörse

Wieder KIeidertausch in St. Gertrud: Greenpeace und SKF laden ein

Am Sonntag, 15. Januar, veranstaltet Greenpeace Essen in Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SKF) wieder von 15 bis 17 Uhr einen Kleidertausch im Gemeindesaal der St.Gertrud Kirche (am Viehofer Platz). Am Eingang sortieren die Teilnehmer ihre mitgebrachten Kleidungsstücke in beschriftete Kisten (Unterwäsche und Socken sind vom Tausch ausgeschlossen). Was letztlich übrig bleibt, wird gespendet. Der SKF verpflegt die Besucher mit Speisen und Getränken. Greenpeace informiert...

  • Essen-Süd
  • 11.01.17
Ratgeber

Petitionen und was sie bewirken! Teil 2

Nachricht von Greenpeace! Zusammen kann man viel erreichen! _______________________________ Liebe claudia jacobs, unser Einsatz hat sich gelohnt: Einige der weltgrößten Fischereiunternehmen sowie Anbieter wie Iglo und McDonald’s verzichten zukünftig auf den Fang und Verkauf von Kabeljau aus bisher eisbedeckten Gewässern in der norwegischen Arktis – das ist ein riesiger Schritt für den Schutz dieses empfindlichen Ökosystems! Klimawandel fördert zerstörerische...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.05.16
  •  4
Politik
Volle Kraft voraus für freien Handel? Oder überwiegen die Nachteile von TTIP?

Frage der Woche: TTIP - Brauchen wir das Freihandelsabkommen?

Freier Handel auf und über dem Atlantik - Nach Ansicht der schwarz-roten Regierung in Berlin sollen Zölle und Produktstandards beim Handel mit den USA mittelfristig stark eingeschränkt werden. Noch für 2016 war eine Einigung zwischen den Verhandlungspartnern aus Europäischer Union und Vereinigten Staaten geplant - das hatten US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Merkel vor einigen Tagen bei ihrem Treffen in Hannover verkündet. Dann veröffentlichte die Umweltschutzorganisation...

  • 05.05.16
  •  26
  •  6
Natur + Garten
Ein Ostseestrand bei Stockholms südlichen Schärengarten in der Gemeinde Nynäshamn.

Fischerei: Umweltverbände fordern wirksameren Meeresschutz

Wirksameren Meeresschutz fordern deutsche Umweltverbände von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) und Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Für die deutschen Natura-2000-Schutzgebiete in der sogenannten Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) müssen künftig deutliche strengere Regeln für die Fischerei gelten, so die Forderung der Verbände in einer gemeinsamen Stellungnahme. Noch bis zum 22. März läuft das offizielle Beteiligungsverfahren zu den von Umwelt- und...

  • Dortmund-Ost
  • 16.03.16
Natur + Garten
Copyright: Greenpeace Niederrhein
3 Bilder

Greenpeace Niederrhein beteiligte sich an der ASG-Frühjahrsputzaktion

Fleissig haben Ehrenamtliche von Greenpeace Niederrhein heute am Rheinufer in Wesel unter dem Motto „Wesel räumt auf“ viel Müll eingesammelt. Überwiegend haben wir Plastikmüll vorgefunden. Autoreifen, Plastikgabeln, Kinderspielzeug waren dabei, aber auch etliche Fischernetze und Müll der als Abfall vom Schiffsverkehr über Bord ging und ans Ufer gespült wurde. Mit dieser Aktion wollen wir zusammen mit vielen andern unsere Stadt etwas sauberer machen, aber auch auf ein globales...

  • Wesel
  • 12.03.16
  •  2
Politik
Greenpeace hat die Stickoxid-Emissionen in  der Innenstadt gemessen.

Greenpeace misst hohe Stickoxid-Werte

Die Dortmunder Luft ist deutlich mit gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid (NO2) belastet, das ist das Ergebnis von Messungen, die Greenpeace und die Universität Heidelberg jetzt durchgeführt haben. Am Ostwall, der Ruhrallee in Höhe des Westfalenparks, der Hohen Straße, am Brüderweg/Schwanenwall und der Märkischen Straße in Dortmund sowie an zwei weiteren Messstellen in Köln und Düsseldorf wurden punktuell Werte von bis zu 600 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen. An kaum einem der 30...

  • Dortmund-City
  • 10.03.16
Natur + Garten
"Wenn sich unser Klima um 2Grad erwärmt, droht uns eine Kettenreaktion von Katastrophen. Die Folgen der globalen Erwärmung, wie zum Beispiel Überschwemmungen, Wirbelstürme und Krankheiten, sind dann nicht mehr unter Kontrolle zu bringen. Umknapp ein Grad ist die Durchschnittstemperatur bereits gestiegen.", so der BUND für Umwelt und Naturschutz.

BUND, Greenpeace, Oxfam: Deutschland muss im Pariser Klimavertrag 100 Prozent erneuerbare Energien und ausreichend Unterstützung für arme Länder verankern

Konsequenteren Klimaschutz und ausreichende Unterstützung für die vom Klimawandel betroffenen ärmeren Länder fordern der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Greenpeace sowie Oxfam im Vorfeld des am Montag in Bonn startenden letzten Vorbereitungstreffens zur Pariser Weltklimakonferenz (COP21). "Bundeskanzlerin Angela Merkel kann in Paris nicht glaubhaft mehr Klimaschutz fordern wenn in Deutschland gleichzeitig uralte, überflüssige und vor allem klimaschädliche...

  • Dortmund-Ost
  • 24.10.15
Politik

Aktiv für den Umweltschutz

Am Wochenende um den 15. August hieß es „Ende Gelände“ im rheinischen Braunkohle Revier. Nach reiflicher Überlegung zu hause, habe ich mich dem friedlichen Protest am Samstag angeschlossen. Auf Grund der Schwangerschaft war ich im Vorfeld leider nicht bei dem knapp einwöchigen Klima Camp und auch nicht bei der unmittelbaren Aktion in der Grube dabei, sondern habe tatkräftig die Demo am Samstag in und um das bald nicht mehr existierende Dorf Immerrath teilgenommen. Durch einige Treffen von...

  • Essen-Süd
  • 17.08.15
Natur + Garten

Greenpeace Mülheim-Oberhausen gedenkt der Opfer von Fukushima

Am 11. März 2015 war er wieder da: Der Jahrestag des großen Erdbebens mit dem tragischen Atomunfall in Japan, Fukushima. Mit Laternen in der Hand und einer Gedenkminute erinnern die Ehrenamtlichen von Greenpeace Mülheim-Oberhausen an diese Katastrophe. Zehntausende Menschen verloren damals ihr Leben oder kämpfen noch heute tagtäglich mit den Folgen. Seit März 2011 führt Greenpeace Messungen der Strahlenbelastung in Fukushima durch. Die Werte sind hoch genug, um die Gesundheit der Menschen...

  • Duisburg
  • 12.03.15
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.