Hochhaus

Beiträge zum Thema Hochhaus

Blaulicht
Einsatz in der Blumenstraße. Archivfoto: Feuerwehr Kamen

Einsatz in der Blumenstraße 6
Hochhausbrand in Kamen: Feuer im 7. Stock

Kurz nach 7 Uhr heute früh, 12. November, wurde der Einsatzzentrale ein Hochhausbrand in der Blumenstraße 6 gemeldet. In der siebten Etage des Hauses war ein Feuer ausgebrochen. Der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Kamen, die Einheit aus Westick, Notarzt, Rettungswagen und Polizei rückten an. Zum Glück musste das Haus nicht evakuiert werden, da sich der Brand auf den Balkon der Wohnung im siebten Stock beschränkte. Das Feuer sorgte allerdings für starke Rauchentwicklung, so dass die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.11.19
Ratgeber
7 Bilder

Steele wird bunt
Vom Schandfleck zum Hingucker

Lange Zeit waren die Hochhäuser an der Henglerstraße Ecke Krawinkelstraße,  in der Nähe der Ruhr, nicht schön anzusehen.  Jetzt würden sie komplett saniert. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Jeder Balkon würde individuell bemalt . So fügt sich die Fassade zu einem Gesamtkunstwerk zusammen.  Mir gefällt es sehr gut. Ich freue mich immer,wenn ich an den Häusern vorbei gehe und entdecke jedes Mal etwas Neues. Da hat es sich meiner Meinung nach Mal gelohnt , etwas mehr Geld in die Hand...

  • Essen-Steele
  • 16.08.19
  •  3
  •  3
Politik
Viele Besucher, viele Fragen - das evangelische Gemeindehaus in Rentfort-Nord war bis auf den letzten Platz gefüllt.
4 Bilder

„Volles Haus“ bei Bürgerversammlung in Rentfort-Nord
Gladbecker Schrottimmobilie: Wie geht es weiter mit der Schwechater Straße 38?

Die Resonanz überraschte selbst die Veranstalter. Der „Runde Tisch Rentfort-Nord“ und die Rentforter SPD hatten in der Ferienzeit nicht mit dieser hohen Besucherzahl gerechnet: Rund 160 Bürger aus dem Stadtteil verlangten Antworten zum Abriss des wenig geliebten „Hochhaus-Wahrzeichens“ Schwechater Straße 38, selbst auf den Heizungskörpern suchten die Rentforter noch einen Platz. Auf Einladung von Ratsfrau Claudia Braczko stellten Bürgermeister Ulrich Roland und Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer...

  • Gladbeck
  • 07.08.19
  •  2
Wirtschaft
Der Hannibal der Nordstadt mit 232 Wohnungen hat ab August einen neuen Eigentümer.

Neuer Eigentümerin der 232 Wohnungen hat ihren Sitz auf den Britischen Jungferninseln
LEG verkauft Hannibal an Finanzinvestor

Die 232 Wohnungen große und 1972 erbaute Wohnanlage Hannibal 1 in der Nordstadt wirdvon der LEG zum 1. August in einem Paket mit insgesamt 2700 Wohnungen an die Merlion Wohnen verkauft. Dies teilte die LEG Immobilien AG dem Mieterverein Dortmund auf Anfrage mit. "Grundsätzlich gilt: Wer ein Haus erwirbt, kauft auch die Mieter und die Mietverträge", informiert der Verein. "Kauf bricht nicht Miete" bestimme das Bürgerliche Gesetzbuch. „Der bisherige Mietvertrag bleibt uneingeschränkt gültig....

  • Dortmund-City
  • 08.07.19
Politik
Rechnen im Frühjahr 2021damit, dass das verlassene Hochhaus an der Kielstraße endlich abgerissen werden kann: Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Planungsdezernent Ludger Wilde, Baudezernent Arnulf Rybicki, Amtsleiterin Susanne Linnebach, Sebastian Kröger von der Stadterneuerung und Quartiersentwicklung, Reiner Limberg von der Immobilienwirtschaft, Marita Köhler von den Liegenschaften, Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder und Hausmeister Klaus Höveler.

Die Stadt hat ihr erstes Ziel an der Kielstraße 26 erreicht
Hochaus komplett gekauft

Die Stadt hat alle der insgesamt 102 Wohnungen im lange leerstehenden Hochhaus an der Kielstraße 26 gekauft. Der Abriss des grauen Riesen wird nun vorbereitet. Bis in die Ukraine musste die Stadt ihre Fühler ausstrecken, um an die letzte Wohnung zu kommen. Nun kann endlich der erste Teilerfolg verkündet werden. „Ich bin froh, dass uns über diese lange Zeit nicht die Puste ausgegangen ist und wir beharrlich geblieben sind“ zeigt sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau erleichtert. 44...

  • Dortmund-City
  • 08.07.19
Politik
Die Ruine des ehemaligen Wohnhauses an der Schwechater Straße, das als Ausgangspunkt des Gladbecker Geiseldramas berüchtigt wurde, wird nun abgerissen. Foto: Braczko

Gladbecker Geiseldrama-Ruine: Schwechater Straße 38 wird abgerissen

Hier nahm das Gladbecker Geiseldrama vor 30 Jahren seinen Lauf: Das Hochhaus Schwechater Straße 38 steht seit Jahren als verfallende  Ruine im Gladbecker Norden. Der oft als "Schandfleck" bezeichnete Altbau soll nun abgerissen werden. Das Land NRW bewilligte am 12. Oktober die nötigen Finanzmittel von 1,164 Mio. Euro. Gladbecks Bürgermeister Roland hatte sich bekanntlich vor der Ausstrahlung des Films „Gladbeck“, in dem es um das Gladbecker Geiseldrama ging, an Ministerpräsident Armin...

  • Gladbeck
  • 12.10.18
  •  3
  •  1
Kultur
Medienhafen mit Hyatt, Living Bridge, Rheinturm und Stadttor (rechts)
22 Bilder

Unterwegs in Düsseldorf: Der Medienhafen von oben und Spiegelungen ohne Ende

Während einer Besichtigung des Medienhafens konnten wir bei herrlichem Wetter vom DOCK (=Düsseldorf Office Center Kaistraße) einen Teil des Hafens von oben erleben: Diese Ausblicke und ein paar weitere Eindrücke möchte ich hier zeigen. Besonders im südlichen Teil des Medienhafens hat sich viel getan. Schon seit längerem hat das markante Capricornhaus mit den roten Glaspaneelen (2008) den Hafen unmittelbar an die Bahntrasse angeschlossen. Bauen und Spiegelungen ohne Ende Die Lücke auf...

  • Düsseldorf
  • 09.10.18
  •  19
  •  15
Politik
Im November soll der Rat den Abriss des Hochhauses an der Kielstraße 26 auf den Weg bringen.

Horror-Hochhaus wird abgerissen

Jahrelang steht das graue Hochhaus an der Kielstraße 26 leer, jetzt ist der Abriss in Sicht: Im Stadterneuerungsprogramm 2019 kündigt die Verwaltung an, den größten Teil der insgesamt 102 Eigentumswohnungen im Betonturm bereits erworben zu haben. Die Vorbereitungen für den geplanten Abbruch des Gebäudes sollen noch in diesem Jahr beginnen, nachdem alle Wohnungen erworben sind. Ein Auftrag zur Entmüllung des Hochhauses wurde bereits erteilt. Die Abbruchplanung plant die Stadt für 2019. Zum...

  • Dortmund-City
  • 28.09.18
Überregionales
Das Feuer in dem Birther Hochhaus. Foto: Rienitz
3 Bilder

Brand in Hochhaus an der Birther Straße in Velbert - Zahl der Verletzten steigt auf 17 - 150 Rettungskräfte im Einsatz

Soeben wurde die Redaktion des Stadtanzeigers über einen Brand in Velbert-Birth informiert. Deutlich sichtbar steigt Rauch aus dem Hochhaus an der Birther Straße 35 auf. Der Brand könnte in einer Wohnung im sechsten oder siebten Stock ausgebrochen sein.  Die Feuerwehr ist aktuell (16.35 Uhr) vor Ort und mit Löscharbeiten beschäftigt. Deshalb steht auch noch nicht fest, wie es zu dem Brand kommen konnte, ob Menschen verletzt wurden und ob das Gebäude bewohnbar bleibt.  Update 17:50 Uhr:...

  • Velbert
  • 25.07.18
  •  3
  •  1
Ratgeber
Mehrere Trupps gingen parallel zur Menschen Rettung vor
2 Bilder

Menschenrettung nach Kellerbrand an der Buer Straße in Gelsenkirchen Horst.

Menschenrettung nach Kellerbrand an der Buerer Straße in Gelsenkirchen - Horst Horst. Am Sonntagabend 15. Juli 2018 gegen 19:30 Uhr wurde die Feuerwehrleitstelle von einer unklaren Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus auf der Buerer Straße in Kenntnis gesetzt. Einheiten der Wache Heßler, Buer und Altstadt sowie der Freiwilligen Feuer Altstadt und Horst wurden alarmiert und nach Horst entsandt. Bei Eintreffen wurde eine starke Rauchentwicklung aus dem Bereich eines...

  • Gelsenkirchen
  • 16.07.18
Überregionales
Schon wieder gab es einen Kellerbrand in der Blumenstraße. Zuletzt hatte die Feuerwehr Kamen im März diesen Jahres einen Brand im gleichen Haus gelöscht. Archiv-Fotos: Feuerwehr Kamen
4 Bilder

Brandstiftung: Kellerbrand in der Blumenstraße macht Haus unbewohnbar

Schon wieder gab es einen Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr Kamen am gestrigen Montagabend war eine deutliche Rauchentwicklung aus dem Gebäude erkennbar. Mieter riefen auf ihren Balkonen um Hilfe. Die Feuerwehr leitete Sofortmaßnahmen zur Menschenrettung ein; sie wurden teilweise über Drehleitern in Sicherheit gebracht. Zwei Atemschutztrupps nahmen sich zeitgleich den Keller vor. Es zeigte sich, dass Sperrmüll in Brand geraten...

  • Kamen
  • 03.07.18
Überregionales
Lea würde gerne auf der Wiese vor dem Haus spielen, doch das Gras ist mittlerweile fast so hoch wie sie.
12 Bilder

Blumenstraße: Ärger und Streit nehmen kein Ende

Schon wieder Dreck, wucherndes Gestrüpp und Ärger in der Blumenstraße in Kamen. Über die sich scheinbar nie ändernden Zustände könnte man mittlerweile ein Buch schreiben. Immer wieder beschweren sich Mieter bei der Wohnungsbaugesellschaft, doch nur wenig passiert. Zum Beispiel wurde in diesem Jahr noch nicht einmal der Rasen gemäht. Horst Dinter von der Initiative „Flowerstreet“ beklagt: „Das ist ein Mekka für Parasiten. Kinder tollen im mittlerweile 1,30 Meter hohen Gras umher und wenn die...

  • Kamen
  • 15.06.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Übung der Heiligenhauser Einsatzkräfte: Feuer im Hochhaus

"Starke Rauchentwicklung aus Aufzugsbetriebsraum - Feuer im Hochhaus" lautete die Übungsmeldung am Freitagabend für die Einsatzkräfte in Heiligenhaus. Besondere Objekte haben besondere Herausforderungen. So stehen im Stadtgebiet Heiligenhaus fünf Hochhäuser - Gebäude, deren obere Etagen mit der Feuerwehr-Drehleiter nicht mehr erreicht werden können. "Diese Häuser verfügen über besondere Sicherheitseinrichtung, so zum Beispiel über Sicherheitstreppenräume. Unter normalen Umständen kann hier kein...

  • Heiligenhaus
  • 11.06.18
Kultur
Wie geht es weiter? Zwei irakische Migranten beim Blick über Gladbeck. Foto: Reinhard Schneider
2 Bilder

Problemhaus in Gladbeck: Hörfunkreportage gewinnt den CIVIS-Medienpreis

Mit seiner Radioreportage "Neun Stockwerke neues Deutschland - Ein Hochhaus in Gladbeck" tauchte der Journalist Reinhard Schneider ab in einen Mikrokosmos am sozialen Rand, wo abgehängte Deutsche auf mittellose Migranten treffen und sich Aufbruchsstimmung und Resignation begegnen. Nun wurde die Reportage mit dem WDR Medienpreis CIVIS ausgezeichnet. Das Leben der 350 Bewohner in den 120 Wohnungen im baufälligen Hochhaus an der Steinstraße 72 beschreibt Schneider so: "Die eine Hälfte...

  • Gladbeck
  • 08.06.18
  •  1
  •  3
Überregionales
Die Feuerwehr war mit fünf Einsatzfahrzeugen am Unglücksort. Fotos (2): Eberhard Kamm
2 Bilder

Bergkamen: Kurzschluss bei Trockner löste Brand im 1. Stock eines Hochhauses aus

Mit einem Schrecken am Dienstagnachmittag kamen die Mieter eines Hochhauses in der Heinrich-Jasper-Straße davon.  Ein Kurzschluss eines Wäschetrockners löste einen Brand in der ersten Etage des Hauses aus, der von einem Hausbewohner mit Hilfe eines Feuerlöschers schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Die Feuerwehr war derweil mit fünf Einsatzfahrzeugen bereits unterwegs zum Unglücksort und hatte lediglich dann nur noch die Aufgabe, gut  durchzulüften und das Gebäude zu kontrollieren...

  • Bergkamen
  • 06.03.18
Kultur
Blick auf den Rhein aus dem 15. Stockwerk
29 Bilder

Lokales aus Duisburg - Blick aus dem 15. Stock auf Duisburg

* 18. November 2017 Duisburg von oben Einfach so, wie ich über 3 Balkone diesen Blick auf Duisburg gesehen habe, so stelle ich das hier ein! Da ich leide nicht mehr weiß, auf was ich hier geblickt habe, würde ich mich zu ergänzenden Kommentaren unter den Bildern sehr freuen! Ansonsten wünsche ich viel Spaß beim Betrachten meiner Fotos! Vieles sieht im Vollbild besser aus! - Bitte Lupe benutzen! Lieben Gruss von Bruni

  • Duisburg
  • 01.12.17
  •  17
  •  19
Überregionales

Spielende Kinder auf Hochhausdach

Spielende Kinder auf einem Hochhausdach in Kamen in der Blumensiedlung sorgten für Aufregung. Ein Anwohner hatte die spielenden Kinder im Alter von 10-12 Jahren auf dem Dach eines leerstehenden Hochhauses entdeckt und die Polizei benachrichtigt. Polizei und Feuerwehr waren schnell vor Ort. Die Polizei konnte die Kinder mittels Ansprache dazu bewegen, dass Dach und das Hochhaus zu verlassen. Die vier Kinder wurden von der Polizei mit den entsprechenden Ermahnungen den Erziehungsberechtigten...

  • Kamen
  • 02.10.17
Kultur
Das Hochhaus "im Grünen"
16 Bilder

Unterwegs in Düsseldorf: Das Hochhaus im Grünen

Ein ganz spezielles Ei Es ist berühmt und berüchtigt: Das Mörsenbroicher Ei im Düsseldorfer Norden. Der Verkehrsknotenpunkt mit Dauer-Stau-Potential hat es sogar zu einem Artikel in wikipedia gebracht. Und mittendrin steht Düsseldorfs höchstes Hochhaus: Der ARAG-Tower. Das alles klingt nicht nach Vergnügen und erst recht nicht nach Idylle. Aber hier ist es wie mit der sprichwörtlichen Ruhe im Auge des Orkans. Denn wer es geschafft hat, sämtliche Straßen, Schienen und Ampeln zu überqueren,...

  • Düsseldorf
  • 25.09.17
  •  14
  •  15
Überregionales

Polizisten retten Bewohner aus brennendem Haus am Ordalweg in Brackel // Ein Mann schwer verletzt

Die noch vor der Feuerwehr am Brandort eintreffenden Polizeibeamten konnten zu früher Stunde am Sonntagmorgen (20.8.) am Ordalweg in Brackel einen schwer verletzten Bewohner aus seiner brennenden Wohnung in der vierten Etage eines sechsgeschossigen Mehrfamilienhauses retten und weitere aus dem Schlaf gerissene Nachbarn aus den unteren Stockwerken evakuieren. Vier weitere Personen aus dem Haus brachte die Feuerwehr per Drehleiter in Sicherheit. Viele weitere Bewohner, allesamt aus dem Schlaf...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.17
Überregionales
21 Bilder

Brand in Kamen fordert eine verletzte Person

Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Kamener Innenstadt an der Adenauer Straße kam es am frühen Abend. Eine Person wurde dabei verletzt und von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht  Die Kamener Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften im Einsatz und hatte den den Brand aufgrund ihres raschen Eingreifens schnell gelöscht und damit weit Schlimmeres verhindert. Einsatzkräfte aus Unna und weiteren Stadtteilen waren an dem Einsatz beteiligt.

  • Kamen
  • 10.08.17
  •  1
Kultur
Horst Antes: Der Ring (1987). Zwischen den 15 Scherenschnitt-Figuren ragt eine Schlange empor.
25 Bilder

Unterwegs in Düsseldorf: Dunkle und andere Gestalten rund um den Hauptbahnhof

Der Düsseldorfer Hauptbahnhof Der Vorplatz des Hauptbahnhofs ist nicht gerade ein Schmuckstück - und eine schlechte Visitenkarte für die Stadt. Auf der Rückseite sah es lange Zeit nicht besser aus. Mehr als hundert Jahre war hier Schwerindustrie angesiedelt. Als die Oberbilker Stahlwerke 1979 nach Holthausen verlagert wurden, entstand in den 1980er Jahren der Bertha-von-Suttner-Platz mit monumentalen postmodernen Bauten um einen großen Fußgängerbereich (Architekten Deilmann, Kalenborn und...

  • Düsseldorf
  • 20.07.17
  •  28
  •  15
Politik

Stadt Iserlohn überprüft Hochhäuser

Wie viele andere Städte überprüft auch die Stadtverwaltung Iserlohn aufgrund der Brandkatastrophe von London und der Evakuierung eines Hochhauses in Wuppertal in Frage kommende Gebäude. Ein Gebäude wie der in London in Brand geratene Grenfell Tower mit einer Höhe von mehr als 60 Metern gibt es in Iserlohn nicht. Als Hochhäuser gelten Gebäude jedoch schon dann, wenn deren höchstgelegener Aufenthaltsraum in einer Höhe von mehr als 22 Metern über dem Erdbodenniveau liegt. In Iserlohn befinden...

  • Iserlohn
  • 05.07.17
Ratgeber
Einer der "Weißen Riesen" in Hochheide, der ohnehin bald abgerissen werden soll.
2 Bilder

Hochhausbrand: Wie sicher sind wir? 65 Hochhäuser gibt es in Duisburg

Nach dem Brand in einem Londoner Hochhaus, bei dem die Fassade zur Feuerfalle wurde und zig Menschen ums Leben gekommen sind, stellt sich die Frage nach der Sicherheit der Hochhäuser in unseren Städte. In Duisburg gebe es 65 Wohnhäuser oberhalb der 22 Meter-Grenze, teilt Stadtsprecherin Susanne Stölting mit. Von Harald Landgraf und Reiner Terhorst Feuerwehrdrehleitern erreichen nur Rettungshöhen von 23 Meter. Daher ist ab dieser Höhe besondere Obhut geboten. Kein bewohntes Gebäude in...

  • Duisburg
  • 29.06.17
  •  1
Überregionales
Auch in Deutschland geraten mit Polystyol gedämmte Fassaden immer wieder in Brand.

Feuerwehr rät von Polystyrol ab: Dämmstoff steht nach Brand in London in der Kritik

Nach dem verheerenden Brand in einem Londoner Hochhaus in der vergangenen Woche wird in Deutschland über Polystyrol als Dämmmaterial für Hausfassaden diskutiert. Bei der Feuerwehr Castrop-Rauxel sieht man die Verwendung des Dämmstoffs kritisch. „Warum sollte ich meine Fassade mit brennbarem Material versehen?“, fragt Alexander Gröne vom Vorbeugenden Brandschutz. Trotzdem ist das Material bei Hausbesitzern beliebt. Laut Angaben der Dämmstoffindustrie (Stand 2013) liegt der Marktanteil des...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.