Alles zum Thema Kunstwerk

Beiträge zum Thema Kunstwerk

KulturAnzeige

Moderne Kunst bei Inspire Art
Abstrakte Kunst online kaufen - Moderne Kunst bei Galerie Inspire Art

Jede Person hat seine ganz eigene Auffassung von moderner Kunst. Erleben Sie eine beispiellose Welt der jungen modernen Kunst in unserer Galerie für exponierte Gegenwartskunst oder direkt online in der seit über 15 Jahren erfolgreichen Online Galerie Inspire Art. Ab sofort haben Besucher der Kunstgalerie die Möglichkeit, renomierte Kunst und arrivierte Künstler zu entdecken und direkt online zu kaufen. Freuen Sie sich auf fantastische Exponate und rennomierte Kunst Bilder. In den...

  • Düsseldorf
  • 24.06.19
  •  1
  •  1
Kultur
Die Sammelausstellung „Mailart - Against War“ by Reiner Langer wird am 5. Juli um 15.30 Uhr in der Rathaus-Galerie in Dinslaken eröffnet.
3 Bilder

Der Traum vom Frieden
Vernissage am 5. Juli: Sammelausstellung „Against War“ by Reiner Langer in der Rathaus-Galerie

Von Jana Perdighe „An diesem Abend wird Dinslaken um die Welt gehen“, verspricht Reiner Langer und lächelt. Am Freitag, 5. Juli, eröffnet er im Dinslakener Rathaus sein Lebenswerk. „Against War ist MailArt nur eben per Post“, erklärt er. Angefangen hat alles mit einem Open Call im April 2017. Aaron Floris aus Mexico war der erste Künstler, der ihm per Post ein Werk von sich schickte. Reiner Langer schickte ihm eines seiner Bilder zurück. „Dann war es wie eine Explosion“, erzählt er. Die...

  • Dinslaken
  • 18.06.19
Politik
Innenstadt Wattenscheid, Kinder unerwünscht
6 Bilder

1.193 Unterschriften für das Bürgerbegehren WATwurm
Wattenscheider Innenstadt bleibt trostlos für Kinder

1.193 Wattenscheider haben für das Bürgerbegehren WATwurm unterschrieben. Die Initiative WATwurm und die STADTGESTALTER bedanken sich für die vielen Unterschriften. Trotzdem reichen die Unterschriften nicht, das beabsichtigte Bürgerbegehren für den WATwurm auf den Weg zu bringen. 2.255 Unterschriften wären notwendig gewesen (Bürgerbegehren WATwurm, 16.03.19). Nächster Schritt, Anregung nach §24 Gemeindeordnung NRW Jetzt werden die STADTGESTALTER mit der Unterstützung der 1.193...

  • Bochum
  • 16.06.19
Kultur
Der Künstler Alfred Grimm (l.) und der Vorsitzende Hans-Ulrich Walbrodt (r.) präsentieren den Entwurf zur neuen Festzeltrückwand des Bürgerschützenvereins (BSV) Bruckhausen 1730.

Verbundenheit mit dem Dorf zeigen
Idealisiertes Dorfbild des hiesigen Künstlers Alfred Grimm schmückt Rückwand des Thronpodiums des Bürgerschützenvereins Bruckhausen in Hünxe

Die beiden Kirchen „Unsere Arche“ und „Albertus Magnus“, die Gaststätte Rühl, das Witte Hus, ja sogar die Windräder auf der Halde – Jeder Bruckhausener kennt diese Impressionen aus dem Dorf am Möllebeck. Jetzt sollen diese und weitere Gebäude als idealisiertes Dorfbild des hiesigen Künstlers Alfred Grimm die Rückwand des Thronpodiums im Schützenfestzelt des Bürgerschützenvereins Bruckhausen schmücken. Oberst und erster Vorsitzender Hans-Ulrich Walbrodt freut sich ganz besonders: „Nach dem...

  • Hünxe
  • 13.06.19
  •  1
Kultur
6 Bilder

Ausstellung Kunstbügel
Kunst am Bügel - Kunst von der Stange? Konfektionsware?

Sicher nicht! Eher haut couture! Denn 37 Künstlerinnen und Künstler des Kulturkreises Dinslaken stellen insgesamt 73 faszinierende Werke im Dinslakener Museums Voswinckelshof aus. Dicht - wie Baum an Baum in einem Wald - hängen die Werke vom Dachgebälk an weißen Holzbügel herab. Der Blick der Betrachter wird immer wieder von einem neuen Kunstwerk im einheitlichen Format unterbrochen. Das Ende des Raums ist nicht zu sehen, wie in einem dichten Wald. So geht auch der Betrachter hindurch, immer...

  • Hamminkeln
  • 06.06.19
Kultur
Künstler Aram Bartholl am Kreisverkehr Clemens-August-Straße/ Brückenplatz: Hier soll sein Werk "Map" bis Mitte August errichtet werden.

Kunst an Arnsberger Kreisverkehr
"Map" soll zum Kunstsommer installiert werden

Das Kunstwerk "Map", das am Kreisverkehr an der Clemens-August-Straße/ Brückenplatz errichtet werden soll, sorgt nach wie vor für Diskussionen. Jetzt war Künstler Aram Bartholl selbst vor Ort. "Es ist ein Thema, das Emotionen auslöst", weiß Arnsbergs Bürgermeister Ralf Paul Bittner - "im Vorfeld und auch jetzt." Am Freitag hatten Vertreter des Kulturbüros Arnsberg zum "Ort des Geschehens" eingeladen. "Kunst ist offen, jeder sieht etwas anderes, hat eine andere Perspektive", so Aram Bartholl....

  • Arnsberg
  • 14.05.19
Kultur
Archivfoto MKK an der Hansastraße

"Bares für Rares" lässt grüßen
Profis des MKK begutachten private Kunst

Eine Chance für „Dortmunder Schätzchen“: Das Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte begutachtet private Kunst Ob Dachbodenfund oder Erbstück: Wer mehr über seine privaten Kunstgegenstände erfahren möchte, kann sie am Mittwoch, 9. Januar im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) an der Hansastraße 3 von Fachleuten begutachten lassen. Von 10 bis 12 Uhr informieren Experten über den Zustand mitgebrachter Objekte und beraten, wie damit umzugehen ist. Schätzungen zum Wert der...

  • Dortmund-City
  • 08.01.19
Kultur
Angelika und Ernst Tenbergen in der leerstehenden Halle. Hier sollen schon bald neue Events stattfinden.
2 Bilder

Kunst und Kultur in einzigartiger Atmosphäre: Das Kunstwerk2 bietet Theater, Musik und mehr

Ein Künstlerhotspot in Wesel? Eine feine Sache - wenn man Leute findet, die sich der Sache annehmen. Die fanden sich in Angelika und Ernst Tenbergen. Als Ort suchten sie sich eine leere Werkshalle raus, die früher der Firma Trapp gehörte. Das Konzept für das Kunstwerk2 war geboren. Aber damit nicht genug: Viele weitere Künstler an diesem Standort sollten folgen. Begonnen hat Alles im Jahr 2015 mit der Anmietung von Räumen auf dem ehemaligen Gelände der Firma Trapp. Dort hat Angelika Tenbergen...

  • Wesel
  • 17.07.18
  •  1
Kultur
Nahmen am Internationalen Bildhauersymposium teil:  Elke Tenderich Veith, Tadeusz Biniewisz, Dieter Braschoss, Roland de Jong Orlando, Beate Domdey-Fehlau, Karl Heinz Pohlmann, Alexander Beck (hintere Reihe v.l.) sowie Marko Clovek, Ping Qui, Carmel Doherty, Felix Fehlau und Marbert Fritsch (vordere Reihe v.l.). ^Foto: Michael de Clerque

Internationale Gäste beim Bildhauersymposium in Langenfeld: Interessierte können bei der Entstehung eines Kunstwerks dabei sein

In dieser Woche begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Dieter Braschoss Künstler aus sechs Ländern, die auf Einladung des Kunstvereins am 5. Internationalen Bildhauersymposium teilnehmen. Seit Montag arbeiten sie im öffentlichen Raum, so dass der Besucher das Entstehen des Kunstwerkes beobachten kann. Am morgigen Sonntag, 8. Juli, um 16 Uhr werden die fertigen Arbeiten vorgestellt. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Empfang im Rathaus Bei einem kleinen Empfang im Rathaus...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 05.07.18
  •  1
Politik
Mögliche Teilstücke des WATwurms auf der Westenfelder Straße, gößere Ansicht: http://die-stadtgestalter.de/files/2018/06/watwurm-plan.png
4 Bilder

Farbenfroher Mosaikwurm auf der Westenfelder Straße steht in den Startlöchern

Am Dienstag, den 03.07.18 entscheidet die Bezirksvertretung Wattenscheid über den Startschuss für das Bürgerprojekt WATwurm (Grundsatzbeschluss 20181141). Die Idee: Über die Westenfelder Straße soll sich zukünftig ein bunter Mosaikwurm schlängeln, der Besucher der Innenstadt zum Spielen, Schauen und Verweilen anregt. Gebaut werden soll der Wurm von Wattenscheider Einwohnern aller Altersgruppen und Bevölkerungsschichten. Jeder Wattenscheider der Lust und Zeit hat, kann...

  • Bochum
  • 29.06.18
  •  1
Kultur
3 Bilder

Kunst???

Moin, da gibt es doch ein schönes Schloss in Herne: Schloss Strünkede. Nun hatte jemand die "Idee" dieses Bauwerk mit vielen zusammengenähten Säcken zu verhüllen - ein Kunstprojekt. Bei meinen Besuchen während der Einrichtung dieses "Kunstwerkes" traf ich viele andere Besucher und hörte wenig zustimmende Kommentare: Fürchterlich Je öfter ich das ansehe, desto hässlicher wird das Öffentliches Ärgernis usw. Nun, da fällt mir ein alter Spruch ein: Ist das Kunst oder kann das...

  • Bochum
  • 06.05.18
  •  3
Überregionales
Zur Bewertung hatte sich die Jury auf vier Bewertungskriterien geeinigt, zu denen – unterschiedlich gewichtet – Punkte vergeben wurden. Foto: privat

Künstlerische Umsetzung: „Knoten-Wettbewerb“

Bergkamen. 17 Beiträge galt es zu würdigen und zu bewerten. Jurymitglieder waren Mitglieder der "kunstwerkstatt" und die Leiterin der Galerie "sohle 1", Simone Schmidt-Apel. Die in die Jury entsandten Künstler vertraten schwerpunktmäßig jeweils unterschiedliche künstlerische Techniken. So konnten jeweils auch fachspezifische Fragen geklärt, Ansichten ausgetauscht werden. Die sechs besten Beiträge sollen nun im Rahmen der Jahresausstellung der „kunstwerkstatt sohle 1“ ausgestellt werden. In den...

  • Kamen
  • 11.03.18
Kultur
Die Kunstwerke, die auf der Neujahrsversteigerung erworben werden können, werden zuvor zwei Wochen in der Mall der Schadow Arkaden ausgestellt.

Neujahrsversteigerung 2018

EY ♥ Düsseldorf – unter diesem Motto steht die Neujahrsversteigerung 2018. Auch die 19. Auflage des Events ereignet sich in den beiden Locations „Schadow Arkaden“ und „Theater an der Kö“. Am Sonntag, 4. Februar, werden Kunstwerke von Studenten und Absolventen der Düsseldorfer Kunstakademie versteigert, nachdem sie zuvor zwei Wochen in der Mall ausgestellt wurden. 2018 können sich Kunstinteressierte aus Düsseldorf und der Umgebung wieder auf die alljährliche Neujahrsversteigerung freuen. Die...

  • Düsseldorf
  • 24.01.18
  •  1
Kultur
3 Bilder

'ALLES IN LACK' +++Einladung zum Offenen Atelier+++

Tanja Weidenbörner FINE ART Einladung ins 'Offene Atelier'  Samstag, den 28.10.2017, ab 12.00 Uhr Theaterpassage Essen klasse:Raum der Kreativen Klasse. Den kommenden Samstag wird Tanja Weidenbörner eine Staffelei, ihre Texturen und eine Leinwand mitbringen und Interessierten einen Einblick in Ihre Arbeitsweise geben. Die Basis wird eine Leinwand sein, auf der ihr erster Arbeitsschritt durch Lack aufgrund der Trockenzeit schon vollzogen sein wird, aber die Moddelierung mit...

  • Essen-Nord
  • 26.10.17
  •  1
Kultur
9 Bilder

Noch alle Tassen am Zaun?

Während die Künstler von Herd, Grill und Backofen am vergangenen Wochenende, 14./15. September, beim Street Food Festival vor und in der Zentralwerkstatt der ehemaligen Zeche Lohberg um die Gunst der, dank des sonnig-warmen Wetters zahlreich erschienenen, hungrigen Mäuler warben, zeigten gleich nebenan im Kreativ.Quartier Lohberg Walburga Schild-Griesbeck und Peter Griesbeck vom Atelier  freiart ihre garantiert kalorienfreie Kunst. Neben dem geöffneten Atelier präsentierten sie am großen...

  • Dinslaken
  • 18.10.17
  •  8
  •  17
Kultur
Josef Wimmer-Gasse
17 Bilder

Düsseldorf entdecken: Die andere Altstadt

Die längste Theke der Welt, Partymeile und feiern bis zum Abwinken... Das sind die gängigen Vorstellungen von der Düsseldorfer Altstadt, in der ein Event das nächste zu jagen scheint. Die andere Altstadt    Dabei gibt es im Herzen der Altstadt noch ruhige und ursprüngliche Ecken. Die Josef Wimmer-Gasse, übrigens mit Bick auf Schlossturm und St. Lambertus, führt von der Liefergasse zum Burgplatz. Durch die Gasse fließt die kanalisierte Düssel. Assoziationen an niederländische Grachten...

  • Düsseldorf
  • 29.09.17
  •  23
  •  17
Kultur
Das Hochhaus "im Grünen"
16 Bilder

Unterwegs in Düsseldorf: Das Hochhaus im Grünen

Ein ganz spezielles Ei Es ist berühmt und berüchtigt: Das Mörsenbroicher Ei im Düsseldorfer Norden. Der Verkehrsknotenpunkt mit Dauer-Stau-Potential hat es sogar zu einem Artikel in wikipedia gebracht. Und mittendrin steht Düsseldorfs höchstes Hochhaus: Der ARAG-Tower. Das alles klingt nicht nach Vergnügen und erst recht nicht nach Idylle. Aber hier ist es wie mit der sprichwörtlichen Ruhe im Auge des Orkans. Denn wer es geschafft hat, sämtliche Straßen, Schienen und Ampeln zu überqueren,...

  • Düsseldorf
  • 25.09.17
  •  14
  •  15
Überregionales

Kunstwerk am Massener Bach ist wieder in Betrieb

Das „Über Wasser gehen“-Kunstwerk „Erscheinen und Verschwinden“ am Massener Bach in Unna ist seit dem Wochenende wieder in Betrieb. Der Lippeverband hatte den Springbrunnen wieder instandgesetzt, nachdem die Pumpe zeitweise versandet war. „Erscheinen und Verschwinden“ ist ein Werk der Wittener Künstlerin Claudia Schmacke. Es entstand im Kulturhauptstadt-Jahr 2010 im Rahmen der Ausstellung „Über Wasser gehen“, dem Beitrag des Lippeverbandes zu „Ruhr 2010“. Der Lippeverband ist ein...

  • Unna
  • 21.08.17