L4n

Beiträge zum Thema L4n

Politik
Bürger aus Dinslaken und Hünxe nahmen an der Veranstaltung in der Gesamtschule Hünxe teil
4 Bilder

Kommt die L4N und wenn ja, welchen Verlauf nimmt sie?
Alles auf Anfang

Land geht mit Bürgern in den Dialog Die einen wollen sie, die anderen halten sie für unnötig: Die L4N, welche als Zubringer von der B8 in Dinslaken zur Auffahrt der BAB 3 in Hünxe bilden soll. Bereits im Jahr 2005 wurde diese Maßnahme in der Integrierten Gesamtverkehrsplanung (IGVP) des Landes NRW in Stufe eins des Bedarfsplans eingestuft und die Vorplanung mit Erstellung der Umweltverträglichkeitsstudie für zwei Varianten 2007 begonnen. Allerdings wurde das Vorhaben ruhend gestellt und...

  • Dinslaken
  • 14.05.19
Politik
Jan Scholte-Reh, SPD-Vorsitzender und Mitglied des Gemeinderates in Hünxe

"Werden unsere Ideen ins Rathaus tragen"

„23 Aktionen und Veranstaltungen haben Ortsverein, Ratsfraktion und Arbeitsgemeinschaften (ASF, AG60plus, Jusos) der SPD Hünxe im vergangenen Jahr durchgeführt. Dazu kommen regelmäßige Marktplatzgespräche und Bürgersprechstunden, die auf breite Resonanz in der Bevölkerung stoßen“, zeigt sich SPD-Vorsitzender Jan Scholte-Reh bei der Jahreshauptversammlung der Hünxer Sozialdemokraten mit Blick auf 2018 zufrieden. Auch der neue „Rote Stammtisch“ komme gut an und biete Raum für spannende...

  • Hünxe
  • 30.04.19
Politik
Bürger aus Dinslaken und Hünxe können sich ab sofort bewerben, um Teil eines Dialog-Forums zu werden, das sich intensiv mit der Planung der L4n beschäftigt.

Mitreden bei der Gestaltung
Dialog zur L4n zwischen Dinslaken und Hünxe: Bewerbung für Bürgervertreter startet - Auftaktveranstaltung am 13. Mai

Die Stadt Dinslaken und die Gemeinde Hünxe möchten ihre Bürger möglichst frühzeitig in die Planung der L4n zwischen B8 und Dinslakener Straße einbinden. Dazu startet in Kürze ein interkommunaler Dialogprozess. Ein wichtiges Format des Austausches über die L4n wird ein Dialogforum mit bis zu 30 Teilnehmern sein, die unterschiedliche Sichtweisen auf die Planung der L4n vertreten und sie ausführlich diskutieren. Im Dialogforum haben sowohl fest nominierte Teilnehmer einen Sitz als auch acht...

  • Dinslaken
  • 24.04.19
Politik
Von Links: Ernst Daubenspeck, Rezia Mols, Johann-Wilhelm Driesen, Birgit Daubenspeck, Ernst-Alfred Mols und Günter Neisius

Rezia Mols bestätigt

Auf der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Bruckhausen/Bucholtwelmen in der Gemeinde Hünxe wurde Rezia Mols als Vorsitzende bestätigt. Bestätigt wurden auch Kaspar Bruckmann als stellvertretender Vorsitzender, Ernst-Alfred Mols als Schriftführer und Rezia Mols als Mitgliederbeauftragte. Ergänzt wird der Vorstand mit den Beisitzern Birgit Daubenspeck, Ernst Daubenspeck, Günter Neisius, Sylke Tegethoff und Johann-Wilhelm Driesen. Charlotte Quik (MdL) übermittelte mit Ihrem Grußwort,...

  • Hünxe
  • 03.04.19
Natur + Garten
Die Initiative gegen die L4n wehrt sich gegen die im Regionalplan Ruhr mögliche Trassenführung der L4n von der B8 bis zur Hünxer Straße durch das Naherholungsgebiet Tenderingsseen an der nördlichen Stadtgrenze Dinslakens über Spazierwege, Wiesen und Äcker und durch Wälder.

Initiative gegen L4n reicht Unterschriften ein
Frist zur Abgabe von Einwendungen und Stellungnahmen zum Entwurf des Regionalplans Ruhr endet am 1. März

Die Initiative gegen die L4n wehrt sich gegen die im Regionalplan Ruhr mögliche Trassenführung der L4n von der B8 bis zur Hünxer Straße durch das Naherholungsgebiet Tenderingsseen an der nördlichen Stadtgrenze Dinslakens über Spazierwege, Wiesen und Äcker und durch Wälder. Auf Einladung der Initiative gegen die L4n werden am Donnerstag, 28. Februar, um 14 Uhr die seit November 2018 gesammelten Einwendungen dem Planungsdezernenten des Regionalverbandes Ruhr, Martin Tönnes, übergeben. Mit...

  • Dinslaken
  • 22.02.19
Politik
Hier zeigt der Entwurf noch die rot gestrichelte Linie. Diese, so lautete der Antrag, soll ersatzlos gestrichen werden.

Dialogprozess zur L4n
Gemeinsame Sitzung von Planungs- und Liegenschaftsausschuss in Dinslaken mit viel Gesprächsbedarf - Entschieden: Linie ersatzlos streichen

von Jana Perdighe Wieder war der Ratssaal der Stadt Dinslaken bis auf den letzten Platz belegt. Die Stellungnahme im Regionalplan Ruhr zur geplanten Trasse L4n zwischen Dinslaken und Hünxe ließ viele verärgerte und besorgte Anwohner des Bruches auf der gemeinsamen Sitzung von Planungs- und Liegenschaftsausschuss erscheinen. Befürchtungen, es wäre bereits alles entschieden und "man wolle die Bürger für blöd verkaufen", hörte man aus den oberen Rängen. Eine klare Stellung bezogen...

  • Dinslaken
  • 12.02.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die ehemalige "Initiative zur Zukunft des Sportplatzes Bruckhausen" benennt sich um in "Interessenvertretung Bruckhausener Bürger" (IBB) und setzt sich aktuell gegen den Bau der Verbindungsstraße L4n ein.

Initiative für Bruckhausener
Netzwerk setzt sich für Bürgerbelange ein

Nachdem die "Initiative zur Zukunft des Sportplatzes Bruckhausen" um den Erhalt der besagten Sportanlage kämpfte und Erfolge erzielen konnte, möchte sich Marcel Krause weiterhin für die Belange Bruckhausener Bürger einsetzen. Krause ist Ansprechpartner der Bewegung, welche sich nun zur "Interessenvertretung Bruckhausener Bürger" (IBB) umbenannt hat. Sie ist ein überparteiliches, loses Netzwerk von Bürgern, Vereinen und politischen Vertretern. Anlass für die Generalisierung der Initiative...

  • Hünxe
  • 11.02.19
Politik
Diese Grafiken sind auch in der Stellungnahme der Stadt Dinslaken zum Entwurf des Regionalplans Ruhr zu finden.

Ohne räumliche Festlegung
Stadt Dinslaken hat keine konkrete Position zum Verlauf der L4n

Entgegen der Berichterstattung in den hiesigen Medien hat die Stadt Dinslaken noch keine konkrete Position, wie die Trasse L4n, also die geplante Verbindung zwischen B8 und A3, verlaufen sollte. Fest steht: Im Entwurf des Regionalplans Ruhr wird die Umgehung zwischen der Stadt Dinslaken und der Gemeinde Hünxe als „Bedarfsplanmaßnahme ohne räumliche Festlegung“ dargestellt. In ihrer Stellungnahme zum Entwurf schreibt die Stadt: „Östlich der L1 (Dinslakener Straße) verläuft die Trasse zwischen...

  • Dinslaken
  • 30.01.19
Politik
Vom Kreisverkehr zwischen ehemaliger Kohlenmischhalle und dem Förderturm nach Norden am Fuße der Halde und östlich des neuen Wohnquartiers über mehr als einen Kilometer bis zum Hünxer Gemeindegebiet soll sie kreuzungsfrei führen, die Nordtangente

Die Nordtangente kommt, aber wann und wie?

Planungen in vollem Gange Für Dinslaken Zusammenführung des Stadtteils Lohberg, für Hünxe schnelle Anbindung an die A3 Vom Kreisverkehr zwischen ehemaliger Kohlenmischhalle und dem Förderturm nach Norden am Fuße der Halde und östlich des neuen Wohnquartiers über mehr als einen Kilometer bis zum Hünxer Gemeindegebiet soll sie kreuzungsfrei führen, die Nordtangente. Dass sie kommen muss, ist allen klar, denn sie verhindert eine Trennung des historischen Lohberger Ortsteils vom geplanten...

  • Dinslaken
  • 24.06.18
Politik

Nordtangente: CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender warnt vor Alles-oder-nichts-Strategie

In einer Pressemitteilung warnt Wilhelm Windszus, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe vor einer Alles-oder-nichts-Strategie bezüglich der Nordtangente. Eine solche Strategie propagieren derzeit die Hünxer Sozialdemokraten, wenn sie sagen, einer Nordtangente nur dann zuzustimmen, wenn sich zuvor die Bürgermeister von Dinslaken und Hünxe über den Trassenverlauf der L 4n (Quertangente) von der B 8 zur L 1 geeinigt hätten. Verhandlungen über einen solchen Verlauf sollten von den...

  • Hünxe
  • 04.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.