Living History

Beiträge zum Thema Living History

LK-Gemeinschaft
Historisch geht es im Lager Castra Carmensia zu, nach mittelalteralterlichem Vorbild werden Kleidungsstücke genäht und ausgebessert: (v.l.) Berenike Gilles, Leander Gilles, Elke Willingmann, André Brust und Andreas Gilles sitzen am Nähtisch des Lagers.
20 Bilder

Das Hobby der Massener Familie macht Geschichte erlebbar
Alles wie im Mittelalter

Romantisch mit ehrenhaften Rittern, gerechten Königen und hübschen Prinzessinnen und abenteuerlich mit blutigen Schlachten um Burgen und Ländereien – so stellen sich viele das Mittelalter vor. Die richtigen Fans dieser Epoche machen daraus ein Hobby und leben wie zu jener Zeit. So konsequent wie möglich. Große Flächen werden dann für sogenannte Mittelalter-Spektakel gemietet. Aus vielen Ländern Europas kommen die Mitwirkenden und schlagen in Lagern ihre Zelte auf. Handwerker geben Einblick in...

  • Unna
  • 04.09.19
  • 3
Kultur
Verschiedene Zeitdarstellungen auf einem Foto vereinigt. Die Vielfalt der Zeiten zeichnet dieses Hobby aus.

Oer-Erkenschwick: Geschichte erleben - Vortrag stellt das Hobby "Living History" vor

Mit dem Thema "Geschichte" kann man sich auf vielfältige Art beschäftigen, wobei die klassische Art sicherlich der Museumsbesuch ist. Es gibt jedoch auch eine Möglichkeit, sich im wahrsten Sinne des Wortes "hautnah" mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Dies ermöglicht das Hobby "Living History", auf Deutsch "lebendige Geschichte". Hierbei wird versucht, Geschichte nicht nur zu betrachten, sondern mit allen Sinnen wahrzunehmen, zu riechen, zu schmecken, zu fühlen. Erreicht wird dies, indem...

  • Datteln
  • 26.09.18
Kultur
Die Legionäre kehrten nach Haltern zurück: Zum ersten Mal bildete die neu rekonstruierte Holz-Erde-Mauer die perfekte Kulisse für die Römertage in Haltern. Fotos: Borgwardt
37 Bilder

Römertage Haltern: Aliso lebt

Einmal zusammen mit den Legionären durch das Tor von Aliso schreiten: So mancher Museumsbesucher mag sich das bei der Betrachtung des Lagermodells einmal vorgestellt haben. Nun konnte man sich diesen Traum erfüllen: Erstmals bildete die rekonstruierte Holz-Erde-Mauer die Kulisse für die Römertage. Alle zwei Jahre macht Haltern eine Reise in die Antike: Rund um das Römermuseum scheint dann die Zeit vor zweitausend Jahren ein Wochenende lang stehen geblieben zu sein. Möglich machen dies Dutzende...

  • Haltern
  • 22.08.16
  • 1
Kultur
Die Nehalennia im Modell. Foto: APX

Archäotechnik: Römischer Lastkahn probt in Dorsten

Die Lippefähre Baldur wird in der Zeit vom 16. bis 18. Juni ihren Betrieb einstellen und ihre Anlegestelle in Dorsten-Holsterhausen einem nachgebauten Römerschiff überlassen. Es handelt sich um die Rekonstruktion eines römischen Lastkahns durch den Archäologischen Park in Xanten mit dem Namen Nehalennia. Nachdem das Schiff im Werftzelt neben dem Xantener Römermuseum kürzlich fertiggestellt wurde, soll die Testfahrt in der übernächsten Woche auf der Lippe erfolgen. Dafür ist der Fähranleger des...

  • Dorsten
  • 05.06.15
  • 2
  • 3
Kultur
Archäologe Tobias Runkel erklärt am Modell, an welcher Stelle das neu entstehende Westtor vor 2000 Jahren im Römerlager Haltern zu finden war. Foto: Borgwardt
8 Bilder

Römermuseum: Der Torbau zu Haltern

2000 Jahre lang waren vom Westtor des Römerlagers nichts geblieben als Verfärbungen im Boden. Nun entsteht die beeindruckende Wehranlage neu - als lebendiges Geschichtsprojekt und neue Attraktion für die Seestadt. Wie die blanken Gerippe eines Urzeitwesens liegen die schweren Eichenbalken auf dem sandigen Boden. Ihre Außenhaut wirkt rauh, fast schuppig. Einige sind zu wuchtigen Elementen zusammengefügt. Als sich das Zugseil des Kranes spannt, schwebt die gitterartige Konstruktion in den grauen...

  • Haltern
  • 26.03.15
Kultur
Ein normannischer Soldat hält Wache, während im Hintergrund ein Katapult aufgebaut wird: Furor Normannicus hat einen sehr lebendigen Ansatz, die Zeit um das Jahr 1200 zu erforschen. In diese Zeit fällt auch die Gründung Wulfens, in dem die Gruppe vor genau 15 Jahren ins Leben gerufen wurde.  Fotos: FN
12 Bilder

Furor Normannicus: Geschichte zum Leben erwecken

Furor Normannicus: Das ist der Name für eine rührige Gruppe von jungen Menschen, die bis in das kleinste Detail in das hohe Mittelalter eintauchen. Jetzt feiern die praktizierenden Historiker aus Wulfen ihren 15. Geburtstag. von Jo Gernoth Historiker, Informatiker, Biologen, Kunstschmiede, Lehrer, Robotikweltmeister, Studenten und Hausfrauen: Alle Berufe der Neuzeit sind bei den Normannen zu finden. Sie machen aus ihrem Wissen kein Geheimnis, sondern informieren auf Ständen entsprechender...

  • Dorsten
  • 21.08.14
  • 1
Kultur
36 Bilder

Royal Air Force Museum Laarbruch und Lebendige Geschichte - so war es

Fotos vom Aufbau am Freitagabend. Dann kam der heiße Samstag, der eben wegen der Hitze zwar weniger Besucher brachte als erwartet, aber dennoch erfolgreich war. Der Sonntag war angenehmer und von der Besucherzahl her erfreulicher. Im Endeffekt waren alle zufrieden. Das Event wird wiederholt, dann mit Schützenpanzer "Ferret", der dieses Mal leider nicht einsatzfähig war. Das militärische Equipment vergangener Tage war allemal das Anschauen wert. Die Akteure erklärten den Besuchern gerne ihr...

  • Weeze
  • 20.07.14
Kultur
Die Gallionsfigur der Batavia
19 Bilder

Bataviawerft Lelystad

Die Bataviawerft in Lelystad lässt die alte Seefahrertradition der Niederlande wieder auferstehen. Der Schiffbau des 17. Jahrhunderts wird hier wieder lebendig. Die Niederlande befanden sich im 17 Jahrhundert immer wieder in Auseinandersetzungen mit den erstarkenden Engländern und stritten sich um ihre wachsenden Handelsimperien. Nach einigen Kriegen setzten sich die Engländer als neue Weltmacht durch. Auf Initiative des Schiffbauers Willem Vos wurde 1985 - 1995 auf der Werft die Batavia...

  • Wesel
  • 17.11.12
  • 2
Kultur
Mit Helm, Schienenpanzer und Turmschild sieht dieser junge Besucher fast aus wie ein richtiger Legionär. Fotos: Ralf Pieper
13 Bilder

Römertage: Auf den Spuren der Antike

Kaisertreue Legionäre, römische Bürger und germanische Händler: Am Wochenende konnte man der Antike am Römermuseum Auge in Auge gegenüberstehen. Ganz Mutige verloren dabei für kurze Zeit den festen Boden unter den Füßen. Es gibt ja viele Vorurteile über die Antike: Die Germanen sind in Felle gehüllt und leben fast noch auf Bäumen, die Galeeren sind voller Sklaven, und die Römer? Die spinnen natürlich, wenn man einem rundlichen Comic-Gallier glaubt. Wer solche Vorurteile liebt und pflegt, der...

  • Haltern
  • 11.09.12
Kultur

Lebendige Geschichte: In aller Freundschaft

In friedlicher Mission nach Frankreich mit dem Schwert im Gepäck - dieses auf den ersten Blick widersprüchlich erscheinende Unterfangen hat nun die Wulfener Geschichtsgruppe „Furor Normannicus“ unternommen. Zum zweiten Mal in Folge wurden die westfälischen Mittelalterexperten als bislang einzige deutsche Gruppe nach Zentralfrankreich geladen, wo eine Gruppe von Historikern und Enthusiasten für die Nachstellung der wichtigen Schlacht von Bouvines im Jahre 1214 probt. Dazu werden Trachten und...

  • Dorsten
  • 17.07.12
  • 1
Kultur
Bauernsohn und adlige Tochter: Geschichtsstudentin Janna Trowe von Furor Normannicus zeigte den Kindern, welche Kleidung bei den verschiedenen Ständen im 12. Jahrhundert üblich war.
3 Bilder

Mittelalter zum Anfassen: Besuch in der Silverbergschule

Ungewöhnlichen Besuch konnte die Halterner Silverbergschule am Montag begrüßen: Zwei Mitglieder der Wulfener Geschichtsgruppe "Furor Normannicus" entführten drei Klassen in die Zeit der Ritter und Burgen. Warum gab es Ritter eigentlich? Wieso waren Bauern nicht so bunt angezogen? Und wieso trägt man immer zwei "Hosen"? Diese und andere Fragen rund um das Mittelalter wurden für drei Klassen der Silverbergschule in jeweils einer Doppelstunde auf eine ganz besondere Art geklärt. Janna Trowe und...

  • Haltern
  • 24.04.12
Kultur

Römermuseum: Das Erbe des Caelius

Tod in Germanien: Als Marcus Caelius im September des Jahres 9 nach Christus durch die Wälder des Barbarenlandes zog, konnte er bereits auf ein erfolgreiches Leben zurückblicken. Seine Zukunft hingegen war sehr begrenzt. Über 2000 Jahre nach seinem Tod aber ist Marcus immer noch präsent – und gab am Wochenende ein kleines Gastspiel im Museum. In die Rolle des Centurios Marcus Caelius schlüpfte ein äußerst lebendiger Mensch: Die Museumspädagogin Gaby Moser-Olthoff brachte den Besuchern in einer...

  • Haltern
  • 17.04.12
Kultur

Römische Medizin: Worte, Pflanzen, Messer

Lebensretterin in der Knüpfärmeltunika: Wenn Sabina Medica aus ihrem Ärztealltag erzählt, mischen sich bei den Zuhörern Respekt und Erschrecken. „Erst das Wort, dann die Pflanze, zuletzt das Messer“ soll Äskulap den römischen und griechischen Ärzten gelehrt haben. Hatte der Gott der Heilkunst recht? Wie weit die antike Heilkunst schon reichte und wo ihre Grenzen lagen, konnte man am Sonntag im Römermuseum erfahren. Die Historikerin und museumspädagogische Mitarbeiterin Sabine Holländer...

  • Haltern
  • 17.01.12
Kultur
Lebendige Geschichte ist im Römermuseum ein bewährtes Konzept: In einer Mischung aus Unterrichtsstunde, Historienspiel und Unterhaltung führen Experten in römischer Tracht Besucher durch die Ausstellung.
8 Bilder

Verhütung mit Zedernharz

Ich bin ein Mensch. Nichts Menschliches ist mir fremd“, liess der römische Dichter Terenz seine Figur Chremes sprechen. Auch Schankwirtin Cynthia kann da einiges erzählen... Lebendige Geschichte ist im Römermuseum ein bewährtes Konzept: In einer Mischung aus Unterrichtsstunde, Historienspiel und Unterhaltung führen Experten in römischer Tracht Besucher durch die Ausstellung. Am vergangenen Wochenende drehte es sich um die Figur der Schankwirtin Cynthia, die im Römerlager Aliso ihrer Arbeit...

  • Haltern
  • 25.10.11
Vereine + Ehrenamt

Normannen vor der Kamera

Zu Dreharbeiten versammelten sich einige Mitglieder der Wulfener Mittelaltergruppe Furor Normannicus am Wochenende an der münsterländischen Burg Vischering. Ein Kamerateam des Westdeutschen Rundfunks hatte die Geschichtsdarsteller eingeladen, für einen Fernsehbeitrag zu posieren. Während der etwa sechsstündigen Dreharbeiten wurden verschiedene Szenen in und außerhalb der Burg gedreht. Nach Auskunft des WDR-Redakteurs Olaf Tack wird der fertige Beitrag am kommenden Montag oder Dienstag (26./27....

  • Dorsten
  • 20.09.11
Kultur
Museumspädagogin Marianne Gorissen schlüpfte in die Rolle der Livia Munacia - und berichtete aus dem Leben um die Zeitenwende. Foto: Ralf Pieper

Mit Livia nach Aliso

„Eine Tochter zu verheiraten, ist nichts weiter als ein Geldtransfer.“ Ziemlich unromantisch, die alten Römer. Aber mit geschickter Heiratspolitik konnte es man weit bringen, wie Livia Munacia im Römermuseum berichtete. Auch ein paar unanständige Details durften nicht fehlen. Lebendige Geschichte im Römermuseum: In bewährter Weise schlüpfte eine Museumspädagogin in Robe und Rolle einer historischen Person und berichtete den Besuchern aus „erster Hand“ über ein bestimmtes Themenfeld. Diesmal war...

  • Haltern
  • 12.07.11
Kultur
Ein Darsteller in römischer Rüstung erklärt den Besuchern im Römermuseum das Leben in der antiken Armee.

Der Legionör hat's schwör

Mit der "lorica hamata" durch die Wälder Germaniens: Das Leben in der römischen Armee stand im Mittelpunkt eines Thementages im Römermuseum. In der Rolle des M. Crassus Fenestala machte ein Darsteller die Antike in der Gegenwart lebendig. Crassus, ein Legionär der 19. Legion, konnte von den Mühen, aber auch von den Vorzügen des Militärdienstes berichten. Die meisten Besucher ließen sich aber auch mit Hinweis auf die exzellente medizinische Versorgung nicht in die Legion abwerben - schließlich...

  • Haltern
  • 30.06.11
Kultur
Paulinus Pompeius Pacifer (Matthias Laarmann)
2 Bilder

Mit Tunika und Gladius in Bergkamens Gegenwart

Viele kennen die alten Römer nur aus den Comicabenteuern eines kleinen, flügelbehelmten Galliers und seines hinkelsteintragenden Freundes. Dabei gibt es auch im Kreis Unna in Bergkamen die Möglichkeit, das römische Leben kennen zu lernen, da die XV. (fünfzehnte) römische Legion hier stationiert ist. Der Stadtspiegel Kamen konnte mit drei waschechten Römern sprechen. Paulinus Pompeius Pacifer ist der General der Legion. Arminius Secundus kümmert sich um Lederarbeiten, und Urbanius Nestor ist der...

  • Bergkamen
  • 24.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.