Maßregelvollzug

Beiträge zum Thema Maßregelvollzug

Politik
Das ehemalige Sozialzentrum in der LVR-Klinik wird zur Zeit von einer Firma fachgerecht abgerissen, demontiert und zurückgebaut.

LVR-Klinik Bedburg-Hau
Statt Sozialzentrum Neubau für den Maßregelvollzug ?

Das 40 Jahre alte Sozialzentrum in der LVR-Klinik Bedburg-Hau wird gerade dem Erdboden gleichgemacht. Der Abriss weckt natürlich Erinnerungen bei den Beschäftigten und Bürgern der Gemeinde Bedburg-Hau. Das heute Gemeindezentrum gab es damals ja noch nicht: In dem Flachbau waren in den Anfangsjahren u.a. eine Cafeteria, ein kleiner Supermarkt, Friseur und später eine Fahrradwerkstatt untergebracht. Ebenso sendete von hier aus mal das Bedburger-Amateur-Studio sein Programm an die Stationen....

  • Bedburg-Hau
  • 16.04.19
Politik
Familienministerin Franziska Giffey, John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Hertie-Stiftung, sowie Oliver Schmitz, Geschäftsführer der Beruf-und-Familie Service GmbH überreichten die Zertifikate.

Zum Wohle der Mitarbeiter

Die LWL-Maßregelvollzugsklinik ist in Berlin für ihre familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet worden. Das Zertifikat nahm Paula-Andrea Kellner, Gesundheitsmanagerin des Landschaftsverbandes, entgegen. Insgesamt erhielten 300 Arbeitgeber diese Auszeichnung. Der kaufmännische Direktor Heinz Augustin freut sich über die Auszeichnung, die die Klinik erstmalig 2012 erhielt. „Das Zertifikat bestätigt unsere erfolgreichen Bemühungen, für unsere Mitarbeiter Angebote zu schaffen, die es ihnen...

  • Herne
  • 12.07.18
Politik
Die im Jahr 2011 eröffnete LWL-Maßregelvollzugsklinik Herne auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Pluto-Wilhelm ist eine moderne Fachklinik mit 90 Behandlungsplätzen für psychisch kranke Straftäter mit Persönlichkeitsstörungen. Um das Klinikgelände verläuft eine fünfeinhalb Meter hohe Betonmauer, die kontinuierlich elektronisch und videotechnisch vom Pfortenpersonal überwacht wird.
5 Bilder

Forensik-Standort am Schacht 1/2 in Haltern: Heiliger Sankt Florian / Verschon’ mein Haus / Zünd’ and’re an!

Es gab es einen Brief der CDU Haltern an die NRW Gesundheitsministerin Barbara Steffens in dem Alternativstandorte für eine Forensik Einrichtung unter anderen in Marl genannt wurden. Es wurde das Gelände an der Lippestraße in Marl erwähnt. Bei den genannten Standorten liegt keiner in Haltern. Sankt-Florian-Prinzip Das Sankt-Florian-Prinzip oder die Sankt-Florian-Politik bezeichnet Verhaltensweisen, potentielle Bedrohungen oder Gefahrenlagen nicht zu lösen, sondern auf andere zu...

  • Marl
  • 05.05.17
Politik
Johannes Hofnagel: Das Land muss sich bewegen.

Forensik-Gerichtsverfahren: das Land muss sich bewegen

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat in Sachen Forensik ein Urteil gefällt. Die Richter ließen die Klage der Stadt Lünen gegen den geplanten Bau nicht zu. Den Spruch kommentiert GFL-Fraktionsvorsitzender Johannes Hofnagel so: "Ein Urteil mit mehr Licht als Schatten. Zwar hat das Gericht die Klage abgewiesen, weshalb der Rat nun über mögliche Rechtsmittel entscheiden muss. Der Richterspruch macht aber auch klar: Das Land muss sich bewegen. Der Düsseldorfer Konfrontationskurs ist gescheitert....

  • Lünen
  • 29.03.17
  •  1
Politik

Forensik - Stellungnahme der Bürgergemeinschaft PRO Victoria zur Präsentation der Machbarkeitsstudie

Die Machbarkeitsstudie zeigt der Politik den richtigen Weg zu einer für die Stadt und den Patienten vernünftigen, wenn nicht sogar optimalen Standortbestimmung der Forensik auf der Zechenbrache Victoria auf. Ein Prozess zur Klagerücknahme ist angezeigt. Kooperation anstatt Konfrontation ist der Weg. Ein Weg den PRO Victoria schon zu Beginn der Forensik-Thematik für den einzig richtigen der Politik wie auch der Verwaltung nahe gelegt hat. Insbesondere die Hardliner der Klagebefürwortung...

  • Lünen
  • 27.04.16
Überregionales

Update! Psychisch kranker Straftäter wieder in der LVR-Klinik Bedburg-Hau

Die Polizei hat einen 52-jährigen entwichenen Strafgefangenen am Montag Abend festgenommen. Wie berichtet, war der Flüchtige im Maßregelvollzug der Rheinischen Kliniken Bedburg-Hau untergebracht und wurde zuletzt als Dauerurlauber in einem Adaptionshaus in Duisburg beaufsichtigt. Aufgrund seiner Suchterkrankung wurde er rückfällig. Am Montag (02. November 2015) gegen 19.30 Uhr wurde ein Streifenwagen auf der Augustastraße in Krefeld durch einen Bürger angesprochen. Der Mann teilte den...

  • Kleve
  • 02.11.15
Ratgeber
Die Organisatoren und Referenten der 2. LWL-Fachtagung "Maßregelvollzug und Sucht" an der LWL-Klinik Herten (v.l.): Dr. Ulrich Kemper (LWL-Klinikum Gütersloh), Dr. Herbert Steinböck (Isar-Amper-Klinikum München-Ost), Prof. Dr. Dr. Thomas Schnell (Medical School Hamburg), Dr. Bernd Dimmek (Forschungsgruppe "Sucht" des LWL-Maßregelvollzugs), Dr. Jan Querengässer (Zentrum für Psychiatrie Reichenau), Elke Harzhauser (Sozialmedizinisches Zentrum Ost - Donauspital, Wien), Anja Mercedes Westendarp (AWO-Psychiatrie
2 Bilder

Tagung in der LWL-Klinik Herten, Probleme in der Behandlung suchtkranker Straftäter

Rund 100 Fachleute aus den Bereichen Maßregelvollzug, Strafvollzug, Justiz, Sicherungsverwahrung und allgemeiner Suchthilfe kamen in die LWL-Klinik Herten. In verschiedenen Fachvorträgen berichteten Experten unter dem Tagungstitel "Was wirkt? Im Spannungsfeld zwischen Motivation und Verweigerung" über ihre Erfahrungen in der therapeutischen Behandlung von suchtkranken Straftätern. Kaum mehr Plätze, immer mehr Patienten - der Aufnahmedruck bei gerichtlich zugewiesenen suchtkranken Straftätern...

  • Marl
  • 22.07.15
  •  1
Politik
Die Victoria-Siedlung liegt in direkter Nachbarschaft zur geplanten Forensik.

Arnsberg gibt grünes Licht für Forensik-Bau

Im Rathaus Lünen stehen die Zeichen auf Klage. Arnsberg gab Dienstag grünes Licht für den Bau einer Forensik auf dem Viktoria-Gelände. Die Bezirksregierung erteilte dem Ministerium in Düsseldorf einen positiven Bauvorentscheid. Das Gesundheitsministeriums in Nordrhein-Westfalen verschickte am Dienstag eine Pressemitteilung zu dem Entscheid aus Arnsberg. "Die Bezirksregierung bestätigt damit die Entscheidung des Landes, dass dieser Standort in Lünen zum Bau der Klinik besser geeignet ist, als...

  • Lünen
  • 30.06.15
Politik

Mangelnde Transparenz des Beirates der Forensik zu den Bürgerinnen und Bürgern?

Mehr Demokratie zu wagen würde dem Planungsbeirat gut zu Gesicht stehen. Enttäuschendes Abstimmungsergebnis kompromittiert Anwohner und interessierte Bürgerinnen und Bürger in Sachen einer offenen Informationspolitik über das Sachgeschehen. Ein Planungsbeirat dem gemäß der Satzung des Maßregelvollzuggesetzes lediglich ein Fragerecht zugestanden wurde, hat in seiner Sitzung im September 2014 den Vorschlag, die Sitzungen des Beirates in einen öffentlichen und einen nicht öffentlichen Teil...

  • Lünen
  • 28.01.15
Politik
LWL-Forensik Herne

Trügerische Ruhe in Sachen Forensik?!

Gerät der Terminplan des NRW-Gesundheitsministeriums (MGEPA) zur Erstellung der Forensik in Lünen in Gefahr? So fragt sich die interessierte Bürgerschaft. Still, zu still – so scheint es – ist es geworden. Eine Auswirkung der mittlerweile aufgehobenen Haushaltssperre? Verfahrensfehler in der Koordinierung? Denn die Bezirksregierung hat, weil das Immissionsschutz-Gutachten fehlt, die Genehmigung noch nicht ausgesprochen. Eine Entscheidung wird somit wohl frühestens im Frühling 2015 zu...

  • Lünen
  • 03.12.14
Überregionales
Die Verwaltung schlägt dem Rat vor, das Einvernehmen zu verweigern.

Stadt will "Nein" zu Forensik-Bau

Wichtiger Schritt in Sachen Forensik: Die Verwaltung der Stadt Lünen schlägt dem Rat in einer Verwaltungsvorlage vor, dass gemeindliche Einvernehmen zum Bau in der Sitzung Ende Februar zu verweigern. Anfang Januar hatte die Bezirksregierung der Stadtverwaltung die Bauvoranfrage zur Forensik geschickt und brachte damit das Genehmigungsverfahren auf den Weg. Die große Frage: Gibt es das gemeindliche Einvernehmen aus Lünen zum Bau einer Forensik? Die Stadtverwaltung hat am Donnerstag Position...

  • Lünen
  • 13.02.14
  •  3
  •  2
Politik
2 Bilder

Streit über die Forensik Resolution im Marler Stadtrat

Die Forensik-Standort Diskussion im Marler Rathaus verlief ruhig und sachlich, deshalb ist es für uns nicht verständlich das jetzt wieder mit einer Resolution das Thema aufgeheizt wird. Die letzte Resolution die ähnlich war, hat nichts bei der SPD geführten Landesregierung bewirkt. Die Argumente der Landesregierung für den Bau einer Klinik für psychische kranke Straftäter auf dem ehemaligen Bergbaugelände AV Haltern I/II an der Stadtgrenze zu Marl wurden den Marlern bei einem...

  • Marl
  • 04.12.13
Politik
LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch (li.) und Landschaftsversammlungs-Vorsitzender Dieter Gebhard (re.) gratulierten Landesrat Tilmann Hollweg (Mitte) als Erste.

Forensik: Tilmann Hollweg bleibt LWL-Maßregelvollzugsdezernent

Tilmann Hollweg bleibt für weitere acht Jahre Maßregelvollzugs-Dezernent beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Die 106-köpfige Landschaftsversammlung des Verbandes wählte den 47-Jährigen am Donnerstag (21.11.) in Münster mit großer Mehrheit. Hollweg übt das Amt seit Anfang 2006 aus. Der Maßregelvollzugsdezernent verantwortet beim LWL die Sicherung und Therapie psychisch kranker und suchtkranker Straftäter in derzeit sechs Kliniken (Lippstadt-Eickelborn, Marsberg-Bilstein, Schloss...

  • Marl
  • 22.11.13
Politik
16 Bilder

Forensik-Standort Diskussion im Marler Rathaus verlief ruhig und sachlich

Die Argumente der Landesregierung für den Bau einer Klinik für psychische kranke Straftäter auf dem ehemaligen Bergbaugelände AV Haltern I/II an der Stadtgrenze zu Marl wurden den Marlern bei einem Informationsabend im Rathaus vorgetragen. Auf Einladung der Stadt stellten der Landesbeauftragte für den Maßregelvollzug und Abteilungsleiter Falk Schnabel den künftigen Platzbedarf und das Verfahren für die Auswahl der untersuchten Standorte vor. Bis 2020 würden in Nordrhein-Westfalen bis zu 750...

  • Marl
  • 08.11.13
Politik
Die Bürgerinitiative hat ein Konzept für die Victoria-Brache entwickelt.
3 Bilder

Kann dieser Plan die Forensik stoppen?

Häuser, ein Gewerbegebiet und viel Platz für die Freizeit - mit dieser Idee läutet die Bürgerinitiative "Lünen ohne Forensik" eine neue Runde im Widerstand gegen die Klinik ein. Denn die Zechenbrache Victoria sei ein Filetstück in der Innenstadt und kein geeigneter Bauplatz für die Forensik. Ein Satz stand am Anfang. Vierzig Hektar in zentraler Innenstadtlage - ein Traum für jeden Stadtplaner. Dirk Hartmann, der Vorsitzende von "Lünen ohne Forensik", äußerte diese Ansicht. Nun meldet sich...

  • Lünen
  • 03.04.13
  •  10
Politik
Klare Position: Lanstrop sagt Nein zur Forensik.
7 Bilder

Ticker: Die Bürgerversammlung zur Forensik

Die Forensik bleibt Thema in der Region. In der Aula der Gesamtschule in Scharnhorst geht es jetzt bei einer Bürgerversammlung um den geplanten Neubau der Klinik für den Maßregelvollzug. Der Lüner Anzeiger berichtet im Liveticker. Seit Erlensundern am Lüner Stadtrand zu Lanstrop ins Gespräch gekommen ist, regt sich Protest in der Nachbarschaft. Eingeladen zur Bürgerversammlung am Montagabend hatte der Scharnhorster Bezirksbürgermeister Rüdiger Schmidt. Die zuständige Ministerin Barbara...

  • Lünen
  • 04.02.13
  •  23
Überregionales
Hat Erfahrung im Umgang mit psychisch kranken Patienten: Regisseurin Katja Willebrand.Foto: Detlef Erler
2 Bilder

„Das passt in die Psychiatrie“

„Ich mache das für mein Alter, damit ich hier oben fit bleibe.“ Der Mann in Rot deutet auf seinen Kopf. Er gehört zur Theatergruppe „ Die Zechentruppe“. Und die spielt nicht etwa im Schauspielhaus, sondern im Maßregelvollzug in Wanne-Eickel, besser bekannt als Forensik. Psychisch kranke Straftäter haben sich hier unter Anleitung der Regisseurin Katja Willebrand zusammengefunden, um das Stück von Martin Heckmmans „Kommt ein Mann zur Welt“ im Freizeitraum der Anlage aufzuführen, der sich zur...

  • Herne
  • 01.02.13
Politik

SPD besucht Maßregelvollzug in Lippstadt-Eickelborn

Eine Delegation der SPD besuchte jetzt den Maßregelvollzug in Lippstadt-Eickelborn. Nach Bekanntwerden des Vorschlags des Ministeriums für Haltern am See im vergangenen Jahr hatte der leitende Dezernent, Tillmann Hollweg, alle Interessierten eingeladen, sich vor Ort sachkundig zu machen. Dieser Einladung war die SPD gerne gefolgt. „Wir wollen hier die praktische Arbeit kennenlernen, um uns ein Bild zu machen“, so die SPD-Vorsitzende Beate Pliete. Neben Hollweg standen auch die ärztliche...

  • Haltern
  • 09.01.13
Politik
Uwe Dönisch-Seidel will über die Gründung eines Forensik-Beirates informieren.

Politik trifft sich für Forensik-Beirat

In die Planungen zu einer Forensik in Lünen kommt Bewegung. Im Rathaus gibt es ein Informationstreffen zum Thema Beirat für die Politik. Die Befürworter der Plattform "Mut zur Verantwortung" laden im Februar ein. Uwe Dönisch-Seidel, der Landesbeauftragte für den Maßregelvollzug soll am Montag nach Lünen kommen. Im Rathaus werden Politik und Verwaltung über die Vorbereitungen zur Gründung eines Beirates für die geplante Forensik in Lünen informiert werden. "Es ist keine öffentliche...

  • Lünen
  • 04.01.13
  •  11
Politik
Das Gesundheitsministerium will die Fläche im Erlensundern genauer prüfen lassen.

Neue Prüfung für Forensik im Erlensundern

Erlensundern in Niederaden rückt in der Forensik-Frage wieder mehr ins Visier. Die Stadt hat den Experten des Ministeriums die Erlaubnis erteilt, das Gelände eingehender zu prüfen. Zuvor hatte es ein Gespräch im Ministerium gegeben. Vertreter der Lüner Ratsfraktionen, Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick und der Landtagsabgeordnete Rainer Schmelzer trafen sich am Donnerstag mit NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens in Düsseldorf. Ziel des Treffens war es eigentlich, die Gründe für die...

  • Lünen
  • 13.12.12
Überregionales
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Einer ist immer der Dumme

Ein Sprichwort sagt: Einer ist immer der Dumme. Nicht zuletzt trifft das auf die Forensik-Diskussion in Lünen zu. Der Dumme, das ist hier wahrscheinlich die Stadt. Gerade jetzt, nachdem das Ministerium von Barbara Steffens plötzlich eine neue Fläche ins Auge fasst – die zu allem Übel auch noch einer Tochtergesellschaft der Stadtwerke gehört. Verkauft werden kann die nur mit Zustimmung der Politik. Die will aber keine Forensik in Lünen. Weder in Wethmar, noch in Niederaden. Andererseits wären –...

  • Lünen
  • 23.11.12
  •  2
Politik
Das Gelände des ehemaligen Schacht 9 in der Hohen Mark soll zukünftig für eine Hafteinrichtung für psychisch kranke und suchtkranke Straftäter genutzt werden. Politik und Bürger wurden von der Entscheidung überrascht. Quer durch die Parteien formiert sich Widerstand. Dafür könnte es allerdings bereits zu spät sein. Foto: Borgwardt
3 Bilder

Forensik: Böser Gruß aus Düsseldorf

Das Schicksal des ehemaligen Wetterschachtes AV 9 in der Hohen Mark schien bis vor wenigen Tagen geklärt zu sein: Nach bisheriger Planung sollte die Anlage nach dem Ende des Kohleabbaus 2015 wieder dem Wald übergeben werden. Nun soll hier nach dem Willen der Landesregierung NRW eine forensische Klinik entstehen. Die Bürger der anliegenden Gemeinden sind verärgert. Wer den Weg nicht kennt, übersieht die kleine Straße schnell, so sehr schmiegt sie sich zwischen die Bäume. Biegt man aber von...

  • Haltern
  • 30.10.12
  •  2
Politik
25 Bilder

Die seelisch kranken Straftäter kommen

Anfang Februar ziehen die ersten Patienten in die neue Maßregelvollzugsklinik des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe ein. Die Anlage, die 90 Insassen aufnehmen kann, ist in zweijähriger Bauzeit auf dem RAG-Gelände an der Wilhelmstraße entstanden. Die in Herne untergebrachten Patienten – Straftäter mit Psychosen und Persönlichkeitsstörungen – kommen fast ausschließlich aus Eickelborn, ebenso ein Teil des Personals. Insgesamt gibt es rund 100 Vollzeit-Mitarbeiter. Das Gelände ist von einer...

  • Herne
  • 21.01.11
Überregionales

Bürger schauen hinter hohe Mauern

Einen Blick hinter fünfeinhalb Meter hohe Mauern zu werfen – diese eher seltene Gelegenheit bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) der Nachbarschaft und anderen interessierten Bürgerinnen und Bürgern am 22. und 23. Januar in der neuen LWL-Maßregelvollzugsklinik Herne. Bevor in wenigen Wochen die ersten Patienten einziehen, lädt der LWL als Träger der 90-Betten-Klinik für forensische Psychiatrie ein zu zwei Nachbarschaftstagen: am Samstag und Sonntag, jeweils von 10 bis 17 Uhr...

  • Herne
  • 13.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.