Machbarkeitsstudie

Beiträge zum Thema Machbarkeitsstudie

Politik

"Große Chance für Schule, Stadt und den Stadtteil Altendorf"
Altendorfer Bürgerverein e.V. zur Gesamtschule Bockmühle

Die Machbarkeitsstudie zur Gesamtschule Bockmühle liegt nun vor. Der Altendorfer Bürgerverein e.V. äußert sich hierzu und sieht eine "Große Chance für Schule, Stadt und den Stadtteil Altendorf". Lange habe es gedauert bis wieder öffentlich wahrnehmbare Bewegung in Sachen „Gesamtschule Bockmühle“ gekommen sei, so der Altendorfer Bürgerverein e.V., und weiter: Der marode Stadtteilfremdkörper soll einer Neubaulösung weichen. Hierfür trat der Altendorfer Bürgerverein e.V. seit mehr als zwei...

  • Essen-West
  • 14.10.19
  •  1
Politik

Gesamtschule Bockmühle
Grüne in Essen äußern sich zur Machbarkeitsstudie

Zu den Ergebnissen der Machbarkeitsstudie zur Gesamtschule Bockmühle erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Ratsfraktion der Grünen unterstützt den Vorschlag eines Neubaus der Gesamtschule Bockmühle statt einer Generalsanierung oder einer Teilsanierung. Das ist nicht nur kostengünstiger und zeitsparender, sondern ermöglicht der Schule auch einen kompletten pädagogischen Neustart. Wir Grüne favorisieren einen Neubau von mehreren...

  • Essen-West
  • 14.10.19
Politik

Gesamtschule Bockmühle
Ergebnisse zur zweiten Machbarkeitsstudie liegen vor

Nachdem bereits im Jahr 2017 eine erste Machbarkeitsstudie zur Zukunft der Gesamtschule Bockmühle in Essen-Altendorf erstellt wurde, liegen nun die Ergebnisse der zweiten Machbarkeitsstudie vor. Ging die erste Studie noch von einer 8-zügigen Schule aus, hat sich in der Zwischenzeit die Schulentwicklungsplanung der Stadt Essen geändert, weshalb die zweite Machbarkeitsstudie nun von einer zukünftigen 6-Zügigkeit der Gesamtschule Bockmühle ausgeht und eine entsprechende Ausrichtung...

  • Essen-West
  • 10.10.19
Politik
Viele Pendler im Raum Duisburg, Ratingen, Düsseldorf würden von der reaktivierten Westbahn profitieren.
2 Bilder

Experten
Kommt die Westbahn bis 2030?

Ratingen. Das positive Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für die Westbahn hat dem Projekt neuen Auftrieb gegeben. Die Gutachter zweier Ingenieurbüros waren zu dem Ergebnis gekommen, dass die Reaktivierung des Streckenabschnitts zwischen Duisburg-Wedau und Düsseldorf-Rath "machbar, finanzierbar und sinnvoll" sei (das Wochenblatt berichtete). Im Rahmen der Veranstaltung "Dialog Stadt-Wirtschaft" ließen sich die Teilnehmer vom VRR-Experten Ralf Dammann die Studie genauer erläutern. Dabei wurde...

  • Ratingen
  • 25.09.19
Politik
Über die zukünftige Planung für den Westfalenpark sprachen: (v.l.:) Jürgen Linnenkohl von der AltenAkademie, Park-Chefin Annette Kulozik, Alexander Burg vom Westfalenpark, Marlies Schellbach von der AltenAkademie sowie Ute Pieper, Heinz-Dieter Düdder von der SPD-Fraktion.

Das Ziel: Alle Wünsche brücksichtigen
Neuer Plan für den Park

Einen Blick hinter die Kulissen des Westfalenparks warf die SPD-Ratsfraktion. „Es ist ein ständiger Spagat zwischen der Pflege der Gärten und den Veranstaltungen“, berichtet Westfalenpark-Leiterin Annette Kulozik. Der Park ist das Ziel für verschiedene Besucher, die unterschiedlichste Ansprüche haben: von Ruhe und Erholung im Grünen, Essen und Trinken, über Bildung und Kultur bis hin zu Tanz und Party. Damit dies auch in Zukunft ausgewogen funktionieren kann, wird derzeit ein neuer Rahmenplan...

  • Dortmund-City
  • 24.08.19
  •  1
Ratgeber

Machbarkeitsstudie für verschiedene Grundschulstandorte in der Gemeinde Schermbeck
Infoveranstaltung am Mittwoch im Saal des Ramirez

Nachdem der ursprünglich avisierte Termin kurzfristig verschoben werden musste, findet am Mittwoch, 26. Juni, um 19.00 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema "Machbarkeitsstudie für verschiedene Grundschulstandorte in der Gemeinde Schermbeck" statt. Die Interessierten sollen Gelegenheit haben, Fragen zu stellen, sich zu den Ergebnissen zu äußern und die weitere Entscheidungsfindung aktiv mit zu gestalten. Dazu wird u.a. für jeden Standort eine Station aufgebaut, an der...

  • Dorsten
  • 25.06.19
Politik

Chance ergreifen
Schermbecks Grundschullandschaft aktiv mitgestalten

Nachdem der ursprünglich avisierte Termin kurzfristig verschoben werden musste, findet am Mittwoch, 26. Juni, um 19 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema "Machbarkeitsstudie für verschiedene Grundschulstandorte in der Gemeinde Schermbeck" statt. Teilnehmer haben hier Gelegenheit Fragen zu stellen, sich zu den Ergebnissen zu äußern und die weitere Entscheidungsfindung aktiv mit zu gestalten. Dazu wird u.a. für jeden Standort eine Station aufgebaut, an der Kommentare /...

  • Dorsten
  • 31.05.19
Politik

Machbarkeitsstudie für Radverbindung in den Bochumer Süden beantragt - Innenstadt und Radschnellweg müssen gen Süden angeschlossen werden

"Um es gleich vorab zu sagen: Nein, die Königsallee halten wir für nicht geeignet, um die Stadtteile des Bochumer Südens besser mit der Innenstadt zu verbinden. Zumindest im Bereich zwischen Sheffieldring/A448 und der Oskar-Hoffmann-Straße besteht hier Bedarf, eine bessere Anbindung zu erreichen. Dafür muss aber eine Trasse gefunden werden. Das ist bei der dichten Besiedlung aber gar nicht so einfach", erläutert Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion einen Antrag seiner...

  • Bochum
  • 09.04.19
  •  1
Politik
2 Bilder

Innovation für Bochum
Seilbahn - Rückgrat der Bochumer Universitäts- und Hochschullandschaft

Für den Bochumer Süd-Osten erstellt die Aachener Ingenieugruppe IVV gerade ein Nahverkehrskonzept; Das Ziel: Ruhr-Universität und Hochschule sollen mit Langendreer, Ostpark und Mark 51°7 direkt vernetzt werden. Machbarkeitsstudie ob Bus, Straßen- Stadt- oder Seilbahn Stadt, RUB, Hochschule Bogestra,und Bochum Perspektive haben die Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Geprüft wird auch, ob die Vernetzung mit Bussen, Straßen, Stadt- oder Seilbahn erfolgen soll. Gleichzeitig verfolgen...

  • Bochum
  • 06.04.19
  •  2
  •  1
Wirtschaft

Grünes Licht für die Ausschreibung von Ingenieurleistungen
Für gate.ruhr wird Dampf gemacht

Das Gelände der ehemaligen Schachtanlage August Victoria 3/7 soll zum Industrie- und Gewerbegebiet gate.ruhr werden. Um den Prozess zu beschleunigen, macht der Rat Dampf. Die Politiker beauftragten die Verwaltung einstimmig, die Gründung einer Projektgesellschaft vorzubereiten und die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zügig umzusetzen. Auf dem ehemaligen Zechengelände an der Carl-Duisberg-Straße in Marl-Hamm planen die RAG Montan Immobilien GmbH (RAG MI) und die Stadt Marl gemeinsam ein...

  • Marl
  • 22.02.19
Politik
"Wie geht es weiter mit dem Grugabad?" Diese Frage soll in einer Machbarkeitsstudie endgültig beantwortet werden.

Machbarkeitsstudie
Zukunft des Grugabads: Alternativen sollen gründlich untersucht werden

Die Zukunft des Grugabads ist seit Jahren eine Frage, die Essen beschäftigt hat. Jetzt soll eine Machbarkeitssstudie die Alternativen und Vorschläge eines bürgerlichen Beteiligungsprozesses für eine Durchführung untersuchen. Im Sommer 2017 hat die Stadt Essen mit einem umfangreichen Beteiligungsprozess die Zukunft des Grugabads in Rüttenscheid in einer Ideenwerkstatt mit zahlreichen Bürgern diskutiert. In ergebnisorientierten Workshops und öffentlichen Foren an drei Terminen wurden mit...

  • Essen-Süd
  • 18.01.19
Politik
Marcus Fischer - sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Essen

Machbarkeitsstudie folgt
Freie Demokraten loben Ergebnisse des Ideenwettbewerbs Grugabad

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen zeigt sich erfreut von den im Beteiligungsprozess zur Zukunft des Grugabads erzielten Ergebnissen und fordert eine zukünftige Mehrgenerationennutzung. „Gemeinsam mit der Fachverwaltung wurden in Workshops Problemstellungen und mögliche Verbesserungen rund um Essens traditionsreiches Freibad erörtert. Die Ergebnisse sollen nun in einer Machbarkeitsstudie ausgearbeitet werden“, sagt Marcus Fischer, sportpolitischer Sprecher der Essener FDP. „Uns ist...

  • Essen
  • 11.01.19
Politik
Norbert Axt, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion in Oberhausen

Machbarkeitsstudie für Radschnellweg
GRÜNE stimmen zu

In der letzten Sitzung des Rates stimmte eine Mehrheit der Verwaltungsvorlage zu, die vorsieht, dass die Stadt eine Machbarkeitsstudie für einen Radschnellweg, der durch Oberhausen führt, beauftragt. Den ersten Aufschlag dazu gab es im Mai, als die CDU-Fraktion diese Studie beantragte, was mehrheitlich beschlossen wurde. Zu diesem Zeitpunkt allerdings noch ohne die Stimmen der GRÜNEN Ratsfraktion, die dann am letzten Montag dem Ganzen zustimmte. „Das war keine abrupte Kehrtwendung“, erklärt...

  • Oberhausen
  • 23.11.18
Politik
4 Bilder

Gutachter schlägt Zentralisierung vor: Machbarkeitsstudie von Dr. Christian Kuhn vorgestellt

Der Trend in Deutschland gehe in Richtung Zentralisierung. Das weiß Dr. Christian Kuhn von der Deutschen Sportstättenbetriebs- und Planungsgesellschaft, die den Auftrag für eine Machbarkeitsstudie zur Zukunft der Bäder in Gelsenkirchen erhalten hatte. Am Mittwoch stellte er die Ergebnisse der Presse und im Sportausschuss vor. Grundsätzlich sei klar: Gelsenkirchen benötige in 30 Jahren genau so viele Schwimmflächen wie heute. Auch klar sei, dass die Besucher eines Bades zur Hälfte aus...

  • Gelsenkirchen
  • 05.07.18
  •  1
  •  1
Politik

Denn auf Fahrradplänen kann man nicht fahren...

SPD-Fraktion will konkrete Pläne für die Verbesserung und den zügigen Ausbau von Radwegen im Kreis Wesel - Radschnellstrecken im Kreis Wesel gefordert Der Radverkehr wird auch im Kreis Wesel zukünftig erheblich zunehmen. Durch E-Bikes hat der Verkauf von Fahrrädern insgesamt rasant zugenommen. Viele, auch ältere Menschen werden dadurch mobiler und legen mehr und längere Strecken mit dem Rad zurück. Junge Menschen wollen schnell längere Strecken bewältigen, Touristen sichere Radwege in...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 13.06.18
Politik
2 Bilder

Autonome Kanalschiffe

Die Industrie- und Handelskammern des Ruhrgebiets wollen die Potenziale des Gütertransports per Binnenschiff ermitteln. Eine Machbarkeitsstudie soll jetzt zeigen, wie die Digitalisierung helfen kann, mehr Güter aufs Wasser zu bringen. Schwerpunkt ist dabei das autonome Fahren im Kanalnetz. Erste Untersuchungen haben gezeigt, dass das autonome Fahren Vorteile in Sachen Sicherheit birgt. Ergebnisse liegen im Sommer vor. Auf deren Grundlage soll ein konkreter Handlungsplan erarbeitet werden. Ein...

  • Dortmund-City
  • 11.06.18
Ratgeber

Karl-Marx-Platz: Info-Veranstaltung mit öffentlicher Diskussion

Die Stadt Witten lädt zur nächsten Informationsveranstaltung über eine mögliche Umgestaltung des Karl-Marx-Platzes ein: Los geht’s am kommenden Dienstag, 20. Februar, um 18 Uhr im Haus der Jugend, Nordstraße 15. An dem Abend werden in der Zeit bis etwa 20.30 Uhr die aktuellen Planungen im Rahmen einer Machbarkeitsstudie vorgestellt werden, bevor im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz (ASU) über einen Umbau entschieden wird. Zur Vorstellung und Erläuterung der Planungen...

  • Witten
  • 18.02.18
Politik
Guntmar Kipphardt, CDU-Ratsherr und Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes, hatte zur Informationsveranstaltung zur Gestaltung des Bürgermeister-Fiedler-Platzes  (Rathausplatz) geladen.Fotos: Heuer
2 Bilder

"Was will Kettwig"?

Stadtdirektor Best: "Kenne keinen so blöden Platz wie diesen" Der Bürgermeister-Fiedler-Platz, kurz Rathausplatz, in Kettwig beschäftigt die Menschen in der Gartenstadt weiter. Während der Informationsveranstaltung des CDU-Ortverbandes Kettwig am Dienstagabend im Sengelmannshof, ist der Unmut deutlich spürbar. "Wie geht es denn nun weiter", lautet die Frage vieler Besucher. "Wir wollen uns die Planungen vorstellen lassen", beschreibt Guntmar Kipphardt, CDU Ratsherr und Vorsitzender...

  • Essen-Kettwig
  • 05.02.18
Politik
Rampensteigungen für Brücke über den Sheffield-Ring
4 Bilder

Geldverschwendung für inhaltsleere Machbarkeitsstudie zu Rad- und Fußgängerbrücke am Ostpark

Eigentlich sind alle Fraktionen im Rat überzeugt, im Rahmen der Entwicklung des Ostparks (Plan Ostpark) sollten die entstehenden Wohngebiete mit einer Brücke für Fußgänger und Radfahrer über den Sheffield-Ring verbunden werden. Erst durch die Brücke wird es Radfahrern und Fußgängern möglich ohne Umwege durch das zukünftige Siedlungs- und Naherholungsgebiet Ostpark (Feldmark, Havkenscheider Park und Havkenscheider Höhe) von Altenbochum nach Laer und zurück kommen. Nicht zuletzt weil die Stadt...

  • Bochum
  • 04.11.17
  •  5
Politik

Informationsveranstaltung der Stadt zum Rathausumbau in Marl (28.11.)

Wie ist der aktuelle Stand der Überlegungen zur Sanierung und Weiterentwicklung des Rathauses zu einem sozialen Rathaus und zur Verlagerung des Skulpturenmuseums? Antworten erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei einer Informationsveranstaltung am Montag (28.11.) im Rathaus - und zugleich die Gelegenheit, eigene Ideen und Anregungen einzubringen. Das soziale Rathaus mit neuen öffentlichen Angeboten in den heute vom Skulpturenmuseum genutzten Räumen und die Verlagerung des Museums...

  • Marl
  • 25.11.16
Überregionales

Windor hofft auf rege Beteiligung

Dorsten. Windor hofft auf rege Dorstener Beteiligung bei Breitband-Umfrage, auf www.breitband.club wird der Bedarf von Unternehmen für Studie abgefragt Bei einem Unternehmer-Symposium in der vergangenen Woche wurden Firmen der Region im persönlichen Gespräch nach ihren Wünschen und Bedürfnissen für den künftigen Breitband-Ausbau befragt. Um für eine Studie eine gute Datenbasis zu bekommen, können Hinweise nun auch Online gegeben werden. Arno Schade von der Dorstener Wirtschaftsförderung...

  • Lünen
  • 30.05.16
Politik
rot = Planung des Landes und der Stadt Lünen, blau = Anregung von PRO Victoria

Victoria 1/2 und Forensik: ein Leuchtturmprojekt für Lünen!?

Forensik als Chance zu begreifen, unter diesem Aspekt wirbt PRO Victoria schon seit Jahren dafür, das ca. 50 ha große Victoria-Gelände endlich planerisch zu gestalten. Lange, allzu lange, über Jahrzehnte hinweg ist nichts geschehen, und nun soll im Auftrag der Stadt Lünen eine Machbarkeitsstudie erarbeitet werden, in der eine Forensik, die das Land auf dem Filetstück des Areals - dem RAG-Grundstück – platzieren will, den äußerst fragwürdigen Landschaftsmittelpunkt darstellt. Eine solche...

  • Lünen
  • 13.12.15
Politik
Zu der Informationsveranstaltung am kommenden Mittwoch (28.10.) sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.
3 Bilder

Was kommt nach dem Bergbau in Marl? Informationsveranstaltung am 28. Oktober

Ende dieses Jahres ist auf dem Bergwerk Auguste Victoria „Schicht am Schacht“. Doch die Weichen für die zukünftige Nutzung des Geländes von Schacht AV 3/7 sind bereits gestellt. Aktuelle Informationen dazu erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei einer öffentlichen Veranstaltung am 28. Oktober. Nach dem Rückzug des Bergbaus wollen die RAG Montan Immobilien und die Stadt Marl das Gelände für ein Industrie- und Gewerbegebiet erschließen. Dafür hat die Stadt Marl mit finanzieller...

  • Marl
  • 22.10.15
  •  2
Politik
4 Bilder

Perspektive für eine gewerblich-industrielle Folgenutzung von AV 3/7 in Marl

Die ersten Ergebnisse der Machbar-keitsstudie für die Nutzung des Areals nach dem Rückzug des Bergbaus hat die Stadt vorgestellt. Noch bis zum Jahresende fördert der Bergbau auf Auguste Victoria 3/7 – doch die Vorarbeiten für eine Folgenutzung laufen bereits auf Hochtouren. Die ersten Ergebnisse zeigen, die Vision für das Areal weist in die richtige Richtung. Wir haben die Aussicht, hier mittelfristig neue Arbeitsplätze für Marl und die Region zu schaffen. Die Gutachterbüros Seit Mai...

  • Marl
  • 03.09.15
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.