Machbarkeitsstudie

Beiträge zum Thema Machbarkeitsstudie

Politik

Bisher liegt eine sogenannte Machbarkeitsstudie vor...
Ortsunabhängiges Lernen in Schermbeck ist jetzt schon möglich

Eine Machbarkeitsstudie (englisch feasibility study), auch Machbarkeitsanalyse oder Projektstudie genannt, ist ein Instrument und gleichzeitig eine Grundlage für eine Entscheidung, ob und wie ein Projekt durchgeführt werden könnte. So eine Studie ist bereits grob richtungsweisend für die Durchführung und den Umfang eines Projekts, auch wenn es zunächst nicht mehr ist, als ein Entwurf. Das liegt an der Aufgaben- und Fragestellung, dieder gesamten Arbeit zugrunde liegt. Die Bezeichnung...

  • Schermbeck
  • 05.09.20
  • 1
Politik
upBUS, Kabinen auf Fahrmodulen und am Seil
Video 2 Bilder

UpBUS für Bochum
Mit schwebenden Seilbahnbussen direkt vor die Haustür fahren

Mit der Seilbahn zur Innenstadt oder zur RUB, wo die Seilbahnkabinen auf ein Fahrmodul gesetzt und zu Shuttlebussen werden, die die Fahrgäste ohne Umsteigen direkt zu den Punkten in der City oder auf dem Campus fahren, wo diese hin wollen. Zwei Ideen, die die STADTGESTALTER schon seit einigen Jahren verfolgen, lassen sich jetzt technisch kombinieren. Das Konzept wurde von Wissenschaftlern der RWTH-Bochum entwickelt und heißt upBUS (Videoanimation). “UpBUS ist ein hybrides Mobilitätskonzept,...

  • Bochum
  • 23.08.20
  • 2
Politik
Bei der Unterzeichnung waren sich alle einig, was für ein Mehrgewinn die Reaktivierung der Strecke für alle Städte bringen würde, von links: Ulrike Westkamp (Bürgermeisterin Stadt Wesel), Dr. Michael Heidinger (Bürgermeister Stadt Dinslaken), Sören Link (Oberbürgermeister Stadt Duisburg), Daniel Schranz (Oberbürgermeister Stadt Oberhausen), Dr. Ansgar Müller (Landrat Kreis Wesel), Frank Heidenreich (Ausschussvors. Investitionen und Finanzen VRR AöR), Dirk Haarmann (Bürgermeister Stadt Voerde) und Gabriele Matz (Prokuristin/Abteilungsleitung Finanzen und Controlling VRR AöR).

Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Voerde und Oberhausen wird untersucht
Nächster Halt: Walsum ...

Bereits seit einiger Zeit gibt es Bestrebungen, die Eisenbahnstrecke der sogenannten „Walsumbahn“ von Voerde über Walsum nach Oberhausen für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zu reaktivieren. Vertreter der beteiligten Städte Duisburg, Oberhausen sowie des Kreises Wesel und des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) haben dazu Mitte Januar dieses Jahres eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin vereinbarten die Beteiligten, bei der Erstellung und Finanzierung einer Machbarkeitsstudie zur...

  • Duisburg
  • 19.08.20
  • 1
  • 1
Politik
Die Machbarkeitsstudie für die Archivnutzung des Kronenturms und des ehemaligen Wenkerkellers liegt nun vor: Ein Umzug des Stadtarchivs auf das Areal des Kronenturms an der Märkischen Straße wäre umsetzbar, biete die Chance, die ungenutzten Gebäude in Szene zu setzen und wäre einer Mietlösung vorzuziehen.

Machbarkeitsstudie gibt grünes Licht doch erst neuer Dortmunder Rat soll 2021 entscheiden
Dornröschenschlaf beenden

Die Machbarkeitsstudie für die Archivnutzung des Kronenturms und des ehemaligen Wenkerkellers liegt nun vor: Ein Umzug des Stadtarchivs auf das Areal des Kronenturms an der Märkischen Straße wäre umsetzbar, biete die Chance, die ungenutzten Gebäude in Szene zu setzen und wäre einer Mietlösung vorzuziehen. Wenn der Rat diesen Plänen zum Kronenareal in der südlichen City zustimmt, bekäme Dortmund mit dem Ankauf der brachliegenden Gebäude die Chance, das stadtbildprägende Areal aus dem...

  • Dortmund-City
  • 10.06.20
Politik
Dr. Karlgeorg Krüger (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Machbarkeitsstudie für Bundesinstitut auf Zollverein beauftragt

Weltkulturerbe im Essener Norden bietet unübertreffliches Flair Die seitens der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien Monika Grütters in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie dreier möglicher Standorte des Bundesinstituts für Fotografie auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zollverein stärkt nach Auffassung der hiesigen FDP-Fraktion die Position Essens als zukünftigem Institutssitz. „Die grundsätzliche Qualifikation Essens und insbesondere Zollvereins wird sicherlich von niemandem...

  • Essen
  • 27.05.20
Politik
Ständig überfüllt: Die A40 mit Blick nach Duisburg. Foto: Straßen.NRW

CDU prüft Zwischenstand
Lkw-Verkehr: Osttangente für Rheinhausen bleibt ein Thema

Auf der Neujahrsbegegnung 2020 der CDU Rheinhausen brachte Vorsitzender Klaus Mönnicks das auf den Punkt, was keiner mehr für möglich hielt: Im Zusammenhang mit dem Neubau der Rheinbrücke A40, so Mönnicks, böte sich die Chance, den "gordischen Knoten Lkw-Verkehre doch noch zu durchschlagen". Mönnicks erinnerte an den Antrag "Osttangente" der CDU-Fraktion Rheinhausen in der Bezirksvertretung vom 11. November 2010. Die Forderungen der CDU seien damals von Rot-Grün aus umweltpolitischen Gründen...

  • Duisburg
  • 20.05.20
  • 1
Kultur
Das Schauspielhaus, in dem aktuell keine Aufführungen laufen dürfen, muss saniert werden.

Am Dortmunder Schauspielhaus besteht dringender Sanierungsbedarf
Theater zeigt Stücke online

Bereits im Sommer mussten im Schauspielhaus als Notsicherung Auffangnetze an der beschädigten Decke des Bühnenbereichs angebracht werden. Eine Machbarkeitsstudie soll nun die Kosten einer Sanierung erheben, logistische Fragen klären und Leistungskriterien erarbeiten. Der Verwaltungsvorstand hat entschieden, diesen Vorschlag zur Beratung in die politischen Gremien zu geben. Der Rat der Stadt beschließt in seiner Mai-Sitzung darüber. Theater spielt onlineIm Online-Spielplan des Schauspiel...

  • Dortmund-City
  • 20.04.20
Politik
2 Bilder

Anfragen zum Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege und zur StadtLandBahn GbR

Düsseldorf, 5. April 2020 Zur Ratsversammlung am 26. März 2020 hat die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER unterschiedlichste Anfragen an die Verwaltung gestellt. Da wegen COVID-19 derzeit keinerlei politischen Sitzungen stattfinden, hat der Oberbürgermeister mitgeteilt, dass die Anfragen seitens der Verwaltung schriftlich beantwortet werden. Die Stadtverwaltung Düsseldorf informierte in der Pressemitteilung vom 28. Februar 2020 darüber, dass das „Institut für Denkmalschutz und...

  • Düsseldorf
  • 05.04.20
Politik
An der Westfaliastraße fehlt der Vollanschluss zur darüber kreuzenden Mallinckrodtstraße. Eine Auffahrt Richtung Zentrum existiert schon hinter der Brücke, aber keine Abfahrt aus Richtung Westen von der OWIIIa Richtung Hafen.

Dortmunder Westfaliastraße mit OWIIIa verbinden -Verkehrskonzept Hafen
Neuer Anschluss rechnet sich

Positiv ist das Ergebnis eines Gutachtens, die Westfaliastraße vollends an die OWIIIa anzuschließen. Im Sommer hatte der Rat der Stadt das Verkehrskonzept Hafen beschlossen, welches mittelfristig die bessere Anbindung der Westfalia- an die Mallinckrodtstraße abklären lassen wollte. Denn Prognosen sagen voraus, dass der Güter- und Warenumsatz im Hafen weiter steigen wird. Verkehr am Hafen nimmt zu Durch diese Entwicklung werden die Verkehrsströme im und rund um den Hafen voraussichtlich...

  • Dortmund-City
  • 10.02.20
Politik
Was passiert mit dem Grugabad? Die Machbarkeitsstudie wird aufgehoben. Nun soll es ein neues Vergabeverfahren richten.

Machbarkeitsstudie Zukunft Grugabad aufgehoben - neues Vergabeverfahren
Grugabad-Sanierung: Angebot übersteigt Kostenrahmen

An den Fakten ist nicht zu rütteln. Das Grugabad in Rüttenscheid ist sanierungsbedürftig. In welchem Umfang und welche Möglichkeiten bestehen, das Freizeitbad darüber hinaus aufzuwerten, sollte eine Machbarkeitsstudie aufzeigen. Doch der eingeschlagene Weg scheint nicht zu funktionieren. Jetzt sind neue Ideen gefragt.  Deshalb wurde die Verwaltung im ersten Quartal 2019 damit beauftragt, eine europaweite Ausschreibung für eine Machbarkeitsstudie "Zukunft Grugabad" durchzuführen. Dabei...

  • Essen-Süd
  • 07.02.20
Politik
Jochen Batz erklärt das Bäderkonzept Schwelm in der durchgeführten Machbarkeitsstudie. Foto: Pielorz
3 Bilder

Arbeitskreis konnte sich nicht zu einer Empfehlung durchringen
"Land unter" beim Bäderkonzept in Schwelm?

Schon seit 2018 beschäftigt sich ein Arbeitskreis mit der Zukunft der Bäderlandschaft in Schwelm. Hallen- und Freibad sind mächtig in die Jahre gekommen. Verwaltung und Politik müssen eine langfristige Lösung finden. Nach zwei Ratsbeschlüssen in 2018 und 2019 wurde die Verwaltung beauftragt, eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben. Drei Varianten hat das zuständige Büro bei einem Zwischenstand der Öffentlichkeit vorgestellt. Blass wurden die politischen Vertreter, als Jochen Batz vom Büro...

  • Schwelm
  • 30.01.20
  • 1
Politik
Der Haltepunkt Buschhausen der Walsumbahn im Jahr 2012. Einen ausführlichen Artikel zum Thema aus dem selben Jahr finden Sie unter lokalkompass.de/244188. Foto: Marc Keiterling

Kooperation bei der Machbarkeitsstudie zur „Walsumbahn“
Kehrt die alte Bahnlinie zurück?

Bereits seit einiger Zeit gibt es Bestrebungen, die Eisenbahnstrecke von Voerde über Walsum nach Oberhausen mit Anbindung an die Strecke Duisburg – Düsseldorf für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zu reaktivieren. Nun haben sich die Städte Duisburg, Oberhausen, der Kreis Wesel mit den Städten Dinslaken, Voerde und Wesel sowie der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zusammengeschlossen und beabsichtigen, als Kooperationspartner bei der Vorbereitung, Vergabe, Erstellung und Finanzierung...

  • Oberhausen
  • 17.01.20
  • 1
Politik

"Große Chance für Schule, Stadt und den Stadtteil Altendorf"
Altendorfer Bürgerverein e.V. zur Gesamtschule Bockmühle

Die Machbarkeitsstudie zur Gesamtschule Bockmühle liegt nun vor. Der Altendorfer Bürgerverein e.V. äußert sich hierzu und sieht eine "Große Chance für Schule, Stadt und den Stadtteil Altendorf". Lange habe es gedauert bis wieder öffentlich wahrnehmbare Bewegung in Sachen „Gesamtschule Bockmühle“ gekommen sei, so der Altendorfer Bürgerverein e.V., und weiter: Der marode Stadtteilfremdkörper soll einer Neubaulösung weichen. Hierfür trat der Altendorfer Bürgerverein e.V. seit mehr als zwei...

  • Essen-West
  • 14.10.19
  • 1
Politik

Gesamtschule Bockmühle
Grüne in Essen äußern sich zur Machbarkeitsstudie

Zu den Ergebnissen der Machbarkeitsstudie zur Gesamtschule Bockmühle erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die Ratsfraktion der Grünen unterstützt den Vorschlag eines Neubaus der Gesamtschule Bockmühle statt einer Generalsanierung oder einer Teilsanierung. Das ist nicht nur kostengünstiger und zeitsparender, sondern ermöglicht der Schule auch einen kompletten pädagogischen Neustart. Wir Grüne favorisieren einen Neubau von mehreren...

  • Essen-West
  • 14.10.19
Politik

Gesamtschule Bockmühle
Ergebnisse zur zweiten Machbarkeitsstudie liegen vor

Nachdem bereits im Jahr 2017 eine erste Machbarkeitsstudie zur Zukunft der Gesamtschule Bockmühle in Essen-Altendorf erstellt wurde, liegen nun die Ergebnisse der zweiten Machbarkeitsstudie vor. Ging die erste Studie noch von einer 8-zügigen Schule aus, hat sich in der Zwischenzeit die Schulentwicklungsplanung der Stadt Essen geändert, weshalb die zweite Machbarkeitsstudie nun von einer zukünftigen 6-Zügigkeit der Gesamtschule Bockmühle ausgeht und eine entsprechende Ausrichtung...

  • Essen-West
  • 10.10.19
Politik
Viele Pendler im Raum Duisburg, Ratingen, Düsseldorf würden von der reaktivierten Westbahn profitieren.
2 Bilder

Experten
Kommt die Westbahn bis 2030?

Ratingen. Das positive Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für die Westbahn hat dem Projekt neuen Auftrieb gegeben. Die Gutachter zweier Ingenieurbüros waren zu dem Ergebnis gekommen, dass die Reaktivierung des Streckenabschnitts zwischen Duisburg-Wedau und Düsseldorf-Rath "machbar, finanzierbar und sinnvoll" sei (das Wochenblatt berichtete). Im Rahmen der Veranstaltung "Dialog Stadt-Wirtschaft" ließen sich die Teilnehmer vom VRR-Experten Ralf Dammann die Studie genauer erläutern. Dabei wurde...

  • Ratingen
  • 25.09.19
Politik
Über die zukünftige Planung für den Westfalenpark sprachen: (v.l.:) Jürgen Linnenkohl von der AltenAkademie, Park-Chefin Annette Kulozik, Alexander Burg vom Westfalenpark, Marlies Schellbach von der AltenAkademie sowie Ute Pieper, Heinz-Dieter Düdder von der SPD-Fraktion.

Das Ziel: Alle Wünsche brücksichtigen
Neuer Plan für den Park

Einen Blick hinter die Kulissen des Westfalenparks warf die SPD-Ratsfraktion. „Es ist ein ständiger Spagat zwischen der Pflege der Gärten und den Veranstaltungen“, berichtet Westfalenpark-Leiterin Annette Kulozik. Der Park ist das Ziel für verschiedene Besucher, die unterschiedlichste Ansprüche haben: von Ruhe und Erholung im Grünen, Essen und Trinken, über Bildung und Kultur bis hin zu Tanz und Party. Damit dies auch in Zukunft ausgewogen funktionieren kann, wird derzeit ein neuer Rahmenplan...

  • Dortmund-City
  • 24.08.19
  • 1
Ratgeber

Machbarkeitsstudie für verschiedene Grundschulstandorte in der Gemeinde Schermbeck
Infoveranstaltung am Mittwoch im Saal des Ramirez

Nachdem der ursprünglich avisierte Termin kurzfristig verschoben werden musste, findet am Mittwoch, 26. Juni, um 19.00 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema "Machbarkeitsstudie für verschiedene Grundschulstandorte in der Gemeinde Schermbeck" statt. Die Interessierten sollen Gelegenheit haben, Fragen zu stellen, sich zu den Ergebnissen zu äußern und die weitere Entscheidungsfindung aktiv mit zu gestalten. Dazu wird u.a. für jeden Standort eine Station aufgebaut, an der...

  • Dorsten
  • 25.06.19
Politik

Chance ergreifen
Schermbecks Grundschullandschaft aktiv mitgestalten

Nachdem der ursprünglich avisierte Termin kurzfristig verschoben werden musste, findet am Mittwoch, 26. Juni, um 19 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema "Machbarkeitsstudie für verschiedene Grundschulstandorte in der Gemeinde Schermbeck" statt. Teilnehmer haben hier Gelegenheit Fragen zu stellen, sich zu den Ergebnissen zu äußern und die weitere Entscheidungsfindung aktiv mit zu gestalten. Dazu wird u.a. für jeden Standort eine Station aufgebaut, an der Kommentare /...

  • Dorsten
  • 31.05.19
Politik

Machbarkeitsstudie für Radverbindung in den Bochumer Süden beantragt - Innenstadt und Radschnellweg müssen gen Süden angeschlossen werden

"Um es gleich vorab zu sagen: Nein, die Königsallee halten wir für nicht geeignet, um die Stadtteile des Bochumer Südens besser mit der Innenstadt zu verbinden. Zumindest im Bereich zwischen Sheffieldring/A448 und der Oskar-Hoffmann-Straße besteht hier Bedarf, eine bessere Anbindung zu erreichen. Dafür muss aber eine Trasse gefunden werden. Das ist bei der dichten Besiedlung aber gar nicht so einfach", erläutert Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion einen Antrag seiner...

  • Bochum
  • 09.04.19
  • 1
Politik
2 Bilder

Innovation für Bochum
Seilbahn - Rückgrat der Bochumer Universitäts- und Hochschullandschaft

Für den Bochumer Süd-Osten erstellt die Aachener Ingenieugruppe IVV gerade ein Nahverkehrskonzept; Das Ziel: Ruhr-Universität und Hochschule sollen mit Langendreer, Ostpark und Mark 51°7 direkt vernetzt werden. Machbarkeitsstudie ob Bus, Straßen- Stadt- oder Seilbahn Stadt, RUB, Hochschule Bogestra,und Bochum Perspektive haben die Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Geprüft wird auch, ob die Vernetzung mit Bussen, Straßen, Stadt- oder Seilbahn erfolgen soll. Gleichzeitig verfolgen...

  • Bochum
  • 06.04.19
  • 2
  • 1
Wirtschaft

Grünes Licht für die Ausschreibung von Ingenieurleistungen
Für gate.ruhr wird Dampf gemacht

Das Gelände der ehemaligen Schachtanlage August Victoria 3/7 soll zum Industrie- und Gewerbegebiet gate.ruhr werden. Um den Prozess zu beschleunigen, macht der Rat Dampf. Die Politiker beauftragten die Verwaltung einstimmig, die Gründung einer Projektgesellschaft vorzubereiten und die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zügig umzusetzen. Auf dem ehemaligen Zechengelände an der Carl-Duisberg-Straße in Marl-Hamm planen die RAG Montan Immobilien GmbH (RAG MI) und die Stadt Marl gemeinsam ein...

  • Marl
  • 22.02.19
Politik
"Wie geht es weiter mit dem Grugabad?" Diese Frage soll in einer Machbarkeitsstudie endgültig beantwortet werden.

Machbarkeitsstudie
Zukunft des Grugabads: Alternativen sollen gründlich untersucht werden

Die Zukunft des Grugabads ist seit Jahren eine Frage, die Essen beschäftigt hat. Jetzt soll eine Machbarkeitssstudie die Alternativen und Vorschläge eines bürgerlichen Beteiligungsprozesses für eine Durchführung untersuchen. Im Sommer 2017 hat die Stadt Essen mit einem umfangreichen Beteiligungsprozess die Zukunft des Grugabads in Rüttenscheid in einer Ideenwerkstatt mit zahlreichen Bürgern diskutiert. In ergebnisorientierten Workshops und öffentlichen Foren an drei Terminen wurden mit...

  • Essen-Süd
  • 18.01.19
Politik
Marcus Fischer - sportpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Essen

Machbarkeitsstudie folgt
Freie Demokraten loben Ergebnisse des Ideenwettbewerbs Grugabad

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen zeigt sich erfreut von den im Beteiligungsprozess zur Zukunft des Grugabads erzielten Ergebnissen und fordert eine zukünftige Mehrgenerationennutzung. „Gemeinsam mit der Fachverwaltung wurden in Workshops Problemstellungen und mögliche Verbesserungen rund um Essens traditionsreiches Freibad erörtert. Die Ergebnisse sollen nun in einer Machbarkeitsstudie ausgearbeitet werden“, sagt Marcus Fischer, sportpolitischer Sprecher der Essener FDP. „Uns ist...

  • Essen
  • 11.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.