Nahrungsmittel

Beiträge zum Thema Nahrungsmittel

Ratgeber
2 Bilder

Die App „Too Good To Go“
Lebensmittelrettung mit dem Smartphone

Die Ausgangslage Jahr für Jahr landen in Deutschland rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll, dies entspricht einer pro Kopf Entsorgung von 75kg Lebensmittel. In der Summe sind das jedes Jahr Lebensmittel im Wert von circa 20 Milliarden Euro. Um sich das einmal bildlich vorzustellen: Um die Nahrungsmittel zu transportieren, die jedes Jahr in Deutschland im Müll landen, wären bis zu 480.000 LKWs erforderlich, die in Reihe gestellt eine Strecke von Lissabon bis nach St. Petersburg ergeben...

  • Dortmund-City
  • 11.02.21
  • 2
  • 1
Ratgeber
Hans-Heinrich Wortmann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, freut sich über das schöne Frühjahrswetter, hat aber Sorge, dass in diesem Jahr die Erntehelfer in der Landwirtschaft ausbleiben. Fotos (2): wlv/Drees-Hagen
2 Bilder

Bald ist Spargelzeit
Sind Erntehelfer aus dem Ausland zu bekommen?

Die gute Nachricht vorweg: „Wir Bauern werden auch aktuell weiterhin die Bevölkerung mit sicheren und hochwertigen Lebensmitteln versorgen können“, sagt Hans-Heinrich Wortmann, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe. Grundnahrungsmittel wie Getreide, Kartoffeln, Milch, Fleisch, Obst und Gemüse werde es auch in Zeiten der Corona-Krise in ausreichender Menge geben. Zu Engpässen könne es allerdings im Frühjahr bei Saisonprodukten wie beispielsweise Spargel oder Erdbeeren...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.03.20
Ratgeber
Hamsterkäufe wegen Corona: In vielen Supermärkten kann man aktuell leere Regale sehen. Besonders Nudeln und Reis sowie andere haltbare Lebensmittel werden gehamstert.
4 Bilder

Wie viele Lebensmittel man wirklich braucht und für welche Situationen
Wenn hamstern, dann richtig!

Hamsterkäufe wegen des Coronavirus' sorgen auch im Südkreis für leere Regale und angespannte Nerven. Und das, obwohl es noch keinen einzigen Corona-Fall im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis gibt. Ist das überhaupt sinnvoll? Erfahren Sie, was man immer vorrätig haben sollte, was die Bürger aus dem Südkreis darüber denken und was ein Psychologe dazu sagt. von Nina Sikora Der Coronavirus ist noch gar nicht im Ennepe-Ruhr-Kreis angekommen, aber schon herrscht mancherorts der Ausnahmezustand - zumindest in...

  • wap
  • 07.03.20
Natur + Garten

Kreisbauernschaft Wesel: "Maßloser Aktionismus gegen Landwirtschaft - das gefährdet unsere Existenz"
Alarmstimmung bei unseren Bauern

Die rheinischen Bauern sind in Alarmstimmung. Sie fordern: "Schluss mit immer neuen Auflagen!" Anlässlich der Agrarministerkonferenz in Mainz bringen die Bauern im Rheinland ihre Empörung über das von der Bundesregierung beschlossene Agrarpaket zum Ausdruck. „Die Flut der Vorschriften, die durch das Agrarpaket auf die landwirtschaftlichen Familienbetriebe einprasselt, gefährdet unsere Existenz“, betont Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. "Grünes Kreuz" als Mahnmal...

  • Moers
  • 02.10.19
Politik
Hubert Kück

Genussregion Niederrhein – wie lange noch?

Auch Erzeuger aus dem Kreis Wesel präsentieren Produkte auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. „Wie lange wird es noch landwirtschaftliche Produkte aus dem Kreis Wesel geben?“, fragt Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Kreistag Wesel. Auf der Podiumsveranstaltung der GRÜNEN zum Thema Kiesabbau kritisierte ein Vertreter der Landwirtschaft den unwiederbringlichen Verlust von Anbauflächen durch massive Abgrabungen. Er bezog sich auf vermehrte Klagen von Landwirten. Deshalb...

  • Wesel
  • 22.01.19
Überregionales

Schluss mit der Ernährungs-Hysterie

sup.- Sich gesund und dabei sogar noch genussvoll zu ernähren, scheint in unserer Wohlstandsgesellschaft nahezu unmöglich geworden zu sein. Das gilt vor allem für die überwiegende Mehrheit der Menschen, die dazu bevorzugt auf verarbeitete Lebensmittel der Ernährungsindustrie zurückgreift. Diese Annahme vertreten mittlerweile nicht nur einige wenige pessimistische Außenseiter, sie wird vielmehr von der breiten Bevölkerung geteilt. Jahrzehntelange Negativ-Meldungen über Nahrungsmittel, deren...

  • Düsseldorf
  • 26.02.18
  • 1
Kultur
Anke Otminghaus (2.v.rechts) erfreute die ZuhörerInnen mit Lebensmitteln aus der foodsharing Initiative

"foodsharing Witten": Auch hässliches Gemüse kann man essen!

Vortrag bei Transition Town Witten/Wetter/Herdecke Obwohl es immer mehr Menschen gibt, die auf die Qualität von Lebensmitteln achten und diese kritisch hinterfragen, ist es vor allem die Verschwendung von Gemüse, Obst, Brot und Co , die sich hierzulande immer noch auf einem erschreckend hohen Niveau befindet. Eine Studie des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung beziffert den aktuellen Wert auf 82 kg pro Jahr und pro Person. Angesichts der globalen Ernährungssituation ist das...

  • Witten
  • 15.11.17
Ratgeber
ACHTUNG! Vergiftete Nahrungsmittel in vielen Supermärkten!

ACHTUNG! Vergiftete Nahrungsmittel in vielen Supermärkten!

ACHTUNG! Vergiftete Nahrungsmittel in vielen Supermärkten! Wie nun das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe bekannt gibt, soll es in verschiedenen Supermärkten und Drogeriemärkte vergiftete Nahrungsmittel geben. Betroffen sind Rossmann, Lidl, Aldi, DM, Müller, Edeka, Norma und Rewe Lesen Sie weiter unter "Warnung vor vergifteten Nahrungsmitteln in vielen Supermärkten" von www.onlinewarnungen.de "Bundesweit bedeutsamer Fall"Erpresser droht mit vergifteten Lebensmitteln...

  • Dorsten
  • 28.09.17
  • 6
  • 3
Überregionales

HELFENDE HÄNDE

Der Ennepetaler Tafelladen braucht dringend viele HELFENDE HÄNDE --- HAST DU ZEIT UND LUST? Komm doch einfach mal zum Laden --- wir sind mittwochs ab 09:00 - ca. 14:00 Uhr und freitags 11:00 - 15:00 Uhr im Einsatz :-) Wann sehen wir uns?

  • Ennepetal
  • 08.08.17
Ratgeber

Wir lieben Lebensmittel???

Der Werbeslogan bringt mich doch zum Erstaunen und ich möchte mal etwas zu bedenken geben. Es gibt wie wir Wissen die Begriffe Lebensmittel und Nahrungsmittel. Für viele ist es das selbe. Dem ist aber nicht so. Seit Prof. Dr. Werner Kollath (1892 - 1970) dies wissenschaftlich angegangen ist, gibt es die Einteilung der Nahrung in Lebensmittel und Nahrungsmittel. (Kollath Tabelle) Demnach wird die Nahrung nach ihrer biologischen Wertigkeit und nicht am Gehalt der Kalorien gemessen. Die Grundlagen...

  • Essen-Ruhr
  • 15.03.16
Überregionales

Fitnessprodukte gestohlen

Unbekannte Täter schlug am Wochenende eine Scheibe von einem Fitnesscenter an der Hevelingstraße ein. Die Täter entwendeten verschiedene Nahrungsmittel-produkte. In der Nacht zum Donnerstag war bereits schon einmal in das Fitness-center eingebrochen worden. Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823-1080.

  • Goch
  • 07.12.15
Ratgeber
Was passiert mit dem Gemüse, wenn es nicht mehr absolut frisch ist?

Frage der Woche: Warum werfen manche Supermärkte ihr Essen weg?

Wenn Lebensmittel in den Supermarktregalen nicht mehr frisch sind oder das Mindesthaltbarkeits-Datum überschritten haben, landen sie meistens im Müll. Zahlende Kunden erwarten frische Ware, so die Argumentation. Aber ist das nicht eine Verschwendung? Während viele von uns sich eher allgemein um ihre Ernährung sorgen, haben andere kaum genug Lebensmittel zum Überleben. Manche hängen kopfüber in den Müllcontainern (Fachwort: dumpstern) oder treffen sich sogar gezielt, um ihre Nahrungsbeuten...

  • Essen-Süd
  • 18.07.14
  • 29
  • 7
Vereine + Ehrenamt
Auch Schülerinnen und Schüler, wie hier von der Gustav-Heinemann-Schule in Duisburg, beteiligen sich an der Aktion.

Jetzt mitmachen: 21. Bürger-Paketaktion des Friedensdorfes läuft

Aktuell leert und füllt sich die Lagerhalle des Friedensdorfes gleichzeitig. Während Leerkartons aus der Halle an der Dinslakener Zentralstelle des Friedensdorfes ausgegeben werden, trudeln gleichzeitig bereits gefüllte Pakete ein. Die 21. Bürger-Paketaktion für bedürftige Menschen im Kaukasus und in Tadschikistan läuft noch bis zum 30. November. Bis zu diesem Tag müssen die letzten gepackten Pakete abgegeben sein. Noch sind Kartons zu haben, die mit Nudeln, Reis, Mehl und weiteren haltbaren...

  • Dinslaken
  • 23.10.13
  • 1
Überregionales
Christa Beyer und Karin Wenzel (von links), Standortveranrwortliche der Tafel Heiligenhaus, mit Lukas Brandt und Ole Düsterhöft (Mitte) und Werner Starke, Geschäftsführer der Diakonie Niederberg. Foto: von Lauff

Ein warmes Essen und eine Tüte Lebensmittel

Die Tafelarbeit in Heiligenhaus begann in einem Jugendkeller der Evangelischen Kirchengemeinde. Damals kamen 17 bedürftige Menschen zur Essensausgabe. Jetzt feierte die Diakonie Niederberg 10-jähriges Bestehen des Standortes an der Rheinlandstraße 26 mit rund 70 Tafelgästen. Auch an diesem Jubiläums-Tag bildet sich auf dem Bürgersteig der Rheinlandstraße schnell eine Schlange bedürftiger Menschen, während das Tafelteam um Christa Beyer und Karin Wenzel in den hellen, freundlichen Räumlichkeiten...

  • Velbert-Langenberg
  • 14.08.13
Politik

Achtung die Chlorhühner kommen...

Au weia..Das Freihandelsabkommen mit Amerika ist fast unter Dach und Fach..Unser Angela und Phillip der Hirnlose verhandeln hinter verschlossenen Türen mit Amerika über die Bedingungen für das Abkommen.Ist dies alles unter Dach und Fach-Wird es für den deutschen Verbraucher gefährlich..Ungehindert darf dann Fleisch von geklonten Tieren auf den deutschen Markt..auch Hühnerfleisch das man in Chlor keimfrei macht, wird dann hier zu finden sein..Während Angela vom Absatz deutscher Autos in USA...

  • Essen-Steele
  • 25.06.13
  • 2
Politik
3 Bilder

Gegen die Spekulation mit Nahrungsmitteln

Zwei Finanz-Spekulanten thronen auf einem Berg aus prall gefüllten Getreidesäcken. Mit überdimensionierten Spielkarten, die statt Herz oder Karo Nahrungsmittel wie Mais und Weizen zeigen, zocken sie um Gewinne durch schwankende Lebensmittelpreise. Mit diesem Bild protestierte ein Bündnis aus Entwicklungs- und Kampagnenorganisationen gegen die Spekulation mit Nahrungsmitteln. Dazu übergaben 30 Bündnisvertreter/innen dem Bundesfinanzministerium mehr als 240.000 Unterschriften. Die...

  • Marl
  • 21.03.13
Politik
Voll fett: Darf´s ein bißchen mehr sein?

Etwas dick aufgetragen?

Dänemark hat als erstes Land der Welt eine Steuer auf Fette in Nahrungsmitteln eingeführt, damit sich die Bevölkerung zukünftig gesünder ernährt. Da, wo Selbstbestimmtheit nicht klappt, jetzt von legislativer Seite einzugreifen, kommt auf der einen Seite - wenn man mal ehrlich ist - einem Armutszeugnis gleich. Also doch folgerichtig, jetzt die Besteuerung als „Druckmittel“ einzusetzen? Soll so die Lebensmittelindustrie zur vermehrten Produktion von günstigen, gesunden und auch noch gut...

  • Moers
  • 05.10.11
  • 7
Überregionales

Kurzgeschichte "einer Glute"

eigentlich bin ich harmlos und kann doch so gefährlich werden und zwar dann wenn ich auf Menschen oder Tiere treffe die mich nicht vertragen. Ich komme ganz schleichend an , denn mich gibts in Roggen , Hafer, Gerste, In Karmut und auch im Weizen. Mich findet man im Mehl , in Nudeln und erst recht in Brot und Gebäck.Eigentlich braucht man mich nicht und doch bin ich die jenige die das Brot und den Kuchen so schön fluffig werden lässt . Ohne mich wäre alles nur halb so locker. Ich bin ganz klein...

  • Hünxe
  • 19.08.10
Politik
2 Bilder

Immer kleineren Teil des Einkommens gibt man für Nahrungsmittel aus

„Ich halte es für einen Irrsinn, dass Aldi, Lidl und Co. schon wieder die Preise senken!“ Mit diesen Worten hat der Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel, Wilhelm Neu, die Rabattschlacht der Discounter kritisiert, die in dieser Woche mit der siebten Welle von Preissenkungen um bis zu 30 % fortgesetzt wird. Der Anteil der Ausgaben für Nahrungsmittel an den gesamten Konsumausgaben nehme seit Jahren ab. „Wenn dieser Trend so weiter geht, verlieren Lebensmittel immer mehr ihren Wert und auch die...

  • Wesel
  • 09.08.10
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.