Oberbürgermeister Ullrich Sierau

Beiträge zum Thema Oberbürgermeister Ullrich Sierau

Natur + Garten
Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender Lippeverband (LV), Bodo Klimpel, LV-Ratsvorsitzender, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Dr. Emanuel Grün, Technischer Vorstand LV, streuen gemeinsam Saatgut an der Uferböschung des Kirchderner Grabens in Höhe der Straße Am Bellwinkelhof in Alt-Scharnhorst aus.
8 Bilder

Lippeverband hat die ökologische Verbesserung im Knoten Scharnhorst abgeschlossen
Naturnahe Bachläufe statt "Köttelbecken" in Betonsohle

Die größte und letzte „Köttelbecke“ im Dortmunder Norden ist endgültig Geschichte: Der Lippeverband hat die ökologische Verbesserung am Kirchderner Graben und seinen Nebengewässern Borlandgraben, Böckelbach und Erlenbach, am Rüschebrinkgraben sowie am Oberlauf der Körne und am Dahlwiesenbach - als Anschlussmaßnahme an das 2014 abgeschlossene Seseke-Programm - fertiggestellt. In der Vergangenheit dienten die Gewässer als offene Schmutzwasserläufe. 2010 begannen dann die Bauarbeiten zur Verlegung...

  • Dortmund-Nord
  • 18.09.20
Politik
OB Sierau überreichte Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka zum Abschied neben einem kleinen Dortmund-Nashorn auch eine CD des Dortmunder Shanty-Chors.
2 Bilder

Karl-Heinz Czierpka: Oppa hat nun seltener 'nen Termin
Abschied nach 26 Jahren als Vorsitzender der Bezirksvertretung Brackel

Sogar Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der bekanntlich ebenfalls am Sonntag, 13. September, nicht mehr zur Wiederwahl antritt, ließ es sich nicht nehmen, am Donnerstag (10.9.) an der Outdoor-Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Brackel auf dem Regenhof des Asselner Immanuel-Kant-Gymnasiums (IKG) teilzunehmen, um Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka nach 26-jähriger Amtszeit gebührend zu verabschieden. Für den begeisterten Skipper hatte der OB neben wohltuenden Worten eine...

  • Dortmund-Ost
  • 11.09.20
Kultur
Auch von diesem Raptoren ließen sich die 100 für eine Erstbegehung ausgelosten Eröffnungsgäste nicht vom Museumsbesuch abschrecken.
12 Bilder

Naturmuseum Dortmund zwischen Eving und der Nordstadt ist eröffnet
Heimische Natur und Erdgeschichte modern inszeniert

Dortmund hat ab heute (7.9.) ein Naturmuseum. Vom Namen über den Eingang und die Fassade bis hin zur Ausstellung: Innen wie außen ist so gut wie alles neu im ehemaligen „Museum für Naturkunde“. 100 für die Erstbegehung ausgeloste Dortmunder konnten sich davon an der Münsterstraße 271 überzeugen. Ab morgen (8. September) ist es wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Sechs Jahre nach der Schließung können die Menschen aus Dortmund und dem Umland das beliebte Museum endlich wieder besuchen....

  • Dortmund-Nord
  • 07.09.20
Kultur
Der neue Eingang des Naturmuseums mit einem Mammut-Stofftier, das es ebenfalls zu gewinnen gibt.

Stadt verlost heute ab 16 Uhr Tickets für einen Vorabrundgang
Modernisiertes Naturmuseum öffnet am 8. September

Das lange Warten hat ein Ende: Dienstag, der 8. September wird der erste reguläre Öffnungstag für das neue „Naturmuseum Dortmund“. Nach umfangreicher Gebäudesanierung und -modernisierung präsentiert sich das ehemalige Museum für Naturkunde an der Münsterstraße 271 zwischen Eving und der Nordstadt gelegen mit einer ganz neuen Ausstellung in Räumlichkeiten, die nach dem Umbau kaum wiederzuerkennen sind. Auf die geplante Eröffnungsfeier muss coronabedingt bekanntlich leider verzichtet werden....

  • Dortmund-Nord
  • 12.08.20
  • 1
  • 1
Politik
Wirkliche Aufenthaltsqualität am Wickeder Hellweg sieht angesichts dieses Verkehrs anders aus... Und so wartet Wickede weiterhin auf einen attraktiven Ortskern. Hinderlich ist der Status als Landesstraße (Archivfoto).
5 Bilder

OB signalisiert: Lösung für die Oesterstraße möglich - Anders sieht's beim Hellweg aus
Vorbehalte behindern Einführung von Tempo 30 im Stadtbezirk Brackel

Ein Schreiben von Oberbürgermeister Ullrich Sierau an Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka hat Klarheit in die laufende Diskussion um Geschwindigkeits-Reduzierungen auf dem Hellweg und anderen Straßen aus dem so genannten Vorbehaltsnetz im Dortmunder Osten gebracht. Das Vorbehaltsstraßennetz umfasst alle Straßen mit wichtigen verbindenden Funktionen im Straßennetz Dortmunds. Dazu zählt im Stadtbezirk Brackel auch die Oesterstraße in Brackel. Hier würde die Bezirksvertretung (BV)...

  • Dortmund-Ost
  • 21.07.20
Vereine + Ehrenamt
Beim Empfang zur Verleihung der Ehrennadel der Stadt Dortmund im Rathaus (v.l.n.r.): Oberbürgermeistser Ullrich Sierau, Friedrich-Wilhelm Herkelmann und seine Frau Gisela Herkelmann.

Großes Engagement im sozialen Bereich gewürdigt // Immer noch Chef beim SOVD Brackel
Ehrennadel der Stadt für Friedrich-Wilhelm Herkelmann

Im Rahmen eines Empfangs im Rathaus hat Oberbürgermeister Ullrich Sierau die Ehrennadel der Stadt Dortmund an Friedrich-Wilhelm Herkelmann, aktuell Ortsverbandsvorsitzender des Sozialverbandes SoVD Brackel, verliehen. Herkelmann setzt sich seit Jahrzehnten mit großem Engagement für das Wohl der Bürger*innen Dortmunds ein. Durch sein Engagement im sozialen Bereich hat er sich um die Stadt besonders verdient gemacht, weshalb sich der Stadtrat im letzten Dezember für die Auszeichnung Herkelmanns...

  • Dortmund-Ost
  • 02.07.20
Vereine + Ehrenamt
Abschied nehmen hieß es heute (30.1.) von der Dortmunder AWO-Unterbezirksvorsitzenden und ehemaligen langjährigen Landtagsabgeordneten Gerda Kieninger.
2 Bilder

400 Gäste nehmen in der Evinger St.-Barbara-Kirche Abschied von Gerda Kieninger
OB Ullrich Sierau: "Sie wollte die Welt besser machen, vielfältiger, toleranter und bunter"

Groß war die Trauergemeinde, die heute Morgen (30.1.) von Gerda Kieninger in der Kirche St. Barbara in Eving Abschied nahm. An die 400 Gottesdienst-Gäste zeigten damit auch der Familie noch einmal, welche Anerkennung und welchen Respekt die 68-Jährige Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Dortmund bei allen genoss, mit denen die Evingerin privat, beruflich und ehrenamtlich zu tun hatte. Neben Dutzenden von AWO-Mitgliedern und AWO-Beschäftigten – auch der Bundesvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt,...

  • Dortmund-Nord
  • 30.01.20
Kultur
Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau begrüßte die UNESCO-Ausstauschschüler*innen aus dem französischen Übersee-Departement Guadeloupe in der Karibik und ihre Gastgeber von der Wambeler Europaschule Dortmund im Rathaus am Friedensplatz.
2 Bilder

Empfang bei OB Ullrich Sierau im Dortmunder Rathaus
14 Schüler*innen von der Karibik-Insel Guadeloupe zu Gast bei Wambeler Europaschülern

14 Schülerinnen und Schüler aus dem französischen Übersee-Departement Guadeloupe sind jetzt im April in Dortmund auf Gegenbesuch, nachdem 13 Schülerinnen und Schüler der Europaschule Dortmund aus den Jahrgängen 9 bis 12 mitten im deutschen Winter die Karibik-Insel bereist hatten. Oberbürgermeister Ullrich Sierau empfing die UNESCO-Austauschgruppe jetzt im Dortmunder Rathaus. Während die Jugendlichen von der Europaschule in Wambel sich auf Guadeloupe unter anderem auf die Spuren der Sklaverei...

  • Dortmund-Ost
  • 11.04.19
Überregionales
Das obligatorische Erinnerungsfoto bei der Freisprechungsfeier der Gebäudereiniger in Körne mit den frischgebackenen Gesellen, Oberbürgermeister Ullrich Sierau (r.), Innungsvorstand und -geschäftsführer.

Freisprechung der Gebäudereiniger-Lehrlinge in Körne

Rund 120 Gäste, Eltern und Freunde, Vertreter der Ausbildungsbetriebe, Lehrer sowie zahlreiche Ehrengäste gratulierten den ehemaligen Auszubildenden im Gebäudereinigerhandwerk auf der Freisprechungsfeier, die jetzt in der Schulungsstätte Gebäudereiniger in Dortmund-Körne stattfand. Oberbürgermeister Ullrich Sierau hielt die Festansprache. Obermeister Kai-Gerhard Kullik sprach die Lehrlinge - nun Gesellen - aus der Winter- und Sommergesellenprüfung 2017/2018 von den Bindungen des...

  • Dortmund-Ost
  • 05.09.18
Politik
Feierliche Schlüsselübergabe in Wambel an OB Ullrich Sierau durch EDG-Geschäftsführer Frank Hengstenberg. Ein geplanter Rundgang übers neue Betriebsstätten-Gelände wurde kurzfristig abgesagt.
4 Bilder

Eigenbetrieb Stadtentwässerung bezieht neue Betriebsstätte im Gewerbegebiet Wambel-Nord

Am gestrigen Montag (29.1.) ist mit der feierlichen Schlüsselübergabe an Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau das nächste große Teilprojekt des gemeinsamen Betriebsstättenkonzepts von Stadt und Entsorgung Dortmund (EDG) beendet worden. An der Oberste-Wilms-Straße hat der Eigenbetrieb Stadtentwässerung seine neue Betriebsstätte bezogen.  Seit dem Ratsbeschluss zum Konzept im Februar 2015 wurden die Arbeiten zur dessen Realisation intensiv vorangetrieben. Nach der Inbetriebnahme des...

  • Dortmund-Ost
  • 30.01.18
Vereine + Ehrenamt
23 Jubilare der AWO Körne/Wambel konnten OB Ullrich Sierau (7.v.r.) und Ortsvereinschef Helmut Feldmann (6.v.r.) in der Aula der Körner Libori-Schule ehren.
3 Bilder

23 Jubilare der AWO Körne/Wambel geehrt // OB Sierau verabschiedet Helmut Feldmann

23 langjährige Mitglieder der AWO Körne/Wambel konnten Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und der im März 2017 nach 21 Jahren aus seinem Amt ausscheidende AWO-Ortsvereinsvorsitzende Helmut Feldmann in Anwesenheit u.a. von Oststadt-Bezirksbürgermeister Udo Dammer und Ratsvertreter Heinz-Dieter Düdder auszeichnen. An Feldmann gerichtet lobte der OB: „Was Du lieber Helmut geleistet hast, reicht für Drei!“ Aus gesundheitlichen Gründen wird Feldmann, lange Jahre in der Arbeiterwohlfahrt auch...

  • Dortmund-Ost
  • 28.12.16
Politik
Ein weiteres Logistik-Zentrum will Amazon auf dem Gelände der Westfalenhütte zwischen dem Borsigplatz-Viertel in der Nordstadt und Kirchderne realisieren.

Amazon-Logistikzentrum auf der Westfalenhütte soll 1000 Arbeitsplätze schaffen bis Ende 2017

Amazon hat am Dienstag (25.10.) in Luxemburg seine Pläne für den Neubau eines weiteren Logistikzentrums in Deutschland bekannt gegeben: Auf dem Gelände der ehemaligen Westfalenhütte in Dortmund sollen innerhalb von zwölf Monaten nach der geplanten Inbetriebnahme Ende 2017 mindestens 1000 Arbeitsplätze entstehen. Nach einigen Jahren arbeiten etwa 2000 Menschen in Amazon-Logistikzentren vergleichbarer Größe. Mit der Investition von 27 Millionen Euro allein im ersten Jahr baut Amazon sein...

  • Dortmund-City
  • 26.10.16
Politik
Die Betreuung in den Flüchtlingsunterkünften - hier ein Bild vom Sommerfest mit Bewohnern und ehren- und hauptamtlichen Helfern im Wickeder Flüchtlingsdorf Morgenstraße im Sommer 2015 - funktioniert. Die Willkommenskultur soll zunächst in den Bezirken Brackel und Aplerbeck auf die Betreuung der Flüchtlinge nach dem Auszug aus den Übergangseinrichtungen ausgeweitet werden, um deren Integration zu erleichtern.

"Willkommens-Teams" sollen Flüchtlinge nach Auszug aus Übergangseinrichtungen unterstützen // Pilotprojekt in den Bezirken Brackel und Aplerbeck

„Willkommens-Teams“ sollen Flüchtlinge in den Stadtbezirken Brackel und Aplerbeck dabei unterstützen, sich nach ihrem Auszug aus den Übergangseinrichtungen im Stadtteil zu integrieren. Voraussichtlich im September 2016 startet ein einjähriges Pilotvorhaben. Die politischen Gremien diskutieren derzeit einen entsprechenden Vorschlag des Verwaltungsvorstands. Ungefähr 150 geflüchtete Familien leben in Wohnungen in den Bezirken Brackel und Aplerbeck, nachdem sie aus einer der 19...

  • Dortmund-Ost
  • 01.07.16
Überregionales
Auf dem Ex-Tennenplatz des Asselner Schulzentrums, wo die neue Dreifach-Halle bis Herbst 2016 entstehen soll, gab OB Ullrich Sierau (Mitte) im Beisein von vielen Vertreter von Schulen, Vereinen, Politik und Verwaltung den Startschuss.

„Für uns ist das riesig“ // Asselner Schulen und Sportvereine freuen sich auf Neubau einer Dreifach-Sporthalle

VON ALEXANDER NÄHLE Der Oberbürgermeister kam in weißen Gummistiefeln. Es gibt sicher freundlichere Tage für Ullrich Sierau, um Pläne für einen Meilenstein zu präsentieren. Sowohl das Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) als auch die Max-Born-Realschule freuen sich wie die am Grüningsweg trainierenden und spielenden Sportvereine über den Startschuss für den Bau einer neuen Dreifach-Sporthalle, die alte war deutlich in die Jahre gekommen. „Für uns ist das einfach riesig“, sagte beispielsweise...

  • Dortmund-Ost
  • 09.02.16
  • 1
Überregionales
Dortmunds OB Ullrich Sierau (r.) überreichte Georg Deventer das vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstkreuz am Band.

Bundesverdienstkreuz am Band für Neuasselner Georg Deventer

Bundespräsident Joachim Gauck hat den Neuasselner Georg Deventer mit dem Verdienstkreuz am Band ausgezeichnet. Dortmunds OB Ullrich Sierau überreichte Urkunde und Auszeichnung jetzt im Dortmunder Rathaus. Deventer habe sich durch sein jahrzehntelanges Engagement im sozialen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben, heißt es in der so genannten Ordensbegründung. Georg Deventer ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Er war fast vier Jahrzehnte bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Dortmund...

  • Dortmund-Ost
  • 28.12.15
Überregionales
Das 70-Jahr-Jubiläum der Rundholz Bauunternehmung feierten in Brackel u.a. (v.l.n.r.) Geschäftsführer Hanspeter Rundholz mit Gattin Hildegard Rundholz, Geschäftsführer Stefan Rundholz mit Ehefrau Cornelia und Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau.
2 Bilder

Über 600 Gäste feierten in Brackel 70 Jahre Rundholz

Mit über 600 Gästen hat die Rundholz Bauunternehmung an ihrem Stammsitz in Brackel an der Oberste-Wilms-Straße ihr 70-Jahr-Jubiläum gefeiert. "Extrabreit" und Bruno "Günna" Knust sorgten für Unterhaltung Die immer noch erfolgreiche Kultband „Extrabreit“ aus Hagen, die in den 80er-Jahren mit Hits wie „Hurra, hurra die Schule brennt“ und „Polizisten“ maßgeblich die Neue Deutsche Welle prägte, sorgte am Freitag (14.8.) für den musikalischen Programm-Höhepunkt. Bruno Knust alias „Oberpolier Günna“...

  • Dortmund-Ost
  • 17.08.15
Politik
Das Dortmunder Rathaus war wieder Schauplatz der jüngsten Ratssitzung.
2 Bilder

Ratssitzung Dortmund: Schweigeminute - Bündnis Würde unserer Städte - Juchostraße - Öffentlicher Beschäftigungssektor - Förderschulen - irrlichternde AfD

Die gut dreieinhalbstündige Sitzung des Stadtrates zu Dortmund begann am letzten Donnerstag mit einer Schweigeminute für die Opfer des Flugzeugabsturzes. Auch vor dem Rathaus wurden die Fahnen nach dem Hissen auf Halbmast gesenkt. Fünf der Opfer stammen aus Dortmund. Im Anschluss befasste sich der Rat mit einer ganzen Reihe von Tagesordnungspunkten. "Für die Würde unserer Städte" So berichtete der Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) von seiner Reise nach Berlin im Rahmen des Bündnis "Für die...

  • Dortmund-City
  • 27.03.15
  • 1
Sport
Bei Dortmunds OB Ullrich Sierau (l.), der die offizielle Kunstrasenplatz-Einweihung nachholte, bedankte sich SC-Vorsitzender Andreas Edelstein (r.) mit einem Vereinsschal. Darüber freuten sich auch Torwart-Legende Hans Tilkowski (2.v.l.) und Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny.
3 Bilder

"Danke für die Geduld" // OB Sierau hat neuen Husen-Kurler Kunstrasen eingeweiht

Kaiserwetter zur Kunstrasen-Einweihung scheint im Dortmunder Osten Pflicht. Und selbst Hans Tilkowski, aus Husen gebürtige deutsche und BVB-Torwart-Legende, scheute die Anreise aus Herne nicht. „Wir sind alle Husener Jungs.“ – Bei Oberbürgermeister Ullrich Sierau, hartnäckiger Vorkämpfer für den neuen Kunstrasen am Alt-Standort Eichwaldstadion, bedankte sich Andreas Edelstein, Vorsitzender des SC Husen-Kurl, am Sonntag bei der nachgeholten offiziellen Platzübergabe mit einem Vereinsschal der...

  • Dortmund-Ost
  • 24.03.15
Sport
Jubelstimmung herrschte beim Wambeler SV jetzt weniger über die aktuelle sportliche Situation der ersten Fußball-Herrenmannschaft in der Kreisliga B als über die offizielle Einweihung der neuen Kunstrasenanlage an der Sendstraße. Mit dem WSV um den Vereinsvorsitzenden Klaus Halberstadt, Seniorenfußball-Chef Mirco Skoruppa und Jugendleiter Christian Rogalla freuten sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau und diverse Festgäste aus Politik, Verwaltung, Verband etc.
2 Bilder

Blau-Weiß auf neuem Grün // Kunstrasenplatz in Wambel offiziell übergeben

Blau-weißer Jubel auf frischem Grün: Das Kaiserwetter passte bestens, als Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau jetzt im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik, Verwaltung, Fußballverband und Verein offiziell die neue Kunstrasen-Sportanlage an der Sendstraße an den Wambeler Spielverein (WSV) 1920 übergeben konnte. Während die Schülerinnen und Schüler der benachbarten Fröbel-Schule speziell von den ebenfalls erneuerten Leichtathletik-Anlagen, der 110-Meter-Kunststoff-Laufbahn und der...

  • Dortmund-Ost
  • 03.03.15
Vereine + Ehrenamt
„Lasst uns nicht sterben“ - „Bitte helft uns“. – Mit Unterstützung der jüngsten Kicker der Grün-Weißen und Protestplakaten ausgestattet überreichte der Fußball-B-Ligist TuRa Asseln, vertreten durch seinen Vorsitzender Thorsten Musielak (2.v.r.), Jugendvorstand Martina Simon (l.), den 2. Vorsitzenden Wolfgang Prangemeier (3.v.r.) und Geschäftsführer Henry John (r.), rund 2500 Unterschriften von Unterstützern für einen eigenen Asselner Kunstrasenplatz im Rathaus an Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Sporthallen-Neubau in Asseln eröffnet TuRa neue Perspektive in Sachen Kunstrasen-Platz

Mit Kind und Kegel, Protestplakaten und rund 2500 Unterstützer-Unterschriften „pro Kunstrasen“ im Gepäck hatte die TuRa-Delegation gestern (12.11.) den Weg ins Rathaus zu Oberbürgermeister Ullrich Sierau genommen. Mit zumindest mittelfristig positiven Aussichten kehrte die Truppe um Chef Thorsten Musielak an den Grüningsweg zurück. Knackpunkt für eine Aufnahme des TuRa-Projekts in die städtischen Kunstrasenprogramme waren bis dato die hohen Extra-Kosten wegen der 400-Meter-Laufbahn auf dem...

  • Dortmund-Ost
  • 13.11.14
Vereine + Ehrenamt
Von 20.30 bis 0.30 Uhr standen „Burning Heart“ nur von zwei Pausen unterbrochen auf der Bühne und rockten das Asselner Schulzentrum am Grüningsweg.
2 Bilder

Konzert für TuRa-Kunstrasen: "Burning Heart" rockt Asselner Aula vier Stunden lang

Thorsten Musielak, 1. Vorsitzender des von der Sportpolitik gebeutelten Asselner B-Ligisten TuRa, war sichtlich zufrieden: „Unser Benefizkonzert ,TuRa kämpft weiter für Kunstrasen‘ ist sehr gut gelaufen. Die Aula war sehr gut besucht und die Musik der Band ,Burning Heart‘ ist sehr gut angekommen.“ Nur was finanziell dabei für TuRa herumgekommen ist, das konnte Musielak bis dato noch nicht benennen. Vier Stunden lang (und nur von zwei Pausen unterbrochen) bis gegen 0.30 Uhr (!) sorgte jedenfalls...

  • Dortmund-Ost
  • 11.11.14
Politik
Die Vorentwurfsskizze des Sporthallen-Neubaus in Asseln in der Südansicht, d.h. vom Grüningsweg aus.

Investitionskonferenz votiert für Neubau einer Dreifach-Sporthalle in Asseln

Die 1975 erbaute Sporthalle des Asselner Schulzentrums am Grüningsweg erscheint schon eine Weile nicht mehr so tüchtig, wie die Sportlerinnen und Sportler, die darin trainieren und spielen. Das soll sich nun ändern – wenn die politischen Gremien der Stadt dem Votum der Investitionskonferenz folgen. Das Fach-Gremium in Sachen Hochbauvorhaben mit OB Sierau und Kämmerer Stüdemann an der Spitze hat sich jetzt jedenfalls für den Vorentwurf der Immobilienwirtschaft zum Ersatzneubau einer...

  • Dortmund-Ost
  • 07.11.14
Politik
Der Flugverkehr am Airport Dortmund darf ausgeweitet werden in die Nachtstunden hinein.
3 Bilder

Flughafen darf Betriebszeiten ausweiten // Flughafen-Chef Mager begrüßt Entscheidung der Bezirksregierung Münster // OB Sierau: Klarheit geschaffen

Dortmunds Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager hat in einer ersten Erklärung heute Nachmittag (23.5.) die Entscheidung der für den Flugverkehr in NRW zuständigen Bezirksregierung Münster begrüßt, die Betriebszeit des Dortmund Airport um eine Stunde auszuweiten. - Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau reagierte ebenfalls umgehend: Nun sei Klarheit in der Sache geschaffen. Ab sofort sind planmäßige Landungen bis 23 Uhr und planmäßige Starts bis 22.30 Uhr möglich. In Ausnahmefällen dürfen...

  • Dortmund-Ost
  • 23.05.14
  • 1
Natur + Garten
Viel Natur ist im Hellwegtal im Osten Dortmunds zu entdecken, hier der Wulfsche Teich im Naturschutzgebiet Buschei im Brackeler Norden.

Öko-Wanderung durchs Hellwegtal im Osten mit dem OB am 24. August // Anmeldung erforderlich

Das Umweltamt lädt ein, gemeinsam mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau den nordöstlichen Teil des Dortmunder Hellwegtals zu erwandern. Der Bereich zwischen den Ortslagen Scharnhorst, Kurl, Asseln und Brackel ist einerseits landwirtschaftlich geprägt, weist aber auch Wälder und Freiräume auf, die dem Natur- und Landschaftsschutz vorbehalten sind. Diese Flächen sind darüber hinaus für die siedlungsnahe Erholung von besonderer Bedeutung. Neben der renaturierten Körne, die sich noch bis 2004 als...

  • Dortmund-Ost
  • 09.08.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.