Palliativversorgung

Beiträge zum Thema Palliativversorgung

Vereine + Ehrenamt
Neun neue ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg. In der hinteren Reihe, von links: Ulrike Tippelt, Sandra Ringelings, Susanne Normann, Reinhard Nissing, Cornelia Meyer-Rieforth. In der vorderen Reihe, von links: Michaela Siegmund, Marina Schivella, Kerstin Angenendt, Petra Eckers.Foto: Caritasverband

Ambulanter Palliativ- und Hospizdienst feiert Seminarabschluss
Neue Ehrenamtliche

Neun neue ehrenamtliche Mitarbeiter wurden umfänglich auf die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Familien vorbereitet. Dazu gehörte unter Anderem die intensive Auseinandersetzung mit eigenen Abschiedserfahrungen, die Frage des „Sich-Einlassens auf Bedürfnisse der Betroffenen“ oder Themen wie Kommunikation in schwierigen Situationen, Trauer, Informationen zu Erkrankungen wie zum Beispiel Demenz und vieles mehr. Für die Koordinatorinnen des Dienstes, Beate Herdina und...

  • Dinslaken
  • 08.10.20
Vereine + Ehrenamt
Der Förderverein Löwenzahn und Pusteblume Wesel hat sich für "seine" Familien - in der Zeit des Lockdowns während der Corona-Pandemie - eine besondere Aktion ausgedacht: Am Ende hatten alle Beteiligten Spaß mit dem "Pusteblumencache".

Mit über 200 Kilometern für eine Tupperdose in Verbindung bleiben
Förderverein Löwenzahn und Pusteblume

Was macht eine Pandemie wie Covid-19 mit dem Förderverein Löwenzahn und Pusteblume (Wesel) oder der Förderverein Löwenzahn und Pusteblume mit Covid-19?!? "Diese Frage war zu Beginn des weltweiten Lockdowns der Pandemie schwer zu beantworten, herrschte doch überwiegend Unsicherheit und Angst ... Auch der Förderverein für Kinderpalliativmedizin Löwenzahn und Pusteblume konnte sich zu Beginn nicht davon freisprechen, jedoch lief im Verein auch mit Begeisterung das kreative Kopfkino.",...

  • Wesel
  • 10.09.20
Vereine + Ehrenamt
Neben dem Porträt von Dorle Streffer ihr Gatte Christian, Franz K. Löhr, Enkel Paul, Hedwig Reinhard und Adelheid Kröger.
Foto: Bangert

Im Christlichen Hospiz Werden erfährt Dorle Streffers selbstloses Tun eine weitere Würdigung
Aus tiefster Überzeugung

Ihr Enkel Paul Streffer hört aufmerksam zu. Er erfährt von Menschen, deren Lebensweg hier endet. Sie sind schwerstkrank, sollen aber keine Ängste und Schmerzen leiden müssen. Erhalten nur noch eine palliativmedizinische Behandlung. Aus tiefster Überzeugung und unermüdlich hat Dorle Streffer sich für die Hospizbewegung eingesetzt, immer unter dem ökumenischen Aspekt. Am 1. Dezember 2017 schloss sich der Kreis, als sie in ihrem Christlichen Hospiz starb. Es trägt bereits ihren Namen, heute...

  • Essen-Werden
  • 04.03.20
  • 1
Ratgeber
Patientengespräch mit Dr. Kato Kambartel, Ärztlicher Koordinator des Lungenzentrums im Krankenhaus Bethanien.

Im Krankenhaus Bethanien profitieren Patienten von interdisziplinärer Zusammenarbeit
Weltkrebstag: Von der Prävention bis zur Palliativversorgung

Fast jeder zweite in Deutschland erkrankt im Laufe seines Lebens an Krebs. Laut Experten sind wir dieser Situation jedoch nicht hilflos ausgeliefert, sondern wir können etwas dagegen tun: rund 40 Prozent aller Krebserkrankungen ließen sich durch einen gesunden Lebensstil vermeiden. Auch die Tatsache, dass inzwischen 50 Prozent aller erwachsenen Krebspatienten, geheilt werden können, gibt Hoffnung. Am Weltkrebstag, der sich in diesem Jahr zum 20. Mal jährt, sollen die Menschen über das Thema...

  • Moers
  • 02.02.20
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Palliativausweis für Herne, Wanne-Eickel und Castrop-Rauxel

Palliativausweis für HER-WAN-CAS Schon im Jahre 2010 wurde in den Nachbarstädten Essen und Duisburg, wie in vielen anderen StädtenDeutschlands auch, der Palliativausweis eingeführt. Dieser ermöglicht den Ärzten und Notärzten sich schnell und umfassend zu informieren und so seine Entscheidung entsprechend des im Ausweis festgelegten Willens zu treffen. Er ist vorgesehen für Patienten mit einer rasch fortschreitenden und unheilbaren Erkrankung, denen es wichtig ist, dass auch eine...

  • Herne
  • 12.12.19
  • 3
  • 1
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Fortbildung für ambulante palliative Versorgung durch Vielfalt e.V.
Fortbildung für ambulante palliative Versorgung durch Vielfalt e.V.

Am 7.11.2019 bis 9.11.2019 initiierte der Verein Vielfalt e.V. ein Fortbildungsseminar für Pflege- und Betreuungskräfte verschiedener Seniorenheime aus Herne, Wanne-Eickel und Castrop-Rauxel an der Äsculap Akademie der Braun Gruppe in Berlin, in direkter Nachbarschaft der Charite. 58 Teilnehmer konnten in diesem Jahr teilnehmen. Die dort abgehaltenen Vorlesungen wurden von Kapazitäten aus ganz Deutschland durchgeführt, u.a. auch von Prof. Dr.Friedemann Nauck, dessen Name in dem Bereich...

  • Herne
  • 11.11.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Hilfe für unheilbare Kranke besteht seit zehn Jahren

Die Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) Niederberg feierte im Bürgerhaus ihr zehnjähriges Bestehen in Zusammenarbeit mit Gästen aus der Ärzteschaft, Vertretern von Hospizvereinen und mit Partnern aus anderen medizinischen Bereichen. Seit zehn Jahren leistet die SAPV Niederberg im Bereich der ambulanten Palliativ-Versorgung einen wertvollen Beitrag für unheilbar erkrankte Menschen, deren Lebenserwartung begrenzt ist. "Die machen eine ganz tolle Arbeit", lobte die...

  • Velbert-Langenberg
  • 16.09.19
Ratgeber
Heinz Ciemniak hatte früher mehr als einmal die Einnahme seiner Medikamente vergessen. Jetzt ist der Pflegedienst für die Verabreichung zuständig.
Foto: Reiner Terhorst

Heinz Ciemniak (78) hat durch die häusliche Pflege wieder Lebensqualität bekommen
„Ich war platt und am Ende“

Heinz Ciemniak (78) kennt beide Seiten der Pflege. Viele Monate hat er sich intensiv und fürsorglich um seine im Oktober 2017 verstorbene Frau Ursula gekümmert, bis es nicht mehr ging und er die Hilfe eines Pflegedienstes in Anspruch nahm. Heute braucht er diesen selbst, denn, so sagte er: „Ich konnte nicht mehr, war platt und am Ende.“   Seine Frau litt bereits unter schwerer Arthrose, als dann noch eine unheilbare Krebserkrankung hinzu kam. Letztendlich war sie dauerhaft ans Bett gefesselt...

  • Duisburg
  • 02.08.19
Vereine + Ehrenamt

Palliative Pflege und Humor - geht das?

Pflege bei sterbenskranken Menschen und Humor ist laut Astrid Hauke, vielen bekannt aus Rundfunk & TV in der Figur der Lieselotte Quetschkommode, möglich. Als Clown und freie Dozentin arbeitet die studierte Pädagogin auch für die Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN“ von Dr. Eckart von Hirschhausen. Alle Palliativfachkräfte des Caritasverbandes Kleve e.V. nahmen an einer ihrer Fortbildungen teil, die von Elke de Lasberg, stellvertretende Pflegedienstleitung und Koordinatorin der Palliativpflege,...

  • Kleve
  • 31.07.19
Kultur
12 Bilder

Benefizveranstaltung des Vereins Vielfalt e.V.

Die am 25.5.2019 stattgefundene erste Benefizveranstaltung des Vereins Vielfalt e.V. für dieEntwicklung und Förderung der ambulanten palliativen Betreuung in Herne, Wanne und Castrop war nach Meinung der Besucher, Künstler und Ehrengäste ein voller Erfolg. Rd. 350 Eintrittkarten sind verkauft worden und somit konnte man von einem ausverkauftem Hausim Veranstaltungszentrum Gysenberg bei absolut gutem Veranstaltungswetter sprechen. Andrea Oehler, als Bürgermeisterin der Stadt Herne...

  • Herne
  • 29.05.19
Vereine + Ehrenamt

Benefizveranstaltung Vielfalt e.V. am 25.5.2019

Am 30.3.2019 stellte Rainer Burg, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit beim Verein Vielfalt e.V., das Plakat für die am 25.5.2019 stattfindende 1. Benefizveranstaltung des Vereins, vor. Es ist schon einiges an Arbeit von den Vorbereitungen bis zur endgültigen Veröffentlichung einer solchen Veranstaltung, wie einstimmig aus dem Organisationskreis von Vielfalt e.V. zu hören ist. Aber es lohnt sich eine derartige Veranstaltung für den guten Zweck zur Unterstützung der ambulanten palliativen...

  • Herne
  • 01.04.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Benefizveranstaltung des Vereins Vielfalt e.V.

Am 25.5.2019 veranstaltet der Verein für die Unterstützung und Entwicklung der ambulanten palliativen Betreuung, Vielfalt e.V. , seine erste Benefizveranstaltung im Veranstaltungszentrum Gysenberg. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm, in welchem die regionalen Künstler wie Los Gerlachos,Belle Epoque, Graf Hotte Schröder und Michael Kern ihren Auftritt für die gute Sache zur Unterstützung des Vereins zugesagt haben. Die Moderation übernimmt Oli Grabowski und der Oberbürgermeister...

  • Herne
  • 17.03.19
Vereine + Ehrenamt

Vielfalt e.V. unterstützt Karnevalveranstaltungen in Altenheimen

Da bei einer Karnevalsveranstaltung in einem Herner Altenheim leider der dort gebuchte Künstler ausgefallen ist, hat der Verein Vielfalt e.V. einen Notruf erhalten, ob man in diesem besonderem Fall kurzfristig auch helfen könnte. Vielfalt e.V. setzte einige Hebel in Bewegung und konnte tatsächlich, trotz der momentanen ausgebuchten Terminkalender der Künstler im Karneval, helfen. Und nicht nur das, auch ein zweiter Auftritt wurde dann noch kurzfristig arrangiert. Vielfalt e.V. konnte...

  • Herne
  • 19.02.19
  • 1
Kultur
V.l.: Leiterin Marion Eichhorn, Stellvertr. Pflegedienstleiterin Ina Scholz und Vorstandsmitglied Karin Riedel im Raum der Stille im Hospiz.
12 Bilder

Soziales
Hospiz in Unna ist ein Jahr alt

Es ist ein schlichtes Haus mitten in Unna, das Heilig-Geist-Hospiz an der Klosterstraße 77. Es hat etwas von klösterlicher Stille, von Ruhe und Besinnung. Und weil es so mitten in der Stadt ist, kommen öfter mal Menschen vorbei, klingeln und sehen sich im Haus um – einfach, weil es sie interessiert. Durch die zentrale Lage können die todkranken Menschen noch so gut es geht am Leben teilhaben: Wer noch fit genug dafür ist, geht allein oder von einem Bufdi begleitet in die Stadt, zum Eis...

  • Kamen
  • 02.02.19
Vereine + Ehrenamt

Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Bei einem Gespräch am 17.1.2019 in Castrop-Rauxel zwischen Anton Preissig und Rainer Burg als Vertreter des Vereins zur Förderung und die Weiterentwicklung der ambulanten palliativen Betreuung, Vielfalt e.V., mit der Trauerbegleiterin Petra Grohnert, konnte der Verein Vielfalt Frau Grohnert Unterstützung für die Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen zusagen, in deren Umfeld Angehörige palliativ betreut werden und im Sterben liegen oder sogar schon verstorben sind. Petra Grohnert...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.01.19
Vereine + Ehrenamt

Freundeskreis spendet an Vielfalt e.V.

Die auf dem Foto zu sehenden "jungen" Männer, außer selbstverständlich der Vorsitzende A. Preissig (Bildmitte) und Rainer Burg (rechts im Bild) von Vielfalt e.V., sind kein Verein, auch keine Angestellten einer Firma und schon gar nicht ein Verein. Es ist ein lockerer Zusammenschluss von ein paar Freunden. Freunde die sich immer mal wieder treffen, die zusammen was unternehmen und die auch ab und an einmal zusammen einen gemütlichen Abend verbringen. Bei jedem Treffen greifen alle in die...

  • Herne
  • 17.12.18
Ratgeber
Karin Leutbecher, die Vorstandsvorsitzende des Palliativ-Netzwerks Herne, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel.

Palliativ-Netzwerk will in der Öffentlichkeit bekannter werden
Hilfe am Lebensende

„Wir wollen gemeinsam für eine gute Begleitung von Menschen in der letzten Phase ihres Lebens sorgen. Das sagt Karin Leutbecher, Vorstandsvorsitzende des Palliativ-Netzwerks Herne, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel, über die Ziele des gemeinnützigen Vereins, der 2009 gegründet wurde. „Und wir wollen die Möglichkeit der Palliativversorgung bekannter machen.“ 2019, im zehnten Jahr seines Bestehens, strebt das Palliativ-Netzwerk daher an, mehr niederschwellige Veranstaltungen für Menschen...

  • Stadtanzeiger Castrop-Rauxel
  • 17.12.18
Vereine + Ehrenamt

Vielfalt e.V. unterstützt ambulanten Hozpizdienst der Caritas

Vielfalt e.V. unterstützt den ambulanten Hospizdienst der Caritas Castrop-Rauxel, mit einem Betrag in Höhe von 1500,- EUR, für die Trauerbegleitung und die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter. Zur Spendenübergabe trafen sich die Leiterin der Caritas Castrop-Rauxel Frau V. Borghorst, S. Kabzinski von der Caritas, N. Vogel vom ambulanten Hospizdienst Castrop-Rauxel und A. B. Preissig Vorsitzender von Vielfalt e.V.

  • Castrop-Rauxel
  • 04.12.18
Vereine + Ehrenamt
Prof. Dr. med Nauck, Palliativmediziner Anton B. Preissig
2 Bilder

palliative Pflegekräfte beim 12. Forum Palliativmedizin in Berlin

Der Verein Vielfalt e.V. hat, unter der Führung des Palliativmediziners und Vorsitzenden Anton B. Preissig, am 15.11.2018 bis zum 17.11.2018 58 Pflegekräfte von Herne, Wanne-Eickel und Castrop-Rauxel aus der ambulanten palliativen Betreuung, zum 12. Forum der Palliativmedizin nach Berlin eingeladen. Ausgerichtet wurde diese Veranstaltung durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und die B. Braun Meisungen AG. Die Leitung der Vorlesungen...

  • Herne
  • 18.11.18
Ratgeber

Informationsveranstaltung zur ambulanten palliativen Betreuung

Am 21.11.2018 um 18 Uhr veranstaltet der Verein Vielfalt e.V., zum Thema ambulante palliative Betreuung, einen Infoabend für Betroffene und Angehörige. Veranstaltungsort ist der Saal im Restaurant/Gaststätte Bergschlösschen Bergstr. 90 44625 Herne. Der Palliativarzt Anton Preissig und die palliative Care Schwester Nicole Klein, werden zu diesem Thema jeweils einen Vortrag halten. Anschließend können die anwesenden Betroffenen, Angehörige und auch Interessierte für sie relevante und...

  • Herne
  • 08.11.18
Ratgeber
Pflegedienstleiterin Alexandra Rot, Geschäftsführer Christian Schippers und Ärztin Stefanie Schwarz vor der Geschäftsstelle an der Duisburger Straße 56 in Dinslaken (Foto Emons)
2 Bilder

Palliativversorgung in Dinslaken: Es geht um Lebensqualität bis zuletzt

Dinslaken. Nichts ist so sicher im Leben wie der Tod. Die meisten Menschen haben weniger Angst vor dem Tod als vor dem Sterben. Sie wollen ihre letzten Tage zuhause in vertrauter Umgebung und nicht in einer Klinik, angeschlossen an Apparate, erleben. Deshalb hat der Allgemein- und Palliativmediziner Marc Rockhoff die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung, kurz SAPV-Niederrhein, ins Leben gerufen. Zu seinem Team gehören 5 Pflegekräfte, 2 angestellte und 4 kooperierende Ärzte, 1...

  • Dinslaken
  • 25.10.18
Vereine + Ehrenamt

Protea Care spendet für die Unterstützung der ambulanten palliativen Betreuung

Am 4.10.2018 spendete die Herner Protea Care GmbH in ihren Räumlichkeiten auf der Forellstr. 46, an den Verein Vielfalt e.V. für die weitere Unterstützung der ambulanten palliativen Betreuung, einen Betrag in Höhe von 750,- EUR. Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts: Nina Dal Canton (Protea Care), Nadja Bloemhoff (Protea Care), Bernd Kaffanke (Geschäftsführer Protea Care), Anton B. Preissig (Vorsitzender Vielfalt e.V.) und Benjamin Vogel (Protea Care)

  • Herne
  • 04.10.18
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Vielfalt e.V. hilft der Aromatherapie bei Palliativpatienten

Vielfalt e.V. hat durch eine Spendenaktion geholfen. Cordula Inglis, Krankenschwester,Palliative Care Fachkraft und Aromatherapeutin mit großer Erfahrung in der palliativen Betreuung ist die Empfängerin dieser Spende. Einen Spendenwert in Höhe von rd. 1000,- Euro in Form von Aromaöl und Hilfsmittel zur Anwendung in der "ambulanten palliativen Betreuung" hat die Vielfalt e.V. durch den 1. Vorsitzenden Anton Preissig am 28.9.2018 übergeben. Vorgesehen sind die Hilfsmittel zur Weitergabe an...

  • Herne
  • 28.09.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.