Preiserhöhung

Beiträge zum Thema Preiserhöhung

LK-Gemeinschaft

Paprika, plötzlich ein Luxusgemüse?

Paprika sollte ich heute bei einem lokalen Supermarkt kaufen. Doch ich traute meinen Augen nicht, als ich den Preis las. Ein Kilo Paprika soll 8,99 Euro kosten. Abgepackt in einem Dreier-Mix sogar 9,99 Euro. Natürlich habe ich nicht gekauft. Sondern nur fotografiert, um zuhause diesen ungeheuerlichen Preis bildlich beweisen zu können. Was geht hier vor?

  • Xanten
  • 10.04.21
  • 3
Ratgeber
Strom- und Erdgaspreise steigen in einigen Tarifen bei DEW21 zum 1. Februar 2021.

DEW21: Preis steigt wegen höherer Kosten
Strom und Gas werden teurer

Gestiegene Netzentgelte und Beschaffungspreise beim Strom sowie die neu eingeführte CO2-Steuer beim Gas zwingen auch die DEW21, ihre Strom- und Erdgaspreise zum 1. Februar 2021 anzupassen. Allein der Anteil der staatlichen Abgaben beim Strompreis macht 52 Prozent aus, der Anteil der Netzentgelte liegt bundesweit im Schnitt bei 25 Prozent. Energieunternehmen haben nur auf ein Viertel der Faktoren, die den Preis bestimmen, Einfluss. Zwar wurde die Umlage zur Förderung Erneuerbarer Energien (EEG)...

  • Dortmund-City
  • 17.12.20
Ratgeber
Die Stadtwerke Velbert verschieben CO2-Abgabe bedingte Preiserhöhung auf Ende des Winters.

Stadtwerke Velbert verschieben Preiserhöhung
CO2-Abgabe auf Gaspreis zum 1. März fällig

Bereits im Winter 2019 wurde die CO2-Abgabe im Rahmen des Brennstoffemissionshandelsgesetzes festgelegt – ab 1. Januar 2021 wird diese nun bundesweit erhoben. Trotz der Auswirkung der CO2-Abgabe auf den Gaspreis werden die Stadtwerke Velbert diesen erst verzögert erhöhen – und zwar zum 1. März 2021. „Wir fangen die Co2-Abgabe für diesen Winter erst einmal aus eigener Kraft auf“, sichert Stefan Freitag, Geschäftsführer der Stadtwerke Velbert, den Stadtwerke Kunden zu. Angesichts der...

  • Velbert
  • 20.11.20
Wirtschaft

Konjunkturpaket beschlossen
Wird das wirklich etwas bringen?

Konjunkturpaket beschlossen Der Bundestag hat wichtige Teile des Konjunkturpakets beschlossen, das Konsum und Wirtschaft in der Corona-Krise wieder ankurbeln soll. Wird das wirklich etwas bringen? Der Mehrwertsteuersteuersatz sinkt demnach im zweiten Halbjahr befristet von 19 auf 16 Prozent, der ermäßigte Steuersatz von sieben auf fünf Prozent. Viele Supermärkte, Auto- und Möbelhäuser haben bereits angekündigt, die Ersparnis eins zu eins an ihre Kunden weiterzugeben. Aber es gibt auch andere...

  • Essen-Süd
  • 30.06.20
Wirtschaft

WENN 1€ NICHT MEHR 1€ IST!
PREISERHÖHUNG DURCH CORONA

1,10€ - für unsere Zukunft. Diesen Slogan habe ich gestern mehrfach im "Euro Shop" auf der Marktstraße gesehen; auf Plakaten, Buttons und im Schaufenster. Wegen der Corona-Krise hat der "Euro Shop" seine Preise um 10 Prozent erhöht, also demnach um 10 Cent.  Jetzt heißt es nicht mehr: "Jedes Teil 1 Euro, sondern jedes Teil 1,10 Euro." Dies sei nötig "für unsere Zukunft" (Slogan des Euro Shops).  Es geht um die Jobs und die Zukunft der Mitarbeiter. Die Corona-Krise und der damit einhergehende...

  • Oberhausen
  • 20.05.20
Ratgeber
Einige Marler Haushalte sind von der Strompreiserhöhung betroffen und können vom Sonderkündigungsrecht gebrauch machen. Symbolfoto: Matthew Henry / unsplash

Marler Verbraucherzentrale gibt Tipps
Sonderkündigung bei Preiserhöhung

Der Stromanbieter Innogy SE erhöht zum 1. Mai seine Strompreise erheblich. Daher macht die Verbraucherzentrale Marl auf das Sonderkündigungsrecht aufmerksam. Betroffen sind unter anderem die Tarife Strom 36max (Produktname bis zum 30. April 2020: RWE Strom 36max), Strom Stabil und Strom Smart. Mit dem Ergebnis, dass die neuen Preise häufig teurer als in der von innogy SE angebotenen Grundversorgung sind. Dadurch zahlen die betroffenen Innogykunden ab Mai deutlich mehr als sie müssten. Denn die...

  • Marl
  • 25.04.20
Kultur
Eine Szene aus dem Stück "Dämonen" am Schauspiel Dortmund. Die Preise für Karten im Schauspiel, im Kinder- und Jugendtheater, an der Jungen und der Familienoper werden nicht erhöht.
2 Bilder

Oper und Ballett in Dortmund werden am Wochenende teurer
Schauspiel hält Preise

Das Theater Dortmund wird die Kartenpreise von der Spielzeit 2020/21 an bis 2024/25 konstant halten. In der kommenden Spielzeit 2020/21 werden die Karten im Opernhaus, also für Opern- und Ballettaufführungen, um 6,75 Prozent über alle Preiskategorien hin erhöht. Die Höhe der Preisanpassung richtet sich nach der Nachfrage in der Preiskategorie und auch nach den Preisen der Opernhäuser im Umland. Nicht erhöht werden die Preise für junges Publikum im Kinder- und Jugendtheater, der Junge Oper und...

  • Dortmund-City
  • 10.02.20
Politik
Warum, wieso, weshalb der E10 Kraftstoff seit Tagen nahezu überall zum gleichen Preis wie E5 zu bekommen ist - diese Frage konnten uns auch Tankstellenbetreiber nicht beantworten.

Auch Pächter sind überrascht von der Entwicklung - Grund eine Gesetzesänderung?
Autofahrer müssen für Biokraftstoff tiefer in die Tasche greifen

Die Frage nach E10 oder herkömmlichem Super (E5) hat sich oftmals mit Blick auf die Preistafel an der Tankstelle entschieden. Denn viele Jahre war es normal, dass der Bio-Kraftstoff einige Cent günstiger zu tanken war als der gängige Super-Kraftstoff. Doch die Zeiten scheinen vorbei. Seit Tagen sind die Preise an vielen Tankstellen völlig identisch. von Christa Herlinger Die Verunsicherung bei den Verbrauchern ist groß, vielen Autofahrern stößt die unerwartete „Preisangleichung“ sauer auf. Aber...

  • Essen-Borbeck
  • 18.01.20
  • 2
Ratgeber

Neue Preise der Stadtwerke

Energiewende steigert Steuern und Abgaben: Stadtwerke müssen die Preise anpassen Maßgeblich beeinflusst durch die Energiewende, sind in den letzten Jahren Steuern, Netzentgelte und weitere staatlich regulierte Abgaben spürbar gestiegen. Damit machen die staatlichen Steuern, Umlagen und Abgaben sowie Netzentgelte im Jahr 2020 mittlerweile rund drei Viertel des Strompreises aus. Diese Preisbestandteile können die Stadtwerke Duisburg nicht beeinflussen und reichen sie wie auch andere...

  • Duisburg
  • 14.01.20
Reisen + Entdecken
2019 erworbene Einzel-, 4er- oder Zusatz-Tickets können bis zum 31. März genutzt werden oder bis Ende Dezember 2022 in den Kunden-Centern gegen aktuelle Tickets umgetauscht werden, wobei die Differenz gezahlt werden muss.

Alte Fahrkarten können noch bis Ende März genutzt werden
Teurere Tickets für Bus und Bahn

Zum 1. Januar sind die Preise für Tickets im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), zu dem auch DSW21 gehört, um 1,8 Prozent gestiegen. Die Erhöhung, so der VRR, ergebe sich aus dem Verbraucherpreis-Index und steigenden Personal- und Energiekosten. Die Preise für Einzel-Tickets, das 4-Stunden-Ticket, das Happy Hour-Ticket, das Zusatz-Ticket sowie das 4erZusatz-Ticket bleiben stabil. Dagegen steigen die Preise für das 4er-Ticket, 10er-Ticket, 24- und das 48-Stunden-Ticket leicht.[/text_ohne] Auch bei...

  • Dortmund-City
  • 03.01.20
Ratgeber

Preiserhöhungen waren unzulässig
Kunden der Extra Energie können Geld zurückfordern

VZ NRW Gute Nachricht für heutige und frühere Kunden der Extra Energie GmbH: Preiserhöhungen, die der Energieversorger in laufenden Verträgen vorgenommen hat, waren unwirksam. Das entsprechende Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf vom 19. April 2018 ist jetzt durch eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs rechtskräftig geworden. Das bedeutet: Wer zwischen 2016 und heute Strom oder Gas von Extra Energie bezogen hat und dabei von einer Preissteigerung betroffen war, der er nicht...

  • Wesel
  • 17.12.19
Politik
Thomas Spilker (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Keine Preiserhöhung beim Taxitarif

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen wird die von Teilen der Essener Taxiverbände beantragte Erhöhung des Taxitarifs nicht mittragen und verweist zum einen auf die Erhöhung 2015 sowie auf zukünftige Entwicklungen aufgrund konkurrierender Fahrdienst-Vermittler. „Ein aktuelles Gutachten weist den Essener Taxitarif im interkommunalen Vergleich noch immer als überdurchschnittlich hoch ein. Der deutliche Aufschlag von 15 % aus dem Jahr 2015 wirkt noch immer nach“, sagt Thomas Spilker,...

  • Essen
  • 15.11.19
Kultur
Wie werden wohl die Besucher des Moyländer Weihnachtsmarktes auf die Preiserhöhung reagieren?

Um 50 Prozent erhöht
Darum wird der Eintrittspreis für den Moyländer Weihnachtsmarkt erhöht

Der Eintrittspreis für den Weihnachtsmarkt im Park von Schloss Moyland wird um 50 Prozent erhöht. Timo Güdden von der Gemeindeverwaltung erklärt. warum: "Die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Sicherheit haben im Rahmen der Durchführung des Kunsthandwerker-Weihnachtsmarktes einen sehr hohen Stellenwert. Um diese Leistungen unter Berücksichtigung der allgemeinen Preisentwicklung zu garantieren, ist es unumgänglich, eine Preisanpassung des Eintrittsentgelts auf 7,50 € pro Person...

  • Bedburg-Hau
  • 22.07.19
Politik
GSW erhöt die Preise in den Schwimmbädern. Foto: LK-Archiv

Grund sind gestiegene Kosten
GSW erhöhen Eintrittspreise in Frei- und Hallenbädern

Der Aufsichtsrat der GSW hat die von der Geschäftsführung vorgeschlagenen Anpassungen der Tarife für die Hallen- und Freibäder in Kamen, Bönen und Bergkamen zum 1. Januar 2019 beschlossen. Die bisherigen Eintrittspreise in den Hallen- und Freibädern erhöhen sich aufgrund gestiegener Personal- und Sachkosten sowie steigender Energiebezugskosten somit zum 1. Januar für Erwachsene um 30 Cent auf 4,50 Euro und für Kinder um 20 Cent auf 2,80 Euro. Die GSW bieten ihren Stammkunden jedoch weiterhin...

  • Kamen
  • 13.12.18
Natur + Garten
Trotz der aktuellen Erhöhung der Dauerkartenpreise will der Sauerlandpark auch zukünftig seinem Ruf als Familienpark gerecht werden. Foto: SPH

Parkbesuch wird teurer
Sauerlandpark erhöht nach fünf Jahren Preise für Dauerkarten/ Neues Basismodell "S"

Erstmals seit fünf Jahren wird der Sauerlandpark Hemer im Jahr 2019 sein Dauerkarten-Konzept überarbeiten. In diesem Zug haben sich die Verantwortlichen außerdem entscheiden müssen, die Preise für Dauerkarten erstmalig seit fünf Jahren anzuheben. Hemer. Naturfreunde und Spielplatzgänger, die bislang selten oder gar nicht die zahlreichen Events im Sauerlandpark Hemer genutzt haben, können sich zukünftig für die neue Dauerkarte S(mall) entscheiden. Diese ´kleine` Dauerkarte, die es als Einzel-...

  • Hemer
  • 23.11.18
Politik
In den sozialen Medien wird derzeit dazu aufgerufen, am kommenden Montag (26. November) alle Tankstellen zu boykottieren. Doch wird dadurch wirklich weniger Kraftstoff umgesetzt? Foto: Anja Jungvogel

Kommentar: Fahren nach dem Aufruf weniger Leute mit dem Auto?
Facebook-Aktion: Protest wegen zu hoher Benzinpreise

Seit gestern erreichen mich über den "Facebook Messenger" zahlreiche Nachrichten, wobei zu einem Tank-Boykott in der nächsten Woche aufgerufen wird. Bis Sonntag soll man noch zur Zapfsäule düsen, denn am Montag werden alle Tankstellen bestreikt, heißt es zusammengefasst.  Der Protest richtet sich gegen die steigenden Benzin- und Dieselpreise. Wer den Aufruf zur Aktion gestartet hat und welche Initiativen eventuell dahinterstecken könnten, ist bislang noch unklar.  Es gibt ja immer wieder das...

  • Kamen
  • 21.11.18
Politik
Christian Gebel

Linke & Piraten sauer: VRR erhöht wieder Preise – auch für das Sozialticket

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat erneut die Preise angehoben. Ab 2019 sollen Fahrgäste durchschnittlich etwa zwei Prozent mehr zahlen. Das gilt auch für Kunden mit Sozialticket. „Schon wieder wird der Preis für das Sozialticket erhöht“, empört sich Christian Gebel, verkehrspolitischer Sprecher der Dortmunder Fraktion DIE LINKE & PIRATEN und Mitglied der Verbandsversammlung des VRR. „Dabei liegt der Preis bereits heute deutlich oberhalb dessen, was mit ALG-II-Regelsatz für Verkehr...

  • Dortmund-City
  • 28.06.18
Ratgeber
Foto: LK-Archiv

VKU: Busfahren wird teurer

Die Verkehrsgesellschaft VKU erhöht zum 1. August ihre Tarife. Damit ändern sich auch die für das Sozialticket/SchülerAbo plus zu zahlenden Eigenanteile um 24 Cent im Monat in der Preisstufe A und 43 Cent in der Preisstufe B. Darauf weist der Fachbereich Soziales beim Kreis hin. Das Ticket mit der Preisstufe A ist gültig für eine Stadt bzw. Gemeinde. Es kostet ab August 20,22 Euro (bisher 19,98 Euro). Das Ticket in der Preisstufe B erlaubt Fahrten im gesamten Kreisgebiet. Es ist ab 1. August...

  • Kamen
  • 29.06.17
  • 1
Ratgeber

VRR mit neuen Tarifen: Tickets aus 2016 gültig bis Ende März

Zum 1. Januar 2017 sind die Ticketpreise im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) um durchschnittlich 2,3 Prozent angehoben worden. Diese bereits im Sommer 2016 durch den VRR-Verwaltungsrat beschlossene Preisanpassung hat eine Laufzeit von zwölf Monaten. Aufgrund dieser Anpassung werden die Kunden gebeten, ihre im Jahr 2016 erworbenen Bartickets entweder bis zum 31. März 2017 abzufahren oder bis zum 31. Dezember 2019 in den KundenCentern der Verkehrsunternehmen gegen Tickets mit neuem Preisstand...

  • Düsseldorf
  • 03.01.17
  • 1
Ratgeber

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr erhöht zum 1. Januar die Preise

Zum 1. Januar werden die Ticketpreise im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) um durchschnittlich 2,3 Prozent angehoben. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick: - Das Einzel-Ticket für Erwachsene in der Preisstufe A wird zum 1. Januar 2017 um zehn Cent erhöht. - Die Preise in den Preisstufen C und D steigen leicht überdurchschnittlich. - Die Preise für das Einzel-Ticket für Kinder und das über das Smartphone erhältliche 10er-Ticket werden nicht erhöht. - Das Einzel- und 4er-Ticket im...

  • Velbert
  • 28.12.16
Ratgeber
Der Grundpreis für die Wasserzähler wird am 1.Juli erhöht: Andreas Schumski, Markus Borgiel und Rainer Altenberend im Lager für Wasserzähler im Stadtwerkehaus.Foto: Barbara Zabka

Zählergebühr wird erhöht - Stadtwerke müssen Modernisierungsvorhaben finanzieren

Zehn Jahre lang war der Preis für das Trinkwasser in der Ruhrstadt stabil. Umfangreiche Investitionen der Stadtwerke in die Wasserversorgung machen nunmehr eine Erhöhung erforderlich. Der Grund dafür sind zwei aktuelle Modernisierungs-Vorhaben im Wasserwerk und am Helenenberg. Angehoben wird ab 1. Juli allerdings nur die Grundgebühr für einen Zähler. Und zwar um 2,90 Euro im Monat oder 34,80 Euro jährlich. Dieser Betrag verringert sich in Mietshäusern, wo das Wasser für mehrere Familien durch...

  • Witten
  • 11.06.16
Ratgeber

Trinkwasser wird zum 1. Juli in Hagen teurer

Mark-E erhöht zum 1. Juli die Preise für Trinkwasser in Hagen um durchschnittlich rund 8 Prozent. Damit werden nach 17 Jahren die Wasserpreise in der Volmestadt erstmals wieder steigen. Im gleichen Zeitraum seit 1999 stiegen die Verbraucherpreise insgesamt um rund 25 Prozent. Das Unternehmen kann die ständig steigenden Kosten auch in der Wassererzeugung und -verteilung nicht mehr allein durch eigene Effizienzsteigerungen nicht mehr auffangen. Ein weiterer wesentlicher Grund ist die sinkende...

  • Hagen
  • 10.06.16
Sport

2016 deutlich weniger Badegäste?

Welche Euphorie aus diesem Artikel spricht, so viele Badegäste, so viele tolle geplante Aktivitäten - nur eins wird nicht erwähnt: die steigenden Eintrittspreise für das Freibad Hiesfeld! Positives liest sich natürlich deutlich besser als negative Nachrichten, denn wer erfährt schon gern von Preiserhöhungen? Und dann auch noch um ca. 300%? Die Preise des Freibades werden denen des Dinamare angepasst, die Leistungen allerdings nicht. Es gibt die gleiche "Ware" für einen 3-4 fachen Preis. Viele...

  • Dinslaken
  • 17.02.16
Politik

Toll und nicht so toll: 25 Jahre ADFC Wesel und Preiserhöhung beim Sozialticket

Daumen hoch: Die Weseler Ortsgruppe des ADFC wird 25 Jahre jung. Dieses Jubiläum widmet sich der „Radlertratsch“ am Dienstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr im Kolpinghaus. In gemütlicher Runde wollen die Teilnehmer die Gruppengeschichte Revue passieren lassen. Dazu werden Bilder gezeigt, Snacks und Getränke gibt‘s natürlich auch. Wer vorab Infos braucht, bekommt sie bei Renate Müller, Telefon 0281/1640593. Daumen runter: Zum 1. April plant der VRR eine Preiserhöhung des Sozialtickets auf 34,75...

  • Wesel
  • 17.02.16
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.