Protest

Beiträge zum Thema Protest

Politik
Der Ausbau der A 59 ist beschlossene Sache. Um die Tunnellösung durchzusetzen, sollen jetzt massive Bürgerproteste organisiert werden.
Foto: Frank Preuß
3 Bilder

Frank Börner: „Wir haben die besseren Argumente und die Bürger auf unserer Seite“
Der A 59-Tunnel ist noch nicht vom Tisch

Wenn es nach dem Wunsch der knapp 100 Besucher einer Bürgerversammlung der vier Hamborner SPD-Ortsvereine im Ratskeller ginge, würde bereits morgen mit der Untertunnelung der A 59 im Duisburger Stadtgebiet begonnen werden. Denn trotz gegenteiliger Beteuerungen sei da Geld dafür vorhanden. Davon jedenfalls sind SPD-MdL Frank Börner, stellvertretender Vorsitzender im Verkehrsausschuss des NRW-Landtags, und Carsten Löcker, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, überzeugt. Den...

  • Duisburg
  • 30.09.19
Politik
Die Demonstranten brechen auf in Richtung Burgplatz. Foto: Bartosz Galus
9 Bilder

Fridays-For-Future in Duisburg
3000 Teilnehmer demonstrierten lautstark für mehr Klimaschutz

Freitag, der 20. September, stand nicht nur bundesweit, sondern weltweit unter dem Zeichen des Klimaschutzes. Auch die Duisburger Ortsgruppe der Fridays-For-Future-Bewegung organisierte zu diesem Anlass einen Demonstrations-Zug für den Schutz der Umwelt, um so ein deutliches Signal an die Politik zu senden. An dem Umzug vom Hauptbahnhof, über den Burgplatz, bis zum Stadttheater beteiligten sich rund 3000 Teilnehmer „Kohlekonzerne baggern in der Ferne. Zerstören uns’re Umwelt, nur für einen...

  • Duisburg
  • 23.09.19
  •  6
  •  1
Vereine + Ehrenamt
In Duisburg fanden auch schon Klimademos statt. Unumstritten sind sie nicht, viele Kritiker würden die Schüler lieber im Unterricht sehen als auf den Straßen. Die Aktivisten wollen trotz Kritik weitermachen.
2 Bilder

Der Wochen-Anzeiger sprach mit zwei jungen "Fridays for Future"-Teilnehmern
Es gibt keinen Planeten B

Die Klimademos "Fridays for Future" sind schon seit Monaten in vollem Gange und bundesweit gehen Schüler für eine bessere Klimapolitik auf die Straße. Die Schüler fordern einen schnellen Kohleausstieg und die Reduzierung des CO2. Die Demos sind umstritten, und die Schüler werden immer wieder dafür belächelt. Der Wochen-Anzeiger ist der Frage nach der Motivation der Schüler nachgegangen und hat zwei von ihnen dazu befragt. Elias (13 Jahre) aus Dinslaken und Dario (14 Jahre) aus Duisburg sind...

  • Duisburg
  • 12.09.19
  •  1
  •  1
Überregionales
Die ehrenamtlichen Autoren dieser weit beachteten Wissens-Plattform protestieren gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform.

Kein Wikipedia
Auch Online-Enzyklopädie protestiert gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform

Wer regelmäßig die Online-Enzyklopädie Wikipedia nutzt, wird heute einen schwarzen Bildschirm ansurfen. Der Grund: die ehrenamtlichen Autoren dieser weit beachteten Wissens-Plattform protestieren gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform. Die Macher der Seite wenden sich mit folgenden Worten an ihre User: Liebe Besucherin, lieber Besucher, warum können Sie Wikipedia nicht wie gewohnt benutzen? Die Autorinnen und Autoren der Wikipedia haben sich entschieden, Wikipedia heute aus...

  • Dorsten
  • 21.03.19
Politik

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) schränkt die Pressefreiheit auch für alle Bürgerreporter (Fotografen, Reporter) stark ein.

Die neue EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) tritt am 25.05.2018 in Kraft und steht über allen nationalen Rechten, wie z.B. der Pressefreiheit, dem Künstlerrecht und so weiter. Es dürfen dann u.a. keine Bilder mehr verbreitet werden, auf denen Personen zu erkennen sind, sofern keine explizite Einverständniserklärung jeder einzelnen abgebildeten Person vorliegt. Zudem könnten selbst diese Einverständniserklärungen auch jederzeit nachträglich widerrufen werden. Es macht sich demnächst also praktisch...

  • Duisburg
  • 09.05.18
  •  14
  •  8
Politik
Die völlig undurchschaubare Großbaustelle „Umbau der Impelmann-Kreuzung zu einem lärmmindernden Kreisverkehr“ macht den Kaufleuten wohl noch bis Weihnachten zu schaffen. Fotos: Hannes Kirchner
2 Bilder

Händler kämpfen für die Cölve-Brücke

„Es gibt seit Juli 2017 Tag für Tag Chaos!" von Ferdi Seidelt Kämpfen, kämpfen, kämpfen! Mit klaren und deutlichen Worten formierten sich jetzt etwa 35 Kaufleute zu einer Streitmacht der besonderen Art. Im Mittelpunkt der interkommunalen Versammlung, die jetzt in der Bergheimer Gaststätte „Poseidon“ stattfand und Händler „beidseits der Cölve“, also Bergheimer und Schwafheimer, zusammenbrachte, stand die seit einem halben Jahr gesperrte Brücke, aber auch die komplizierte Großbaustelle...

  • Duisburg
  • 19.01.18
Ratgeber
(V.l.n.r.) Jürgen Markert, Freund und Förderer, Sören Link, Kirsten Kreft und Georg Sommer, Leitender Psychologe Abteilung Rehabilitation in der Fachklinik St. Camillus.

Bürgerinitiative gegen Wegfall der Bushaltestelle in Walsum

Die Fachklinik St. Camillus in Walsum ist alarmiert: "Wie schon einmal 2007, planen die Duisburger Verkehrsbetriebe erneut, die Haltestelle 'Krankenhaus Walsum' der Buslinie 905 vor dem Suchtmedizinischen Gesundheitszentrum Fachklinik St. Camillus einzusparen", sagt Kirsten Kreft, Bereichsleitung Qualifizierte Entzugs- und Motivationsbehandlung. Die Bushaltestelle direkt vor der Klinik, die gemeindenah arbeitet, sei sowohl für die ambulanten und stationären Patienten der Klinik und Besucher...

  • Duisburg
  • 02.08.17
Ratgeber
Die Sparkasse am Schwan soll geschlossen werden, Bürger protestieren: v.l.n.r. Elke Gajek, Jörg Jochmann, Beatrix Ebertzeder, Dr. Adriana Schenkel und Nermin Gür.
2 Bilder

Bürger protestieren gegen Schließung der Sparkassenfiliale am Schwan

Es ist bereits seit Mai 2015 bekannt, dass die Sparkasse Duisburg in Zukunft neue Wege gehen will. Das heißt: Es wird künftig nicht mehr in jedem Stadtteil eine eigene Filiale geben. Das beinhaltet das Vertriebs- und Standortekonzept der Sparkasse, das damals offiziell vorgestellt wurde. Davon betroffen ist auch die Sparkassenfiliale am Schwan in Walsum. Bereits im September soll es soweit sein. Nun haben Bürger aus dem Stadtteil quasi auf den letzten Metern über 1.500 Unterschriften...

  • Duisburg
  • 06.03.17
Kultur

Protest und Diskussionen um Lüpertz' "Poseidon" - das hat Tradition in Duisburg!

Seit Freitagmittag begrüßt Meeresgott Poseidon, genauer die XXL-Skulptur "Echo des Poseidon" des Düsseldorfer Bildhauers Markus Lüpertz, auf der Mercatorinsel die ankommenden Schiffe im größten Binnenhafen der Welt. Duisport hat sich und die Stadt zum 300. Geburtstag des Hafens damit "beschenkt". Ein Geschenk, das nicht jedem gefällt und im Vorfeld für reichlich Protest sorgte. Streit um Kunst im öffentlichen Raum hat in Duisburg allerdings eine lange Tradition. Diskussionen gab's beim gerne...

  • Duisburg
  • 27.05.16
  •  1
Politik

BÜCHERKOMPASS: Kauderwelsch, Piraten und Protestbewegungen

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die die jeweiligen Werke rezensieren möchten. Bereits vergeben wurden diese Werke. Diese Woche haben wir dreierlei politische Bücher im Angebot Kauderwelsch - die Sprache der Politiker Wir haben in unserem Land das Glück, über vieles umfassend informiert zu werden. Die Herausforderung besteht jedoch darin, hinter Fachsprache und Floskeln den Kern einer Debatte zu „begreifen“. Klartext ist hier gleichermaßen von...

  • Essen-Süd
  • 29.05.13
  •  21
Politik
4 Bilder

Protestwelle rollt durchs Netz

Die Abiturienten, die gemeinsam gegen die umstrittene Mathe-Klausur in der vergangenen Woche protestieren, haben einen ersten Teilerfolg erreicht. Bildungsministerin Sylvia Löhrmann lässt die Klausur noch einmal prüfen, bevor sie eine weitere Entscheidung treffen will - obwohl sie die Aufgaben „für anspruchsvoll, aber lösbar“ hält. Welche Wucht ein sogenannter „Shit-Storm“, ein geballter Protest innerhalb der sozialen Netzwerke entfachen kann, das erlebt Löhrmann gerade. Wieder einmal gibt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.04.13
  •  2
Politik
BI-Sprecher Helmut Mattern - hier bei einer Pressekonferenz der Stadt Duisburg - ist empört über die Ignoranz, die die Verantwortlichen den Belangen der Mieter seiner Ansicht nach entgegenbringen. WA-Archivfoto: Hannes Kirchner

Drinnen Sekt - draußen Selters: BI Zinkhüttenplatz demonstriert vor Hamborner Neujahrsempfang

Es waren denkbar gegensätzliche Bilder, die sich dem Betrachter am vergangenen Freitag in Hamborn vor dem und im Abteikeller boten. Etwa 100 Mieter und Mitglieder der Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz hatten sich trotz eisiger Temperaturen hier versammelt, um erneut ein deutliches Zeichen gegen das geplante Factory-Outlet-Center (FOC) und den damit verbundenen Abriss der Zinkhüttensiedlung zu setzen. Anlass der Kundgebung war der traditionelle Neujahrsempfang der Bezirksvertretung...

  • Duisburg
  • 06.02.12
  •  1
Natur + Garten
Während drinnen der Hundewelpenverkauf anläuft, demonstrieren auf der gegenüberliegenden Seite von Zoo Zajac PETA-Aktivisten dagegen. WA-Foto: Kirchner

Menschen, Tiere, Demonstrationen: Hundewelpenverkauf hat begonnen

Mehr öffentliche Aufmerksamkeit kann man nicht bekommen: Seit Zoofachhandelbetreiber Norbert Zajac vor einem Jahr bekanntgab, bald auch Hundewelpen zum Verkauf anzubieten, blicken Tierschützer bundesweit auf Neumühl, wird regelmäßig vor dem Fachgeschäft demonstriert. Dennoch hat der Verkauf am gestrigen Freitag begonnen. Nein, kalt lassen Zajac die Anfeindungen der letzten Monate nicht. Tierquälerei, Profitgier, Geltungsdrang – Norbert Zajac hat gelernt, mit diesen Vorwürfen zu leben....

  • Duisburg
  • 20.01.12
  •  1
Politik
Die Vertreter der Gemeinden machten deutlich, dass sich die Katholiken in Hamborn nicht spalten lassen.
2 Bilder

Bistumsvertreter diskutieren in Hamborn: Viele Worthülsen - nichts Konkretes

Mit Spannung hatten die Aktivisten und Gläubigen aus der Pfarrei St. Norbert den Dienstagabend erwartet. Unter dem Eindruck der massiven Proteste gegen die Schließungspläne des Bischofs hatten sich kurzfristig vier Vertreter des Bistums zu einer Podiumsdiskussion angekündigt. Mit dem Besuch, so die Interpretation der Initiative, sollte wohl der Versuch unternommen werden, den Zorn der betroffenen Katholiken in Hamborn zu besänftigen und den Protestaktionen den Wind aus den Segeln zu nehmen....

  • Duisburg
  • 30.11.11
  •  1
Politik
Während sich die IMMEO um Schadensbegrenzung bemüht, wehren sich die betroffenen Mieter gegen den Abriss. WA-Foto: Hannes Kirchner

Outlet-Village Hamborn: Brief und Bürgerbüro für Betroffene

Dem in Hamborn geplanten Outlet-Village müssen 396 Wohnungen im Bereich Zinkhüttenplatz, Walther-Rathenau- und August-Thyssenstraße weichen (wir berichteten). Erfahren haben die betroffenen Anwohner davon aus der Zeitung. Walter Ziegler, IMMEO-Vorstandsmitglied, hat nun nach Feinabstimmungsgesprächen mit der German Development Group (GDG) den weiteren Fahrplan für die Maßnahmen skizziert. „Die Planungen sind nun soweit gediehen, dass wir unsere Mieter jetzt offiziell anschreiben...

  • Duisburg
  • 22.11.11
Politik
Ruhrbischof Overbeck begrüßt Angelika Hoffmann, Vorsitzende des Gesamtgemeinderates.

Kirchenland in Narrenhand? Hamborner Katholiken demonstrierten in Essen

Für Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat der Protest der Duisburger Gemeinden St. Barbara und St. Norbert seit einigen Tagen ein Gesicht: Rund 100 Menschen hatten sich in der vergangenen Woche vor dem Kardinal-Hengstbach-Haus in Essen-Werden versammelt, um dem Bischof ihren Unmut wegen der von ihm geplanten Kirchenschließungen von Angesicht zu Angesicht kund zu tun. Die Gelegenheit dafür war günstig, denn im Kardinal-Hengstbach-Haus fand an diesem Morgen eine Versammlung von Pfarrern...

  • Duisburg
  • 14.11.11
  •  1
Politik
In Hamborn kämpfen Katholiken um den Erhalt ihrer Kirchen.

Katholiken in Hamborn: Gemeinsam gegen Essen

Es war ein beeindruckender und bewegender Anblick: Rund 300 Menschen aller Altersstufen mit Kerzen, Martinslaternen oder Grablichtern versammelten sich am frühen Samstagabend vor dem Portal der von Schließung bedrohten St. Barbara-Kirche in Röttgersbach. Mit einem Protestmarsch begleitet von Gesängen und Gebeten setzten die Gemeindemitglieder ein Zeichen gegen die vor einigen Wochen bekannt gewordenen Schließungspläne des Bistums: Nach 2015 sollen nach dem Willen von Ruhrbischof Dr. Josef...

  • Duisburg
  • 09.11.11
  •  2
Natur + Garten
Papier ist geduldig - die Bürger nicht: Fünf Zentimeter dick war der Stapel mit Bürgerunterschriften, der stellvertretend für die Initiative von Elmar Janssen an Bezirksbürgermeister Uwe Heider übergeben wurde. Foto: Frank Preuß

3500 Unterschriften gegen Schließung der Tropenhäuser

Gegen die drohende Schließung der Tropenhäuser im Botanischen Garten Hamborn machen engagierte Bürger mobil – und beeindrucken damit auch die Bezirksvertretung. Die Bürgerinitiative „Botanischer Garten Hamborn“, die Gesellschaft für Aquarienkunde und die Fuchsienfreunde Rhein-Ruhr konnten in dieser Woche satte 3 500 Protestunterschriften im Bezirksrathaus Hamborn abliefern – und erhielten dafür den Applaus der Politiker. In nur knapp zwei Wochen hatten die Aktiven den etwa fünf Zentimeter...

  • Duisburg
  • 22.07.11
Politik
6 Bilder

OB nicht allein zu Haus

Während der DGB Niederrhein mit etwa 100 Gewerkschaftern beim traditionellen Arbeitnehmerempfang der Stadt Duisburg im Vorfeld des 1. Mai demonstrativ vor dem Rathaus am Burgplatz blieb, auf Bannern kundtat „Wir akzeptieren keinen unaufrichtigen und verantwortungslosen Oberbürgermeister“, konnte OB Adolf Sauerland im Rathaus trotz der heftig umstrittenen Protestaktion rund 50 Teilnehmer begrüßen, darunter Vertreter der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft, CDU-Vertreter, zwei Grüne...

  • Duisburg
  • 03.05.11
Ratgeber
2 Bilder

Google Street-View: Wie sich Städte und Gemeinden gegen Google Street View wappnen

Die Ankündigung aus dem Hause Google überraschte viele Menschen: Man gedenke, so ließ der Konzern kurz und knapp mitteilen, den Internetdienst Street View bis Jahresende mit Straßenfotos aus 20 deutschen Städten zu starten. Widerspruch von Bürgern sei möglich, aber nur binnen vier Wochen und natürlich ausschließlich via Internet. Die Frist ende am 15. September, 24 Uhr. Punkt. Da haben sie dann erstmal geschluckt, Deutschlands Daten- und Verbraucherschützer. Dermaßen offline waren sie wohl...

  • Velbert-Langenberg
  • 08.10.10
  •  10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.