Psyche

Beiträge zum Thema Psyche

Ratgeber
 Die VHS bietet einen Online-Informationsabend zum Zusammenhang von Darm und Psyche an.

"Darm und Psyche"
Online-Informationsabend der VHS Unna

Wurde der Darm früher als bloßes Verdauungsorgan betrachtet, so bestätigt die Forschung immer mehr seine zentrale Bedeutung für die Gesundheit des gesamten Körpers und für die Psyche. Gibt es ein Bauchhirn? Der Volksmund (etwas aus dem Bauch heraus entscheiden), weiß schon lange, was die Wissenschaft jetzt beweisen kann: unser Bauchgefühl täuscht uns nicht. Zu den vielfältigen Zusammenhängen zwischen Darm und Psyche bietet die Volkshochschule am kommenden Montag, 7. Dezember, um 19 Uhr einen...

  • Unna
  • 01.12.20
RatgeberAnzeige

Das Team der Teilhabeberatung im Kreis Kleve ist gut aufgestellt.
Be-hindert? Mit guter Beratung Teilhabe verwirklichen

Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Teilhabeberatung für den Kreis Kleve trafen sich gut gelaunt im Prinz-Moritz-Park. Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) versteht sich als Lotsin und Anlaufstelle für Menschen mit Beeinträchtigung. Da in der EUTB® auch Beratung durch selbst Betroffene durchgeführt wird, kann neben guter Fachberatung ein besonderes Verständnis und unkomplizierter Zugang zur Beratung zugesichert werden. Die Beratung durch...

  • Kleve
  • 20.10.20
Wirtschaft
Haupteingang des Marien-Hospital Wesel.

MHW bald auch Ausbildungsklinik für ästhetische und wiederherstellende Operationsverfahren in der Gynäkologie?
Eigenständiges Brustzentrum Marien-Hospital in Wesel: Erst-Zertifizierung steht an

Die Erst-Zertifizierung als eigenständiges Brustzentrum steht im Marien-Hospital Wesel, einer Einrichtung der pro homine gGmbH, an. Zwei Auditorinnen der Ärztekammer Westfalen-Lippe prüften die Einrichtung einen Tag lang auf Herz und Nieren und sprachen anschließend die Empfehlung an die Zertifizierungsstelle aus, dem Zentrum das Zertifikat zu verleihen. Bereits seit 2016 trägt das Zentrum das OnkoZert-Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen Gesellschaft für Senologie...

  • Wesel
  • 22.07.20
Ratgeber
An den Karnevalstagen außer Rand und Band zu sein, kann auch zu unliebsamen Folgen führen.
Fotos: Helios
2 Bilder

Ein kleiner Einblick in die fünfte Jahreszeit aus psychosomatischer Sicht.
Vom Banker zum Batman: Was Kostüme in uns bewirken

Wer sich verkleidet, erweitert seinen Horizont, kann aber auch zu tief eintauchen. Ein kleiner Einblick in die fünfte Jahreszeit aus psychosomatischer Sicht hat jetzt die Duisburger Helios St. Marien Klinik auf den Weg gebracht. Interessantes ist da zu Tage getreten, was man vermutlich so nicht auf dem Schirm hatte. Wenn die Queen an eine Häuserecke pinkelt und Michael Jackson lässig einen Döner isst, hat der Straßenkarneval im Rheinland begonnen. Im Rausch von Farben, Alkohol und guter Musik...

  • Duisburg
  • 21.02.20
  • 1
  • 1
Ratgeber

Wie das Wir in der Selbsthilfe zu einem gesunden Ich führen kann

Selbsthilfegruppen bieten bei psychischen oder Sucht-Problemen, nach Erkrankungen oder Verlusten wertvolle Unterstützung an, aber wie genau funktioniert eigentlich eine Selbsthilfegruppe, wie fühlt es sich so ein Gruppenabend an? Gemeinsam mit der FOM, der Hochschule für Ökonomie und Management, können Sie am Freitag, dem 6. März 2020 von 10 bis 15 Uhr erleben, wie Selbsthilfe funktioniert. An diesem Tag werden acht Selbsthilfegruppen ihre „Pforten öffnen“ und alle Interessierten, erleben...

  • Duisburg
  • 16.01.20
Ratgeber
Beim Herztag im Hamborner St. Johannes Klinikum geht es um „Herzensangelegenheit“.
Foto: adobestock/ invisiblehand
2 Bilder

Plötzlicher Herztod: Wie kann ich mich davor schützen?
Vorträge und praktische Übungen beim 11. Herztag am Helios St. Johannes Klinikum

Jedes Jahr erleiden bundesweit rund 65.000 Menschen einen plötzlichen Herztod. Dabei muss dieses Ereignis nicht schicksalhaft sein. Einerseits lassen sich individuelle Risikofaktoren im Vorfeld positiv beeinflussen, andererseits erhöhen das Erkennen eines Herzkreislaufstillstandes sowie das Ergreifen der notwendigen Schritte die Überlebenschancen der Betroffenen massiv. Deshalb dreht sich beim 11. Herztag, den das Helios Klinikum Duisburg jährlich im Rahmen der deutschen Herzwochen...

  • Duisburg
  • 27.10.19
Ratgeber
von links: Petra Pilath (SPIX), Martina Kröber (Caritasverband Dinslaken-Wesel) und Ines Leuchtenberg (Kreis Wesel)
2 Bilder

Woche der seelischen Gesundheit
Kreisweite Veranstaltungen vom 7. bis zum 11. Oktober

Nicht nur für Betroffene wichtig „Oft werden psychische Krankheiten stigmatisiert“, so Ines Leuchtenberg, Psychiatrie Koordinatorin beim Gesundheitsamt des Kreises Wesel, „Die Betroffenen wissen oft nicht, damit umzugehen oder ordnen die Beschwerden physischen Gesundheitsstörungen zu“. Doch oft ist das Gegenteil der Fall, denn viele körperliche Beschwerden sind auf seelische Störungen zurückzuführen. Oft wird dies bei ersten Untersuchungen nicht erkannt und entsprechend behandelt oder die...

  • Moers
  • 24.09.19
Ratgeber

HEITER BIS WOLKIG
Veranstaltungsreihe zum Thema: Psychische Erkrankungen

Von September bis Februar haben intego und die Selbsthilfe-Kontaktstelle Oberhausen interessante Termine organisiert. Hier geht es zum Flyer. Themen sind Sexualtherapie bei Menschen mit psychischen Erkrankungen, Depressionen im Kindes- und Jugendalter, Sensible Einsichten in die Innenwelten der Depression, Symptome, Bedeutung und Therapie der arbeitsplatzassoziierten Depression und interreligiöse und interkulturelle Kompetenz in der Behandlung, Beratung und Pflege von Menschen mit...

  • Oberhausen
  • 06.08.19
Ratgeber
Ein Arbeitsheft – vorbeugend gegen Depression / Burnout
2 Bilder

Gesundheit
Jeder Dritte hat Angst vor Burnout / Depression

Jeder Zweite fürchtet sich vor Alzheimer und Demenz. Bei älteren Menschen ist die Sorge vor dieser Erkrankung besonders ausgeprägt und fast so groß wie vor Krebs. Das zeigt eine repräsentative Bevölkerungsbefragung* der DAK-Gesundheit. Weitere Ergebnisse der aktuellen Analyse: Mehr als jeder dritte 14- bis 29-Jährige fürchtet sich vor psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Burn-out. Frauen machen sich besonders häufig gesundheitliche Sorgen. Seit 2010 untersucht das Forsa-Institut für...

  • 14.05.19
  • 1
Kultur
Lydia Benecke.

"Die Psychologie des Bösen: Was sind und tun eigentlich Psychopathen?": Lydia Benecke in der Pelmke

"Die Psychologie des Bösen: Was sind und tun eigentlich Psychopathen?" - das ist das spannende Thema, mit dem sich Lydia Benecke am Freitag, 21. September, ab 20 Uhr im Kulturzentrum Pelmke, Pelmkestraße 14, beschäftigt. Der Vorverkauf (25,20 Euro) hat bereits begonnen. Lydia Benecke beleuchtet die Gefühls- und Gedankenwelten psychopathischer Menschen – sowohl jener, die mit erschreckenden Verbrechen Schlagzeilen machten, als auch jener, die ohne kriminelle Handlungen durchs Leben kommen und...

  • Hagen
  • 18.09.18
Ratgeber

Plan B - Treff für junge Menschen mit Depressionen

Mitten im Stress von Schule, Ausbildung/Studium oder Berufsstart kommt die Diagnose „Depression“. „Alles erscheint plötzlich chaotisch. Wie geht es jetzt weiter? Therapie, Medikamente… und dann? Geht es nur mir so?“ Das fragte sich Julia (29 Jahre) nach Ihrer Diagnose. Sie sucht junge Menschen im Alter von 18-35 Jahren, die ebenfalls die Diagnose „Depression“ erhalten haben und sich davon nicht unterkriegen lassen wollen. In regelmäßigen Treffen können • Erfahrungen ausgetauscht • Verständnis,...

  • Oberhausen
  • 07.06.18
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Brücken in die Zuversicht - ein Projekt für Menschen mit pschischen Beeinträchtigungen

„Brücken in die Zuversicht“ Ein Projekt für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, das mit der Methode des Co-Counselling befähigen soll, sich selbst und anderen zu helfen. Statt nach oder vor einer Psychotherapie nur zu warten und auszuharren, können Menschen hier Fähigkeiten erlernen, erste Schritte auf dem weiteren Weg finden und die ungewisse Zeit so überbrücken. Die erlernten Fähigkeiten verhelfen zu mehr Selbstständigkeit, können helfen den Alltag besser zu bewältigen, Druck nehmen...

  • Recklinghausen
  • 06.04.18
  • 2
Ratgeber

Psychose und Sucht

Hilfsangebot für Betroffene im Lighthouse Essen Im Herbst hat das Markus-Haus Essen eine mehrteilige Seminarreihe zum Thema „Psychische Erkrankung und Sucht“ im Lighthouse Essen, Liebigstraße 1, gestartet. In diesem Jahr geht es mit folgenden Terminen und Themen weiter: 7. Februar, 18 Uhr: Psychopharmaka in der Behandlung von psychischen Erkrankungen und Suchtmittelgebrauch 7. März, 18 Uhr: Psychose und Sucht: Wechselwirkungen 11. April, 18 Uhr: Auf dem Weg zur psychischen Erkrankung und...

  • Essen-West
  • 31.01.18
Politik

Alkohol- und Drogenmissbrauch

In einem Vortrag wird Dr. Mimoun Azizi über die somatischen und psychischen Folgen des Alkohol-und Drogenmißbrauchs informieren. In der anschliessenden Podiumsdiskussion werden die Fragen der Teilnehmerinnen diskutiert. Wir laden sie herzlich ein dabei zu sein. Der Eintritt ist frei.

  • Hagen
  • 01.03.16
Überregionales
Die Einsamkeit ist der beste Freund, sie bietet Sicherheit.

Angst - wenn der Alltag zur Qual wird

Jeder kennt die Situation: Man hat es eilig und schiebt sich noch schnell den letzten Happen in den Mund. Viel zu hastig, man verschluckt sich und hustet wie verrückt. Panik kommt auf, die Luft bleibt weg. So fühlt sich die Angst an. Die Situationsangst, unter der Menschen mit einer Sozialen Phobie leiden. Eine Betroffene berichtet im Gastbeitrag. Alltägliche, banale Situationen wie telefonieren, essen oder sogar sprechen – für viele Leute kein Problem. Doch für mich stellen diese Situationen...

  • Lünen
  • 19.08.15
  • 2
  • 5
Ratgeber
Die Beratungsstelle befindet sich auf der Nienhofstraße 8 in Gelsenkirchen Buer. Bitte nutzen Sie den Eingang im Hof.

Seelische Krisen gemeinsam meistern

Der Nienhof in Buer kann seit Langem wieder freie Plätze für die psychosoziale Beratung vergeben. Seit vielen Jahren ist die Beratungsstelle auf der Nienhofstraße 8 in Gelsenkirchen Buer Anlaufstelle für Mensch in schwierigen Lebenssituationen. Unkompliziert bieten Sozialarbeiter mit psychotherapeutischer Zusatzausbildung Gespräche, Beratung und praktische Alltagshilfen für Gelsenkirchener Bürger an. Aufgrund der hohen Anfragen mussten in den letzten Jahren viele Menschen bis zum ersten...

  • Gelsenkirchen
  • 03.09.14
Ratgeber

„In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein“ (Paul Watzlawick)

Immer wieder geben Menschen ihren Eltern die Schuld für ihr eigenes Fehlverhalten. Doch haben die Eltern wirklich so einen starken Einfluss auf die Psyche und die Persönlichkeit eines Kindes? Ja! Die Grundlagen für die meisten psychischen Erkrankungen werden in den ersten drei Lebensjahren eines Menschen gelegt – umso wichtiger ist es, dass sich Eltern ihrer Rolle in der Selbstfindung ihres Kindes bewusst sind. Die Heilpraktikerin für Psychotherapie, Nathalie Berude-Scott, gibt werdenden und...

  • Oberhausen
  • 30.07.14
Ratgeber
Patientenorganisation Lungenemphysem – COPD Deutschland

COPD - Auswirkungen auf das psychische Befinden und die Lebensqualität

Umfrage der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland, der Schön Klinik Berchtesgadener Land und der Philipps-Universität Marburg COPD Studie Teil 1 - Auswirkungen auf das psychische Befinden und die Lebensqualität Zunächst einmal möchten wir uns noch einmal bei den über 1600 Teilnehmern bedanken, die an der gemeinsamen Umfrage der Patientenorganisation Lungenemphysem – COPD Deutschland, der Philipps-Universität Marburg, sowie der Schön-Klinik Berchtesgadener Land mitgemacht haben....

  • Hattingen
  • 07.01.14
Ratgeber
"Knubbel" Wilhelm Postberg (Senior), Kirchhellener Straße in Bottrop City
3 Bilder

"DER KNUBBEL HAT JA EINEN DICKEN HALS!“ Redensarten zeigen, wie Körper und Seele zusammenspielen

Wer kennt ihn nicht, jenen sympathischen „Knubbel“ namens Wilhelm Postberg, der auf der Kirchhellener Straße schräg gegenüber der Alten Börse seit Jahren beharrliches Stehvermögen unter Beweis stellt. Gedrungen, gemütlich, knubbelig – Kopf und Körper liegen so dicht beieinander, dass kein Hals auffällt. Oder: das Verbindungsstück zwischen Rumpf und Haupt ist so dick, dass es Kopfgröße misst. Wenn jemand einen dicken Hals hat, treten die Venen in Folge des steigenden Blutdrucks hervor. Das...

  • Bottrop
  • 07.04.13
  • 1
  • 3
Ratgeber
3 Bilder

Wenn Sport doch glücklich machen würde: Der WAZ-Medizin-Dialog "Sport und Psyche" aus der Sicht eines erkrankten Menschen

Draußen scheint die Sonne. Sie scheint seit ein paar Tagen ohne Unterlass und lockt die Menschen auf die Straße, in die Parks und in die Gärten. Sybille sitzt am Küchentisch und schaut ihnen beim Leben zu. Sie tut sich schwer, hinauszugehen. Sie kann nicht mithalten. Der Körper hält sie auf dem Stuhl fest. Das gleißend helle Licht der ersten schönen Frühlingstage und der strahlend blaue Himmel verbrennen ihr die Seele. Der klare Sonnenschein verursacht sogar körperliche Schmerzen. Der Körper...

  • Bochum
  • 05.04.12
  • 22
Kultur

Die Leiden der Facebooker

Die Informationsflut durch Online-Netzwerke wie Facebook und Twitter kann Stress verursachen - darauf hat nun am Rande der Social Media Week in Hamburg auch ein Psychologe hingewiesen. Die Mailbox voll mit Benachrichtigungen, derer man sich kaum noch erwehren kann, und Hunderte nutzlose Aufrufe von Posts bis zum Abwinken, ein Arbeitstag gar nicht geeignet, aber mal mitgerechnet viel zu kurz, die Nacht sowieso. Mehr darüber:...

  • Monheim am Rhein
  • 15.03.12
Ratgeber
3 Bilder

Die Bedeutung der Psyche in der ärztlichen Behandlung

Die Patientin hatte sich mit heftigen, phasenweise unerträglich starken Schmerzen im Bereich des Rückens und mit starker körperlicher und geistig-seelischer Erschöpfung an ihren Hausarzt gewandt, die sie ursächlich auf die extremen psychischen Belastungen zurückführen konnte, unter denen sie seit drei Jahren litt. Sie hatten begonnen, nachdem ihr eine Psychotherapie zur Behandlung ihrer Depressionen von Seiten der behandelnden Therapeutin unerwartet fristlos abgebrochen worden war, als sie...

  • Bochum
  • 19.02.12
Überregionales

Das Leben mit der Angst - Wenn Panik den Alltag bestimmt

Die Kehle schnürt sich langsam aber immer unaufhaltsamer zu. Die Welt verschwimmt. Konzentriert sich zunehmend auf das eine Problem. Der Atem überschlägt sich und das Blut zirkuliert in immer schneller werdenden Schüben durch die Adern des Körpers. Es pocht, pulsiert, wabert durch den Körper und scheint aus der Halsschlagader austreten zu wollen. Die Welt verwandelt sich in einen Hochofen und kalter Schweiß tritt auf die Stirn. Der Tunnel verjüngt sich. Kein Platz mehr für andere Gedanken. Was...

  • Gladbeck
  • 01.11.11
  • 3
Ratgeber

Teil 2: Zähne und Psyche: Stress geht aufs Gebiss

Achtung! lesen Sie nicht weiter, wenn Sie in Ihrem Leben nichts verändern wollen, denn am Ende können Sie nicht mehr sagen: „Das hab ich doch alles nicht gewusst“ und sie haben keine Ausreden mehr. Wenn Sie das nächste Mal mit ihren Beschwerden zu ihrem Arzt gehen und sich über Ihre Belastungen die Sie nicht mehr ertragen können beschweren, dann lassen Sie sich gründlich auf den Zahn fühlen. Lassen Sie sich nicht wie von einem Zauberer zer-teilen. Sie gehen als ganzer Mensch zu ihm und möchten...

  • Oberhausen
  • 09.04.11
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.