Refill-Station

Beiträge zum Thema Refill-Station

Politik
Franziska Adams ("a tip: tap"), Guido Brücker (Dezernat 1), Elena Karmann (CBE), Alexandra Jaik ("a tip: tap") und Ramon Steggink (Pressesprecher RWW) weihen die "Refill Station" in der Styrumer Talentwerkstatt ein (v.l.n.r.).
Video 

Neues Projekt in Mülheim-Styrum gestartet - mit Video
Mit Leitungswasser das Klima schützen

Klima schützen, Plastik vermeiden und Leitungswasser trinken sind Themen, die zur Zeit überall präsent sind. Damit beschäftigt sich auch der Berliner Verein "a tip: tap". Von Mona Wegner Die Organisation hat sich das Ziel gesetzt, zu einer bundesweiten "Wasserwende" aufzurufen. Mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums soll durch Bildungs- und Aufklärungsarbeit, sowie Beratung von Unternehmen die Bedeutung von Leitungswasser für den Klimaschutz stärker in das Bewusstsein der Menschen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.01.20
  •  1
Ratgeber

Die Verbraucherzentrale in Schwerte ist "Refill Station"

Die Verbraucherzentrale in Schwerte ist "Refill Station" !! Das bedeutet, die Bürger können in der Beratungsstelle in Schwerte kostenlos Leitungswasser in ihre mitgebrachten Trinkwasserflaschen abfüllen lassen um so den Einsatz von Einwegflaschen aus Plastik zu reduzieren oder gar zu vermeiden. Während der allgemeinen Öffnungszeiten (s.u.) hält die Beratungsstelle Schwerte am Westwall 4,  weitere Tipps rund um das Thema Trinkwasser bereit.  Desweiteren können sich die Verbraucher dort...

  • Schwerte
  • 08.08.19
Ratgeber
Freuen sich (von links nach rechts) darüber, dass nun auch Gladbeck über eine erste "Refill"-Station am "Kotten Nie" verfügt: RWW-Sprecher Ramon Steggink, Jörg Piontek-Möller (Umweltabteilung der Stadt Gladbeck), Bodo Dehmel (Vorsitzender des Fördervereins Kotten Nie) und Jürgen Harks (Leiter der Umweltabteilung der Stadt Gladbeck).

Erste "Refill"-Station am "Kotten Nie" kann ab sofort genutzt werden
Trinkwasser zum Nulltarif nun auch in Gladbeck

Das Problem ist bekannt: Irgendwo untewegs und der Durst meldet sich. Also die mitgeführte Trinkflasche aus der Tasche holen und dann die ernüchternde Erkenntnis: die Flasche ist leer. Also auf zum nächsten Supermarkt oder Kiosk. Aber es geht auch anders, denn es gibt "Refill". "Refill"? Noch nie gehört? Dabei gibt es "Refill" in ganz Deutschland. In Cafés, Bars, Shops und sonstigen Einrichtungen, die sichtbar einen runden blauen Aufkleber „Refill-Station“ an Fenstern oder Türen tragen, ist...

  • Gladbeck
  • 12.07.19
  •  1
Natur + Garten
Karin Baumann (v.l.), Umweltberaterin der Verbraucherzentrale NRW, Frank Schröder, Rolf Böttger (beide vom Umweltbereich der Stadt Unna) und  Martina Bahde, Umweltberaterin der Verbraucherzentrale NRW, befüllen die ersten Trinkgefäße.
2 Bilder

Wasser zapfen gegen zu viel Plastikmüll - Umweltberatungszentrum im Rathaus Unna wird Refill-Station

Das Umweltberatungszentrum im Rathaus der Kreisstadt Unna ist seit Donnerstag, 18. Oktober, offiziell "Refill-Station". Ein kleiner, blauer Aufkleber in der Tür weist nun auf die dortige Refill-Station hin. Dies ist ein Beitrag, das hohe Abfallaufkommen künftig zu reduzieren. Jeder, der ein Trinkgefäß mit sich führt, kann nun zu den Öffnungszeiten des Umweltberatungszentrums dort kostenlos seine Flasche auffüllen lassen. In Deutschland ist der Verbrauch an Mineralwasser pro Einwohner von rund...

  • Unna
  • 22.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.