Regeln

Beiträge zum Thema Regeln

Ratgeber
Zu einer kostenlosen Impfaktion lädt die Stadt Dortmund wieder am Samstag und Sonntag Erwachsene, die in der Nordstadt wohnen, ins Soziale Zentrum an der Westhoffstraße ein.
2 Bilder

Dortmund: In der Nordstadt wird am Wochenende wieder kostenlos ohne Termin geimpft/ Versicherung nicht erforderlich
1500 Impfdosen stehen bereit

1500 Impfdosen des Herstellers Johnson & Johnson zum Schutz vor dem Coronavirus will die Stadt Dortmund am Wochenende in der Nordstadt verimpfen. Gestern meldete das Gesundheitsamt 9 neue positive Testergebnisse und einen Inzidenzwert bei 6,8. Die Neuinfektionen sind voneinander unabhängige Fälle. Zurzeit befinden sich 164 Menschen in Quarantäne. 27.870 gelten stadtweit bis heute als von Covid-19 genesen. Aktuell sind insgesamt 73 Infektionen mit dem Virus in Dortmund bekannt.  Zurzeit werden...

  • Dortmund-City
  • 14.07.21
Ratgeber
Aufgrund der neuen landesweiten Inzidenzstufe 0 wird auch in Duisburg weiter gelockert.

Die Landesregierung passt die Coronaschutzverordnung ab Freitag an
Neue Coronaschutzverordnung

Es wird eine neue „Inzidenzstufe 0“ eingeführt, die die Aufhebung eines Großteils der bestehenden Regeln und Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie beinhaltet. Diese Stufe gilt in Kreisen und kreisfreien Städten, die seit mindestens fünf Tagen eine 7-Tage-Inzidenz von 10 oder weniger aufweisen. Da in diesem Zahlenbereich dann schon sehr kleine Infektionsausbrüche relevante Schwankungen verursachen können, erfolgt eine Rückstufung in die Inzidenzstufe 1 erst, wenn der Wert von 10...

  • Duisburg
  • 08.07.21
Ratgeber
Spannende Tierarten, wie ein "Gürteltier" ist in diesem Jahr an den Niederrhein gezogen; zu sehen im Tiergarten Kleve.
2 Bilder

Online-Reservierung für Tiergartenbesuch in Kleve nicht mehr nötig
Neue Einlassregeln im Tiergarten Kleve

„Wir nähern uns mit großen Schritten wieder der Normalität“, freut sich der Klever Tiergartenleiter Martin Polotzek über die weiteren Lockerungen, die mit der neuen Corona-Schutzverordnung einhergehen. Seit kurzem ist keine Online-Reservierung mehr für einen Tiergartenbesuch in Kleve nötig. Besucher können sich wieder ganz normal an der Kasse ihre Tickets kaufen oder direkt mit ihrer Jahreskarte den Tiergarten betreten. Spontan und unkompliziert Polotzek: „Die vergangenen Monate waren für uns...

  • Kleve
  • 25.06.21
  • 1
Politik
Der Horstmarer See ist im Sommer ein beliebtes Ziel - ab kommender Woche verschwindet der Zaun rund um den Badebereich.

Corona-Verbote fallen am Wochenende

Freibad-Besuche sind ohne Test erlaubt, am Horstmarer See fällt der Zaun und im Restaurant brauchen Gäste auch im Innenbereich keinen Test mehr - das alles und noch mehr ist drin mit der neuen Inzidenzstufe im Kreis Unna. Die Infektionszahlen sinken und so zeichnete sich der nächste Schritt zu mehr Normalität im Kreis Unna schon ab, offiziell ist er seit heute: Das Land Nordrhein-Westfalen stellte fest, dass die Inzidenz im stabil unter dem Wert von 35 steht, konkret sind es nun 21,8...

  • Lünen
  • 10.06.21
Ratgeber
Das Evangelische Krankenhaus Herne lockert seine Besuchsregeln weiter. Auf dem Foto: Erweiterungsbau am EvK Herne-Eickel.

Pro Patient eine Person pro Tag – Impfnachweis oder negativer Schnelltest erforderlich im EvK Herne
EvK Herne aktualisiert Besuchsregelung

Das Evangelische Krankenhaus Herne lockert seine Besuchsregeln weiter. Jetzt ist bereits ab dem dritten Tag des Klinikaufenthalts pro Patient und Tag in der Zeit von 12 bis 18 Uhr der Besuch einer Person für maximal 60 Minuten möglich. Dieser muss spätestens einen Tag vorher bis 12 Uhr telefonisch auf der jeweiligen Station angemeldet werden. Entsprechend der auch im Einzelhandel gültigen Regeln müssen Besucher des EvK einen der folgenden Nachweise erbringen: tagesaktueller negativer...

  • Herne
  • 10.06.21
Ratgeber
Aufgrund der aktuellen Entwicklung mit sinkenden Inzidenzen sind im Klinikum Hochsauerland (Foto: Marienhospital in Arnsberg) ab Donnerstag, 10. Juni, wieder Besuche möglich.

Klinikum Hochsauerland öffnet wieder für Besucher

Das Corona-Virus (SARS-CoV-2) stellt insbesondere für kranke Menschen eine besondere Bedrohung dar. Daher galt zuletzt auch im Klinikum Hochsauerland ein generelles Besuchsverbot, das Patientenbesuche nur in Ausnahmefällen ermöglichte. Aufgrund der aktuellen Entwicklung mit sinkenden Inzidenzen sind im Klinikum Hochsauerland ab Donnerstag, 10. Juni, wieder Besuche möglich. Wie das Klinikum mitteilt, gilt dabei folgende Besuchsregelung: Patientinnen und Patienten können ab dem ersten Tag ihres...

  • Arnsberg
  • 09.06.21
Ratgeber
Die Statistik des Kreisgesundheitsamtes verzeichnet am Mittwoch, 2. Juni, 9 Uhr, kreisweit 28 Neuinfizierte und neun Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 50,8 (Stand 02. Juni, 0 Uhr).

Corona im HSK
2. Juni: 28 Neuinfizierte, 9 Genesene, 11 stationär

Die Statistik des Kreisgesundheitsamtes verzeichnet am Mittwoch, 2. Juni, 9 Uhr, kreisweit 28 Neuinfizierte und neun Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 50,8 (Stand 02. Juni, 0 Uhr). "Der heutige Inzidenzwert (Fälle pro 100.000 Einwohner der letzten sieben Tage) beruht auf einem statistischen Effekt bedingt durch die Pfingstfeiertage", sagt Dr. Peter Kleeschulte, Leiter des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises. Weniger Testungen an Feiertagen führen zu geringen Fallzahlen. Daher gehen...

  • Arnsberg
  • 02.06.21
Blaulicht
Weil die Inzidenz seit fünf Werktagen unter dem Schwellenwert von unter 35 liegt, gelten ab Mittwoch die Regeln der Stufe 1 der neuen CoronaSchVO NRW.

Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Coronavirus (Covid-19): 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel bei 28,5
Fünf Werktage unter Schwellenwert von 35: Ab Mittwoch gelten Regeln der Stufe 1

Im Kreis Wesel sind drei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Hierbei handelt es sich um einen 76 Jahre alten Mann aus Wesel, eine 61 Jahre alte Frau und einen 84 Jahre alten Mann aus Moers. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 294. Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 17.547...

  • Dinslaken
  • 31.05.21
Ratgeber
Endlich dürfen sich Dortmunder wieder im Biergarten und auf der Terrasse von Restaurants treffen, wenn sie negativ getestet, von Corona genesen oder dagegen vor mindestens 15 Tagen vollständig geimpft sind. Dank der gesunkenen Inzidenz fiel auch nachts die Ausgangssperre und Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich entfallen.
4 Bilder

Seit heute gelten in Dortmund neue Lockerungen / Ab Montag können alle wieder in die Schule gehen
Einkaufsbummel ohne Test

Heute gelten in Dortmund mit der neuen Coronaschutzverordnung neue Lockerungen. Stadtweit lag der Inzidenz-Wert gestern bei 54,6. Ab sofort sind alle Personengruppen in der Priorisierungsgruppe 3 im Impffahrplan der Stadt freigeschaltet. Die Betroffenen können, je nach Impfstoffverfügbarkeit, Termine über die Arzt-Praxen erhalten. Im öffentlichen Raum sind Treffen von Angehörigen aus zwei Haushalten wieder erlaubt. Kinder sowie Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt. Paare gelten als ein...

  • Dortmund-City
  • 28.05.21
Ratgeber
Schon jetzt darf im Kreis Wesel in der Außengastronomie wieder getrunken und gegessen werden. Fällt die Inzidenz weiterhin stabil unter 35, dürften Menschen auch wieder in Innenräumen speisen.

Diese Regelungen gelten im Kreis Wesel ab Freitag, 28. Mai
Land NRW erlässt neue CoronaSchutzVerordnung

Am Mittwochnachmittag, 26. Mai, wurde vom Land NRW eine neue Coronaschutzverordnung erlassen, die am Freitag, 28. Mai, in Kraft tritt. Damit ergeben sich erhebliche Änderungen zu den in der gestrigen Pressemitteilung des Kreises Wesel erläuterten Regelungen für eine Inzidenz unter 50. Seit Donnerstag, 20. Mai, liegt die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel unter dem Schwellenwert von 50. Damit treten am Freitag, 28. Mai, die entsprechenden Regelungen der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes...

  • Dinslaken
  • 27.05.21
  • 1
Ratgeber
Angesichts der in Dortmund gesunkenen 7-Tagesinzidenz unter 100 können alle, die nach einem Coronatest, hier das Testzentrum an den Westfalenhallen, einen negatives Ergebnis haben, 48 statt bislang 24 Stunden danach Angebote der Außengastronomie nutzen und in Geschäften einkaufen.
4 Bilder

Öffnungen und Lockerungen ab Donnerstag in Dortmund beim Inzidenzwert unter 100
Ende der Notbremse absehbar

Bleibt in Dortmund der Corona-Inzidenzwert stabil unter 100 ist stadtweit das Ende der „Notbremse“ in Sicht. Denn dann fallen ab Donnerstag, 27. Mai, die bundeseinheitlichen Einschränkungen aus dem Infektionsschutzgesetz weg und es gilt die  Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW. Die bevorstehenden Lockerungen und Öffnungen betreffen folgende Bereiche: Die Ausgangsbeschränkung von 22 Uhr bis 5 Uhr morgens entfällt.Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich entfallen. Im öffentlichen Raum ist...

  • Dortmund-City
  • 25.05.21
Sport
Die Stadt Hattingen erlaubt, dass auf Fußballplätzen zwei Gruppen von jeweils 20 Kindern bis 14 Jahre trainieren dürfen - unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzverordnung. Das teilt der Stadtsportverband Hattingen mit.

Stadt Hattingen bestätigt Nutzung von Sportplatz mit geltenden Abstandsregeln/Quali DSA für Menschen mit Behinderung
In Hattingen dürfen Kids auf Sportplatz trainieren

"Auf erneute Nachfrage wurde uns die Erlaubnis von der Stadt Hattingen mitgeteilt, dass auf den Fußballplätzen zwei Gruppen von jeweils 20 Kindern bis 14 Jahre trainieren dürfen. Zwischen den Gruppen ist ein Abstand von fünf Metern einzuhalten. Eine Durchmischung der Gruppen ist nicht erlaubt.", so Michael Heise, Vorsitzender des Stadtsportverbandes Hattingen. In diesem Zusammenhang werde weiterhin darum gebeten die Hygienekonzepte entsprechend umzusetzen und natürlich weiterhin die aktuelle...

  • Hattingen
  • 20.05.21
  • 1
  • 1
Kultur
Der Hochofen des LWL-Industriemuseums Henrichhütte in Hattingen ist zwar auch aus der Ferne zu sehen, seit Mittwoch können Besucher aber wieder nah ran, denn die Kultureinrichtung ist wieder geöffnet.
2 Bilder

Information des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)
Wiedereröffnung der Henrichshütte in Hattingen

Die LWL-Industriemuseen Henrichshütte Hattingen und die Zeche Nachtigall (Ennepe-Ruhr-Kreis) sowie das Textilwerk Bocholt (Kreis Borken) haben seit dem heutigen Mittwoch wieder geöffnet. Sie befinden sich in Kreisen, in denen der Inzidenzwert seit mindestens fünf Tagen unter 100 liegt. Und auch weitere Museen, wie beispielsweise das LWL-Freilichtmuseum in Detmold und das LWL-Museum für Archäologie in Herne, können in den nächsten Tagen wieder Gäste empfangen. Da die Inzidenzwerte in Dortmund...

  • Hattingen
  • 19.05.21
Natur + Garten
Ein Ausflug ins Grüne ist für viele eine Abwechslung vom grauen Corona-Alltag. In diesem Zusammenhang erinnert der Kreis Unna daran, dass in einigen Bereichen besondere Regeln gelten - zum Beispiel in Naturschutzgebieten. In manchen Naturschutzgebieten gibt es nicht nur Hinweisschilder, sondern auch viele nützliche Infos auf Flyern.

Kreis Unna appelliert: Im Naturschutzgebiet Regeln beachten

Ein Ausflug ins Grüne ist für viele eine Abwechslung vom grauen Corona-Alltag. Gerade jetzt im Frühling zieht es die Menschen raus in die Natur. In diesem Zusammenhang erinnert der Kreis Unna daran, dass in einigen Bereichen besondere Regeln gelten - zum Beispiel in Naturschutzgebieten. "In Naturschutzgebieten muss man auf den befestigten und gekennzeichneten Straßen und Wegen bleiben", erläutert Sebastian Heide-Napierski aus der Unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Unna. Und das hat seinen...

  • Kamen
  • 06.05.21
LK-Gemeinschaft
Auch für Friseurbesuche gelten neue Regeln.

Sicherer Friseurbesuch
Zusätzliche Regeln fürs Haareschneiden mit Notbremse

Seit Samstag, 24. April, gilt die so genannte Bundes-Notbremse auch in großen Teilen Nordrhein-Westfalens: Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt die Inzidenz von 100, greifen bundeseinheitliche Maßnahmen, die das Infektionsgeschehen eindämmen sollen. Das betrifft auch den Friseurbesuch. Die Verbraucherzentrale NRW klärt auf, welche Bestimmungen beachtet werden müssen. Vor dem Besuch: Bin ich gesund? Wer gerade eine Infektion der Atemwege oder Fieber hat, sollte den...

  • Kamen
  • 27.04.21
LK-Gemeinschaft
Seit Samstag, 24. April, gilt die bundesweite Notbremse. Foto: pixabay.de

Bundesweite Notbremse
Neue Regelungen treten in Kraft

Die Bundesnotbremse ist beschlossen. Seit Samstagfrüh, 24. April, um 0 Uhr treten neue Corona-Regeln in Kraft. Bis dahin gilt noch die aktuelle Allgemeinverfügung des Kreises Unna. Diese wird durch die Bundesregeln abgelöst. Der Kreis Unna liegt mit der aktuellen Inzidenz weit über den darin gesetzten Grenzwerten. Kreis Unna. "Die ab Samstag geltenden bundeseinheitlichen Regeln sollen helfen, die dritte Welle der Pandemie auch im Kreis Unna zu bremsen", sagt Landrat Mario Löhr. "Und das ist gut...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 26.04.21
Natur + Garten
Die Umladeanlage in Witten.

Infos zur Entsorgung
Umladeanlagen in Gevelsberg und Witten

Die Umladeanlagen in Gevelsberg und Witten sind wie folgt geöffnet:  Gevelsberg: (Hundeicker Straße 24-26) montags bis freitags von 13 bis 16.30 Uhr und samstags von 9 bis 12 UhrWitten (Bebbelsdorf 73) montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr.Vor dem Besuch an einer der Umladeanlagen muss nach wie vor ein Termin gebucht werden. Dies ist hier möglich. Gewerbliche Anlieferungen bleiben von den oben genannten Öffnungszeiten und der Terminvergabe unberührt. Neben der...

  • wap
  • 25.04.21
Ratgeber
Gemeinsam mit drei Kollegen beantwortet Dr. Annette Frenzke-Kulbach, Leiterin des Dortmunder Jugendamtes, am Montag im Live-Stream Fragen rund um die Corona-Notbremse.

Dortmund informiert im Live-Stream über neue Corona-Regeln: Bürger können Fragen stellen
Amtsleiter erläutern Lage zu Schulen, Kitas und Freizeit

Neue Corona-Regeln brachte die „Bundes-Notbremse" mit sich. Was das für Dortmund bedeutet, erklären Vertreter von Ordnungsamt, Freizeit und Sport, Schule und Jugendamt am Montag, 26. April, um 18 Uhr in einem Live-Stream. Bürger können Fragen einreichen. Die sogenannte "Bundes-Notbremse" ist mit der Ergänzung des Infektionsschutzgesetzes in Kraft getreten. Die darin festgelegten Regelungen greifen ab einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100, in Bezug auf Schulen und Unterricht ab 165. Da der...

  • Dortmund-City
  • 25.04.21
Politik
Leere an öffentlichen Orten, Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen sind die Folge der Bundes-Notbremse.

Corona
Bundes-Notbremse ist in Kraft

Die Bundes-Notbremse gilt seit Samstag. Wenn ein Kreis an drei aufeinander folgenden Tagen eine Inzidenz von 100 überschreitet, gelten dort ab dem übernächsten Tag ergänzende Schutzmaßnahmen, ab einer Inzidenz über 165 gelten besondere Maßnahmen in Schulen und Kitas. Mit Inkrafttreten der neuen Regelungen von Bund und Land werden die Allgemeinverfügungen des Kreises Recklinghausen zum Einkaufen mit Testoption und zu den Schulen aufgehoben. Die Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht bleibt...

  • Velbert
  • 22.04.21
  • 6
LK-Gemeinschaft
Bürgermeister Dirk Lukrafka appellierte nun erneut an die Velberter Bürger.

Bürgermeister Dirk Lukrafka appellierte erneut an Velberter Bürger
„Bitte halten Sie sich weiterhin an die vorgegebenen Maßnahmen!"

Velberts Bürgermeister Dirk Lukrafka wies in der Live-Fragerunde am Mittwoch auf dem Instagram-Account der Stadt Velbert auf die derzeitige Entwicklung der Inzidenzwerte im Kreis Mettmann hin und bat die Velberter Bürgerschaft, sich weiterhin an die vom Bund und Land vorgegebenen Regeln zu halten. Aktuell verzeichnet der Kreis Mettmann einen Inzidenzwert von 72,7 (Stand 25. Februar 2021). „Wir sind auf dem richtigen Weg. Die Inzidenzwerte im Kreis Mettmann sind in den letzten Wochen zwar...

  • Velbert
  • 26.02.21
  • 2
  • 1
Politik
Grund- und Förderschulen starten am Montag, 22. Februar, wieder mit wechselndem Präsenzunterricht. Die Stadt hat mit Fördermitteln des Landes für 197 Klassenräume, die nicht ausrechend belüftet werden können, Luftfilteranlagen bestellt.

Ab Montag endet in Dortmunder Schulen das Lernen auf Distanz: Grundschüler wieder im Wechselunterricht
Stadt hat 197 Luftfilteranlagen bestellt

Ganz individuelle Lösungen kündigt die Dortmunder Schuldezernentin Daniela Schneckenburger ab Montag, 22. Februar, für den Start des Wechselunterrichts an Grundschulen an. Es werde zu einem Wechsel zwischen dem Unterricht an der Schule und Zuhause geben. Zur Vorbereitung auf die anstehende Prüfungen werden auch Abschlussklassen nächste Woche wieder zurück in die Schulen geholt, dies gilt auch für Förderschulen und Berufskollegs.  "Für Schulen wird es sehr individuelle Lösungen geben", sagt die...

  • Dortmund-City
  • 17.02.21
Kultur
Die Evangelische Kirchengemeinde Büderich bietet zum Thema der diesjährigen evangelischen Fastenaktion - „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“ - wöchentlich digitale Treffen an.

Wöchentliche digitale Treffen in der Passionszeit der Kirchengemeinde Büderich beginnen am Dienstag, 16. Februar
Evangelische Kirchengemeinde Büderich lädt zur Fastenaktion ein

Die Evangelische Kirchengemeinde Büderich bietet zum Thema der diesjährigen evangelischen Fastenaktion - „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“ - wöchentlich digitale Treffen an. Beginn ist am Dienstag, 16. Februar. Die Treffen in Form von Zoom-Videokonferenzen finden dienstags, jeweils um 20 Uhr statt, mit einer Ausnahme: Montag, 15. März. Jedes der insgesamt acht Gespräche hat einen neuen thematischen Schwerpunkt, bei dem jeder Teilnehmende einsteigen kann. Umgang mit Regeln erkunden Die...

  • Wesel
  • 05.02.21
Ratgeber
Foto Pixabay

Bochum : Nicht genug Abstand - Stadt weitet Maskenpflicht aus
Erste Maskenpflicht auch im Bochumer Vorort

Stadt Bochum weitet Maskenpflicht in Werne aus: Ab heute müssen wir Bochumer auf dem Werner Hellweg einen Mund - Nasen - Schutz tragen, zwischen der Kreuzung Hölterweg und der Kreuzung Heroldstraße 7 Kreyenfeldstraße. Dort konnte der Mindestabstand nicht eingehalten werden, sagt die Stadt Bochum. Das war bei einigen Kontrollen aufgefallen. Ab sofort gilt dort werktags eine Maskenpflicht zwischen 9 und 20 Uhr. Quelle : Radio Bochum

  • Bochum
  • 26.01.21
  • 3
Ratgeber
Das Impfzentrum in Ennepetal - Anmeldebereich.
2 Bilder

15 Kilometer-Beschränkungen für Fahrten nicht folgenlos für Bürger des Ennepe-Ruhr-Kreises
Ennepe-Ruhr-Kreis: Corona-Impfzentrum startet am 1. Februar

Zwei auf Landesebene getroffene Entscheidungen sind auch für die Bürger des Ennepe-Ruhr-Kreises wichtig. Zum einen ist jetzt klar, wann die Impfzentren in Nordrhein-Westfalen ihren Betrieb aufnehmen sollen und ab wann und wie Termine gebucht werden können. Zum anderen nennt die seit Dienstag, 12. Januar, geltende Corona-Regionalverordnung vier Kreise, für die bis zum 31. Januar Einschränkungen gelten. Zwei davon - der Oberbergische Kreis und der Kreis Recklinghausen - liegen dabei in der Nähe...

  • Schwelm
  • 13.01.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.