Schreinerei

Beiträge zum Thema Schreinerei

Blaulicht
Feuerwehr im Einsatz.

Brand im Wullener Feld
Schreinerei in Witten stand in Flammen

In den frühen Morgenstunden vom Samstag, 12. Dezember, brannte eine Schreinerei im Gewerbegebiet Wullener Feld in Witten. Die Feuerwehr Witten wurde gegen 2 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert. Vor Ort konnte dann ein Brand in einem Spänebunker lokalisiert werden. Von dort aus breitete sich das Feuer auf Teile der Schreinerei aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Witten haben vier C-Rohre und ein Wenderohr über eine Drehleiter eingesetzt. Der Einsatz gestaltete sich als sehr...

  • Witten
  • 14.12.20
LK-Gemeinschaft
(v.r.) Holger Peetz, Maren Rühl-Malachia und Mandy Baltzer freuen sich über das gelungene Ergebnis.

Tolle Arbeit
Infektionsschutzim Jugendstil: Ein multifunktionaler Tresen für die Kita Eugen-Richter-Straße

Ein Tresen im Jugendstil-Design mit integrierter Fiebermessstation - so begrüßt die städtische Kindertagesstätte an der Eugen-Richter-Straße seit Anfang November alle Kinder und ermöglicht es den Eltern, die Kita unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes zu betreten. "Bislang gab es bei uns ein Betretungsverbot für die Eltern", sagt Maren Rühl-Malachia, die Leiterin der Kita, "Gespräche oder die Übergabe von Dokumenten fanden aus Infektionsschutzgründen vor der Eingangstür statt. Mit Blick...

  • Hagen
  • 20.11.20
Blaulicht
Symbolbild

Feuerwehr Witten
Fassade einer Schreinerei im Salinger Feld in Brand

Am Montag, 27. Oktober, 2.41 Uhr, wurde die Feuerwehr Witten zu einem Einsatz in der Straße Salinger Feld 56 gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte die Fassade einer Schreinerei in voller Ausdehnung. Daraufhin wurden 2 C-Rohre im Außenangriff und ein Wenderohr über die Kraftfahrdrehleiter vorgenommen. Des Weiteren wurde die Halle der Schreinerei durch zwei Trupps unter Pressluftatmern kontrolliert. Teile der Fassade wurden zur Kontrolle entfernt. Mit einem Hochdrucklüfter wurde die...

  • Witten
  • 27.10.20
Ratgeber
Die Macher: Karin Resse, Kathrin Snytings, Andreas Mitic, Viktor Möller, Maymol Devasia-Demming, Jan Sahm, Vladislav Vljanov , Niko Imlintz, Ilka Wolfsdorf und Wolfgang Mai präsentieren sich am Werktisch einer Ratinger Schreinerei.

Minipraktika am laufenden Band
Durch den Parcours in den Job

Klassische Jobbörsen hat wohl jeder früher in der Schule miterlebt. Oft werden Schüler dort mit haufenweise Informationsmaterial überschüttet, das sie sowieso nicht lesen und spätestens beim nächsten Entrümpeln im Müll landet. Ein genaueres Ziel von dem, was sie später einmal beruflich machen möchten, haben die Schüler dadurch ebenfalls nicht. Der "Berufsparcours - Minipraktika am laufenden Band" will dem entgegen treten und veranstaltet zum bereits dritten Mal eine etwas andere Jobbörse....

  • Ratingen
  • 15.10.19
Kultur
Ein besonderes Augenmerk des Rundgangs liegt diesmal auf der Schreinerei.

Von Bühnenbildzeichnung zum Bühnenkonstrukt
Führung durch den Tenterhof mit Schwerpunkt Schreinerei

Am Samstag, 12. Oktober, ab 15 Uhr findet für Mitglieder und Nicht-Mitglieder des Fördervereins der Burghofbühne eine Führung durch den Tenterhof, mit anschließendem Gespräch mit Kaffee und Kuchen, statt. Die Kosten für Mitglieder betragen 3 Euro, für Nicht-Mitglieder 5 Euro. Was genau wird auf dem Tenterhof hergestellt? Wie werden dort die Bühnenbilder angefertigt? Welche Schätze beherbergt der Kostümfundus? Welche Arbeiten entstehen in der Schneiderei? Der Förderverein lädt am 12. Oktober, um...

  • Dinslaken
  • 30.09.19
Reisen + Entdecken
Blick in die Schreinerei der Burghofbühne,

Führung durch den Tenterhof mit Schwerpunkt Schreinerei - am 12. Oktober
Was genau tun eigentlich die Handwerker eines Landestheaters?

Was genau wird auf dem Tenterhof hergestellt? Wie werden dort die Bühnenbilder angefertigt? Welche Schätze beherbergt der Kostümfundus? Welche Arbeiten entstehen in der Schneiderei? Der Förderverein lädt am 12. Oktober 2019, 15 Uhr zu einem 2-stündigen Rundgang durch die Burghofbühne ein und stellt dabei die sehr unterschiedlichen und ungemein spannenden Arbeitsfelder am Theater vor. Gleichzeitig macht er den Weg von der Idee zu einer Inszenierung bis hin zur Premiere nachvollziehbar. Ein...

  • Wesel
  • 28.09.19
Ratgeber
6 Bilder

Hightech ersetzt den Hobel
Digitalisierung im Tischlerhandwerk: Tischlerei Kuster vernetzt traditonelle Handwerkskunst mit moderner Technik

Die Digitalisierung ist in aller Munde – und sie ist dabei, die Arbeitswelt nachhaltig zu verändern. Das gilt auch für das Tischlerhandwerk, in dem digitale Technologien ebenfalls immer mehr Einzug halten. Vom Aufmaß über die Planung bis hin zur Fertigung und Montage: „Die Digitalisierung birgt für das Tischlerhandwerk viele Möglichkeiten“, sagt Tischlermeister Frank Kuster, Obermeister der Tischler-Innung Hagen. „Unser Ziel ist es, die traditionelle Handwerkskunst und vor allem das Wissen um...

  • Hagen
  • 23.07.19
Wirtschaft
Jury, Offizielle und die Preisträger vor einem der erfolgreichen „Wettbewerbs-Hingucker“. V.l.: Bürgermeisterin Margarete Wietelmann, Frank Fingerhut von der Sparkasse Mülheim, Lehrlingswart Dirk Mombour, die Preisträger Rebecca Sprünken, Niklas Wölki, Verena Scholz, Collin Lenz und Hendrik Tusch, Kreishandwerksmeister Peter Bischoff und Innungs-Obermeister Michael Schmeling.
Fotos: PR-Fotografie Köhring/SM
2 Bilder

Beeindruckende Gesellenstücke beim Wettbewerb „Die gute Form“
„Stolz auf ihrer Hände Arbeit“

„Der sieht ja toll aus.“ Fast liebevoll streicht eine Besucherin der Ausstellung „Die gute Form“ in der Kundenhalle der Mülheimer Sparkasse am Berliner Platz über einen Bogenschrank. Da ahnte sie nicht, dass dieser nur wenig später im Mittelpunkt stehen würde, vor allem aber seine „Erbauerin“ Rebecca Sprünken. Die 19-jährige Altenessenerin hat jetzt vorzeitig ihre Tischlerausbildung in der Mülheimer Schreinerei Arno Effmann erfolgreich beendet. Ihren Gesellenbrief hat sie nach nur zweijähriger...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.07.19
Blaulicht
Ein Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb hat am heutigen Morgen (16. Mai) für einen Einsatz der Feuerwehr Dorsten gesorgt.
3 Bilder

Polizei ermittelt
Dorstener Schreinerei in Flammen

Ein Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb hat am heutigen Morgen (16. Mai) für einen Einsatz der Feuerwehr Dorsten gesorgt. Als die ersten Einheiten um kurz nach 10:00 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, brannte ein Gebäudeteil des Betriebes, mit den Maßen circa 10 x 10 Meter, bereits in einem ausgedehnten Umfang. Da sich keine Menschen in dem Gebäude aufhielten, konnte umgehend mit der Brandbekämpfung gestartet werden. Über eine Drehleiter und aus fünf Strahlrohren konnte das Feuer zügig...

  • Dorsten
  • 16.05.19
Blaulicht
Die Ursache des Qualms lag in der Giebelwand des Wohngebäudes. Aus bislang unbekannter Ursache war die Dämmung hinter der vollständig mit Schiefer verkleideten Fassade in Brand geraten.
5 Bilder

Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am Mittwoch kurz nach Mittag die Einsatzkräfte der Velberter Feuerwehr ein Doppelhaus an der Hüserstraße in Langenberg vor. Ein Nachbar hatte starke Rauchentwicklung am Dach des zweieinhalbgeschossigen Gebäudes ausgemacht, das zur einen Hälfte aus einer Schreinerei, zur anderen Hälfte aus Wohnungen besteht, und umgehend die Feuerwehr alarmiert. Wie sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte herausstellte, befand sich die Ursache des Qualms entgegen der...

  • Velbert-Langenberg
  • 16.05.19
Vereine + Ehrenamt

Schützen bauen Vogel

Fröndenberg. Am Freitag, 12. April, bauen die Mitglieder des Bürgerschützenverein Bentrop 1957 ab 18 Uhr in der Schreinerei Severin, Windgatt 25 in Fröndenberg Bentrop, den Schützenvogel für das am 2. Wochenende im Mai stattfindende Schützenfest. Alle Bentroper sind ebenfalls eingeladen mitzuhelfen oder einfach nur dabei zu sein. Gegen 20 Uhr wird der Schützenvogel durch das scheidende Königspaar Ute und Jörg Schulz getauft.

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 10.04.19
Überregionales
Michael Fischbach (links) führte Bürgermeister Dr. Jan Heinisch (rechts) durch seinen Schreinereibetrieb im Gewerbegebiet Hetterscheidt-Nord.

Heiligenhaus als idealer Standort

Ratinger Schreinerei fand in Hetterscheidt beste Bedingungen „Als Ratinger ist man eher in Richtung Düsseldorf orientiert, Heiligenhaus hatte ich nicht so auf dem Schirm“, räumt Michael Fischbach ein. Weil die Räumlichkeiten der gut gehenden Schreinerei in Ratingen-Ost anderweitig genutzt werden und ohnehin mehr Platz gebraucht wurde, musste ein neuer Standort gefunden werden. "Schau dich doch mal in Heiligenhaus um“, riet Bruder Andreas Fischbach, dessen Gaststätte „Thums“ der gastronomische...

  • Heiligenhaus
  • 28.04.17
Überregionales
18 Bilder

Feuer in Schermbecker Gewerbehallen

In einer Schreinerei neben der Insolvenzhalle an der Straße "Landwehr" im Schermbecker Gewerbegebiet ist am Dienstagmittag, 24. Mai, ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Löschzüge der Feuerwehr haben das Feuer mittlerweile unter Kontrolle gebracht. Nach ersten Schätzungen kam es durch den ausgedehnten Brand zu einem erheblichen Sachschaden. Unter anderem sorgte dafür auch die starke Rauchentwicklung, die auch durch angrenzende Hallen anderer Betriebe gezogen war. Der dichte Rauch verteilte sich auch...

  • Dorsten
  • 24.05.16
Überregionales
Handwerk pur.
3 Bilder

Ein echtes Mendener Fundstück, Handwerk pur

Heute habe ich beim einlagern von Bildern ein echtes Stück Mendener Handwerkskunst endeckt. Dieser Stuhl stammt vom Schreinermeister Josef Mertens aus Menden und ist an der Armlehne mit dem Mendener Stadtwappen verziert. Der Stuhl ist nicht geleimt, sondern nur verstiftet und aus massiven Holz gefertigt. Mit Hand wurde das Stadtwappen in die Stuhllehne geschnitzt und zeugt noch heute vom hohen handwerklichen Können des Mendener Schreinermeister. Vielleicht sollte der Stuhl einen Platz im...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.01.16
  • 5
  • 4
Sport
3 Bilder

Sägen, bohren und schrauben für die Deutschen Meisterschaften

Alkoholkranke Menschen schreinern im Wohnheim Hustadtring Gestelle für Bogenschieß-Wettbewerb Bochumer Handwerkskunst hat dafür gesorgt, dass die Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen der Menschen mit Behinderung gut über die Bühne gegangen sind. Der BSC Bergkamen als Ausrichter freute sich über einen Teilnehmerrekord – die Ergotherapie-Gruppe aus dem Wohnheim Hustadtring darüber, wie gut ihr Werk angekommen ist. Denn die 24 hölzernen Ständer, auf denen die Zielscheiben für die...

  • Bochum
  • 05.03.15
Kultur
Gäste beim Gottesdienst
24 Bilder

Handwerker-Gottesdienst bei Hemsteg in Brünen

Dass Arbeit sei für alle da. Am Samstag den 27.09.2014 fand in der Schreinerei Hemsteg in Brünen der Handwerker Gottesdienst in Zusammenarbeit mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt und Pfarrer C.Sommer aus Brünen statt. In Anschluss saß man in Gemütlicher Runde bei einer leckeren Suppe und Getränken zusammen. Es war eine gelungene sehr gut besuchte Veranstaltung.

  • Hamminkeln
  • 30.09.14
  • 1
Ratgeber
Großes Interesse fanden die Vorführungen in der modernen Schreinerei mit dem CNC-Bearbeitungszentrum.
6 Bilder

Die NWA besser kennen lernen.

Herbstmarkt zog trotz Regenwetter viele Besucher an. Velbert/Kreis Mettmann. Seit Jahren öffnet die NWA Niederbergische Werkstatt zur Arbeitsförderung in Velbert ihre Pforten für einen Herbstmarkt, lässt sich „hinter die Kulis-sen“ schauen. „Hinter dem Namen ‚Herbstmarkt’ steht die Idee, dass sich Menschen mit einer psychischen Erkrankung informieren können über die Werkstatt, die Tagesstruktur, die Arbeitsangebote, soziale Kontakte und Kooperationspartner, die viele Fragen beantworten“,...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 19.09.13
  • 2
Überregionales

Goldener Meisterbrief für Karl-Heinz Hemsteg aus Brünen

(Text: PEN) Der Tischlermeister Karl-Heinz Hemsteg in Brünen kann sein 50-jähriges Meister-Jubiläum feiern. Aus diesem Anlass überreichte ihm der Obermeister der Tischler-Innung des Kreises Wesel, Johannes Hoppermann, den Goldenen Meisterbrief der Handwerkskammer Düsseldorf. Karl-Heinz Hemsteg übernahm ab 1962 den Tischlerbetrieb von seinem Vater Heinrich Hemsteg. Im Januar 1997 übergab er den Betrieb an seinen Sohn Wolfgang. Der „Goldene Meisterbrief“ ist eine Ehrung für die über viele Jahre...

  • Hamminkeln
  • 04.12.12
  • 1
Überregionales
Der gebürtige Wisseler Karl-Heinz Winters (2.v.li) ist seiner Firma seit 40 Jahren treu.  Heinz Flintrop, stellvertretender Obermeister (2.v.re),  Heinrich Görtzen (re), sowie Marius und Michael Janßen (v.li) grautlierten zum Jubiläum.

Karl-Heinz Winters hält seinem Unternehmen seit 40 Jahren die Treue

Der gebürtige Wisseler Karl-Heinz Winters feierte ein besonderes Jubiläum. Seit nunmehr 40 Jahren ist er für die Kalkarer Tischlerei Görtzen tätig. 1972 war der damals 14-jährige gemeinsam mit seinem Vater mit dem Fahrrad nach Kalkar gekommen, um sich zu bewerben. Mit nachhaltigem Erfolg: Inzwischen ist aus dem damaligen Lehrling ein echter Profi auf allen Gebieten des Tischlerhandwerks geworden – vom Haustürbau über Möbelfertigung bis hin zu Ladeneinrichtungen. Karl-Heinz Winters arbeitete die...

  • Kalkar
  • 20.09.12
Überregionales

Schreinereibrand auf dem Tackenberg

Zu einem Brand im Bereich der Späne- und Absauganlage einer Schreinerei auf dem Tackenberg kam es am Mittwochabend, 21. Dezember. Es wurden von der Feuerwache 2 in Sterkrade die Einheiten des Löschzuges sowie ein weiteres Löschfahrzeug der Feuerwache 1 zur Unterstützung alarmiert. Bei Eintreffen der Einheiten gegen 23.30 Uhr drang dichter Brandrauch aus dem Flachdach des eingeschossigen Gebäudes. Im Bereich der Späne- Absauganlage wurden Funken sichtbar, die sich im Dachbereich schnell zu einem...

  • Oberhausen
  • 29.12.11
Überregionales
8 Bilder

Hasselt: Brand in Schreinerei- und Bestattungsunternehmen// 60 Feuerwehrmänner im Einsatz

Der Flammenschein war schon von weitem sichtbar. Gegen 00:25 Uhr kam es heute zu einem Brand in einem Schreinerei- und Bestattungsunternehmen in Hasselt, An der Molkerei. Beim Eintreffen der Löschgruppen Hasselt und Qualburg schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Sofort wurden weitere Löschgruppen aus Hau, Schneppenbaum und Till-Moyland nachalarmiert. Bis zum Ende der Löscharbeiten waren 60 Feuerwehrmänner und Kräfte des Rettungsdienstest im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Für das...

  • Bedburg-Hau
  • 08.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.