Schwerhörigkeit

Beiträge zum Thema Schwerhörigkeit

Politik
Ingrid Dömkes berät Corona-gerecht durch eine Trennscheibe; so bleiben Mimik und Mundbild des Gegenübers sichtbar.

Schwerhörige Menschen zu Corona-Zeiten
Kommunikationsnot hinter der Maske

Die Verbreitung des Corona-Virus sollte durch verschiedene Maßnahmen eingedämmt werden. Einige davon treffen Menschen mit Hörbehinderung besonders hart. Der Süd Anzeiger hat bei Ingrid Dömkes, der Vorsitzenden des Essener Ortsverbandes des Deutschen Schwerhörigenbundes e. V. (DSB), nachgefragt. Das Interview führte Stefanie Alteheld, durch eigene Berufserfahrung im Umfeld schwerhöriger und tauber Personen mit deren Bedürfnissen vertraut. Der Deutsche Schwerhörigenbund vertritt die Interessen...

  • Essen
  • 28.06.20
Ratgeber
2 Bilder

FDP begrüßt neue Corona-Verordnung NRW
Hilfe für Hörgeschädigte und Ertaubte

„Hörgeschädigte und Ertaubte sind bei der zwischenmenschlichen Kommunikation auf das Lippenablesen unbedingt angewiesen. In diesen Zeiten mit der Maskenpflicht ist das jedoch, auch für Menschen in Gladbeck, erschwert bis unmöglich“, weiß Heinz-Josef Thiel, stv. FDP-Vorsitzender und selbst ertaubter Betroffener. Der Cochlea-Implantat-Verband NRW e.V. (CIV NRW) und der Deutsche Schwerhörigenbund NRW e.V. (DSB NRW) haben sich mit einer gemeinsamen Stellungnahme an den NRW-Gesundheitsminister...

  • Gladbeck
  • 09.05.20
Politik

Graue Panther: Tag gegen Lärm – Schützt die Senioren JETZT

Lärm macht krank – Lärm tötet. Dies ist wissenschaftlich mittlerweile hinlänglich bewiesen. Einzellärmerlebnisse können zu Schwerhörigkeit oder dem gänzlichen Hörverlust führen. Dauerlärmerlebnisse können ebenso schwerwiegende Folgen nachsichziehen. Da das Ohr auch nachts nie schläft, sind die wichtigen Tiefschlafphasen erschwert oder gestört. Die Folgen beginnen bei Kopfschmerzen, Gereiztheit und vermehrter Ausschüttung von Streßhormonen. Wer über lange Zeit Lärm ausgesetzt ist, weist deutlich...

  • Düsseldorf
  • 24.04.19
Ratgeber

Peer Counseling
Für Hörgeschädigte: Beratungsangebot im Haus der Begegnung

Beratungsangebot im Haus der Begegnung Für Senioren mit Hörbeeinträchtigungen besteht im Haus der Begegnung, I. Weberstr. 28, ein kostenfreies Beratungsgebot. Die Beratung erfolgt im Rahmen der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ (EUTB), die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziert und unterstützt wird. Träger ist der Deutsche Schwerhörigenbund e. V. Der Gesetzgeber hat mit der EUTB ein Beratungsangebot geschaffen, das unabhängig von den Kostenträgern einerseits...

  • Essen-Süd
  • 14.03.19
Ratgeber
2 Bilder

Gehörlosengeld - aber nicht für jeden Betroffenen!

Die WAZ Gladbeck berichtete am 19.09.2018 über finanzielle Hilfen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) über 6,4 Mio. Euro für Gehörlose und Blinde, siehe beigefügter Artikel. Leider wurde aber nicht informiert, dass laut LWL nicht jeder betroffene (stark hörgeschädigte oder taube) Mensch Anspruch auf eine monatliche Hilfe hat. "Menschen mit angeborener oder bis zum 18. Lebensjahr erworbener Taubheit oder an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit erhalten auf Antrag zum Ausgleich der durch...

  • Gladbeck
  • 28.11.18
Kultur

Eine Lesung für Hörgeschädigte? Ja!

Veranstaltung der Cochlea Implantat Selbsthilfegruppe Hagen und UmgebungDas Besondere: Eine für Hörgeschädigte barrierefreie Lesung Was: Lesung mit der Berliner Autorin Maryanne Becker Wann: 23.September 2018 um 16 Uhr Wo: Dreieckstraße 6, 58097 Hagen (gegenüber des Haupteingangs des St. Josef Hospitals) Ich möchte Sie auf unsere Veranstaltung am 23.September 2017 aufmerksam machen. Um 16.00 Uhr findet in der Dreieckstraße 6, 58097 Hagen (gegenüber des Haupteingangs des St. Josef Hospitals)...

  • Hagen
  • 19.09.17
Ratgeber

Infoveranstaltung zum Mundabsehtraining (MAT) und Lautsprachenbegleitende Gebärden (LBG)

Am 07.September 2017 um 18:00 Uhr gibt es im Haus der Begegnung, Erste Weberstr. 28, 45127 Essen die Gelegenheit sich über die Techniken des Mundablesens und der Lautsprachenbegleitenden Gebärden zu informieren. Anika Arendt vom Deutschen Schwerhörigenbund bietet eine Schnupperstunde im "Haus der Begegnung", an. Sie stellt Ausschnitte aus ihrem geplanten Kurs vor und steht für Fragen zur Verfügung. Außer für schwerhörige und von Schwerhörigkeit bedrohte Menschen, sowie ihren Angehörigen ist das...

  • Essen-Nord
  • 29.08.17
Ratgeber

Gesprächsrunde für Hörgeschädigte

Am Mittwoch, den 06.07.2016 findet der 2. Hörtreff für schwerhörige Menschen, Angehörige und Interessierte statt. Treffpunkt sind die Räumlichkeiten von: Hesselbach Hörakustik,Hauptstr. 211, 58675 Hemer um 15:30 Uhr. Sie haben die Möglicheit, sich rund um das Thema Hören mit Betroffenen auszutauschen, Probleme zu erörtern und Hilfestellung für den täglichen Umgang mit Hörgeschädigten zu erhalten. In lockerer Atmosphäre und bei einer Tasse Kaffee erhält jeder Teilnehmer Gelegenheit, sich zu...

  • Hemer
  • 27.06.16
Ratgeber
2 Bilder

Radfahren - nur mit Helm und Schutzweste

Sichereres Radfahren ist möglich mit passendem Helm und gut erkennbarer Schutzweste. Wenn diese auch noch einen klaren Hinweis auf den Nutzer trägt, umso besser. - "Ich bin taub - sprich mit mir" - Mehr darüber auf den Internetseiten des Cochlear Implant Verbandes NRW e.V. (CIV NRW e.V.), (www.civ-nrw.de oder www.civ-news.de) sowie auf Facebook oder per e-mail an: heinzjosef-thiel@civ-nrw.de.

  • Gladbeck
  • 12.06.16
  • 1
Ratgeber

11. bundesweiter Deutscher CI – Tag am 11.6.2016 Das Motto „Ich bin taub – sprich mit mir“

Schwerpunktaktion für NRW in Hagen mit den Hörschnecken, dem CIV-NRW e.V. und dem CIC Südwestfalen Jetzt schon zum 11. Mal findet die Initiative der DCIG e.V., der CI-Tag, statt. Die Regionalverbände und Selbsthilfegruppen, Mitglieder und Förderer beteiligen sich auch 2016 wieder an der Aktion. So auch der Regionalverband für NRW, der CIV NRW e.V., die CI-SHG Hagen und Umgebung „Die Hörschnecken“ und das CIC Südwestfalen, die gemeinsam am 11.06.16 die Informationsveranstaltung in Hagen...

  • Hagen
  • 08.06.16
  • 1
Ratgeber

Schwerhörigkeit im Alter

Am 13.01.2016 lädt die Seniorenrunde der ev. Kirchengemeinde Deilinghofen zu einem Vortrag ins Martin-Luther-Haus ein. Thema des Nachmittags ist: „Wenn das Gehör im Alter nachlässt“. Es spricht ein Betroffener aus Deilinghofen, der seit über 35 Jahren hörbehindert ist und Hörhilfen trägt, über Erfahrungen, Erlebnisse und Ratschläge, wie ein Hörbehinderter sein Leben lebenswerter gestalten kann. Der Beginn der Veranstaltung ist 15:00 Uhr. Gäste der Seniorenrunde sind herzlich...

  • Hemer
  • 08.01.16
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

REHACare Düsseldorf - Taub und trotzdem Hören!

Auch am Freitag wurden sehr zahlreiche informative Gespräche mit Besuchern auf dem Messestand des Cochlear Implant Verband NRW e.V. auf der REHA-Care in Düsseldorf geführt und viele hilfreiche Informationen mit Betroffenen und Interessierten ausgetauscht. Zusätzlich steht am 17.10. Heinz-Josef Thiel Besuchern ausführlich Rede und Antwort. Kontaktadressen des CIV NRW e.V. findet jeder auf unserer Homepage www.civ-nrw.de.

  • Gladbeck
  • 16.10.15
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Taub und trotzdem hören! - Das geht tatsächlich!

Gladbecker Mitglied im Selbsthilfeverband informiert! Fachmesse in Düsseldorf vom 14.-17.10.2015 Nicht sehen trennt von den Dingen, nicht hören trennt von den Menschen! (Immanuel Kant) Alltagserbrobte Träger von Hörgeräten und Hörimplantaten wissen das zur zu gut: Trotz vieler technischer Hilfen verstehen sie nicht jedes Wort und werden auch oft von gut Hörenden nicht verstanden. Das sind die gemeinsam vorhandenen alltäglichen Schwierigkeiten im Umgang mit Schwerhörigkeit, der Ertaubung und die...

  • Gladbeck
  • 14.10.15
  • 1
Ratgeber

"Taub und trotzdem hören!" - "das geht!" - Cochlear-Verband NRW e.V.

Der Cochlear-Implant-Verband NRW e.V. steht allen Schwerhörigen, Ertaubten, tauben Menschen, anderen Betroffenen sowie deren Angehörigen sehr gern beratend zur Seite und zur Verfügung. Ich selbst bin 2007 ertaubt und kann nach erfolgreicher Implantation eines Cochlear-Implantats (CI) endlich wieder hören. An meinem Erfolg möchte ich auch gern viele Betroffene teilhaben lassen. Deshalb habe ich meine Ansprechdaten zur Kontaktaufnahme beigefügt.

  • Gladbeck
  • 03.07.15
Ratgeber

"Taub und trotzdem hören!"

Heute war "Tag des Hörens" im Klinikum Dortmund. Die vielen Gladbecker Bürgern bereits bekannte Selbsthilfegruppe des CIV-NRW e.V. (Cochlear-Implant-Verband NRW) war natürlich mit dabei und führte zahlreiche Gespräche mit Interessierten und Betroffenen zum Thema: "Taub und trotzdem hören!" Mehr Infos unter www.civ-nrw.de.

  • Gladbeck
  • 24.04.15
  • 1
  • 1
Überregionales
Foto: Kurt Gritzan
8 Bilder

Ehemalige schwerhörige Schüler trafen sich im Alfred Zingler Haus

26 ehemalige Schüler von der Schwerhörigen Schule in der Skagerrakstraße Gelsenkirchen folgten der Einladung von Klaus-Dieter Seiffert aus dem Alfred Zingler Haus am 11.04.2015 und einige kamen vom weiten her wie aus Ratingen, Neukirchen-Vluyn, Osnabrück, Marl, Recklinghausen, Herne und Gelsenkirchen. Zu Gast waren auch einige Gehörlose anwesend. Im kommenden Jahr 2016 wird wieder ein Treffen organisiert mit der Hoffnung einige Lehrer dabei zu haben. Ansonsten trifft man sich immer am 2....

  • Gelsenkirchen
  • 13.04.15
  • 1
Ratgeber
Dr. Rainer Kränzlein ist niedergelassener HNO-Arzt auf der Friedrichstraße in Gladbeck.

Schwerhörigkeit - moderne Behandlungsmöglichkeiten

Häufig wird Schwerhörigkeit als Behinderung unterschätzt. Menschen, die nichts dagegen unternehmen, verlieren soziale Kontakte, ihre Merkfähigkeit leidet, die Persönlichkeit wird beeinträchtigt. Trotzdem scheuen sich viele Schwerhörige, geeignete Hörhilfen zu tragen. Am Donnerstag, 29. Januar, lädt die Volkshochschule zu dem Beamer-Vortrag „Schwerhörigkeit – moderne Möglichkeiten der Behandlung“ ein. Dr. Rainer Kränzlein erläutert Aufbau und Funktion des Hörorgans sowie Veränderungen und...

  • Gladbeck
  • 14.01.15
  • 5
WirtschaftAnzeige
Bei Hörsysteme Wessling hat sich viel getan. Foto: Winkler

Hörsysteme Wessling in neuem Glanz

Richtig herausgeputzt für seine Kunden hat sich Hörsysteme Wessling an der Bocholder Straße 2. Die von Saskia Hlali geleitete Filiale wurde ganz frisch einem großangelegten Umbau unterzogen. Ein verbreiterter Eingang ermöglicht Kunden mit Rollstuhl und Rollatoren nun ein problemloses Einfahren. Der Warteraum hat an Größe und Helligkeit gewonnen. Durch eine zusätzliche Messkabine können zukünftig drei Kunden parallel der Kontrolle unterzogen werden. Auch ein neues Labor und weitere...

  • Essen-Borbeck
  • 25.02.14
Ratgeber

FDP: Hörtag in Bochum - Betroffene berichten und sprechen Mut zu!

Nach Vorträgen der leitenden Professoren Dr. Dazert und Frau Dr. Neumann sowie Dr. Thomas standen einige von Taubheit betroffene Menschen den über 150 Anwesenden zu deren Fragen ausführlich auskunftsbereit zur Verfügung. Eine Lehrerin berichtete, dass sie nach 10-jähriger Berufsunfähigkeit nach CI-Implantation wieder in den Lehrerberuf eintreten konnte. Die Eltern eines 15 Monate alten Kinders informierten, dass das ertaubte Kind durch das CI viel schneller reagiert hat und jetzt anfängt zu...

  • Gladbeck
  • 14.06.13
Ratgeber
Dr. Rainer Kränzlein ist niedergelassener HNO-Arzt in Gladbeck.

Infovortrag zum Thema Schwerhörigkeit

Häufig wird Schwerhörigkeit als Behinderung unterschätzt. Menschen, die nichts dagegen unternehmen, verlieren soziale Kontakte, ihre Merkfähigkeit leidet, und die Persönlichkeit wird beeinträchtigt. Am Dienstag, 19. März, lädt die Volkshochschule zu der Vortragsveranstaltung „Schwerhörigkeit – die unterschätzte Behinderung“ ein. Dr. Rainer Kränzlein erläutert Aufbau und Funktion des Hörorgans sowie Veränderungen und Krankheiten, die zu Schwerhörigkeit führen. Gezeigt werden auch die...

  • Gladbeck
  • 11.03.13
WirtschaftAnzeige

Hörsysteme Wessling empfielt: Hören Sie auf Ihr Umfeld!

Hier öfter nachfragen, dort den Fernseher etwas lauter drehen – Hörprobleme beginnen meist schleichend und fallen nicht unbedingt sofort auf. Einige Signale aus dem Umfeld können dennoch Anzeichen sein. Fallen Ihnen zum Beispiel Unterhaltungen in großer Runde schwer? Überhören Sie schon mal die Klingel? Oder nehmen Sie heranfahrende Autos erst im letzten Moment wahr? Wenn Sie solche Situ ationen kennen, sollten Sie einen HNO-Arzt oder Hörgeräte-Akustiker aufsuchen. Bei Hörsysteme Wessling,...

  • Essen-Süd
  • 30.08.12
WirtschaftAnzeige

Hörsysteme Wessling empfiehlt: Tragen Sie Ihr Hörgerät wie eine Lesebrille!

Auch wenn es zunächst etwas befremdlich klingt – eine Lesebrille für die Ohren kann den Alltag wesentlich erleichtern. Für Menschen mit einer leichten oder beginnenden Schwerhörigkeit reicht es nämlich vollkommen, wenn sie ihr Hörgerät nur in schwierigen Situationen tragen – und nicht den ganzen Tag. Im Theater oder bei Gesprächen im Restaurant stößt das Gehör manchmal schnell an seine Grenzen. Hier ist ein Hörgerät hilfreich. Ansonsten verschwindet es in einem kleinen Kästchen in der Jacken-...

  • Essen-Süd
  • 29.06.12
WirtschaftAnzeige

Gut hören - bis ins hohe Alter

Mit den Jahren lassen manchmal auch die Ohren nach. Die Lautstärke des Fernsehers reicht nicht mehr aus. Es ist anstrengend, Gesprächen im Café oder Restaurant zu folgen. Und auch das Telefonieren klappt nicht mehr so ganz entspannt. Es ist ganz normal, dass das Hören und Verstehen im Alter schwieriger wird. Schwerhörigkeit im Alter - das betrifft statistisch fast 40 Prozen der über 60-Jährigen. Mit den Jahren schlechter zu hören - das muss jedoch kein Handicap sein. Perfekt gerüstet für den...

  • Essen-West
  • 11.06.12
Ratgeber
Thomas Senft lädt zum mittlerweile fünften „Hörforum“ nach Recklinghausen ein. Fotos: Krusebild
2 Bilder

Schwerhörigkeit und Demenz: Information und Austausch beim "Hörforum"

Unter dem Titel „Gehörtes & Unerhörtes“ wird am Donnerstag, 24. Mai, ab 17 Uhr im Residenzhotel Recklinghausen, Josef-Wulff- Straße 75, zum „Hörforum“ eingeladen. Initiator und Gastgeber Thomas Senft wird sich auch diesmal in einer offenen und abwechslungsreichen Atmosphäre schwieriger Themen annehmen. Beim „Hörforum“, das betont Thomas Senft nachdrücklich, gehe es nicht um die Präsentation von speziellen Hörgeräten oder Herstellern, sondern darum, die Hemmschwelle zu verringern, sich mit der...

  • Recklinghausen
  • 18.05.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.