Sinnesgarten

Beiträge zum Thema Sinnesgarten

LK-Gemeinschaft
Von Kunden für Kunden: Familienplaner mit Bildern aus der Region. Dieser und weitere Kalender sind ab sofort gegen eine Spende bei den Stadtwerken Dinslaken erhältlich. Foto: Stadtwerke Dinslaken

Dinslaken: Stadtwerke-Kalender ab sofort erhältlich
Hier gibts "echte Hingucker"

Ab sofort sind im Foyer des Servicecenters der Stadtwerke Dinslaken und der Fernwärmeversorgung Niederrhein wieder die beliebten Kalender erhältlich. Neben dem großen Bildkalender mit Fotomotiven aus deutschen Nationalparks und dem etwas kleineren Rezepte-Kalender mit Landschafts- und Städtebildern aus aller Welt haben sich die Stadtwerke Dinslaken dieses Mal etwas ganz Besonderes ausgedacht. FotowettbewerbFür die Bildmotive des beliebten Familienplaners riefen sie einen Fotowettbewerb aus. Die...

  • Dinslaken
  • 03.11.21
LK-Gemeinschaft
Neugeborene und Schwangere werden gesegnet. Foto Pixabay
2 Bilder

Dinslaken: Kirchen laden in die Erlöserkirche ein
Segensfeier für Neugeborene und Schwangere

Unter dem Motto „Willkommen im Leben, kleiner Segen“ laden die evangelische und katholische Kirche im Kirchenkreis Dinslaken am Erntedanksonntag, 3. Oktober, um 15 Uhr zur Segensfeier für Neugeborene und Hochschwangere in die Evangelische Erlöserkirche, Weißenburgerstraße 1 in Dinslaken, ein. „Wir wollen Schwangeren und Babys etwas Gutes tun, denn Segnen heißt: ,Gott ist bei dir‘“, berichtet Pfarrerin Elke Voigt. Sie ist eine von insgesamt sieben evangelischen und katholischen Geistlichen, die...

  • Dinslaken
  • 25.09.21
Vereine + Ehrenamt
Im Sinnesgarten der AWO-Seniorenwohnstätte Eving am Süggelweg wurden die von Sparkasse und Förderverein gespendeten drei neuen Fitnessgeräte im Wert von insgesamt fast 10.000 Euro übergeben.

Sparkasse und Förderverein spenden drei Fitnessgeräte
Mehr Bewegung für die Senioren in der AWO-Wohnstätte Eving

Bewegung hält gesund, das wissen wir alle. Das hört im Alter natürlich nicht auf - ganz im Gegenteil. Körperliche Betätigung verbessert die Funktionsfähigkeit der Knochen, Gelenke und Muskeln. Sie regt den Kreislauf und den Stoffwechsel an und verbessert die Geschicklichkeit, Koordination und Reaktion. Und zusammen mit anderen macht es auch noch Spaß. Aus diesem Grund hat sich der Förderverein der AWO-Seniorenwohnstätte (SWS) Eving überlegt, für die Einrichtung speziell auf ältere Menschen...

  • Dortmund-Nord
  • 17.05.21
Kultur
Auf den Balkonen der Einrichtung am Süggelweg wurde ebenso begeistert mitgeklatscht...
3 Bilder

Lukas Blume heizt Bewohnern der Evinger AWO-Seniorenwohnstätte ein weiteres Mal ein
Schlagerparty am Süggelweg

Was Florian Silbereisen für das deutsche Fernsehen ist, das ist Schlagersänger Lukas Blume mittlerweile für die AWO-Seniorenwohnstätte Eving. Inzwischen kennen die Bewohner*innen der Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Süggelweg 2-4 den jungen Sänger sehr gut. „Der war doch dieses Jahr schon hier, klasse macht der das“, so freuten sich speziell die weiblichen Fans auf Lukas Blume, der gerade im Dortmunder Norden wohlbekannt ist und in diesen Corona-Zeiten den Senior*innen im AWO-Haus bei...

  • Dortmund-Nord
  • 30.07.20
Politik
Beeindruckende Kulisse einer Landschaft mit Stoffladen um das Jahr 33.
6 Bilder

Osterspuren finden - mit allen Sinnen

Von Carmen Dluzewski Die beste Botschaft der Welt gilt es mit allen Sinnen zu erleben. Dazu lädt die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Essen-West in der Bentheimer Str. 15 alle Interessierten noch bis zum 14. April 2017 ein. Auf eine einmalige Zeitreise kann man sich im abgeteilten Bereich der Immanuel-Kirche begeben. Wunderschön, einladend und detailgetreu haben Pastor Georg Hermann und sein Team aus 40 ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Stadt Jerusalem vor ca. 2000 Jahren...

  • Essen-West
  • 30.03.17
Überregionales

SPD Hünxe: Sinnesgarten beim Möllebeckfest in Bruckhausen

Wie fühlt es sich an, sich nur auf einen seiner Sinne verlassen zu müssen? Sehen, hören, schmecken – beim „Sinnesgarten“ der SPD Hünxe auf dem Möllebeckfest in Bruckhausen am Samstag, den 17. September, kann jeder ausprobieren und erleben, wie wichtig das Zusammenspiel aller Sinneswahrnehmungen ist. Verschiedene Stationen stellen dabei die Interessierten auf die Probe. Am Ende erhalten große wie kleine Teilnehmer eine Kleinigkeit. „Mit unserem Sinnesgarten wollen wir auf spielerische Art einen...

  • Hünxe
  • 14.09.16
Überregionales

2. Etappe Gobi March: Ein anstrengender Tag

Am Sonntag, 31. Mai, ist in Urumqi der Startschuss für den „Gobi March“ eines der „4Deserts“-Rennen des Veranstalters „RacingThePlanet“ - ich bin mit dabei. Mit dem 250 Kilometer langen Marsch über sechs Etappen durch die Wüste möchte ich die Mülheimer Rembergschule unterstützen. Diese will nämlich ihren Sinnesgarten erneuern und umbauen, dafür fehlt aber noch einiges an Geld. Mit einem Blog über meinen Rennverlauf hoffe ich weitere Spenden sammeln zu können. Heute, der zweite Tag, war ein sehr...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.06.15
Überregionales
Sie hoffen auf viele Spenden (v.l.) : Schulleiter Peter Kalde, Siegfried Rauhut vom Schulförderverein und Läufer  Sebastian Lippert.

In die Wüste geschickt - Läufer sammelt für die Rembergschule

Einen Marathon zu laufen ist eine Sache - 250 Kilometer durch die Wüste Gobi zu marschieren eine andere. Aber genau das hat Sebastian Lippert vor und nebenbei möchte er damit noch Geld für einen guten Zweck sammeln. Am Sonntag, 31. Mai, fällt in Urumqi der Startschuss für den „Gobi March“ eines der „4Deserts“-Rennen des Veranstalters „RacingThePlanet“ - mit dabei sein wird Sebastian Lippert. Ihm geht es aber nicht allein ums Laufen. Mit seinem 250 Kilometer langen Marsch durch die Wüste möchte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.05.15
Politik
Frau Dr. Margarete Streitlein-Habekost (3. v.l.) erhält die  Ehrenamtsurkunde

Plädoyer für ein erfolgreiches und menschliches Seniorenheim am Glockengarten

Frau Dr. Margarete Streitlein-Habekost (93), die sich seit Jahrzehnten für alte Menschen und besonders das Seniorenheim Glockengarten einsetzt und für ihre ehrenamtliche Arbeit u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde, kritisiert die Planungen zum Umbau des Heimes am Glockengarten deutlich, insbesondere wendet sie sich gegen die im Beitrag der WAZ vom 20.03.2015 getätigten Aussagen des SPD-Ortsvereins Altenbochum: "Es ist schon lange her, dass positive Nachrichten die Arbeit der...

  • Bochum
  • 30.04.15
  • 1
Überregionales

Bergkamen: 66.000 Euro von der Fernsehlotterie für einen Sinnesgarten

Große Freude in Bergkamen: Das „Seniorenzentrum Haus am Nordberg“ hat jetzt eine Förderung in Höhe von 66.000 Euro von der Deutschen Fernsehlotterie für die Errichtung eines Sinnesgartens erhalten. An diesem Projekt sollen vorrangig Demenzkranke ihre Freude haben. „Wir freuen uns, dass wir hier ganz konkret helfen können“, so Christian Kipper, Geschäftsführer von Deutschlands ältester Soziallotterie. „Unser besonderer Dank gilt all unseren Mitspielern, die mit ihrem Einsatz für den guten Zweck...

  • Kamen
  • 23.07.14
  • 1
  • 3
Vereine + Ehrenamt
Thekla Bieder vom Verein KiPa Hattingen mit Melissa, Lea und Jaqueline auf einem wackligen Balken.
Foto: Kosjak

KiPa und Klinik-Kinderhaus: Sinne schärfen

Die Natur mit allen Sinnen erfahren: Unter diesem Motto stand eine Gartenrallye mit Gartentherapeut Andreas Niepel in der Helios-Klinik in Holthausen. Teilnehmer waren Kinder aus dem Kinderhaus der Klinik und vom Hattinger Verein „Kinderpatenschaften“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Hattinger Kindern Zeit zu schenken und Freizeit mit ihnen zu verbringen. Andreas Niepel und seine Frau Vera haben auch ein „Patenkind“ aus dem Verein, und so war es kein Wunder, dass an einem heißen Sommertag...

  • Hattingen
  • 22.07.14
Natur + Garten
2.200 m² großer Garten für die Sinne
2 Bilder

Sehen, Hören, Fühlen, Riechen

Gruppenführungen im Sinnesgarten der Lebenshilfe Unterer Niederrhein Im Rahmen der „Stadt Land Fluss - Tage der rheinischen Landschaft" lädt die Lebenshilfe Werkstätten Unterer Niederrhein vom 02.09. bis 05.09. zu einem Besuch im Sinnesgarten in Groin ein. Der Sinnesgarten erstreckt sich auf 2.200 Quadratmetern und ist von geschwungen angelegten Wegen durchzogen. Die Obstwiese kann durch den Laubengang durchquert werden, der mit echtem Wein bewachsen ist und ebenfalls ein verwertbares Obst...

  • Rees
  • 27.08.13
Überregionales

Ein Sinnesgarten für die „Kleine Oase“

Mitten zwischen den hohen Bäumen, die direkt vor der „Kleinen Oase“ ein Mini-Wäldchen bilden, entsteht derzeit ein Sinnesgarten für die Gäste der „Kleinen Oase“. Wege werden angelegt und Hochbeete geschaffen - schon jetzt lässt sich erkennen, wie es dort einmal aussehen soll. Noch sind allerdings die Handwerker beschäftigt, sehr zur Freude der Gäste in der „Kleinen Oase“: Auch beim Baggern und Mauern gibt es viel zu sehen. Schon lange steht ein Sinnesgarten auf der Wunschliste der „Kleinen...

  • Datteln
  • 20.11.12
Überregionales
Gabi Denker, Leiterin des sozialen Dienstes, posiert mit einigen Bewohnern vor dem Wasserfall des neuen Sinnesgartens des St.-Elisabeth-Stifts.

Mit allen Sinnen genießen

Im Rahmen der Erweiterung des St.-Elisabeth-Stifts in Langenberg vor rund zwei Jahren stand nun die Neugestaltung des Außenbereichs auf dem Plan. Auf knapp 2000 Quadratmetern entstand ein „Sinnesgarten“. Jetzt heißt es für alle Bewohner: Schmecken, Riechen, Sehen und Hören. Die Ideenentwicklung und Finanzierung war Aufgabe des Fördervereins, der die Interessen der Bewohner, von denen ein Großteil an Demenz erkrankt ist, in den Fokus rückten. „So ist der Sinnesgarten von allen Ebenen des...

  • Velbert-Langenberg
  • 24.10.12
Natur + Garten
Die schwarzen Schafe ließen sich gerne von kleinen und großen Sommerfest-Gästen füttern und streicheln.
2 Bilder

Tierisches Sommerfest im Kurler Sinnesgarten

Speziell der Streichelzoo war das Highlight für Jung und Alt beim Sommerfest im Sinnesgarten hinter dem Kurler St.-Elisabeth-Krankenhaus, zu dem die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Tätigen im Kurler Zentrum für Altersmedizin und Pflege am sommerlichen Samstag alle Bewohner und ihre Angehörigen eingeladen hatten. Dort, wo sonst zu jeder Jahreszeit meist Ruhe und Erholung zu finden sind, blökten am Nachmittag die Schafe mit wiehernden Ponys und geduldigen Eseln um die Wette. Allesamt ließen sich...

  • Dortmund-Ost
  • 09.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.