Sportausschuss

Beiträge zum Thema Sportausschuss

Sport
2 Bilder

Stellungnahme von AUF Gelsenkirchen:
Mit der Abrissbirne gegen das beschlossene Bäderkonzept?

Petra Polz-Waßong, sachkundige Einwohnerin für AUF Gelsenkirchen im Ausschuss für Sportentwicklung: Mit der Abrissbirne gegen das beschlossene Bäderkonzept? AUF Gelsenkirchen fordert: Das alte Zentralbad muss solange geöffnet bleiben, bis das neue auf dem Gelände der ehemalige Polizeiinspektion Süd gebaut worden ist! Gestern konnte jeder in der WAZ lesen, dass das Zentralbad geschlossen werden soll und das Sportparadies übernimmt. Wieso eigentlich? Wer hat das beschlossen? Im Rat am 4. März...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.21
Politik

CDU unterstützt Modellbau-Rennsportverein

In der Sitzung des Sportausschusses konnte der Vorsitzende des Vereins RC-Team-RuhrStörung e.V. den Verein und deren Vorhaben vorstellen. Hierzu äußert sich der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Batzel, wie folgt: „Es freut uns, dass es für den Verein nun voran geht. Wir sind uns sicher, dass der Verein die Gelsenkirchener Vereinslandschaft bereichern wird. Der Verein richtet sein Angebot auch an Jugendliche und Kinder und möchte auch für Familien ein attraktives Angebot...

  • Gelsenkirchen
  • 08.06.21
Sport
Sportanlage RSC Essen
3 Bilder

RSC Essen erhält Unterstützung von Freizeitligist beim möglichen Umbau des Sportplatzes im Walpurgistal
Grün-Weiss Heisingen will Kunstrasenplan unterstützen

Wie wird es weitergehen für den Rüttenscheider Sportclub Essen im Walpurgistal? Das fragen sich die dort vielen mittrainierenden Mannschaften und Vereine, u.a. aus der Fußball- Freizeitliga Essen, genauso wie der Vorstand und die Vereinsmitglieder des Rüttenscheider SC. Maik Henkies, Geschäftsführer des RSC hält hier zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden in Sachen "Priorität Kunstrasen" die Fäden in der Hand. Der RSC Essen, einer der Traditionsvereine und Aushängeschild im Essener Süden und...

  • Essen-Süd
  • 02.05.21
Politik

Batzel (CDU): Gemeinsamer Antrag der CDU und SPD überzeugt in der Sondersitzung des Sportausschusses

Im Anschluss an die Sondersitzung des Sportausschusses äußert sich der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Batzel, wie folgt: „Es ist erfreulich, dass der von CDU und SPD verfasste Antrag - mit kleineren Anpassungen - von den Mitgliedern des Ausschusses für Sportentwicklung einstimmig beschlossen worden ist. Hiermit gehen wir einen ersten wichtigen Schritt. Es zeigt sich, dass sich die Mühe gelohnt hat. Der von CDU und SPD erstellte Fragenkatalog deckt alle wichtigen...

  • Gelsenkirchen
  • 16.04.21
Politik

Batzel (CDU): Gemeinsamer Antrag der CDU und SPD überzeugt in der Sondersitzung des Sportausschusses

Im Anschluss an die Sondersitzung des Sportausschusses äußert sich der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Batzel, wie folgt: „Es ist erfreulich, dass der von CDU und SPD verfasste Antrag - mit kleineren Anpassungen - von den Mitgliedern des Ausschusses für Sportentwicklung einstimmig beschlossen worden ist. Hiermit gehen wir einen ersten wichtigen Schritt. Es zeigt sich, dass sich die Mühe gelohnt hat. Der von CDU und SPD erstellte Fragenkatalog deckt alle wichtigen...

  • Gelsenkirchen
  • 16.04.21
Politik

CDU und SPD gehen mit einem gemeinsamen Antrag in die Sondersitzung des Sportausschusses

Batzel (CDU): Wir sorgen für die erforderliche Transparenz und begleiten das Verfahren konstruktiv Nachdem in den Haushaltsberatungen die Grundlage für eine Analyse im Gelsenkirchener Sport gelegt worden ist, unternehmen CDU und SPD nun den nächsten Schritt. „Wie angekündigt sorgen wir für die erforderliche Transparenz rund um die „Gelsensport-Thematik“. Hierzu legen wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner für die Sondersitzung des Sportausschusses einen umfassenden Antrag vor“, erklärt...

  • Gelsenkirchen
  • 14.04.21
Politik

Sportvereine stärken - ungenutzte Flächen als Kleinfelder nutzen

Essen, den 26. März 2021 „Viele Sportvereine bemängeln, dass sie an die Kapazitätsgrenzen ihrer Plätze stoßen. Es fehlen zum Beispiel kleine Trainings- und Übungsfelder. Dabei gibt es auf und an vielen Anlagen ungenutzte Rasenflächen. Das Problem: Diese dürfen für den Sportbetrieb nicht genutzt werden. Das macht schon so keinen Sinn und nimmt den Vereinen auch noch wichtige Flächen. Deshalb rege ich an, im Schulterschluss mit den Vereinen hierfür ein Investitionsprogramm aufzulegen, um diese...

  • Essen-Kettwig
  • 06.04.21
Politik

Wiederaufnahme des Schwimmtrainings ab Montag ist ein wichtiger Schritt

Stadt muss nun schnell die Voraussetzungen für Vereine schaffen Essen, den 26. März 2021 In der neuen, ab Montag gültigen, Coronaschutzverordnung des Landes NRW wird zum ersten Mal auch der Bereich des Schwimmens in den Fokus genommen. Das begrüßt die SPD-Fraktion. Ihr sportpolitischer Sprecher Daniel Behmenburg führt hierzu aus: „Es ist zu begrüßen, dass mit der nun vorliegenden Fassung der Coronaschutzverordnung des Landes auch das Schwimmtraining in den Fokus genommen wird. Bedauerlich ist,...

  • Essen-Kettwig
  • 06.04.21
Politik
Rainer Bischoff ist als Sportpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion zurückgetreten.

Rainer Bischoff ist als Sportpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion zurückgetreten
„Die Arbeit hat mir viel Freude bereitet"

Der Duisburger SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff ist als Sportpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion zurückgetreten. Seit 2012 hatte Rainer Bischoff diese Position inne und war seit 2005 Mitglied im Sportausschuss. Dazu erklärt Rainer Bischoff: „Vor kurzem habe ich angekündigt, bei der nächsten Landtagswahl nicht zu kandidieren. Mit diesem Entschluss ist es mir auch wichtig, einen fließenden Übergang zu gestalten. Die Arbeit hat mir viel Freude bereitet und ich möchte mich bei...

  • Duisburg
  • 24.03.21
Politik

Zumutbar?
Ballspielverein-Grün-Weiss-Flüren

Per 22.03.2021 erging nachfolgender Antrag von B. Nitsch, Ratsmitglied der Fraktion B90/Die Grünen an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel: Ballspielverein-Grün-Weiss-Flüren Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp, wir beziehen uns auf das allen Fraktionen vorliegende Schreiben des 1. Vorsitzenden Herrn W. Hansen Ballspielverein Grün-Weiss-Flüren vom 02.03.2021 und beantragen dieses Thema auf die Tagesordnung des kommenden Schul- und Sportausschusses zu setzen. Die detaillierte Beschreibung...

  • Wesel
  • 23.03.21
Politik
Warum wird die mögliche Schließung des historischen Freibades hingenommen?

Grundsatzbeschluss der Dortmunder Grünen zum Erhalt des Freibads findet keine Mehrheit
Wird das Freibad Stockheide geschlossen?

Die Grünen haben sich im Sportausschuss für den grundsätzlichen Erhalt des Freibads Stockheide im Dortmunder Norden stark gemacht. Mit einem entsprechenden Antrag wollten sie sicherstellen, dass das Bad im noch ausstehenden Bäderkonzept der Stadt als gesetzt berücksichtigt wird. Doch die Mehrheit wollte sich dieser Grundsatzentscheidung und dem klaren Bekenntnis zum Freibad am Hoeschpark nicht anschließen. Stattdessen gab es gegen grüne Stimmen eine Mehrheit für die Schließung des Bades...

  • Dortmund-City
  • 25.01.21
Sport
Die Kreisverwaltung hat die Mitglieder des Ausschusses für Sport, Freizeit und Kultur des Ennepe-Ruhr-Kreises darüber informiert, welche Sportvereine im laufenden Jahr Zuschüsse für Investitionen erhalten haben. Von den ausgezahlten 7.000 Euro profitieren 13 Vereine aus sechs der neun kreisangehörigen Städten.

Die höchste Förderung - 3.750 Euro - erhielt die DLRG Ortsgruppe Herdecke
13 Vereine profitieren von Sportförderung des Ennepe-Ruhr-Kreises

Die Kreisverwaltung hat die Mitglieder des Ausschusses für Sport, Freizeit und Kultur des Ennepe-Ruhr-Kreises darüber informiert, welche Sportvereine im laufenden Jahr Zuschüsse für Investitionen erhalten haben. Von den ausgezahlten 7.000 Euro profitieren 13 Vereine aus sechs der neun kreisangehörigen Städten. Die in diesem Jahr bisher höchste Förderung - 3.750 Euro - erhielt die DLRG Ortsgruppe Herdecke. Sie nutzte das Geld als Zuschuss für den Kauf eines Rettungsbootes. Die übrigen Zuschüsse...

  • Hattingen
  • 10.12.20
Politik
4 Bilder

Sport/Politik
Umzug SV Zweckel Gladbeck

Sportfunktionäre und Politiker aus Gelsenkirchen und Gladbeck für weitere Planungen zwischen dem SV Zweckel und Hansa Scholven Fast zeitgleich tagten die Sportausschüsse der Städte Gladbeck und Gelsenkirchen, die Gladbecker versammelten sich wegen der Corona-Abstandsregelung in der Stadthalle. Seit 2016 gab es bereits Gespräche in einer Arbeitsgruppe, denn die Fußballplätze in Zweckel sind durch zwei Lärmschutzgutachten aus dem Jahr 2017 nicht mehr zu halten. Der erste Beigeordnete Rainer...

  • Gladbeck
  • 18.06.20
  • 3
Sport
Die Jury der Sportlerehrung: Otto Klappert, Oliver Böer, Kerstin Heidler, Markus Kampmann, Ann-Christine Schumacher, Bodo Micheel, Martin Bick und Björn Wölfel.

Unna wählt seine besten Sportler

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Damit ist es wieder an der Zeit, Unnas beste Sportler zu ehren. In einer Vorauswahl hat eine Jury, bestehend aus Vertretern der Stadtverwaltung, dem Vorsitzenden des Sportausschusses, Pressevertretern und dem Sprechergremium des Förderkreises des Unnaer Sportes in einer Vorauswahl jeweils sechs Vorschläge für die beste Sportlerin, den besten Sportler und die beste Mannschaft des Jahres nominiert. Die meisten Stimmen in der Vorauswahl für die beste Unnaer...

  • Unna
  • 13.12.19
Politik
Ludger Muck, Angela Berkel, Josef Löbbing und Dirk Meussen.

Verabschiedung im Rathaus
Langjährige Fachbereichsleiter verabschiedet

Wohltuende Worte des Abschieds fand am Dienstagabend Schul- und Sportdezernent Dirk Meussen im Schul-, Sport- und Kulturausschuss. Er verabschiedete die langjährigen Fachbereichsleiter Josef Löbbing (Stadtagentur) und Ludger Muck (Schule und Sport). Beide gehen zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand. Josef Löbbing durchlief nach seiner ersten Prüfung 1975 diverse Ämter innerhalb der Stadtverwaltung, ist Standesbeamter und wurde 1996 Leiter der Stadtagentur. Sein früherer Schulkollege...

  • Haltern
  • 20.11.19
Politik
Tim Wortmann (FDP)

Sportausschuss beschließt FDP-Antrag
Fördermittel für Klimaschutzprojekte in Sportanlagen nutzen

Das Bundesumweltministerium hat mit der Kommunalrichtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld ein Förderprogramm aufgelegt, das u.a. klimafreundliche Investitionen in Sportanlagen unterstützt. Die Freien Demokraten im Essener Stadtrat beantragten daher eine Prüfung, inwieweit Essen von diesen Fördergeldern profitieren kann. „Sportvereine mit Gemeinnützigkeitsstatus und Betriebe mit kommunaler Beteiligung können ihre Klimaschutzprojekte einreichen“, erklärt hierzu Tim...

  • Essen
  • 20.06.19
Politik
Vertreter des Freibadvereins stellten gestern weitere Fragen in der Sondersitzung des Sportausschusses.

Dinslakener Bäderlandschaft
MIT VIDEO: Freibadverein stellt weitere Fragen im Sportausschuss

Mit den ausführlichen Erklärungen auf der Jahreshauptversammlung des Freibadvereins am vergangenen Montag seitens Stadtwerke und Stadt, sich gegen den Bau eines neuen Bads zu entscheiden, stellte man sich nicht zufrieden. Bei der gestrigen Sondersitzung des Sportausschusses zur Bäderfrage erwarteten einige Mitglieder des Freibadvereins, unter ihnen Vorstand Thomas Giezek, in der Bürgerfragerunde Antworten auf weitere Fragen. Weitere Fragen zum Aus des Hiesfelder Freibades Denn: Man hätte doch...

  • Dinslaken
  • 13.03.19
Politik
Starke Unterstützung von vielen Bürgern und Mitgliedern des MTV Rheinwacht Dinslaken gab es auf der Sitzung des Sportausschuss.
2 Bilder

Mitglieder bei Sitzung des Sportausschusses
Starker Auftritt des MTV Dinslaken - Verein kämpft um Erhalt der Heimspielstätte Douvermannhalle

Die Sitzung des Sportausschuss der Stadt Dinslaken vom 13. Februar diesen Jahres wird noch lange nachhallen. Eigentlich hatte die UBV-Fraktion eine Sondersitzung beantragt. Aber auf Grund der Dringlichkeit und des besonderen Anliegens des MTV Rheinwacht Dinslaken kam der zusätzliche TOP „Sachstandsbericht der Verwaltung zu den bisherigen Verhandlungen/Gespräche zwischen allen Beteiligten über die zukünftige Sportstättennutzung des MTV Rheinwacht Dinslaken“ auf die Tagesordnung der regulären...

  • Dinslaken
  • 15.02.19
Politik

Das Bäderkonzept ist überholt. Ein neues Hallenbad muss kommen: Tierschutz FREIE WÄHLER fordern längere Bäder Öffnungszeiten

Düsseldorf, 24. Dezember 2018 An den Wochenenden, vor allem sonntags und an den Feiertagen, sind die Hallenbäder, sofern geöffnet, oft überfüllt. Doch wie reagiert die Bädergesellschaft? Sie lässt nach 15.00 Uhr in den Bädern Rheinbad, Benrath, Bilk niemanden mehr rein um Personalkosten zu sparen. Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER und die Freien Wähler Düsseldorf geben dafür der Stadt die Schuld, die für den Unterhalt der Bäder zu wenig Geld ausgibt, um den Schwimmbedarf zu decken. "Die...

  • Düsseldorf
  • 24.12.18
Politik
2 Bilder

Betriebsausschuss ist für Sportanlagen zuständig
Freie Demokraten lehnen Beraterausgaben zur Sportentwicklungsplanung ab

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen lehnt die von Sportdezernentin Simone Raskob in den Sportausschuss eingebrachte Verwaltungsvorlage zur „Integrierten Sportentwicklungsplanung“ ab und fordert die beteiligten Dezernate zur Umsetzung des Ratsbeschlusses zur Neuausrichtung im Sport auf. „Die geschätzten Kosten in Höhe von 180.000 Euro für Beratungsleistungen können unserer Auffassung nach sinnvoller verwendet werden, beispielsweise für die Erhöhung der Zuwendungen bei vereinsgeführten...

  • Essen
  • 21.11.18
  • 1
Sport
Hallenbad Essen Nord-Ost: generalsaniertes Schwimmbad in Schonnebeck unmittelbar neben der Gustav-Heinemann Gesamtschule

Integrierte Sportentwicklungsplanung für Essen
Große Koalition würgt erforderliche Anpassung der Sportentwicklung an Zukunftstrends ab

Angesichts des Antrages von SPD und CDU im heutigen Sportausschuss zur Streichung der von der Verwaltung eingeplanten Finanzmittel für eine integrierte Sportentwicklungsplanung für Essen erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Das handstreichartige Abwürgen einer zukunftsfähigen Sportentwicklungsplanung durch die große Koalition stößt auf unser großes Unverständnis. Ohne dass dem Sportausschuss die Gelegenheit gegeben wird, sich über Sinn und Zweck...

  • Essen-Nord
  • 21.11.18
Politik
Siegfried Brandenburg und Ingo Vogel, sportpolitische Sprecher von CDU und SPD, Gudrun Schakau-Folgner (TuS 84/10), der Sportausschussvorsitzende Klaus Diekmann, Ralf Becker und Jörn Lammers von der Stadt Essen sowie Udo Redmann vom SV Borbeck auf der neuen Anlage an der Prinzenstraße.

Anstoß an der Prinzenstraße: In drei Wochen soll der Ball rollen

Zehn Monate wird auf dem Gelände an der Prinzenstraße mit Hochdruck gearbeitet. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Gymnasium Borbeck entsteht eine Sportanlage, die selbst den ehemaligen Weltklassesprinter Usain Bolt in Begeisterung versetzen würde. Erstrahlt die vierspurige Laufbahn rund um den schmucken Kuntrasenplatz doch in sattem "Olympiastadion Blau" und das kennt der jamaikanische Weltrekordhalter bestens aus Berlin. Noch ist das komplette Rund allerdings nicht fertig, der schnelle Belag...

  • Essen-Borbeck
  • 12.07.18
Politik
Eine Lösung, mit der alle leben können: An den Wasserturm kommen anderthalb Kunstrasenfelder und drei Rundlaufbahnen. Foto: Debus-Gohl

Kunstrasen und Rundlauf für Anlage am Wasserturm

Mit oder ohne Rundlaufbahn? Diese Entscheidung musste am Dienstag der Ausschuss für Sport- und Bäderbetriebe für die Bezirkssportanlage (BSA) am Wasserturm treffen. Das Gremium votierte für Variante B: Im September 2018 soll der Bau von anderthalb Kunstrasenplätzen und drei Rundlaufbahnen starten. „Das ist eine Lösung, mit der alle leben können“, ist Klaus Diekmann, Vorsitzender des Ausschusses für Sport- und Bäderbetriebe, überzeugt. Ursprünglich sollte der kleinere Jugendplatz in den unteren...

  • Essen-Borbeck
  • 23.06.18
Politik
Im Rekordtempo wurden auf der Sitzung des Sportausschusses im Dinslakener Rathaus die von der Verwaltung vorgeschlagenen Maßnahmen zur Sanierung und Erneuerung verschiedener Dinslakener Sportstätten genehmigt.

Dinslakens Sportstätten werden zukunftsfähig gemacht

Im Rekordtempo wurden auf der Sitzung des Sportausschusses in der vergangenen Woche die von der Verwaltung vorgeschlagenen Maßnahmen zur Sanierung und Erneuerung verschiedener Dinslakener Sportstätten genehmigt. Dinslaken. Im März 2017 hatte der Stadtrat die Verwaltung beauftragt, unter Einbeziehung der Vereine, der Schulen, des Stadtsportverbandes und der Politik einen Maßnahmenkatalog zur künftigen bedarfsgerechten Nutzung der städtischen Bezirkssportanlagen einschließlich der notwendigen...

  • Dinslaken
  • 14.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.