Alles zum Thema Stammzellspender

Beiträge zum Thema Stammzellspender

Ratgeber
Marco Füllenbach, seine Frau Myriam und seine Kinder Jil und Luc hoffen auf viele neue Stammzellspender.

Marco braucht Hilfe
Typisierung ist seine Chance auf Leben

Sekunden sind es nur für die Menschen, die sich als neue Stammzellspender registrieren lassen - doch dieser winzige Moment ist für Marco Füllenbach vielleicht die Chance auf ein neues Leben. In Bergkamen gibt es im März eine Typisierungsaktion für den schwer kranken Familienvater. Blutkonserven und Trombozyten-Transfusionen gehören für Marco Füllenbach im Augenblick zum Alltag, doch Heilung verspricht nur eine Stammzellspende, denn sein Knochenmark produziert kein frisches Blut. Freunde und...

  • Lünen
  • 25.02.19
Ratgeber
Leon hofft auf seinen ganz persönlichen Helden.

Leon sucht Helden
Stammzellspender dringend gesucht

Der 14-jährige Leon aus Düsseldorf hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, den 24. Februar, in Düsseldorf als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen. Leon liebt das Leben. Er trifft...

  • Düsseldorf
  • 20.02.19
Ratgeber
Kaan mit seiner besten Freundin.

Typisierungsaktion für den kleinen Kaan: Stammzellspender gesucht

Der achtjährige Kaan hat Blutkrebs. Nur ein passender Stammzellspender kann sein Leben retten. Die Vorbereitungen für die geplante Typisierungsaktion am 18. Februar in der Pestalozzi-Schule, Bülowstraße 31, laufen auf Hochtouren. Firmen, Vereine, Schüler und viele private Bürger unterstützen die Aktion. Kaans Familie ist von der Hilfbereitschaft der Menschen überwältigt. Kaan liebt die Schule und das Lernen. Er ist ein äußerst wissbegieriges Kind und besitzt ein umfangreiches...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.02.18
  •  1
Überregionales
Anke Köpper spendete Stammzellen in der Entnahmestation der Stefan-Morsch-Stiftung. Foto: Stefan-Morsch-Stiftung

Leukämie: Lebensretterin für Kind aus den USA kommt aus Deutschland

„Ich hatte den Willen zu helfen. Ein Bahnticket war dann eigentlich das Einzige was ich zur Rettung eines Lebens brauchte.“ Anke Köpper aus Hamminkeln (Kreis Wesel) untertreibt ein bisschen. Sie hatte sich eine Stammzellspende viel komplizierter vorgestellt. Viel zeitintensiver und den Aufwand größer. Seit 2008 ist sie bei der Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands ältester Stammzellspenderdatei, registriert. Nun konnte sie helfen, das Leben eines an Leukämie erkrankten Kindes in den USA zu...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.12.17
  •  2
Überregionales
Diese Schüler haben 2015 die Typisierungsaktion am Berufskolleg in Lüdinghausen organisiert.
3 Bilder

Hilfe für Leukämiekranke macht Schule

Vor mehr als 10 Jahren haben Hunderte Menschen am Richard-von-Weizäcker-Berufskolleg in Lüdinghausen Schlange gestanden, um sich als möglicher Lebensretter registrieren lassen. „Carolin“, eine junge Frau aus Seppenrade, war an Leukämie erkrankt und braucht dringend einen Spender. Seitdem organisieren Schüler regelmäßig Aufrufe, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. Mehr als 1100 Schüler sind bislang typisiert worden. Über 50 Spender aus Lüdinghausen konnten seither einem an Leukämie...

  • Menden (Sauerland)
  • 20.11.17
Überregionales

Stolz, ein Leben retten zu dürfen

Die Stammzellspende von Jasvir Singh Negah kann einem an Leukämie erkrankten Menschen das Leben retten. Begleitet wird er dabei von seinem Freund Balraj Singh. Sie beide und die Stefan-Morsch-Stiftung verbindet eine emotionale Geschichte, die heute dazu führt, dass Jasvir Singh einem anderen Menschen helfen kann. Der in der Schweiz lebende Inder Jasvir Singh liegt auf einem medizinischen Stuhl in Birkenfeld. Er ist mit der Apherese Maschine verbunden, die die Stammzellen aus seinem Blut...

  • Menden (Sauerland)
  • 03.11.17
  •  1
Überregionales
Tobias und Christoph Hebmüller haben bei der Stefan-Morsch-Stiftung Stammzellen gespendet. Foto: Stefan-Morsch-Stiftung
2 Bilder

Leukämie: 2 Brüder - 2 Lebensretter

Irgendwo in Russland gibt es zwei Frauen, die verdanken einem Brüderpaar aus Hemer (Märkischer Kreis) ihr Leben. Tobias und Christoph Hebmüller haben sich beide vor fünf Jahren als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren lassen. Tobias (29 Jahre) spendet schon wenige Monate später für eine Patientin aus Russland. Ihr geht es inzwischen gut. Christoph (23 Jahre) wurde erst vor wenigen Wochen als Spender für eine weitere Patientin aus Russland ausfindig gemacht. Die Brüder...

  • Menden (Sauerland)
  • 20.09.17
Vereine + Ehrenamt
Manuel Harbecke aus Hesborn hat Stammzellen bei der Stefan-Morsch-Stiftung gespendet. Foto: Stefan-Morsch-Stiftung
2 Bilder

Ein Lebensretter in vielfacher Hinsicht

Manuel Harbecke aus dem Hochsauerlandkreis ist einer, der nicht viel redet, keiner, der sich gerne in die erste Reihe stellt, wenn es Lorbeeren zu ernten gibt. Trotzdem ist er hoch engagiert. Wenn er etwas anpackt, dann macht er es zu100 Prozent. Diese Erfahrung hat jedenfalls die Stefan-Morsch-Stiftung mit ihm gemacht – als Organisator eines großen Fußballturniers im Sommer 2016 und jetzt wieder als Lebensretter für einen Leukämiepatienten. Die Stefan-Morsch-Stiftung mit Sitz im...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.09.17
Überregionales
Laura Janzen spendete Stammzellen für einen Leukämiepatienten in den Niederlanden. Foto: Stefan-Morsch-Stiftung
2 Bilder

Eine Lebensretterin durch und durch

Würden Forscher heute ein Gen entdecken, das in uns den Willen hervorruft anderen zu helfen, dann würden sie es vielleicht „Janzen-Gen“ nennen. Laura Janzen aus Hamminkeln (Kreis Wesel) ist erst 26 Jahre alt, aber durch ihren Lebensstil wäre sie sicherlich ein geeigneter Namenspatron. Natürlich gibt es keine biologische Veranlagung zum Helfen – trotzdem hat die Genetik der jungen Frau dazu geführt, dass sie jetzt einem leukämiekranken Menschen das Leben retten kann. Janzen ist...

  • Hamminkeln
  • 18.09.17
Überregionales
Torsten Freudenberg aus Menden ist bei der Stefan-Morsch-Stiftung als Stammzellspender registriert. 2016 spendete er Knochenmark für ein leukämiekrankes Kind aus Frankreich gespendet.
2 Bilder

Stammzellspende: „Ich bin dankbar, ein Leben zu retten“

Vor 17 Jahren ließ sich Torsten Freudenberg in Menden (Märkischer Kreis) als Stammzell- und Knochenmarkspender typisieren. Jetzt wurde er gebraucht: Eine an Leukämie erkrankte Frau aus Süddeutschland hat dank seines Knochenmarks eine Chance aufs Überleben. Großes Aufheben um seine Tat lehnt Freudenberg ab. „Ich bin derjenige, der dankbar ist. Wie oft hat man die Möglichkeit, ein Leben zu retten?“ 11.000 Menschen in Deutschland erkranken jedes Jahr an Leukämie. Wenn Chemotherapie- und...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.05.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Mit diesem Plakat wird für die Typisierung bei der Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands ältester Stammzellspenderdatei, in Arnsberg-Neheim geworben.
2 Bilder

Arnsberger suchen Stammzellspender für "Dich und mich"

„Arnsberg sucht Lebensretter“ unter diesem Motto will die Leukämie und Lymphom Selbsthilfegruppe Ruhr – Lippe e.V. am Samstag, 11. Juni 2016, eine große Typisierungsaktion auf dem Neheimer Markt starten. „Für Dich und für mich“ will man im Hochsauerlandkreis Menschen dazu aufrufen, sich als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren zu lassen. Schirmherr dieser Veranstaltung ist der Vize-Präsidenten des nordrhein-westfälischen Landtags Eckhard Uhlenberg und Arnsbergs...

  • Arnsberg-Neheim
  • 27.04.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt
"1x stechen, 2x helfen" - Blut spenden und sich als
Stammzellspender typisieren lassen.
2 Bilder

DRK und Stefan-Morsch-Stiftung suchen im Kreis Wesel gemeinsam Lebensretter

KREIS WESEL. „Blutspender helfen Leukämiepatienten“ unter dieser Überschrift rufen der DRK-Blutspendedienst West sowie die Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands älteste Stammzellspenderdatei, im September zur Blutspende und zur Typisierung an verschiedenen Terminen im Kreis Wesel. Ziel ist es, junge Menschen in Hünxe zur regelmäßigen Blutspende zu motivieren und sich als Stammzellspender für Leukämie- und Tumorkranke bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren zu lassen. „1 mal stechen, 2...

  • Wesel
  • 02.02.15
Vereine + Ehrenamt
Nach der Stammzellspnede hilf Philip Schnitzmeier noch einmal: Mit einer Lymphozytenspende.
2 Bilder

26-Jähriger aus Dortmund will Leukämiepatienten helfen

„Ich würde es wieder tun“, sagte Philip Schnitzmeier vor etwa sechs Monaten. Das war nach seiner Stammzellspende. Damals hatte der 26-Jährige aus Dortmund bei der Stefan-Morsch-Stiftung, die seit Jahrzehnten ganz konkrete Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke leistet, einem ihm unbekannten Patienten geholfen. Die einzige Chance, um das Leben des Leukämiekranken zu retten war die Transplantation gesunder Stammzellen. Doch nun braucht der Patient wieder Unterstützung. Für Philip Schnitzmeier keine...

  • Dortmund-City
  • 24.09.14
Überregionales
Der 30-Jährige aus Castrop-Rauxel spendete vor drei Jahren für einen kalifornischen Leukämiepatienten Stammzellen – Heute sind sie Blutsbrüder.

Stammzellspende gibt Familienvater neues Leben

Seit einem Jahr pflegt Pierre Kückelmann aus Castrop-Rauxel (Kreis Recklinghausen) regelmäßig über das Internet Kontakt mit einem Mann in Kalifornien. Sie sind nicht verwandt und haben sich noch nie getroffen. Trotzdem haben sie eine besondere Verbindung: Vor mehr als drei Jahren war der 46-jährige Amerikaner auf eine Stammzelltransplantation angewiesen. Denn er hatte Leukämie. Die Transplantation von Stammzellen eines fremden Spenders war seine letzte Chance – Pierre Kückelmann sein Retter....

  • Oer-Erkenschwick
  • 01.09.14
Überregionales
Der 5-jährige Aaron hat Leukämie und will wieder gesund werden.

Kamener Schüler wollen 5-Jährigem das Leben retten

Der 5-jährige Aaron hat Leukämie. Nur ein passender Stammzellspender kann sein Leben retten. Schüler und Lehrer der Gesamtschule Kamen organisieren für ihn nun eine Typisierungsaktion und hoffen auf rege Teilnahme der Bürger, damit der kleine Aaron eine zweite Chance auf Leben bekommt. Seit Februar muss Aarons Familie mit der Diagnose leben: Aaron hat MDS und nur ein passender Spender kann sein junges Leben retten. Eigentlich sollte Aaron in diesem Sommer in die Schule kommen. Dass die...

  • Kamen
  • 13.07.11