Alles zum Thema Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Vereine + Ehrenamt
Flecki und weitere Kaninchenböckchen warten im Tierheim auf ein liebevolles Zuhause.   Foto: Tierheim Essen

Zuhause gesucht: Tolle Kaninchenkerle sind noch solo

Im Tierheim leben mehrere Kaninchenböckchen, die getrennt voneinander nach einem neuen Zuhause suchen. Es stellen sich Flocke, Hanjo, Flecki und Maximo vor. Auf dem Bild ist, stellvertretend für die vier, Flecki zu sehen. Alle vier sind einfach nur lieb, aber besitzen auch unterschiedliche Charaktere und Altersstufen. Die tollen Kerle sind alle kastriert und wünschen sich liebe Partnerinnen und nette Menschen im neuen Zuhause. Alle vier möchten jeweils für die Innenhaltung vermittelt werden...

  • Essen-Ruhr
  • 31.03.19
Blaulicht

Streunerkatzen in Wohnanlage Essen-Kettwig - Hilferuf

Liebe Wohnbau e.G. Seit gut 13 Jahren wohnen wir in einer Euren schönen Wohnanlagen in Essen-Kettwig. Wir sind hier, weil uns Menschen nicht mehr wollten und einfach ausgesetzt haben. Lieber wäre uns auch ein festes Zuhause bei einer lieben Familie gewesen. Aber das war uns leider nicht vergönnt und seither leben wir auf der Straße. Das ist ein ganz schön hartes Leben. Zum Glück haben wir damals liebe Menschen gefunden, die dafür gesorgt haben, dass wir kastriert wurden, damit...

  • Essen-Kettwig
  • 19.12.18
  •  1
Politik
Schwein gehabt: Ab 2019 müssen Ferkel bei der Kastration betäubt werden. Foto: Pixabay

Frage der Woche: Betäubung für Ferkel bei der Kastration - würdet ihr mehr fürs Fleisch bezahlen?

Seit heute Mittag steht fest: Ab dem kommenden Jahr müssen in Deutschland Schweine bei der Kastration betäubt werden. Ein klares "Ja" zum Tierschutz. Aber: Was ist euch der Schutz der Tiere wert? Seid ihr bereit, mehr fürs Fleisch zu bezahlen? Kaum zu glauben, aber wahr: Damit das Fleisch den Verbrauchern auch schmeckt, werden männliche Schweine möglichst früh kastriert. Dies geschieht aktuell noch ohne Betäubung bei Tieren in den ersten acht Lebenstagen. Betäubungspflicht ab 2019...

  • Velbert
  • 21.09.18
  •  46
  •  10
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren?...

  • Velbert
  • 06.04.18
  •  86
  •  8
Ratgeber
Das KAT-Siegel auf der Eierverpackung garantiert, dass das Ei aus alternativer Haltung stammt.

Bewusster Kauf von bunt gefärbten Eiern

Sie sind wieder in aller Munde: Die Rede ist von bunt gefärbten Eiern, die zur Osterzeit besonders beliebt sind. Das Färben ist eine Jahrhunderte alte christliche Tradition, die bis heute gelebt wird. Wer selber färbt, der kann sich beim Einkauf bewusst für alternativ erzeugte Eier aus Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung entscheiden. Hier gibt der Eiercode detailliert Auskunft über die Herkunft (www.was-steht-auf-dem-ei.de). Sind die Eier bereits gefärbt, so ist der Printcode nicht mehr...

  • Essen-Werden
  • 28.03.18
Überregionales
Wer möchte Gypsi ein tolles Zuhause bieten?  Foto: Tierheim Essen

Zuhause gesucht: Gypsi braucht einen ebenbürtigen Partner

Gypsi ist eine zauberhafte Kaninchen-Dame, die einen ebenbürtigen Partner sucht. Die Außenhaltung wird angestrebt und sollte natürlich viel Platz für solch eine Prinzessin bieten. Gypsis Wunsch: Außenhaltung mit viel Platz  Hier sind Menschen gefragt, die einem Kaninchenglück die besten Startbedingungen bereiten möchten. Wer Gypsi kennenlernen möchte, meldet sich im Essener Tierheim unter Tel. 0201/83 72 35-0 (di. bis fr. 13 bis 16 Uhr) oder besucht sie einfach im Tierheim. Nähere Infos...

  • Essen-Ruhr
  • 15.02.18
Politik
Harmloses Spektakel oder Tierquälerei: Der Circus Probst zeigt stolz seinen fahrenden Zoo.

Frage der Woche: Tiere im Zirkus – kein Problem oder Tierquälerei?

Der Circus Probst macht Schlagzeilen. Bei seiner jüngsten Station in Gelsenkirchen drängen sich zwar jeden Tag Hunderte Menschen vor dem großen Zelt im Revierpark, allerdings tragen einige davon Transparente. Sie demonstrieren gegen vermeintliche Tierquälerei und fordern: Tiere raus aus dem Zirkus. "Zirkustiere sind lebenslange Gefangene, die zur Vollführung oft schmerzvoller Kunststücke gezwungen werden", schreiben die Tierschützer in ihrem Aufruf im Lokalkompass. Und auch auf Facebook...

  • 05.01.18
  •  45
  •  6
Überregionales
Der kleine temperamentvolle Pedro sucht übrigens noch ein liebevolles Zuhause.   Foto: Tierheim Essen

Wer spendet für tierische Advents-Bastelei? - Tierheim Essen sucht "Glitzerkram" und Co.

Klein-Pedro hat im Tierheim aufgeräumt und dabei festgestellt, dass noch so einige Dinge für die diesjährige Advents-Bastelaktion fehlen. Für das traditionelle Basteln von Adventskränzen benötigt das Tierheim-Team noch ganz dringend "Glitzerkram" in allen Farben und Ausführungen. Schleifen, Kugeln, Moos und Zapfen Gebraucht werden Schleifenbänder, Kugeln, Zapfen, Dekodraht, kleine Figuren, Naturmaterialien wie Moos, Zapfen, Zimtstangen usw. sowie alles, was glitzert. Also ran an die...

  • Essen-Nord
  • 03.11.17
Überregionales
Simone Sombecki (l.), Moderatorin der WDR-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause", unterstützte die Tierschutz-Kids an ihrem Info-Stand in der Essener Innenstadt.  Foto: Tierheim Essen

Erfolgreicher Aktionsstand der jungen Essener Tierschützer

Erfolgreiche Aufklärungsarbeit leistete die Tierschutzjugend des Tierschutzvereins Groß-Essen e.V. anlässlich des Welttierschutztages. Im Rahmen eines dreiteiligen Haustier-Projektes eigneten sich die Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 15 Jahren Wissen rund um Tierschutzprobleme bei Haustieren an. Schwerpunkte waren hier der illegale Welpenhandel und die oft problematische und nicht artgerechte Haltung von exotischen Haustieren. Ihr angeeignetes Wissen gaben die jungen Tierschützer...

  • Essen-Ruhr
  • 25.10.17
  •  1
Überregionales
Für ein Projekt beim nächsten Tag der offenen Tür bittet die Tierschutzjugend des Essener Tierschutzvereins um Sachspenden in Form von Bauernhoftierfiguren. 
   Foto: privat

Wer spendet Bauernhoftier-Figuren für Jugend-Tierschutzaktion?

Zum nächsten Tag der offenen Tür des Essener Tierheims am Sonntag, 21. Mai, ist wieder ein Aktionszelt für Kinder und Jugendliche geplant. Das Thema umfasst diesmal die artgerechte Haltung von Nutztieren. Info-Stand im Aktionszelt für Kinder und Jugendliche Hierzu bittet das Jugend-Team um gebrauchte Sachspenden von Bauernhoftieren der Marken Schleich und Bully. Mit diesen Hühnern, Kühen und Schweinen sollen die verschiedenen Haltungsformen dargestellt und Aktionsspiele aufgebaut...

  • Essen-Nord
  • 28.02.17
Überregionales
Mmmh, lecker! Oder etwa doch nicht? Woher kommen eigentlich unsere Essgewohnheiten?

Frage der Woche: Kuh, Schwein, Miezekatze – Was darf auf den Tisch?

Achtung, jetzt wird's lecker! Oder auch nicht so sehr, aber das ist wahrscheinlich eine Frage der Perspektive. Denn während wir Westeuropäer nach wie vor in erster Linie das Fleisch von Rind und Schwein verzehren, schlagen die Gourmet-Herzen in anderen Ländern für ganz andere Dinge. Fisch, na klar, das geht immer. Bei Pferd und Wild winken viele schon dankend ab, aber spätestens bei Ziegenhoden oder Schafmilchkäse mit Maden dreht sich manchem Feinschmecker sicherlich der Magen um. Der...

  • 30.06.16
  •  55
  •  5
Überregionales
"Ich liebe meine Familie und bin immer für alle ansprechbar!" - BürgerReporterin Angelika Hartmann.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juni: Angelika Hartmann

Angelika Hartmann ist eine Frau mit vielen Talenten und ebenso vielen Interessen. Wenn sie nicht malt, schreibt, bäckt, fotografiert oder schwimmt, findet sie aber immer wieder Zeit, die Lokalkompass-Community mit frischem Bild- und Textmaterial zu versorgen. Die gelernte Industriekauffrau berichtet seit Sommer 2010 für das Portal und ist somit Reporterin der ersten Stunde. Im Interview erfahrt ihr unter anderem, wie es die BürgerReporterin des Monats nach Hagen verschlug und was ihre Ideen für...

  • 01.06.16
  •  54
  •  37
LK-Gemeinschaft

Teilnehmer für Mischlingshundeschau beim Tierheimfest gesucht

Am Sonntag, 24. April, findet von 11 bis 16 Uhr ein Frühlings-Fest mit Mischlingshundeschau im Albert-Schweitzer-Tierheim an der Grillostraße 24 statt. Im Rahmen der traditionellen Mischlingshundeschau des Essener Tierheims wird auch in diesem Jahr wieder der interessanteste Mischlingshund im Ruhrgebiet gesucht. Prominente Jury Um teilnehmen zu können, müssen die Hunde mindestens ein Jahr alt sein und über eine gültige Tollwutimpfung sowie eine Tierhalterhaftpflichtversicherung verfügen....

  • Essen-Ruhr
  • 25.02.16
  •  2
Ratgeber
Schon seit Jahren führen der Essener Katzenschutzbund und der Tierschutzverein Groß-Essen e.V. Kastrationsaktionen bei herrenlosen Streunerkatzen durch. Doch um die Population wirksam eindämmen zu können, müsse die Katzenschutzverordnung her, fordern die Tierschutzorganisationen.
Foto: Katzenschutzbund e.V. Essen

Tierschützer: Katzenschutzverordnung erfordert keine „Katzenzählung“ auf Kosten der Stadt!

In Deutschland gibt es laut NRW-Regierung rund zwei Millionen freilebende Katzen. Allein auf Essener Stadtgebiet etwa 20.000, schätzen der Essener Tierschutzverein und der Katzenschutzbund e.V. Essen. „Diese freilebenenden Katzen sind KEINE Wildtiere, sondern ehemalige Haustiere, die ohne menschliche Hilfe nicht überleben können“, wissen die Essener Tierschützer. Ihre Aussage stützt sich auf jahrzehntelange Erfahrung. Seit 1977 gibt es beispielsweise den Essener Katzenschutzbund....

  • Essen-Ruhr
  • 07.01.16
  •  1
Überregionales
Clarissa
27 Bilder

Zuhause gesucht! Hunde des Pro Vita Animale e.V.

Der Essener Tierschutzverein Pro Vita Animale e.V. sucht ein neues, liebevolles Zuhause für folgende Fellnasen: Clarissa, geboren im März 2013, wiegt ca. 14 kg, hat eine Schulterhöhe von ca. 41 cm, ist geimpft, gechippt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Clarissa versteht sich prima mit ihren Artgenossen, ignoriert Jogger und Fahrradfahrer und ist eine sehr verschmuste und kontaktfreudige Hündin. Sie kommt auf den Menschen zu und genießt jede kleine Zuwendung...

  • Essen-Ruhr
  • 07.01.16
  •  1
Überregionales
2 Bilder

Freie Plätze bei tierischen Herbstferienaktionen

Es gibt noch freie Plätze bei den Herbstferienaktionen im Essener Tierheim, Grillostraße 24: im Katzenhaus (Dienstag, 6. Oktober, 9 bis 13 Uhr; Altersgruppe 8 bis 10 Jahre) sowie zum Welttierschutztag „Mit Franz von Assisi und Albert Schweitzer Tiere sehen“ (Donnerstag, 8. Oktober, 9 bis 11.30 Uhr; Altersgruppe 12 bis 16 Jahre). Interessierte melden sich per E-Mail an: jansen@tierheim-essen.org an.

  • Essen-Nord
  • 24.09.15
  •  1
Überregionales
Wohnlich sieht‘s aus in der neuen Hundeauffangstation (HAST) des Pro Vita Animale e.V. Die Hunde haben bei ihrem Einzug alles gleich neugierig inspiziert.
3 Bilder

Baustopp beendet - Pro Vita Animale e.V. bezieht neue Hundeauffangstation

„Der Baustopp ist aufgehoben und wir arbeiten bis in die Nacht daran, schnell fertig zu werden.“ Dem Vereinsvorsitzenden Uwe Dilthey und seinen Mitstreitern vom Pro Vita Animale e.V. fallen ganze Felsbrocken vom Herzen. Zuletzt war der kleine Essener Tierschutzverein, der sich um die Rettung und Vermittlung von Hunden aus schlechter Haltung kümmert, arg in Bedrängnis geraten: Ihr bisheriges Gelände mit Hundeauffangstation an der Heißener Straße in Schönebeck mussten die Tierschützer räumen,...

  • Essen-Nord
  • 10.09.15
Überregionales
2 Bilder

Wer nimmt die süße Daisy bei sich auf?

In liebevolle Hände abzugeben ist Daisy. Die Hündin wurde im Mai 2012 geboren, sie ist kastriert, gesund, hat eine Schulterhöhe von ca. 34 cm und ein Gewicht von ca. 16 kg. Daisy fährt ruhig im Auto mit und ist generell eine ruhige Seele, die in der Hundestation überfordert ist. Daisy ist in der Hundestation traurig Sie sitzt oft ruhig in der Ecke und schaut traurig aus. Daisy lässt sich aber problemlos auf den Arm nehmen und genießt dann ihre Streicheleinheiten. Außerhalb ihrer...

  • Essen-Ruhr
  • 07.09.15
Überregionales
4 Bilder

Liebevolles Zuhause für Hündin Jetta gesucht

Der Essener Tierschutzverein Pro Vita Animale e.V. sucht ein neues, liebevolles Zuhause für Jetta. Die Hündin wurde im August 2012 geboren. Jetta ist kastriert, gesund, hat eine Schulterhöhe von ca. 45 cm und ein Gewicht von ca. 11 kg. Sie fährt ruhig im Auto mit und verträgt sich mit ihren Artgenossen. Wer macht Jetta wieder fröhlich? Der kleinen Hündin ist die Traurigkeit ins Gesicht geschrieben. Sie wartet schon sehr lange auf ein neues Zuhause und kann sich nicht an den Stress in...

  • Essen-Ruhr
  • 07.09.15
Überregionales
Uwe Dilthey mit drei seiner Schützlinge. Der Tierschützer hofft, dass der Verein samt Hunden bald nach Kray umziehen kann.   Foto: Pro Vita Animale e.V.
2 Bilder

Umzug verzögert, Rücklagen schwinden: Pro Vita Animale e.V. bittet um Hilfe!

Es ist ein Dilemma für den Pro Vita Animale e.V.: Der Räumungstermin rückt näher und Uwe Dilthey, 1. Vorsitzender des Tierschutzvereins, hat Angst, dass der Betrieb auf dem neuen Gelände in Kray noch nicht aufgenommen werden kann, wenn die Abrissbagger an der Heißener Straße bereits anrücken. Das Areal an der Heißener Straße in Schönebeck, auf dem sich auch die alte Hundeauffangstation von Pro Vita Animale befindet, müssen die Tierschützer verlassen. Die Stadt hatte insgesamt 34 illegale...

  • Essen-Ruhr
  • 10.08.15
  •  3
Ratgeber
Frostfleisch-Produkte mit Rind (Beispielfoto) stellen ein mögliches Risiko dar.

Hundehalter: Vorsicht vor dem Rind! Rückrufaktion

Die Frohnhauser Firma Wolfshunger ruft Rinderprodukte wegen Qualitätsmängeln zurück. Wolfshunger bittet alle Kunden, die am 27. und 28. Juli in der Filiale Mülheimerstraße 50 in Essen-Frohnhausen Frostfleisch-Produkte mit Rind (speziell Rind pur und Rinderkopffleisch) erworben haben, diese nicht zu verfüttern und in die Filiale zurückzubringen. Sie bekommen den Kaufpreis zurückerstattet. Wolfshunger liegen Meldungen vor, dass die Fleischqualität aus dieser Charge nicht den Wolfshunger...

  • Essen-West
  • 31.07.15
  •  2
Überregionales
Nachdem der Pro Vita Animale e.V. Bobita aus schlimmen Verhältnissen gerettet hat, kann es für den kleinen Rüden nun nur besser werden.
3 Bilder

Aus katastrophalen Verhältnissen gerettet! Wer nimmt Rüde Bobita bei sich auf?

"Den kleinen Rüden Bobita haben wir aus katastrophalen Verhältnissen gerettet", berichtet Uwe Dilthey, 1. Vorsitzender des Essener Tierschutzvereins Pro Vita Animale e.V. "Er musste in einem winzig kleinen Gehege bei einem Menschen leben, der sich immer wieder Straßenhunde holt und diese wieder aussetzt, wenn es ihm langweilig geworden ist." Bobita wurde am 30. 11. 2012 geboren und ist kastriert. Er hat ein Gewicht von ca. 9 kg und eine Schulterhöhe von ca. 38 cm. Wer die süße...

  • Essen-Ruhr
  • 22.02.15
  •  1
Überregionales
Wer nimmt den süßen Osho bei sich auf?
2 Bilder

Zuhause gesucht: Wer nimmt den lieben Osho bei sich auf?

Der Husky-Schäferhund-Mischling Osho (3), der sich in der Obhut des Essener Tierschutzvereins Pro Vita Animale e.V. befindet, wartet schon lange auf ein liebevolles Zuhause. Kastriert, gechippt, geimpft und gesund Der hübsche Rüde hat eine Schulterhöhe von ca. 56 cm und wiegt ca. 28 kg. Osho ist kastriert, gechippt, geimpft und negativ auf Leihsmaniose, Ehrlichiose und Babesiose getestet. Umgänglich und verträglich "Osho kennt die Grundkommandos, hat keinen Jagdtrieb und wäre...

  • Essen-Ruhr
  • 22.02.15