Veränderung

Beiträge zum Thema Veränderung

Politik

Albert Einstein
Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.

Corona, vielleicht die letzte Chance Misericordia und Ratio zum Sieg, über das Mantra der Selbstverwirklichung zu jeden Preis, zu verhelfen. Solidarität und Empathie, nicht nur wenn es schlecht läuft. Menschwerdung nur mit Verantwortlichkeit für sein tun und nicht tun erreichbar, ohne Ausreden, ohne die Suche nach den Schuldigen, denn dafür fehlt uns die Zeit.

  • Dorsten
  • 24.04.20
  • 2
  • 1
Ratgeber

Meine Gedanken, mein WARUM - Thema Flüchtlingspolitik und mehr

Ich hatte eine Meinungsverschiedenheit mit einem Freund. Es ging um das Flüchtlingsthema und Deutschlands Positionierung. Dazu habe ich eine klare Haltung, mein Gegenüber eine völlig entgegengesetzte, jedoch nicht minder klare Meinung. Ihn macht die Situation wütend. Er sieht sich als Steuerzahler nicht gerecht behandelt und verurteilt die Menschen, die sich das gefallen lassen und weiterhin Frau Merkel wählen. In seinen Augen verschließen diese Menschen Ihr Augen. Ich sehe auch diese Situation...

  • Lünen
  • 27.09.18
Politik
Prof. Dr. Heinz-J. Bontrup. Foto: Ulrich Zillmann
2 Bilder

"Eine andere Wirtschaftspolitik": Diskussion in der Westfälischen Hochschule

Zwei bekannte Wirtschaftswissenschaftler wollen aus unterschiedlicher Sichtweise mit ihrem Publikum über das Thema "Eine andere Wirtschaftspolitik ist notwendig" diskutieren. Zu diesem wirtschaftspolitischen Diskurs laden die Westfälische Hochschule, die VHS und das iWiPo-Institut alle Interessierten am Dienstag, 16. Januar, um 19 Uhr in den Hörsaal D der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen, August-Schmidt-Ring 10, ein. Dazu stellen sich die beiden renommierten Ökonomen und Buchautoren...

  • Recklinghausen
  • 14.01.18
Politik

Was ist eine Minderheitsregierung?

Deutschland steht vor immensen Herausforderungen. Zu groß, als das man es den 703 neu gewählten Parlamentarieren  überlassen sollte alleine darüber zu entscheiden. Ich finde die anstehenden Debatten sollten Deutschlandweit geführt werden. Das würde auch mehr Transparenz bedeuten und die Bevölkerungsgruppen, welche besonders hart von kommenden Einschnitten betroffen wären, hätten eine faire Mitsprachemöglichkeit. Was meint ihr dazu?

  • Wesel
  • 11.11.17
  • 9
  • 5
Ratgeber

Veränderte Müllabfuhrtermine in Gladbeck

Gladbeck. Die bevorstehenden Feiertage zum Jahresende bringen natürlich auch im Jahr 2016 wieder Veränderungen im Bereich der Müllabfuhr mit sich. Wobei sich diese Veränderungen aufgrund der wenig arbeitnehmerfreundlichen Festtagstermine wesentlich mehr in Grenzen halten, als dies in anderen Jahren der Fall war. So werden sich aufgrund der Weihnachtsfeiertage einmal mehr die Abfuhrtage für Restabfallbehälter, Papiertonnen sowie Gelbe Tonnen/Gelbe Säcke verschieben. Allerdings in allen...

  • Gladbeck
  • 19.12.16
  • 1
Überregionales

Gelbe Säcke: Veränderte Abfuhrtage

Velbert. Aus logistischen Gründen mussten die Abholtage für die gelben Säcke in Velbert geändert werden. Betroffen sind einige Straßen, deren bisherigen Abfuhrtage Donnerstag und Freitag in geraden Kalenderwochen waren. In den anderen Straßen bleibt der im Abfallkalender eingetragene Abfuhrtag bestehen. Die betroffenen Haushalte wurden durch die Firma AWISTA Logistik schriftlich benachrichtigt. Die neuen Abfuhrdaten werden auch in der Müll-App und unter...

  • Velbert
  • 08.01.16
Natur + Garten
5 Bilder

Neue Herbstfarben ??

Es gibt immer wieder Neues zu bestaunen. Diese aufgesprühten "Herbstfarben" habe ich zwischen all dem Wildwuchs in der Mersch entdeckt. Als Foto ist das ja ganz witzig, aber man fragt sich doch, muss das sein?

  • Lünen
  • 12.10.15
  • 6
  • 2
Politik

Hauptstraße - die Entwicklung einer der wichtigsten Straßen in der Stadt

Die Hauptstraße heute und gestern »Früher, um 1960 rum, erstrahlte die Hauptstraße in einer herrlichen Pracht«, weiß der Manfred Stuckmann. Vor allem die schmucken Bäume, die den Weg aus Langenfelds Süden ins Herz der Stadt prägten, seien eine Freude für jedes Auge gewesen. Dies ändert sich jedoch Ende­ der 60er-Jahre. »Auf einmal hieß es: Das Auto hat Vorrang.« Die Fahrbahnen werden verbreitet. Bäume, Straßenbahnschienen, Fahrradwege und Bürgersteige müssen weichen. Zahlreiche Fachwerkbauten...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 20.05.15
Kultur
8 Bilder

blick in die kammer des schreckens....

tag der arbeit! das kann man wohl sagen. ich sitze hier auf Kartons ohne ende....und ersticke fast darin. bei meinem ersten umzug waren es 180 Kartons. heute sind es nur 150, gefühlt aber mindesten das doppelte. wer braucht so viel zeug, frag ich mich dann immer?! das letzte Hemd hat doch keine taschen!?. dabei stiftete ich schon unzählige bücher einem guten zweck, 3 schränke samt Inhalt wurde verkauft. beim auspacken muß ich mich nochmals am riemen reißen und vieles aussortieren. möchte ja...

  • Essen-Steele
  • 01.05.15
  • 17
  • 6
LK-Gemeinschaft
Die Spannung steigt :-)
6 Bilder

Frohes Neues 2015 - Glückskeksträumerei :-)

Wer mich kennt, weiß, dass es ungewöhnlich ist. Soviele freie Tage und kein neuer Text. Ich habe Zeit und überlege hin und nachdenke her - aber keine zündende Idee. Keine Glosse kommt mir in den Sinn, keine Erzählung, die das Leben schrieb, nichts Lustiges, Tragisches, Beobachtetes, Ausgegrabenes. Sind etwa alle Geschichten geschrieben? Wie gut ist es, wenn sich am 1. Arbeitstag des neuen Jahres wieder einmal zeigt, dass man nette Kolleginnen hat. So brachte mein "Schräg-Gegenüber" eine Packung...

  • Kleve
  • 02.01.15
  • 11
  • 12
Ratgeber

Veränderung ist auch gut

Und immer noch sind die Städte voll, vermutlich an diesem Samstag erst recht – denn die Familie hat Zeit, es gab Geldgeschenke und Gutscheine zum Fest, die ausgegeben werden wollen. Bei Geschäftsleuten gilt daher die Nach-Weihnachtszeit als ebenfalls sehr umsatzstark. Doch neben dem Geldausgeben hört man auch schon wieder das leise Aufatmen, bald sei alles wieder vorbei und „es gehe wieder seinen gewohnten Gang“. Dabei muss es das gar nicht. Ein neues Jahr ist doch für Veränderungen gut und...

  • Hattingen
  • 23.12.14
Sport

VBC kämpft nicht um Titel mit

Der Velberter Box-Club (VBC) wird in der kommenden Saison nicht in der ersten Liga um den DM-Titel kämpfen. Das sagte der zweite Vorsitzende, Michael Balka, auf Anfrage des Stadtanzeigers. „Mit dem Weggang von Hans-Gerd Rosik ist ein großer Sponsor gegangen. Das, gepaart mit fehlenden Erfahrungen, hat uns dazu bewogen, in der kommenden Saison keinen Ligabetrieb aufzunehmen“, so Balka weiter. Der Velberter BC steht vor einem Neuanfang - personell und inhaltlich. Michael Balka wird im Oktober als...

  • Velbert
  • 17.09.14
  • 1
Vereine + Ehrenamt
37 Bilder

Sonniger Kalthofer Neujahrsempfang

Es fehlte eigentlich nur noch der Bruderkuss, um den gegenseitigen Respekt zu bezeugen. Nicht anders können die Kalthofer Friedensansprachen im Rahmen des 26. Neujahrsempfanges der Vereinsgemeinschaft Kalthof-Leckingsen-Refflingsen im Restaurant Adria-Dröge am Sonntagmorgen gewertet werden. Die Vorgeschichte: 2012 hatte Vereinsgemeinschaftssprecher Bernd Diedrichsen Iserlohns Bürgermeister Dr. Ahrens in sehr ungebührlicher Art und Weise attackiert. Was auch sowohl im lokalkompass als auch im...

  • Iserlohn
  • 02.02.14
Politik
Die gewählten Kandidaten der SPD Hünxe (v.l.n.r.): Siegmund Braune, Thorben Braune, Marion Lukassen, Volker Marquard, Stephan Barske (Spitzenkandidat), Waltraud Schilling, Werner Schulte, Horst Meyer, Bernfried Kleinelsen, Niels Just, Andreas Katzer, Jan Scholte-Reh, Eric Freitag, Ulrich Lordick (Kreistag) und Karl-Heinz Kühl.
2 Bilder

Startklar für die Kommunalwahlen: “Wir sind bereit.” - SPD Hünxe wählt Kandidaten für 2014

Pressemitteilung Startklar für die Kommunalwahlen: “Wir sind bereit.” SPD Hünxe wählt Kandidaten für 2014 „Get it on!“ – zu Deutsch: „Loslegen“ und „die Sache ins Rollen bringen“ – begann der Vorsitzende Volker Marquard seine Rede auf der Mitgliederversammlung der SPD Hünxe und eröffnete für die Sozialdemokraten sogleich den Kommunalwahlkampf 2014. In einem übervollen Saal wählten die Genossen die SPD-Kandidaten für den Gemeinderat und nominierten einen Kreistagskandidaten. Insgesamt 13...

  • Hünxe
  • 17.11.13
Kultur
4 Bilder

Morgenkuss im September

Ein Morgenkuss Morgenrot frisch und zart getönt wie junge Lippen, gleich Kristalltränchen schimmert Morgentau im Wiesengrün. Kunstvoll fein gewobene Spinnenetze blinken am welkenden Rosenbusch wie gestickte Perlen – Käppchen, glitzern kunstvoll geneigte Kristallperlchen zwischen Zaunlatten wie ein edles Kollier feinster Diamanten. Ein Hauch des Windes streicht wie kühler Atem widerspenstige Haarlocken aus dem Gesicht säuselt zaghaft eine Melodie von nahem Abschied und Neubeginn, während...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.09.13
  • 10
  • 2
LK-Gemeinschaft

Was wäre wenn,....?

Die Frage habe ich mir schon zu oft gestellt. Antworten kamen doch nicht. Ach ja doch , aber zu selten. Auch wenn, dann nur Schrittweise. Was wäre wenn ich mein Leben neu orientieren würde? Neue Ziele , neue Freunde, neue Hobbies....wäre ich dann , immer noch die "alte" , die selbe Person? Klar, auf solchen Fragen findet man schnell 'ne Antwort. Die Frage ist nur, ob diese Antwort mir paßt? Würde ich mit meiner neuer ICH genauso gut klar kommen? Man braucht die Veränderung, jeder von uns. Es...

  • Essen-Süd
  • 27.08.13
Kultur

Übergang in ein neues Jahr

Übergang in ein neues Jahr Ersehnte Weihnacht ist schnell vorbei, noch sitzen wir bei Tannenduft und Kerzenschein. Zu schnell vergehen festliche Stunden beim Beisammensein in froher Runde, und bald schon die Glocke statt zur Mette zum Jahreswechsel ruft. Zeit bleibt nicht stehen, sie hält nicht an, es scheint, sie läuft eher immer schneller davon. Erschreckt bemerken wir wie die Jahre vergehen, unser Kind ist erwachsen, gestern schien es erst zehn. Wir werden älter, blicken oft schon zurück,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.12.12
Politik
Hunderte Iserlohner lehnen einen Windpark im Stadtwald ab.

Klares Nein zur Windenergie im Stadtwald und auf dem Schälk von der WIS

Von der Wirtschaftsinitiative Iserlohn (WIS) erhielten wir in Sachen Windenergie folgende Stellungnahme. Zur Sache: Die Politiker der Stadt Iserlohn streben die Veränderung des Flächennutzungsplanes der Stadt an. Es sollen sogenannte „Vorrangflächen“ für Windenergieanlagen ausgewiesen werden. Die Stadt Iserlohn ist eine der ersten Städte in NRW, die diese Vorrangflächen in Wäldern ausweisen will. Eine Verordnung oder ein Erlass für eine so schnelle Umsetzung gibt es nach unserem Kenntnisstand...

  • Iserlohn
  • 07.11.12
  • 12
Kultur
3 Bilder

Schweigen ...

Im Abstand der Tage ... Im Takt der Augenblicke reichen sich Tag und Nacht die Hände zur endlosen Kette Im zähen Fluss der Lava verlieren sich Bewegung und Ruhe erstarren zu grauem Gestein Worte segeln nicht mehr übers blaue Meer aus Reden wird Schweigen Gedanken dümpeln am Hafenkai Im Abstand der Tage wandelt sich Liebe in Gleichgültigkeit fliegt mit den Möwen auf und davon Wärme löst sich aus den schweren Steinen in die nun Kälte dringt Sinnbild allen Lebens © Fotos und Text: G. Lambert,...

  • Goch
  • 04.11.12
  • 6
  • 1
Kultur
Bücher... ein Teil meines Lebens

WANDLUNGEN..."Zu LEBZEITEN"... wann SONST...?

Wann sonst, wenn nicht JETZT, sollen WIR LEBEN...? UNSER LEBEN leben!?! Jochen Mariss schreibt ja bekanntlich VIEL zu solch´sinnigen Themen und ist längst einer meiner "LIEBLINGS-Lebensweisheiten-Sprüche-Klopfer" geworden! DAS meine ich ganz ernst und liebevoll, und nicht NEGATIV! Und gerade fand ich in einem alten BÜCHLEIN von 1983 "Wandlungen" Gedichte, Texte und Fotografien welches ich 1990 von damals LIEBEN Bekannten zum Geburtstag erhalten hatte... wieder schöne Texte, die ich HIER wieder...

  • Essen-Ruhr
  • 18.08.12
  • 8
Kultur
Eingesperrtes Ich
2 Bilder

Zerbrochene Seele

Sie wurde zerstört, ist zerborsten an scharfen Kanten unüberlegten Worten, Handlungen, Äußerungen; schwankt noch einmal sich aufbäumend in tiefer Verzweiflung, alleingelassen unfähig sich zu wehren, weiter zu leben. Sehnsucht brennt, Liebe schmerzt. Unsichtbare Splitter sind verteilt in den Räumen in dem einst Träume lebten, wie schillernde Seifenblasen die in den leuchtend blauen Himmel aufstiegen voller Hoffnung auf Erfüllung, viele sich auflösten in Nichts. Unschuldige Hoffnung auf mit Glück...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.05.12
  • 6
Kultur
5 Bilder

Wildbach - Rotbach

Nach den sintflutartigen Regenfällen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat sich das sonst so kleine Rotbach - Bächlein zu einem brausenden und dreifach so breiten Bach entwickelt. Leider hat sich auch das fast klare Wasser zu einer lehmigen Brühe verwandelt, die sich hoffentlich in absehbarer Zeit wieder klären wird.

  • Dinslaken
  • 12.05.12
  • 7
  • 1
Politik

Zu spät dazugelernt?

Die Firma Schlecker hat in den vergangenen Jahren gravierende Fehler begangen. Auch die Kommunikationspolitik war gewöhnungsbedürftig: Ich erinnere mich an meine Anfrage wegen der Filialschließung in Nierenhof. „Dazu äußern wir uns nicht“, hieß es damals. Ganz anders jetzt: Alle Fragen wurden von der Pressestelle zeitnah und ausführlich beantwortet. Ein Zeichen des Wandels - hoffentlich ist es nicht zu spät...

  • Velbert
  • 18.03.12
Natur + Garten
....das Böse lauert

Gleichzeitig...

Ein herrlicher Tag Lächeln grüßt überall. Schonungslos öffnet sich die Erde, gähnende Leere Nichts und doch ändert sich etwas; ich atme, spüre Freundschaft, Unterstützung und da ist der Glaube: alles wird gut...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.03.12
  • 8
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.