Wäsche

Beiträge zum Thema Wäsche

WirtschaftAnzeige
Seit 17 Jahren ist die Textilpflege Rademacher am Georgsplatz 5 auf der Hardt für viele Dorstener ein Begriff.
  3 Bilder

Corona Dorsten
Textilpflege Rademacher bietet kostenlosen Hol- und Bringservice

Seit 17 Jahren ist die Textilpflege Rademacher am Georgsplatz 5 auf der Hardt für viele Dorstener ein Begriff. Im Rahmen der aktuellen Corona-Krise muss das kleine, aber sympathische Unternehmen von Jennifer Rademacher sich neuen Herausforderungen stellen.  Das aktuelle Angebot wurde auf Reinigung, Wäsche, Heißmangel und Bügelservice begrenzt. In diesem Zusammenhang wird den Kunden ein kostenloser Hol- und Bringservice angeboten. Ein weiteres Standbein ist der DHL Paketshop, der ebenfalls...

  • Dorsten
  • 03.04.20
Ratgeber
Luthers Waschsalon bietet ab Montag wieder Waschservice an. Unter besonderen Bedingungen.

Neue Möglichkeit gefunden
Luthers Waschsalongeht Montag weiter: Serviceangebot für Bedürftige

Das Team von Luthers Waschsalon hat eine Möglichkeit gefunden, seinen Besuchern/ Bedürftigen wieder die Möglichkeit anzubieten, Wäsche zu waschen. Unter der Einhaltung strenger Regeln kann ab dem 30. März wieder montags bis freitags zwischen 8.30 und 12 Uhr Wäsche abgegeben werden. Allerdings nur über den Hinterhof-Zugang des Parkplatzes der Diakonie Mark-Ruhr. Dort kann die Wäsche in bereitgestellte Boxen abgelegt und wieder abgeholt werden. Zudem können Bedürftige bei Bedarf in Notlagen...

  • Hagen
  • 27.03.20
LK-Gemeinschaft

So ging es früher
Wenn Oma und Mutti grosse Wäsche hatten

Erinnert sich doch bestimmt noch Jemand dran! Wir hatten einen grossen Waschbottich im Keller, der sogar noch mit Holz befeuert wurde! Eimerweise wurde Wasser eingefüllt, aufgeheizt, dann wurde Waschpulver bzw Kernseife aufgelöst und die weiße Wäsche kam hinein. Oma hatte einen grossen alten Holzrührer. Damit wurde die Wäsche untergetaucht und das Seifenwasser zum Kochen gebracht!. Dann kam der grosse Deckel aus Aluminium auf den Waschzuber. Immer wieder wurde Holz nachgelegt und...

  • Essen-Steele
  • 15.12.19
  •  20
  •  7
LK-Gemeinschaft
Stimmt das ???
  2 Bilder

Waschtag

Wenn die Frauen erstmal die Hosen anhaben, gucken  die Männer meist dumm aus der Wäsche. Na dann

  • Witten
  • 02.11.19
  •  9
  •  6
LK-Gemeinschaft
Eigener Herd ist Goldes wert.
  2 Bilder

Lokales aus Bochum: Wenn Anni schreibt🖊🖋
Zwischen den Jahren 🔊

Zwischen den Jahren . Eine Erzählung von Anni Rodehüser. Erster Weihnachtstag ich muss ja noch in den Keller,die Wäsche,die muss ich ja noch falten. Na dann,auf geht es plötzlich ist er wieder da,der Spruch meiner Mutter, ,,Zwischen den Jahren wird keine Wäsche gewaschen,das bringt Unglück". Früher habe ich darüber nicht nachgedacht,es war mal eben so. Einer von vielen Weisheiten,die früher gesagt wurden. Heute frage ich mich,woher dieser Spruch wohl kommt. Ich habe mir das ,,Beste"...

  • Bochum
  • 06.01.19
  •  17
  •  4
LK-Gemeinschaft
Am Freitag geht`s wieder los mit dem Schwelmer Altstadtfest. Foto. Archiv

Die Wäsche hängt! Schwelm feiert wieder in der Altstadt.

Seit dem 11. Juni weht sie wieder über den Dächern der historischen Altstadt: Die Altstadtwäsche! Ein untrügliches Zeichen dafür, dass bald wieder das Schwelmer Altstadtfest gefeiert wird. Dies wäre dann schon das 29te an der Zahl. Ab Freitag, 15. Juni, um 18 Uhr darf in der Kölner Straße wieder zwei Tage lang ausgelassen gefeiert, getanzt und gelacht werden. Bei einer Vielzahl von Leckereien vom Grill, Cocktails sowie sonstigen Kaltgetränken, können die Besucher dann wieder in der schönen...

  • Schwelm
  • 14.06.18
Kultur
  38 Bilder

waschtag

Waschtag in indien auch in Indien wird gewaschen. die wäsche hängt nicht nur an der leine. oft sind die Wäschestücke auch über gemäuer oder Fenstersimse, ja sogar strommaste werden genutzt. ich wünsche euch viel Freude beim betrachten meiner Fotos und würde mich über zahlreiche Kommentare sehr freuen.

  • Düsseldorf
  • 15.02.18
  •  13
  •  12
Politik
  2 Bilder

Der Abriss schreitet voran

Da die Politik die Förderung eigener Steinkohl nicht mehr wollte, werden bis zum Jahre 2018 alle Steinkohlenbergwerke still gelegt. Aber mit der Stilllegung ist es noch nicht vorbei, denn die Gebäude der ehemaligen Bergwerke sollen auch nach und nach verschwinden. So wie es zur Zeit auf dem ehemalligen Bergwerk West der Fall ist. Nach und nach verschwindet ein Gebäude nach dem Anderen. Abersie werden nicht einfach nur gesprengt und weggefahren, nein, den hier steht die RAg in der Vrantwortung,...

  • Kamp-Lintfort
  • 20.10.16
  •  3
  •  1
LK-Gemeinschaft
SMILE! Tolle Wäsche, am Wochenende! Einfach auf- und ABHÄNGEN!

ABHÄNGEN...

am Wochenende... Glaube, das muss auch mal´ sein; einfach mal´ ab-hängen! Als ich mir DIESE nette´ Postkarte kaufte, musste ich sofort ans´ "einfach mal´ ABHÄNGEN und nix´ tun" denken! DAS tut sicher mal´ gut! Auch, wenn sich hier weiterhin einiges stapelt, an Arbeit ... JETZT ist "ABHÄNGEN" angesagt! ... und diese POSTKARTE mit dieser besonderen WÄSCHE anne´ Leine ... naja, ... wollte ich Euch einfach NICHT vorenthalten! Was auch immer IHR nun, und am Wochenende...

  • Essen-Ruhr
  • 08.04.16
  •  30
  •  12
Politik
  2 Bilder

Ortsverband Marl-Nord Besichtigung Aufbereitung Auguste Victoria

Wer ein Bergwerk besichtigt, denkt sicherlich zuerst an einen Besuch unter Tage. Doch was passiert mit der Rohkohle, wenn sie das Tageslicht erblickt. Dieser Frage ging der CDU Ortsverband Marl-Nord bei seinem Besuch auf dem Bergwerk Auguste Victoria nach. Eine Besuchergruppe hatte die Gelegenheit von dem Mitarbeiter des Tagesbetriebes Werner Kleine-Hohmann durch die Wäsche und das Mischlager geführt zu werden. Von jetzt noch zwei Abbauflözen gelangt die Kohle über eine...

  • Marl
  • 23.07.15
  •  1
LK-Gemeinschaft

Waschanleitung beachten

Waschanleitung beachten Frage an zertifizierte Fachwaschexperten Dürfen Kleidungstücke mit dem Etikett 30° Wäsche versehen zurzeit auch bei hochsommerlichen Temperaturen von 40° und mehr zum Trocknen aufgehangen werden?

  • Herne
  • 04.07.15
  •  4
Kultur

Weiße Wäsche gesucht

Für das Kunstprojekt „the green line“ auf der Beekstraße bitten der Künstler Manuel Schroeder und die Veranstalter der 36. Duisburger Akzente um eine „Weiße-Wäsche-Spende“. Gesammelt werden nur saubere weiße Wäschestücke wie Bettwäsche, Laken, Tischdecken, Hemden, Hosen, Handtücher, Slips, T-Shirts, Socken und Berufsbekleidung. Die „Weiße-Wäsche-Spende“ kann ab sofort bis zum 5. März an den Kassen des „Knüllermarkt“, Münzstraße 37 - 43, 47051 Duisburg abgegeben werden. Das Geschäft ist...

  • Duisburg
  • 13.02.15
Ratgeber

Wäschepartys bei Frauen immer beliebter!

Tragen Sie die richtige BH-Größe? Acht von zehn Frauen tragen die falsche BH-Größe. Ganz egal wie schön oder teuer ein BH sein mag. Ein BH, der nicht passt, verleiht Ihrem Busen weder den erforderlichen Halt noch die gewünschte Wirkung. Die meisten Frauen tragen die falsche Größe, weil sie ihren Busen noch nie professionell ausgemessen haben oder weil sie an ihrer früheren Größe festhalten, obwohl sich ihr Körper in der Zwischenzeit verändert hat. In diesem Zusammenhang werden sogenannte...

  • Velbert-Neviges
  • 06.09.12
Überregionales
So viele Lüner feierten ihre Persiluhr im November 1983.
  5 Bilder

Lüner lieben ihre Persiluhr-Frau

Sie ist ein Promi der besten Art. Nie Fehltritte, keine blöden Sprüche, eine blütenreine Weste. Mathilde, die Persiluhr-Frau. Einst gefeierter Star in Lünen, ist die gute alte Uhr in die Jahre gekommen. Doch bald soll sie wieder strahlen. Wilhelm Jürgens und die schlanke Mathilde sind schon seit vielen Jahren Nachbarn. Beide verband lange Zeit eine Mission. Sauberkeit. Schon seit Generationen hatte die Familie Jürgens die Reinigung am Anfang der Innenstadt. "Seit 1865", weiß Wilhelm Jürgens....

  • Lünen
  • 10.08.12
  •  2
Überregionales

Wäsche- reck- und streckaktionen in den 60 ern

Manchmal erzähle ich meinen Kindern von den Hausfrauenübungen, als bei uns Großkampftag in Wäsche waschen war. Montag wurde alle 3 Wochen die Bettwäsche gewaschen. Für jedes unserer 8 Betten fielen an: 1 Kissenbezug, 1 Paradekissenbezug, 2 Bettlaken, 1 Plümobezug und 1 Steppdeckenbezug; für heutige Verhälnisse unverstellbar. Bei dieser Menge an Wäsche hatten wir schon früh in den 60 ern eine vollautomatische Waschmaschine: eine Constructa. Da sie aber noch nicht so gut schleuderte,...

  • Düsseldorf
  • 10.08.12
  •  5
Ratgeber

Umfrage zur Ferienmitte: Bügelst Du noch oder lebst Du schon?

Während die einen gerade erst in den wohlverdienten Urlaub starten, haben die anderen die schönste Zeit des Jahres bereits hinter sich und sind auf dem Heimweg. Im Gepäck viele tolle Erlebnisse - und den unvermeidlichen Schmutzwäscheberg. Immer wieder ein „heißes Eisen“ - welche Sachen werden nach der Wäsche gebügelt und was kann im Knitter-Look in den Schrank? Ist man automatisch ein(e) schlechte(r) Hausfrau / Hausmann, wenn die Küchentücher oder die Unterwäsche nicht mehr wie zu Muttis...

  • Kleve
  • 05.08.12
  •  9
Überregionales

Die Macken der Männer......

Klar, wir alle lieben unsere Ehegespinnste, Freund oder Lebensgefährten. Aber manchmal sind uns unsere Männer ganz schön peinlich. Das fängt schon morgens an:" Schatz, riech mal, kann ich das Hemd von gestern nochmal anziehen?" Und dabei sind genug frisch gewaschene und gebügelte Hemden im Schrank. Ich weiss auch nicht, wer Männer diese unmögliche Art eingetrichtert hat, T- Shirt oder auch Pullover auszuziehen. Beide Hände greifen an die Kragenwand und dann wird gezogen und gezubbelt,...

  • Düsseldorf
  • 12.06.12
  •  12
Überregionales

Aussteuer- Hatten Sie auch echtes Silberbesteck mit Rosen?

Zu "meiner Zeit" also in den 60er und 70er Jahren wurde schon früh damit angefangen, für junge Mädchen sog. Aussteuer zu kaufen. Jedes Mädchen sollte doch einen perfekten Haussstand mit in die Ehe bringen. Zu jedem Festtag, Geburts- und Namenstag und Weihnachten wurden also Tischdecken, Handtücher, Damastbettwäsche, Abtrockentücher im 3 er Pack, Silberbesteck, Gläser, Geschirr und sonstige Dinge für den Haushalt geschenkt, damit zur Hochzeit alles perfekt da war. Und alles kam in die sog....

  • Düsseldorf
  • 16.03.12
  •  3
Kultur

Wäscherituale an Silvester

Beim traditionellen Weihnachtsessen mit unseren Freunden kamen wir auf die anstehenden Silvesterpläne zu sprechen. Dabei ging mir eine alte Redensart meiner Mutter durch den Kopf, dass man am Silvestertage oder besser gesagt „zwischen den Jahren“ keine frisch gewaschene Wäsche auf der Leine trocknen dürfe. Da mir dieser gelinde gesagt recht merkwürdige Silvesterbrauch bislang nicht mehr als ein müdes Lächeln abgerungen hat, er früher bei uns zu Hause aber Jahr für Jahr praktiziert wurde,...

  • Kleve
  • 25.12.11
  •  12
  •  1
Überregionales

Wer hat die Tischdecke bekommen?

Liebe Leser, ich wende mich an Sie mit einem persönlichen Anliegen: Bis vor einem Jahr besaß ich eine Tischdecke, die ein Erbstück meiner Familie war. Es ist eine weiße Damastdecke, in die das letzte Abendmahl eingewebt ist. Diese Decke lag seit ich denken kann zu Ostern und zu den Kommunionen meiner Familie selbstverständlich auf dem Tisch. Ich war sehr stolz auf dieses Stück - besonders, als sie mir nach dem Tod meiner Großeltern anvertraut wurde. Um so größer war mein Entsetzen, als...

  • Essen-Nord
  • 14.03.11
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.