Westerwelle

Beiträge zum Thema Westerwelle

Politik
Guido Westerwelle gestorben
5 Bilder

Zum Tod von Guido Westerwelle - meine Gedanken sind bei seiner Famile

Zum Tode von Guido Westerwelle, Außenminister a.D. bestürzt und mit tiefer Trauer habe ich die Nachricht erhalten, dass Guido Westerwelle mit 54 Jahren viel zu früh gestorben ist. Er war bis zuletzt hoffnungsvoll, seine Krankheit zu überwinden. Westerwelle war ein guter Freund und hat Langenfeld mehrmals besucht. Durch Auftritte in Langenfeld hat er Wahlkämpfe von mir unterstützt. Begegnungen mit ihm werden mir unvergessen bleiben. An die vielen gute Gespräche mit ihm werde ich mich stets...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 18.03.16
  • 3
Politik

FDP Bochum trauert um Guido Westerwelle.

Olaf in der Beek: "Wir sind alle tief erschüttert von der plötzlichen Nachricht." Die FDP Bochum trauert um den ehemaligen FDP-Bundesvorsitzenden und ehemaligen Bundesaußenminister Guido Westerwelle, der heute seinem Krebsleiden erlegen ist. "Die Nachricht vom plötzlichen Tod Guido Westerwelles hat uns alle tief erschüttert", so Olaf in der Beek, Kreisvorsitzender der FDP Bochum. "Mich hat es auch ganz persönlich getroffen. Ich habe Guido Westerwelle damals zu Beginn seiner politischen Karriere...

  • Bochum
  • 18.03.16
  • 2
  • 2
Politik
13 Bilder

Das Kabinett von Merkel nur noch als Geschäftsführend im Amt.

Bundespräsident Joachim Gauck überreichte dem Christlichen/Liberalen Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Entlassungsurkunden. Wenigen Stunden nach der konstituierenden Sitzung im Bundestag, wurde dem Schwarz/Gelbe Kabinett im Schloss Bellevue vom Bundespräsident Joachim Gauck die Entlassungsurkunde überreicht. Angela Merkel und ihre Ministerinnen und Minister sind nur noch bis zur Wahl eines neuem Kabinett geschäftsführend im Amt. Das aber kann nach lange dauern, vielleicht bis...

  • Gelsenkirchen
  • 22.10.13
Politik
Dr. Westerwelle und Mathias Richter. Foto: Krusebild
30 Bilder

Außenminister Westerwelle bei Boente - Fotostrecke

"Geben sie der FDP ihre Zweitstimme" mit diesen Worten schloß Westerwelle seine Rede am Samstag. Der Außenminister Dr. Guido Westerwelle besuchte am Samstag die Hausbrauerei Boente in der Recklinghäuser Innenstadt. Der FDP Bundestagskandidat Mathias Richter hatte ihn eingeladen. Westerwelle war schon häufig in der Hausbrauerei und folgte gerne dieser Einladung. Viele Junge Wähler hörten sich die Politischen Argumente der FDP an und verfolgten aufmerksam die Rede des NRW Spitzenkandidaten.

  • Recklinghausen
  • 14.09.13
Politik

Ankauf der STEUER-CD`s

Wer einem Teil des Volkes Straffreiheit verspricht, damit er seinen „anstrengungslosen Wohlstand“ wie einen Goldschatz z.B in der Schweiz verstecken kann, lädt nicht nur zur „spätrömischen Dekadenz“ ein, sondern hilft auch nachdrücklich dabei, dass die deutschen Bürger polarisiert werden. Derartiges Politikverständnis a la Westerwelle & Schnösel KG erinnert mich an die Biedermänner und Brandstifter. Denn nicht jeder Hartz IV Empfänger ist der Biersaufende TV- Glotzer mit Jogginghose, der uns in...

  • Arnsberg
  • 01.05.13
  • 1
Kultur
Hat sein Publikum im Sack;: Jürgen von der Lippe, aktuell mit "So geht's" auf Deutschlandtour.

Jürgen von der Lippe geht's prima

Wie schafft es ein Unterhaltungskünstler der ü60-Generation, Zuschauern von 16 bis gefühlten 100 Lenzen Lachtränen zu entlocken, selbst wenn er nur eine Augenbraue hochzieht oder summt? Jürgen von Lippe weiß, wie's geht. Der Mann mit den bunten Hemden versetzte das erstaunlich gemischte Publikum im rappelvollen Theater Marl regelrecht in Raserei. Anders kann man es nicht beschreiben, denn die Menge reagierte so dankbar auf jede Pointe wie Verdurstende auf eine kalte Cola. "So geht's" heißt sein...

  • Marl
  • 19.10.12
Politik

Neuwahlen 2012 in NRW: Der erste Schritt zur Wahrheit ist der Zweifel (Diderot, franz. Philosoph)

Zum Thema Neuwahlen in NRW hier einige Zitate unserer Politiker. Die sind mir bei der Recherche für ein deutsch-polnisches Referat, das ich gerade schreibe, über den Weg gehopst. Schließlich macht man sich ja als Bürger und Wähler (parteilos) Gedanken, was man wählen soll. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt: „Die Grünen wollen die Menschen mit Verboten gängeln und die Steuern erhöhen, aber Freiheit soll es nur bei Drogen geben. Plastiktüten verbieten und Drogen freigeben! Die Grünen sollten...

  • Gladbeck
  • 18.03.12
  • 11
Überregionales
"Versteht mich hier überhaupt einer?"

Logbuch: Torpedo of Guido.

Schon ein paar Tage alt ... aber dennoch: Ein Tipp für Guido Westerwelle. Um sein Image etwas aufzupolieren, könnte er es wie Charlie Sheen machen. Große Fresse, Drogen, Pornostars und Skandale. Bei ihm klappt es doch auch. Nun nimmt er sogar einen Song mit Snoop Dogg auf. Also, Guido! Hier die to-do-list: - Englischkenntnisse mäßig aufpolieren (Nicht zu doll! Sonst geht der Kultfaktor verloren) - Sitcom drehen ("Two and a half percent") - Drogen-Missbrauch (Einfach von Daum und Menowin beraten...

  • Dinslaken
  • 18.04.11
Überregionales

"Löwes Lunch": Jetzt doch? Bundeswehr nach Libyen?

Nachdem FDP-Plaudertasche Brüderle bereits das Atom-Moratorium als reines Wahlkampfmanöver der Koalition enttarnt hat, trifft das augenscheinlich auch für das schwarz-gelbe Nein zum Libyeneinsatz zu. Galt diese Verweigerung v o r zwei Landtagswahlen vielen noch als „klare Kante“, überlegt die Regierung nur kurz n a c h den Urnengängen, doch deutsche Bundeswehrsoldaten Richtung Gaddafi zu entsenden. Natürlich nur für einen humanitären Einsatz... Kriegsopfern zu helfen, das ist ein sehr...

  • Essen-Steele
  • 08.04.11
  • 4
Überregionales

"Löwes Lunch": „Arni“ is back: Gouvernator!

Wie man richtig Abschied nimmt, nur um etwas später mit einem fulminanten Comeback zu glänzen, das müssen deutsche Politiker noch lernen. Ex-Minister zu Guttenberg weint um sich und wilde Verschwörungstheorien Krokodilstränen. Guido Westerwelle hat parteipolitisch praktisch nichts mehr zu melden, will aber trotzdem Außenminister bleiben. Und Kollege Brüderle möchte als graue Eminenz die „jungen Wilden“ aus den eigenen Reihen ausbremsen. Sie alle könnten sich an einem Bodybuilder aus der...

  • Essen-Steele
  • 05.04.11
Politik

Die Sonntagsfrage: Soll Westerwelle den FDP-Parteivorsitz abgeben?

Unser Außenminister ist auf Dienstreise in Fernorst, wird erst heute in Berlin zurück erwartet. Nach den schlechten Wahlergebnissen in Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg wird er von seinen (Partei-) "Freunden" zum Rücktritt gedrängt. Er soll bereits in der nächsten Präsidiumssitzung am Montag sein Amt zur Disposition stellen. "Wir müssen alles auf den Prüfstand stellen, inhaltlich wie personell“, lautet so manche prominente Begründung. Und wer soll den Job machen? Ist Gesundheitsminister...

  • Kleve
  • 03.04.11
  • 4
Überregionales

"Löwes Lunch": Portugiesen-Kicker für „Jogi“ Löw

Die traurig-fröhlichen Fado-Sänger in Portugal haben über ihre Verhältnisse gelebt und sind völlig pleite. Viele Städte bei uns in Deutschland sind das auch. Trotzdem wird unsere „Chefin“, Angela Merkel, auch diese Rechnung übernehmen. Wie schon bei den wackeren Griechen, die gerne mal als Ü40er in Rente gehen, handelt es sich um Milliarden Steuerzahler-Euro. Die sehen wir niemals wieder. Wetten? Als nächstes stehen übrigens die Spanier auf der Kippe. Doch weil es keine portugiesischen Autos,...

  • Essen-Steele
  • 25.03.11
Politik

Deutsche Außenpolitik enthält sich im Sicherheitsrat.

Deutsche Außenpolitik enthält sich im Sicherheitsrat. Hierzu der Pressesprecher der Linken in Moers/Neukirchen-Vluyn Gerhard Kleefeld Endlich eine Entscheidung von Frau Merkel, die wir Linken in Moers teilen könnten. Dem Kriegseinsatz nicht zu zustimmen ist allerdings halbherzig. Eine Ablehnung wäre richtig. Der Einsatz von Soldaten ist kein Mittel, um das Libysche Volk auf dem Weg zur Befreiung zu unterstützen. Bomben schaffen keinen Frieden. Sie schützen nicht sondern sie töten auch...

  • Moers
  • 22.03.11
Überregionales

"Löwes Lunch": Deutschland ohne Eier!

Mit einem schwulen Minister und einer Ossi-Kanzlerin verkommt die deutsche Außenpolitik zur weltweiten Lachnummer. Ist so eine Feststellung a) eine beleidigende Stammtischparole, b) völlig richtig, oder c) "Enthaltung". Raten Sie, wofür sich Guido Westerwelle und Angela Merkel entscheiden würden... Wie lange haben "wir" für einen festen Platz im Weltsicherheitsrat gekämpft, nur, um bei der ersten Herausforderung auch global den gleichen Schlangenlinienkurs zu vollführen, der schon bei...

  • Essen-Steele
  • 19.03.11
  • 3
Überregionales

"Löwes Lunch": Tunesien hat den Super-Schatz: Gibt's deutsche Entwicklungshilfe zurück?

Übervolle Schmuckschatullen wie man sie nur aus James Bond-Filmen kennt, mit internationalen Banknoten prall gefüllte Tresore, das ist der Super-Schatz der Tunesier, mehrere Milliarden Dollar schwer. Angehäuft hat ihn der verjagte Machthaber Ben Ali in gut 25 Jahren. Man kann nur ahnen, welche Reichtümer er mit in sein Exil genommen haben mag. Angesichts der neuen Situation darf man fragen, wieviel Entwicklungshilfe-Geld Deutschland nun zurück erhält. In Tunesien, das man auch als einen...

  • Essen-Steele
  • 22.02.11
  • 1
LK-Gemeinschaft
Zum Unwort alternativlos gibt's nur eine Alternative: Dioxin-Eier aus Maschinenöl. Aber auch dabei hat man zumindest esstechnisch eine Alternative: Bio-Eier.

Alternativlose Steuersenkung

Hört, hört: Alternativlos ist zwar nicht mein Wort zum Mittwoch, aber zum Unwort des Jahres ist alternativlos alternativlos gewählt worden. Zugegeben: das war auf jeden Fall der Unsatz des Tages. Aber versuchen wir mal, der Wahl dieses Wortes auf die Spur zu kommen. Zumal es viele Ausdrücke gibt, die mir zumindest dazu alternativ einfallen würden. Wie wär‘s zum Beispiel mit: Steuersenkung! Alternativ: Steuererhöhung! Das eine hat die Partei mit der alles Phrasen überschwemmenden Welle...

  • Marl
  • 20.01.11
Überregionales

„Löwes Lunch“: Schröder schwanger! Wer vertritt sie in der Babypause?

Da rieben sich nicht nur die Liberalen verwundert die Augen. Endlich mal eine Schlagzeile aus dem politischen Berlin, die nun wirklich nichts mit Guido Westerwelle zu tun hat: Familienministerin Kristina Schröder (CDU) ist schwanger! Nach gut einem Jahr als Kabinett-Küken macht die 33-Jährige jetzt allen vor, wie man ein Amt mit Leben füllt. Doch schon wird zwischen Kanzleramt und Reichstag gegrübelt: Wer soll einspringen und die Babypause überbrücken helfen? Am sparsamsten wäre es, einem...

  • Essen-Steele
  • 19.01.11
  • 4
Überregionales

"Löwes Lunch": Westerwelle – ein Fall fürs Dschungelcamp?

Ab heute startet das traditionelle Dreikönigstreffen der FDP. Dass die Stimmung allerdings königlich werden wird, erwartet wohl niemand. Im Gegenteil: Für Parteichef Guido spricht man von einem Schicksalstermin. Er, der in rund zehn Jahren die Liberalen zur bedeutungslosen F ast D rei P rozent-Partei gemacht hat, soll sich mit einer fulminanten Rede retten. Doch ob Westerwellsches Gequatsche überhaupt noch die Welle verursacht? Wer vor der Wahl Steuersenkungen und mehr Geld für alle verspricht...

  • Essen-Steele
  • 05.01.11
  • 6
Überregionales

"Löwes Lunch": Endlich wieder Alltag!

So, jetzt kann durchgeatmet werden, die Feiertage sind vorbei. Endlich kein Geschummel mehr: „Schatz, wo sind denn die letzten Marzipan-Kartoffeln hin?“ „Öh (mampf), weiß ich auch nicht.“ Endlich muss man keinen mehr mit frohen, fröhlichen und freundlichen Grüßen überhäufen, den man eigentlich für einen Vollidioten hält. Der Alltag hat uns wieder, man merkt es schnell. Die lieben Nachbarn haben keinen Schneedienst gemacht, so dass ich dann zwei Stunden lang auf Eisplatten rumhämmern durfte. Die...

  • Essen-Steele
  • 27.12.10
  • 2
Überregionales

"Löwes Lunch": Das wird super! Steuerklärung mit der FDP...

Die "Fast-Drei-Prozent"-Partei Deutschlands, FDP, hat sich ein neues Feld zum politischen Beackern gesucht. Jetzt wollen die Liberalen für uns die Steuererklärung vereinfachen. Mit Blick auf die "Röslerschen Rollen rückwärts" bei der Gesundheitsreform kann man da eigentlich nur ausrufen: Bitte nicht! Andererseits: Die Idee ist ja schon alt. Wir erinnern uns noch an den eifrigen Bierdeckel-Rechner Friedrich Merz, der nach seinem Vereinfachungsvorstoß allerdings CDU-intern selbst kaputt gerechnet...

  • Essen-Steele
  • 09.12.10
  • 1
Politik
Stuttgart wehrt sich, und auch die Mülheimer setzen ihre Interessen durch.

Lisas Welt: Skandal - Das Volk wehrt sich

Die Franzosen haben es vorgemacht und so langsam - zumindest ist das mein Eindruck - ziehen die Deutschen nach: Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich nicht bemühte, auf die Straße zu gehen und zu protestieren - mit der Begründung „Bringt ja eh nix!“. Dieses Argument lass‘ ich - spätestens seit Stuttgart - nicht mehr gelten. Ebenso wenig wie die Lehrer, Schüler und Eltern der Hauptschule an der Bruchstraße. Denn auch wenn das Projekt „Zukunftsschule“ quasi von einem auf den anderen Tag...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.11.10
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.