Widerstand gegen Polizei

Beiträge zum Thema Widerstand gegen Polizei

Blaulicht
Widerstand nach Hausfriedensbruch auf der Ückendorfer Straße im Ortsteil Ückendorf
Gelsenkirchen.

Polizei Gelsenkirchen
Widerstand nach Hausfriedensbruch auf der Ückendorfer Straße im Ortsteil Ückendorf

Gelsenkirchen. Am gestrigen Freitagnachmittag gegen 15:00 Uhr kam es im Ortsteil Ückendorf auf der Ückendorfer Straße zu Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte. Zuvor war ein 26-jähriger Mann durch die Mitarbeiter einen Discounter der Filiale verwiesen worden, da er die Kunden belästigte. Da er jedoch erneut das Geschäft betreten wollte wurde die Polizei hinzugezogen. Durch die eingesetzten Beamten wurde dem alkoholisierten Mann ein Platzverweis erteilt, um das Hausrecht des Discounters...

  • Gelsenkirchen
  • 28.08.21
Blaulicht
Die Handschellen klickten für einen Schläger, der einen Kontrahenten in Ratingen-West schwer verletzt hat und dann noch Widerstand gegen die Polizei leistete (Symbolfoto).

Zeugen gesucht
Schlägerei in Ratingen-West: 45-Jähriger schwer verletzt

Zu einer Schlägerei, bei der einer der Kontrahenten schwer verletzt wurde, kam es am frühen Sonntagabend (22. August 2021) auf dem Berliner Platz in Ratingen-West. Das 45-jährige Opfer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei konnte den zunächst flüchtigen 30-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Das war geschehen: Gegen 18:40 Uhr informierten Zeugen die Polizei über eine Schlägerei auf dem Berliner Platz. Beim Eintreffen der Beamten lag ein 45-Jähriger verletzt auf dem...

  • Ratingen
  • 23.08.21
Blaulicht
Widerstand gegen die Eingesetzten Polizeibeamten in Gelsenkirchen- Horst

Polizei Gelsenkirchen
Widerstand gegen die Eingesetzten Polizeibeamten in Gelsenkirchen- Horst

Nachdem 44 Jahre alter Gelsenkirchener am späten Mittwochabend, 28. Juli 2021, auf der Strundenstraße im Gelsenkirchener Stadtteil Horst fortlaufend einen Einsatz der Polizei gestört hat, haben Einsatzkräfte der Polizei den 44 – jährigen in Gewahrsam genommen. Gegen 23:45 Uhr wurden die Beamten zur Strundenstraße in Horst alarmiert, da dort vier Frauen in Streit geraten waren. Nach ihrem Eintreffen versuchten die Polizisten den Sachverhalt zu klären, wurden aber fortwährend vom 44-Jährigen...

  • Gelsenkirchen
  • 30.07.21
Blaulicht
Das Paar wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Symbolfoto: Archiv

Ruhestörung und Widerstand in Schalke
Paar nach heftigem Streit in Gewahrsam genommen

Im Rahmen eines Einsatzes wegen Ruhestörung und Beleidigung haben Polizeibeamte am Mittwoch, 21. Juli, in einer Wohnung auf der Ruhrstraße eine 38-jährige Gelsenkirchenerin und einen 37-jährigen Gelsenkirchener in Gewahrsam genommen. Gelsenkirchen. Anwohner hatten die Polizei wegen Lärms aus der Wohnung der 38-Jährigen gerufen, die dort lautstark mit dem 37-Jährigen stritt. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden dort direkt durch den 37-Jährigen bedroht und körperlich angegriffen, so dass die...

  • Stadtspiegel Gelsenkirchen
  • 22.07.21
Blaulicht
Unvermittelt bekam der Polizeibeamte die Faust des 43-jährigen Moerser gegen die Schläfe und wurde so leicht verletzt.

Polizeibeamten in Moers gegen den Kopf geschlagen
Eskalation nach Schlichtung

Am Montagabend gegen 21.45 Uhr mussten Polizeibeamte zur Xeniastraße in Moers fahren, um nach einer Beleidigung zu schlichten. Dabei schlug ein 43-jähriger Moerser einem 25-jährigen Beamten unvermittelt mit der Faust gegen die Schläfe und verletzte ihn leicht. Dem Moerser entnahm ein Arzt auf der Wache eine Blutprobe. Den 43-Jährigen erwartet nun neben der Anzeige wegen Beleidigung ein zweites Strafverfahren wegen Widerstand.

  • Moers
  • 13.07.21
Blaulicht
Polizeiwache Buer, Rathausplatz 4. 45894 Gelsenkirchen

Polizei Gelsenkirchen: Randalierer auf der Hochstraße
Eine sechsköpfige Gruppe Randalierte in der Nacht zum Samstag auf der Hochstraße in Buer

Gelsenkirchen. In der Nacht zum Samstag dem 03. Juli.2021 um 01:46 Uhr wurde in Gelsenkirchen Buer eine sechsköpfige Gruppe von Randalierern gemeldet die laut grölend über die Hochstraße zog und Stühle umwarf. Die Gruppe wurde durch Polizeibeamte angetroffen und kontrolliert. Alle Personen waren alkoholisiert und es herrschte eine aggressive Grundstimmung. Ein 24jähriger Gelsenkirchener, der sich besonders aggressiv hervortat und das Gespräch der Beamten mit der Gruppe immer wieder massiv...

  • Gelsenkirchen
  • 03.07.21
Blaulicht
Am Donnerstag, 24. Juni, gegen 23.15 Uhr leistete ein 26-Jähriger auf der Schwerter Straße Widerstand gegen Polizeibeamte. Als er in Gewahrsam genommen wurde, spukte er im Streifenwagen umher.

Einfach Ekelhaft
Randalierer beleidigte Beamte mit dem "H-Wort" und spuckte in Streifenwagen umher: Starker Widerstand gegen Polizei in Hagen

Am Donnerstag, 24. Juni, gegen 23.15 Uhr leistete ein 26-Jähriger auf der Schwerter Straße Widerstand gegen Polizeibeamte. Den Einsatzkräften waren Randalierer an einer Tankstelle gemeldet worden. Vor Ort trafen sie auf den stark alkoholisierten Hagener und kontrollierten ihn. Er zeigte sich zunächst verständnisvoll und händigte den Beamten seinen Ausweis aus. Dann wurde er jedoch zunehmend aggressiver und fing an zu schreien. Unter anderem beleidigte er die Polizisten als "Hurensöhne" und rief...

  • Hagen
  • 25.06.21
Blaulicht
Ein Randalierer am Krankenhaus in Schwelm landet im Polizeigewahrsam.

in Schwelm
Griff Fahrerin an: Randalierer am Krankenhaus landet im Polizeigewahrsam

Am Mittwochabend verständigte eine Rettungswagenbesatzung die Polizei, da ein Mann vor dem Krankenhaus randalierte und sich den anwesenden Person gegenüber äußerst aggressiv verhielt. Auch gegenüber den Polizeibeamten änderte sich sein Verhalten nicht, einem Platzverweis kam er nicht nach. Zur Durchsetzung des Platzverweises wurde er in den Streifenwagen gebracht, um ihn zur Polizeiwache nach Hattingen zu transportieren. Während der Fahrt verhielt sich der 39-jährige Ennepetaler weiterhin...

  • Schwelm
  • 24.06.21
Blaulicht
Kurz vor Mitternacht randalierte am Montag (21.06.2021) ein 35-Jähriger in der Bahnhofstraße vor der Polizeiwache. Der Mann lief schreiend und wild mit den Armen herumschlagend und gestikulierend auf Polizisten zu. Um klären zu können, warum sich der Mann aus Kierspe so verhielt, nahmen ihn die Beamten mit in die Wache. Der 35-Jährige beruhigte sich jedoch nicht sondern wurde aggressiver und leistete Widerstand, sodass sich die Polizisten entschieden ihn in Gewahrsam zu nehmen. Während der Autofahrt schrie der Mann weiter und versuchte einen Beamten mit einem Kopfstoß zu verletzen. Alle eingesetzten Polizeibeamten blieben unverletzt und weiterhin dienstfähig. Der 35-Jährige erhielt eine Strafanzeige.

Um Mitternacht in Hagen
Schrie, schlug um sich und gestikulierte wild gegen Beamte: Mann aus Kierspe randalierte in Hagen

Kurz vor Mitternacht randalierte am Montag, 21. Juni, ein 35-Jähriger in der Bahnhofstraße vor der Polizeiwache. Der Mann lief schreiend und wild mit den Armen herumschlagend und gestikulierend auf Polizisten zu. Um klären zu können, warum sich der Mann aus Kierspe so verhielt, nahmen ihn die Beamten mit in die Wache. Der 35-Jährige beruhigte sich jedoch nicht sondern wurde aggressiver und leistete Widerstand, sodass sich die Polizisten entschieden ihn in Gewahrsam zu nehmen. Während der...

  • Hagen
  • 22.06.21
Blaulicht
Eine 66-jährige Frau leistete im Hauptbahnhof erheblichen Widerstand und verletzte zwei Polizeibeamten.

Frau schlägt Polizisten nach Mundschutz Kontrolle mit Gehstock im Hauptbahnhof
Beamten erlitten Kratz- und Schürfwunden

Die Bundespolizei kontrollierte am Samstagnachmittag, 19. Juni, um 14.15 Uhr, im Duisburger Hauptbahnhof eine Frau (66), weil sie keine erforderliche Mund-Nasen-Bedeckung trug. Als die Uniformierten sie aufforderten sich auszuweisen, schlug sie mit ihrem Gehstock nach den Polizisten. Die 66-jährige Deutsche ließ sich nach der Ansprache der Beamten nicht aufhalten und drohte ihnen, dass wenn sie sie nicht gehen lassen würden, sie mit dem Stock nach ihnen schlagen würde. Die Beamten versuchten...

  • Duisburg
  • 21.06.21
Blaulicht

Widerstand nach häuslicher Gewalt Sonntag Nacht in Gelsenkirchen Buer

Nach dem gemeinsamen Besuch einer Feierlichkeit kam es zwischen einer 24-Jährigen und ihrem 38-jährigen Freund zu einer "häuslichen Gewalt", der Mann zerriss die Oberbekleidung der Freundin und setzte sie mitten auf der Heimfahrt aus. Die Tat geschah am Sonntag, 20.06.21,  um 2:30Uhr in Gelsenkirchen Buer auf Neidenburger Straße. Die Frau wand sich daraufhin hilfesuchend an die Polizei, gemeinsam suchte man die Wohnadresse auf. Hier versuchte sich der Mann zunächst vor den Beamten zu...

  • Marl
  • 20.06.21
Blaulicht

Zeugen gesucht
Unfallflüchtige leistete Widerstand

Am Dienstagabend, 25. Mai, gegen 20.15 Uhr, kam es am Goetheplatz zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Die Halterin des flüchtigen Fahrzeuges leistete kurze Zeit später Widerstand gegen die Maßnahmen der zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten. Gegen 20.50 Uhr meldete ein Anwohner der Uhlandstraße der Leitstelle, dass er gerade eine Frau dabei beobachte, wie sie an einem grauen Seat mit augenscheinlich frischen Unfallspuren die Kennzeichen abschraube und im Wagen verstaue. Als wenige Minuten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.05.21
Blaulicht
Widerstand nach Verkehrsdelikt in Gelsenkirchen - Beckhausen

Polizei Gelsenkirchen
Widerstand nach Verkehrsdelikt in Gelsenkirchen - Beckhausen

Gelsenkirchen. Am Freitag, 28.Mai.2021 gegen 14:30 Uhr wurde ein 36-jähriger Gelsenkirche-ner auf Adlerstraße im Ortsteil Beckhausen angehalten, nachdem er zuvor mit seinem Auto einen Rotlichtverstoß begangen hatte. Im Verlauf der Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente, dass der gebürtige Grieche unter Drogeneinfluss stand. Daher sollte er zum Zwecke einer Blutprobenentnahme zur Wache Buer gebracht werden. Da er sich gegen die polizeilichen Maßnahmen sperrte, musste er mit Zwangsmaßnahmen zu...

  • Gelsenkirchen
  • 29.05.21
Blaulicht
Ein 31-Jähriger verlor in einem Supermarkt die Nerven und legte sich im Anschluss mit der Polizei ein. Einer Beamtin schlug er gegen den Kopf, sie musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Randalierer schlägt Polizistin und Supermarktmitarbeiter in Huckingen
Strafverfahren eingeleitet

Auf der Flucht aus einem Supermarkt an der Kaiserswerther Straße hat ein 31-jähriger Duisburger am Samstagnachmittag, 22. Mai, gegen 13:30 Uhr, eine Polizistin und einen Marktmitarbeiter verletzt. Vorangegangen war ein Streit mit dem Geschäftspersonal, weil der 31-Jährige ohne Einkaufswagen im Markt unterwegs war. Darauf angesprochen reagierte er aggressiv, stopfte seine Einkäufe in den Rucksack, warf ein paar Geldscheine auf die Kasse und rannte davon. Ein 55-jähriger Mitarbeiter des...

  • Duisburg
  • 25.05.21
Blaulicht
Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte

Polizei Gelsenkirchen
Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte

Gelsenkirchen. Nachdem ein 18jähriger am Mittwoch, 12.Mai.21 gegen 23:45 Uhr in der Wohnung seiner Mutter in Gelsenkirchen-Buer randalierte, rief diese die Polizei zur Hilfe. Noch vor dem Eintreffen der Beamten verließ der Mann die Örtlichkeit, kehrte aber kurze Zeit später wieder zurück. Als die Polizeibeamten ihn ansprachen und davon abhalten wollten, wieder in die Wohnung seiner Mutter zurückzukehren, verhielt sich der 18jährige erheblich unkooperativ. Er beleidigte die Beamten massiv und...

  • Gelsenkirchen
  • 13.05.21
Blaulicht
Am Donnerstag, 6. Mai, kam es im Fleyer Viertel zu der Verhaftung eines per Haftbefehl gesuchten Mannes, der zunächst flüchtete und massiven Widerstand leistete.

Festnahme im Fleyer Viertel
Mann schüttete Beamten Kaffee ins Gesicht und flüchtete: Massiver Widerstand bei Festnahme in Hagen

Am Donnerstag, 6. Mai, kam es im Fleyer Viertel zu der Verhaftung eines per Haftbefehl gesuchten Mannes, der zunächst flüchtete und massiven Widerstand leistete. Gegen 13.30 Uhr befuhren Beamte des zivilen Einsatztrupps die Fleyer Straße und erkannten den 28-jährigen Mann, gegen den ein Untersuchungshaftbefehl vorlag. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle deutete der Mann an, seinen Kaffeebecher auf dem Boden abzustellen, schüttete dessen Inhalt jedoch in das Gesicht eines Beamten und...

  • Hagen
  • 06.05.21
Blaulicht
Gegen einen 43-jährigen Duisburger wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Beamten stellten einen Verstoß gegen die Coronaschutzverordnung fest. Daraufhin schrie der Mann die Polizisten an und wehrte sich gegen die Personalienfeststellung.

Aggressiver Mann leistet Widerstand in Marxloh
Uneinsichtigkeit führte zu Strafverfahren

Nach einem Verstoß gegen die Coronaschutzverordnung haben Polizisten der Einsatzhundertschaft am Samstagnachmittag, 24. April, 17:25 Uhr, einen 43-Jährigen auf der Weseler Straße in Höhe Emmastraße kontrolliert. Der Mann war uneinsichtig, schrie die Beamten an und beruhigte sich nicht. Als ein Polizist ihn zwecks Personalienfeststellung festhalten wollte, riss er sich los, stieß ihm gegen die Brust und zog an der Tür eines Streifenwagens. Die Uniformierten fixierten den Mann am Boden und legten...

  • Duisburg
  • 26.04.21
Blaulicht
Ein 24-Jähriger fiel am Donnerstagnachmittag, 15. April, in der Innenstadt mehrfach wegen seines aggressiven Verhaltens auf, hielt einen Platzverweis nicht ein und leistete Widerstand gegen die Polizeibeamten.

Beleidigte Beamte mit "H-Wörtern"
Trat gegen Fensterscheiben und nach Polizisten: 24-Jähriger nach Randale in Hagen in psychiatrische Einrichtung zwangseingewiesen

Ein 24-Jähriger fiel am Donnerstagnachmittag, 15. April, in der Innenstadt mehrfach wegen seines aggressiven Verhaltens auf, hielt einen Platzverweis nicht ein und leistete Widerstand gegen die Polizeibeamten. Der Mann lief bereits gegen 16.50 Uhr randalierend durch die Frankfurter Straße und trat dabei gegen Fensterscheiben. Einem durch die Polizeibeamten ausgesprochenen Platzverweis kam er zunächst nach. Gegen 17.25 Uhr kehrte er zurück und löste einen erneuten Polizeieinsatz aus, weil er...

  • Hagen
  • 16.04.21
Blaulicht
Am frühen Samstag Morgen, gegen 2.30 Uhr wollte die Polizei in der Hohle Straße die Personalien eines 23-jährigen Mannes feststellen, nachdem dieser durch ein Körperverletzungsdelikt aufgefallen war. Im Rahmen der Kontrolle rastete der Mann aus und schlug auf einen Sicherungskasten ein.

Fiel durch Körperverletzungsdelikt auf
Trat auf Polizisten ein: 23-Jähriger und sein Bruder leisten Widerstand bei Personalienfeststellung

Am frühen Samstag Morgen, gegen 2.30 Uhr wollte die Polizei in der Hohle Straße die Personalien eines 23-jährigen Mannes feststellen, nachdem dieser durch ein Körperverletzungsdelikt aufgefallen war. Im Rahmen der Kontrolle rastete der Mann aus und schlug auf einen Sicherungskasten ein. Als die Beamten dies verhindern wollten schlug und trat er auch auf die Polizisten ein. Der junge Mann wurde zu Boden gebracht und gefesselt. Sein 17-jähriger Bruder reagierte genauso aggressiv und unternahm...

  • Hagen
  • 13.04.21
Blaulicht
Symbolfoto

Randale bei verbotener Party in Emmerich-Elten
Düsseldorfer (29) verletzt zwei Polizeibeamte leicht

Emmerich-Elten. Am Samstag mussten Anwohner der Beeker Straße die Polizei rufen. Grund war eine  lautstarke Party im Nachbarhaus. Neben ihrem Gebrüll fielen die Partygäste außerdem dadurch auf, dass sie Gegenstände auf das Nachbargrundstück warfen. Zur Sachverhaltsklärung begaben sich die Polizeibeamten in die betroffene Wohnung, in der insgesamt fünf Personen angetroffen wurden. Während vier der Personen einsichtig waren, störte ein 29-jähriger Mann aus Düsseldorf immer wieder den Einsatz,...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.04.21
Blaulicht
Donnerstagabend, 8. April, hat die Polizei in der Moltkestraße gegen 21 Uhr eine Feier mit 30 Personen aufgelöst - dabei leistete einer der Gäste Widerstand.

Gäste weigerten sich auszuweisen
Schlug um sich und schubste Einsatzkräfte: Mann leistet Widerstand bei Auflösung einer Feier in Hagen

Donnerstagabend, 8. April, hat die Polizei in der Moltkestraße gegen 21 Uhr eine Feier mit 30 Personen aufgelöst - dabei leistete einer der Gäste Widerstand. In der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses reagierten die Feiernden unkooperativ und aggressiv auf die Beamten. Sie weigerten sich die Wohnung zu verlassen und sich auszuweisen. Ein 36-jähriger Hagener stiftete die anwesenden Personen immer wieder dazu an, sich gegen die polizeilichen Maßnahmen zu widersetzen. Zudem schlug er um...

  • Hagen
  • 09.04.21
Blaulicht

Am Mittwoch in Iserlohn
Frau schlägt Polizisten mit Gehhilfe

Zeugen meldeten am Mittwoch, gegen 23.30 Uhr, eine Randaliererin am Hochbehälter. Diese schlage mit einer Gehhilfe gegen eine Fensterscheibe. Polizeibeamte konnten keinen Schaden feststellen und erteilten der alkoholisierten Frau einen Platzverweis. Sie weigerte sich trotz mehrfacher Aufforderung zu gehen. Stattdessen holte sie plötzlich aus und schlug auf die Polizisten mit der Gehhilfe ein. Die überwältigten die Frau und brachten sie zur Ausnüchterung ins Polizei-Gewahrsam. Die Hemeranerin...

  • Iserlohn
  • 25.03.21
Blaulicht
Ein 40-Jähriger leistete am Mittwoch, 17. Februar, erheblichen Widerstand gegen Polizeibeamte und wurde schließlich festgenommen.

Reizgas musste eingesetzt werden
40-Jähriger schrie und wehrte sich massiv, da er die Wohnung nicht verlassen wollte: Widerstand gegen Polizei in Hagen

Ein 40-Jähriger leistete am Mittwoch, 17. Februar, erheblichen Widerstand gegen Polizeibeamte und wurde schließlich festgenommen. Die Polizisten wurden gegen 19.30 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus am Friedrich-Ebert-Platz gerufen. Dort hielt sich der Mann unberechtigt in einer Wohnung auf, die er nicht verlassen wollte. Der 40-Jährige weigerte sich auch nach mehrfacher Aufforderung noch, sich aus der Wohnung heraus zu begeben, woraufhin die Tür gewaltsam geöffnet werden musste, da der 40-Jährige...

  • Hagen
  • 18.02.21
Blaulicht
Ein 18-jähriger Schwelmer leistet Widerstand gegen Polizeibeamte in Wetter.

An der Grundschötteler Straße
Schwelmer wollte Polizist mit Faust ins Gesicht schlagen: 18-jähriger leistet Widerstand gegen Polizeibeamte in Wetter

Am Montagabend, gegen 20 Uhr, kam es an einer Bushaltestelle an der Grundschötteler Straße zu Streitigkeiten zwischen Jugendlichen. Anwohner waren besorgt dass es zu einer Prügelei kommt und verständigten die Polizei. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung flüchteten bereits einige Jugendliche in alle Richtungen. Ein 18-jähriger Schwelmer verhielt sich äußerst aggressiv den Beamten gegenüber und empfing sie mit Beleidigungen. Der Aufforderung sich auszuweisen kam er nicht nach. Während der...

  • Hagen
  • 16.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.