Wohnungslosenhilfe

Beiträge zum Thema Wohnungslosenhilfe

Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

15 Krankenhausnotfalltaschen
Ein besonderes Spendenprojekt wurde erfolgreich abgeschlossen.

Dank der großzügigen Unterstützung vieler Spenderinnen und Spender konnte das Projekt zur Anschaffung von 15 Krankenhausnotfalltaschen für wohnungslose Menschen erfolgreich abgeschlossen werden. Die Essener AXTRA GmbH & Co. KG hat die Projektpatenschaft übernommen, die I-do GmbH war für die Begleitung und Umsetzung des Spendenprojekts verantwortlich. So sind 2.250€ zusammengekommen. Ein Leben auf der Straße ist psychisch und physisch sehr belastend. Diese enorme psychische und körperliche...

  • Essen
  • 25.04.22
  • 1
Ratgeber
Lisa Stephanblome und Frank Zittlau teilen sich die Leitung der Existenzsicherung und Wohnungslosenhilfe.

Wohnungslosenhilfe unter neuer Leitung
Ein Duo teilt sich die Verantwortung

Die Existenzsicherung und Wohnungslosenhilfe der Inneren Mission – Diakonisches Werk Bochum steht unter neuer Leitung: Lisa Stephanblome und Frank Zittlau teilen sich die Verantwortung seit April 2022 als Doppelspitze. Das Duo möchte die Aufgabe „bewusst gemeinsam angehen“. Lisa Stephanblome hat 2017 als Sozialarbeiterin in der Beratungsstelle für wohnungslose Männer begonnen. 2021 hat die 29-Jährige, die ein Bachelorstudium in Sozialer Arbeit und ein Masterstudium in Kooperationsmanagement...

  • Bochum
  • 07.04.22
LK-Gemeinschaft
Christina Biederbeck, Teamkoordinatorin der Drogenberatung, und Jonas Egelkraut, Mitarbeiter der Drogenberatung in Dinslaken.

Wohnungslose Menschen im Kreis Wesel
Land NRW verlängert Förderung zur Suchberatung

Das Land NRW hat grünes Licht gegeben und das Landesprogramm zur „Stärkung der Suchtberatung für wohnungslose Menschen im Kreis Wesel“ bis Mai 2024 verlängert. Das Projekt wird vom Diakonischen Werk Dinslaken und dem Caritas Verband Moers-Xanten e.V im Rahmen der Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit in Nordrhein-Westfalen „Endlich ein ZUHAUSE“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, seit dem 1. Juni 2020 durchgeführt. Im Rahmen der aufsuchenden Arbeit werden vor allem...

  • Wesel
  • 10.01.22
Fotografie
Fotografie zur Story:
"Furchtbarster Augenblick ihres Lebens. Alptraum Partnerschaft und Wohnung Suche."
8 Bilder

Alptraum Partnerschaft & Wohnung Suche
Furchtbarster Augenblick ihres Lebens

Meine beste Freundin Christina hat zum Jahresende einen Alptraum erlebt. Nun die dramatische Geschichte von Anfang an: Christina will ihren letzten Lebensabschnitt nicht alleine verbringen. Sie hat auf vielen Dating Plattformen im Internet ihr Glück gesucht. Ihre Erfahrungen und Erlebnisse sind ernüchternd. Viele Männer suchen dort nur ihren Spaß zum Nulltarif und wollen sich scheinbar das Geld für die Sexarbeiterin sparen. Es ergibt sich ein Treffen mit dem früheren Partner Gorden aus dem...

  • Iserlohn
  • 07.01.22
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Eine Spende in Höhe von 2.500 Euro hat Kerstin zur Horst (M.) vom Wohnungsunternehmen DOGEWO21 an Katrin Lauterborn und Heinrich Bettenhausen für das Gast-Haus überreicht.

Ökumenische Wohnungslosenhilfe unterstützt
Dogewo 21 hilft Gasthaus

 „Die festen und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen leisten großartige Arbeit für all jene Menschen, die die Hilfe so dringend benötigen, und wir unterstützen diese wichtige Arbeit gerne“, erläutert Kerstin zur Horst. „Wir bedanken uns von Herzen für die erneute Spende, gerade in der sehr schwierigen Zeit der Pandemie ist sie für uns nötiger denn je und ermöglicht unsere Arbeit für die Ärmsten unserer Stadt.“, erklärt Katrin Lauterborn. Die ökumenische Initiative bietet Wohnungslosen an der...

  • Dortmund-City
  • 02.12.21
Vereine + Ehrenamt

15 Notfalltaschen für obdachlose Menschen
Die AXTRA GmbH & Co. KG übernimmt Projektpatenschaft

Ein Leben auf der Straße ist physisch und psychisch sehr belastend. Fehlende Privatsphäre, unregelmäßiges und ungesundes Essen, mangelnde Körperhygiene, wenig Schlaf, unzureichende medizinische Versorgung und Kälte zehren an den Kräften der Betroffenen. Zusätzlich erschwerende Umstände wie der Verlust eines geliebten Menschen, Gewalterfahrung in der Familie, Gesundheitsprobleme oder Diskriminierung sind keine Seltenheit. Diese enorme psychische und körperliche Überbelastung hat häufig zur...

  • Essen
  • 02.12.21
Politik

Teilhabe konkret:
Auswege aus "besonderen Lebensverhältnisse in sozialen Schwierigkeiten"

Wohnungslosigkeit als kritisches ProblemFast 17.000 Menschen im Gebiet des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe haben in 2020 Beratungs- und Unterstützungsangebote angenommen, weil sie in besonderen Lebenslagen mit sozialen Schwierigkeiten kämpfen - ein großer Teil dieser Menschen kämpft mit dem Problem der Wohnungslosigkeit. Obdachlosigkeit verfestigt sich immer mehr. „Das ist ein Skandal, gegen den man vorgehen muss“, so Fraktionsvorsitzender Karsten Koch. "Eines der größten Probleme ist aber...

  • Unna
  • 22.11.21
Ratgeber
Sie halten symbolisch alles in Händen, was nach dem Umzug in die Paul-Rücker-Straße 52 dort „gebündelt“ ist. V.l. Roland Meier, Sabine Störch, Anke Thelen, Martin Winterberg und Ruth Stratmann.
Foto: Reiner Terhorst

Schlüsselübergabe bei „Wohnkonzepte für Frauen“ in Neuenkamp
Schwierige Lagen brauchen Normalität

Das Diakoniewerk Duisburg zieht mit dem Projekt „Wohnkonzepte für Frauen“ zur Paul-Rücker-Straße 52 in Neuenkamp. Dort befindet sich jetzt auch der Bürostandort des Ambulanten Wohnens. Und noch viel mehr. Die Kooperation mit der GEBAG zeigt Wirkung. Das kleine Gebäude mit Flachdach ist schon auf sehr unterschiedliche Weise genutzt worden, als Waschhaus für Neuenkamp, Quartiersbüro der GEBAG, Nikolausgrill, und nun neuer Standort im Diakoniewerk Duisburg für spezielle Angebote der...

  • Duisburg
  • 19.09.21
Vereine + Ehrenamt
Ulf Wegmann, Fachdienstleitung der Wohnungslosenhilfe, bei der Postausgabe. Foto: Jeannine Brezina

Helfer vor Ort
Wohnungslosenhilfe Iserlohn stellt Jahresbericht 2020 vor

Iserlohn. Insgesamt 602 Personen suchten im Jahr 2020 die Wohnungslosenhilfe Iserlohn auf. Die Erreichbarkeit der Wohnungslosenhilfe konnte trotz Corona durchgehend sichergestellt werden. Die Wohnungslosenhilfe Beratungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr unterstützt und berät Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen. Auch in diesem Jahr stellte Ulf Wegmann, Fachdienstleitung der Wohnungslosenhilfe, den alljährlichen Jahresbericht vor. Mehr Wirtschaftsmigranten„Von den 602...

  • Iserlohn
  • 28.07.21
Ratgeber
(v.l.) Leiterin, Birgit Land, mit dem neuen Team der Wohnungslosenhilfe Witten Svenja Jeschak, Andrea Mallach, Karin Mielke, und Christian Götte.

Mit Spenden helfen
Neues Team bei der Wohnungslosenhilfe Witten

Die Wohnungslosenhilfe Witten der Diakonie Mark-Ruhr besteht nun aus einem neuen Team, nachdem die bisherigen Berater Rolf Ellmer und Jürgen Pass in ihren wohlverdienten Ruhestand gegangen sind. Birgit Land, die auch schon die Wohnungslosenhilfe Hattingen der Diakonie Mark-Ruhr leitet, hat nun auch die Leitung des Standortes Witten übernommen und ist nun gemeinsam mit Svenja Jeschak, Christian Götte, Mitarbeiter in der Beratung, und Andrea Mallach, Mitarbeiterin in der Verwaltung,...

  • Witten
  • 24.05.21
Wirtschaft
Durch Corona haben sich die Angebote der Wohnungslosenhilfe verändert. So werden die Lunchpakete der Tagesstätte zum Beispiel durchs Fenster überreicht.

Kreis meldet Rekordzahl - Unna ist Spitzenreiter
So viele Wohnungslose gab es noch nie

Mehr Wohnungslose als je zuvor in der Geschichte meldet die Wohnungslosenhilfe des Caritasverband im Kreis Unna. Im Corona-Jahr 2020 hat sich die Situation noch einmal verschärft: Die Zahl der Hilfesuchenden in der Beratungsstelle ist auf 405 angestiegen. Zwar sieht man im Kreis nur selten Obdachlose auf der Straße leben, aber immer mehr Menschen haben - zum Beispiel wegen eines Jobverlusts, Trennung vom Partner oder hohen Schulden - keine eigene Bleibe und kommen behelfsmäßig bei Familie,...

  • Unna
  • 27.04.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Dagmar Schnecke-Bend hat die Spendenartikel sicher für den Transport verpackt.
2 Bilder

Zweite Spendenübergabe an das Gast-Haus

Im November 2020 hatte die Goldschmiedin und Künstlerin Dagmar Schnecke-Bend aus der Innenstadt-Ost gemeinsam mit Dirk Hartleif (Mitglied des Rates, CDU) Sachspenden an die Ökumenische Wohnungslosen-Initiative Gast-Haus übergeben. Die Spendenaktion wurde nun ein halbes Jahr später wiederholt. Zahlreiche Hygieneartikel konnte bodo-Mitarbeiter und Teamleiter Olaf Berger in Empfang nehmen, wie z. B.: Zahnbürsten, Zahnpasta, Rasiergel, Duschgel, Taschentücher, Shampoo, Einmalwaschlappen,...

  • Dortmund-Ost
  • 21.04.21
Vereine + Ehrenamt
Preisträger des diesjährigen Eisernen Reinoldus.
2 Bilder

„Eisernen Reinoldus“ für die Dortmunder Winternothilfe
Preis für Hilfe am U

Mit dem „Eisernen Reinoldus“ werden herausragende Einzelpersonen oder Gruppen vom Presseverein Ruhr Dortmund / Unna geehrt, die sich um Stadt und Region verdient gemacht und stets einen fairen Umgang mit den Medien gepflegt haben. In diesem Jahr wurde das Projekt „Winternothilfe am U“ ausgezeichnet, die von bodo e.V., der Suppenküche Kana, dem Gast-Haus e.V. und dem Dortmunder Wärmebus organisiert wurde. Der Wärmebus ist eine Initiative, welche von der Stadtkirche Dortmund, dem Malteser...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Reisen + Entdecken
Es darf wieder im bodo-Buchladen gestöbert werden.

Neustart: bodo-Buchladen öffnet wieder

Bundesweit dürfen Buchläden wieder öffnen. Darum öffnet auch der gemeinnützige Buchladen von bodo vom 8. März an wieder seine Türen für den Verkauf – und freut sich außerdem über Buchspenden. Der Dortmunder Buchladen am Schwanenwall 36 - 38 ist in der Woche montags bis samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet – selbstverständlich unter den geltenden Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen. bodo freut sich außerdem weiterhin über Buchspenden: Diese können ebenfalls während der Öffnungszeiten am...

  • Dortmund-City
  • 08.03.21
Vereine + Ehrenamt
Kiloweise heiße Getränke, Lebensmittel, Decken und was man zum Leben auf der Straße braucht, bringt die junge Initiative face2face zu Dortmundern, die in der City auf der Straße leben.
5 Bilder

"face to face" geht in Dortmund zu den Menschen, von denen sich viele abwenden
Junge Initiative hilft Obdachlosen

Die junge Initiative face2face verteilen seit Ausbruch der Corona-Pandemie im März mit Herz und Engagement, Essen, Getränke und weitere Produkte des täglichen Bedarfs auf den Straßen der Innenstadt an Dortmunder ohne Obdach. Die jungen Helfer führen Gespräche und hören zu, was die Menschen, die auf der Straße leben, zu sagen haben. Sie beobachteten, dass Beamte von Polizei und Ordnungsamt vermehrt in der City unterwegs waren, um Kontrollen zur Durchsetzung der Coronaschutz-Verordnungen...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
  • 1
Ratgeber
Die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr an den Standorten in Hagen und im EN-Kreis möchten gerade in diesen Tagen das Thema der Obdachlosigkeit in den Blick und das Bewusstsein der Menschen bringen.

Frostige Nächte
Obdachlosigkeit bei kalten Nächten: Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr hilft

Die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr an den Standorten in Hagen und im EN-Kreis möchten gerade in diesen Tagen das Thema der Obdachlosigkeit in den Blick und das Bewusstsein der Menschen bringen. Mit Blick auf die kalten Temperaturen sind der Diakonie Mark-Ruhr aktuell keine Kapazitätsprobleme mit Blick auf Unterbringungsmöglichkeiten in den Kommunen bekannt. An allen Orten ist es möglich – auch kurzfristig – ein Notunterbringungsangebot zu nutzen. Die Teams der Wohnungslosenhilfe...

  • Hagen
  • 12.02.21
Vereine + Ehrenamt
Jetzt konnten durch René Frauenkron und Mitglieder des Fördervereins Dortmund-Marten und Germania die 2000 Masken an die Obdachlosenhilfe bodo überreicht werden.

Förderverein Dortmund-Marten und Germania e.V.
2000 Masken für die Obdachlosenhilfe gespendet

Corona stellt viele Menschen vor große Herausforderungen. Die neue Verordnung, dass nur noch medizinische Masken und FFP2-Masken in Geschäften, Einrichtungen und im ÖPNV getragen werden dürfen, ist insbesondere für Menschen ohne Wohnung kaum umsetzbar. Daher unterstützte René Frauenkron, Geschäftsführer der Kronsland GmbH, unbürokratisch eine Initiative des Fördervereins Dortmund-Marten und Germania. Die Idee war, 2000 medizinische Masken an die Obdachlosenhilfe zu spenden. Heiner Joswig von...

  • Dortmund-West
  • 11.02.21
Politik

Neue Denkweise in der Obdachlosenhilfe gefordert
Housing-First Konzept auch in Dortmund anwenden

Housing-First steht für ein Konzept, in dem den Obdachlosen bedingungslos eine Wohnung gestellt wird, ohne Voraussetzungen, wie in bisherigen Hilfesystemen. Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz (kurz Tierschutzpartei), die erst im September 2020 erstmals in den Dortmunder Stadtrat gewählt wurde, fordert neue städtische Konzepte im Umgang mit den Menschen, die auf der Straße leben. Gerade bei den aktuellen Temperaturen ist ein massives und gebündeltes Engagement aller Kräfte gefordert....

  • Dortmund-Süd
  • 01.02.21
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt
 „Öffnet jetzt die Hotels für Obdachlose“, fordern soziale Straßenzeitungen in einer Petition an Ministerpräsidenten und Stadtoberhäupter.

Auch Dortmund-Bochumer Straßenzeitung bodo e.V. fordert Hilfe für Obdachlose
"Öffnet die Hotels!"

In großen wie kleinen Städten ist die Verelendung obdachloser Menschen so sichtbar geworden wie nie zuvor. Während alle aufgerufen sind, zu Hause zu bleiben, haben Obdachlose kein Zuhause, in dem sie sich schützen können. 13 soziale Straßenzeitungen in Deutschland wenden sich nun mit einer Petition an die MinisterpräsidentInnen der Bundesländer und Regierenden OberbürgermeisterInnen und fordern: Öffnet die Hotels für Obdachlose! Verelendung hat zugenommen Seit Monaten schlägt die...

  • Dortmund-City
  • 28.01.21
LK-Gemeinschaft
Martina Pacyna, Einrichtungsleiterin des HALZ, und Ihre Klienten freuten sich, dass die Geschenke so gut ankommen.

"Schlüsselanhänger für den Moment"
Wohnungslosenhilfe unterstützt HALZ: Einrichtungsleitung freut sich über Geschenke für ihre Klienten

Die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr freute sich über eine erneute Spende des Hagener Arbeitslosenzentrums (HALZ) der Diakonie Mark-Ruhr. Unter dem Motto: Schlüsselanhänger für den Moment, in dem Klienten der Beratungsstellen für Wohnungslose die Schlüssel für eine eigene Wohnung in den Händen halten, haben Teilnehmende aus Maßnahmen des HALZ 120 solcher Anhänger gefertigt. Das Kreativangebot des HALZ bedachte zudem akut wohnungs-/obdachlose Menschen, die häufig einen Teil des Tages im...

  • Hagen
  • 23.12.20
Vereine + Ehrenamt
Seit 1994 unterstützt der Verein bodo Menschen in sozialen Notlagen und lässt sie auch jetzt in der Corona-Krise nicht alleine.

bodo in Dortmund und Bochum : Nothilfen für Verkäufer
Hilfe für Menschen auf der Straße

Mit dem Lockdown ändert sich auch die Arbeit von bodo.  Seit dem 16. Dezember, ghat der Verein die Ausgabe des Straßenmagazins bis zum Jahresende ausgesetzt und intensiviert seine Nothilfen für die Verkäufer und Menschen, die auf der Straße leben. „Wir bleiben da, helfen und begleiten an unseren Anlaufstellen und auf der Straße“, so bodo-Vertriebsleiter Oliver Philipp. Weihnachtausgabe bestellen Wer die Weihnachtsausgabe des Straßenmagazins noch nicht hat, kann sie jetzt kostenlos bestellen....

  • Dortmund-City
  • 17.12.20
Vereine + Ehrenamt
An der Essensausgabe im Zelt am U haben die Helfer vom Team „Wärmebus“ alle Hände voll zu tun.

Heißes spendet Hunderten etwas Wärme am Dortmunder U
Ehrenamtliche teilen Suppe aus

„Es läuft sehr gut und sehr geordnet“, berichtet Stefan Wehrmann vom Team „Wärmebus“ über die Ausgabe von Essen an Obdachlose am U. Seit vier Wochen und noch bis zum 31. März 2021 erhalten dort wohnungslose Menschen zweimal täglich von 8 bis 11 Uhr und von 16.30 bis 19.30 Uhr Lunchpakete und eine heiße Suppe. Die ehrenamtlichen Helfer haben alle Hände voll zu tun. In großen Wärmebehältern dampft die Suppe und das Team mit den gelben Westen füllt Portion um Portion in Einwegsuppenschalen. Dann...

  • Dortmund-City
  • 14.12.20
Vereine + Ehrenamt
Anlässlich ihres runden Geburtstages hatte eine ältere Frau Spenden für den Gabenzaun der beiden Altenessener Kirchengemeinden gesammelt - das Geld überbrachte sie mit diesen berührenden Worten.

Altenessen
Ökumenischer Gabenzaun ist ein Ort der Solidarität, Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe

Der gemeinsame Gabenzaun der Evangelischen Kirchengemeinde Altenessen-Karnap und der Pfarrei St. Johann Baptist ist ein Ort der Not, aber auch der Solidarität, der Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe, wie eine berührende Karte, die einer Spende beigefügt war, zeigt. „Hurra, ich wurde Siebzig“, heißt es da. „Mit großer Dankbarkeit überreiche ich Ihnen, liebe Mitarbeiter vom Gabenzaun Altenessen, die Spende meiner Geburtstagsfeier. Beste Grüße und reichlich Segen für Ihre aufopfernde Arbeit.“...

  • Essen-Nord
  • 05.12.20
  • 1
  • 1
Kultur
Mannheimer Bestsellerautor gewinnt internationalen Buchpreis in Taiwan.

Warnung vor Notstand bei Obdachlosen
Richard Brox gewinnt Literatur-Preis

Ex-Obdachloser Buchautor gewinnt Literatur-Preis in Taiwan für das beste fremdsprachige Sachbuch im Jahr 2020.  Früher Wohnungslos, heute Buchautor. Richard Brox gewinnt Literatur-Preis in Taiwan und richtet Appell an die Öffentlichkeit.  Früherer Wohnungsloser warnt vor Notstand bei Obdachlosen und fordert Soforthilfen.  Zum Beispiel Unterbringung von Obdachlosen und mittellosen Wohnungslosen in leerstehende Hotels und Pensionen etc.  Lesen Sie bitte hierzu den Artikel zum Thema im Link...

  • Düsseldorf
  • 05.12.20
  • 2
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.