Zeremonie

Beiträge zum Thema Zeremonie

Blaulicht
Dreister geht es wirklich nicht. Während einer Beerdigung wurde einem Pfarrer sein Laptop aus der Sankt-Anna-Kirche gestohlen.

Während einer Beerdigung wurde einem Pfarrer sein Laptop gestohlen
Diebe werden immer dreister

Während einer Beerdigung am Montagmorgen gegen 10 Uhr stahlen Diebe einem Pfarrer einen Laptop. Der Pfarrer hielt zunächst in der Friedhofskappelle in Annaberg an der Sankt-Anna-Kirche eine Trauerfeier ab. Hierzu nutzte er unter anderem einen Laptop. Nach der Zeremonie legte er das Laptop auf einen Beistelltisch und darüber eine Kladde, so dass das Gerät verdeckt war. Anschließend führte erdraußen auf dem Friedhof die Beerdigung fort. Als er zurückkam stellte er dann den Verlust des Laptops...

  • Rheinberg
  • 13.10.20
Kultur
23 Bilder

Feng Chá - erfolgreiche Premiere in Düsseldorf-Kaiserswerth
"Mein Zuhause ist, wo ich Tee trinke!"

Liebevoll hält Soojung Hwang ihre filigrane Teekanne in der Hand, betrachtet sie, poliert sie. Sie erinnert sich an den koreanischen Teepott-Macher, der seine Leidenschaft während des Widerstandskriegs gegen Japan aufgeben musste, um fortan als Schlachter zu arbeiten. Sein geliebtes Atelier zu verlassen und sein Handwerk nicht mehr ausüben zu können, brach sein Herz, ließ ihn in seiner Hoffnungslosigkeit verzweifeln. Und da war der deutsche Freund aus Berlin, der es verstand mit der Soojung...

  • Düsseldorf
  • 16.07.20
Ratgeber

„Großer Zapfenstreich“ - Was ist das und wie verhalte ich mich richtig?

Der Zapfenstreich hat seinen Ursprung in der frühen Neuzeit. Wenn der Offizier mit einem Trommler oder einem Pfeifer durch die Gaststuben ging, schlug er auf die Fässer. Die Wirte durften dann nichts mehr zapfen und damit bekamen die Soldaten den mehr oder weniger dezenten Wink: „Jetzt ist Ende mit dem Trinken, geht in euer Zelt schlafen. Ab jetzt ist Nachtruhe.“ Im militärischen Bereich ist der „Große Zapfenstreich“ eine besondere Zeremonie, um große Persönlichkeiten eine besondere Ehrung...

  • Hünxe
  • 30.07.16
Sport
Auf Jungfernfahrt: Mitglieder der Drachenbootteams des KHTC drehen eine erste kleine Runde.
7 Bilder

Uralter Brauch: Drachenbootteams des KHTC erwecken „Ellen“

In der Regel reichen eine kurze Rede und eine Flasche Sekt, um ein Boot zu taufen und ihm einen Namen zu geben. Nicht so bei einer traditionellen Drachenboottaufe. Bevor ein Drachenboot das erste Mal zu Wasser gelassen werden darf, wird eine taoistische Zeremonie vollzogen. Die beginnt mit der Erzählung einer von vielen Legenden: Weil ein chinesischer König nicht auf seinen Berater, einen chinesischen Staatsmann, hören wollte, wurde er während einer Seefahrt gefangen genommen. Und obwohl ihn...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.01.15
Sport
30 Bilder

Iserlohn Roosters ehren Jörg Schauhoff und Dieter Brüggemann

Das war ein ganz besonderer Start in die Jubiläumssaison! Zum ersten Mal zogen die Sauerländer die Rückennummern zweier besonders verdienter Spieler unter die Hallendecke der Eissporthalle am Seilersee. Die Nummer ´5` des ECD-Gründungsspielers Jörg Schauhoff und Dieter Brüggemanns ´21` werden nach dieser Zeremonie nie wieder vergeben werden.

  • Iserlohn
  • 13.09.14
Kultur
20 Bilder

Grüne Ortsvereine luden zur Weihnachtsbaumzeremonie ein

Da die Stadt Iserlohn keinen Tannenbaum mehr spendet, habe die Grünen Ortsvereine vor 4 Jahren beschlossen eigene Initiative zu ergreifen, um Weihnachtliches-Flair zum "Grünen Kreisel" zu bringen. Dieses Jahr wurde der große Tannenbaum von der Sparkasse gesponsert. Bei kostenlosem Glühwein und Plätzchen kamen zahlreiche Gäste.

  • Iserlohn
  • 30.11.13
Kultur
Das Schlangenbett
27 Bilder

Der Vishnu von Budhanikantha schläft auf einem Bett aus Schlangen

Der schlafende Vishnu aus Stein ruht 10 km nördlich von Kathmandu in einem künstlichen Teich. Die Figur ist 5 Meter lang und stammt vermutlich aus dem 7. Jh. Der schwarze Körper liegt auf einem Schlangenbett. Zu besonderen Feiertagen wird dieser Vishnu mit unzähligen Blütenkränzen geschmückt.Das geschieht in einer ca. Zweistündigen Zeremonie. Danach bringen die Gläubigen ihre Opfergaben. Für mich ein eindrucksvolles Erlebnis.

  • Kamp-Lintfort
  • 20.01.13
  • 8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.