Velberter Männerchor probt auf Abstand
Chor-Gesang statt Fan-Jubel im neuen Stadion

Die Abstands-Regeln für Chorproben sind trotz erster Lockerungen weiterhin  streng: Zu allen Seiten müssen zwei Meter frei bleiben, wenn gesungen wird. Für den Velberter Männerchor mit seinen über 50 Sängern eine große Herausforderung. Aktuell kann auf der Tribüne des neuen Velberter Stadions geprobt werden - eine Dauerlösung ist das aber nicht.
2Bilder
  • Die Abstands-Regeln für Chorproben sind trotz erster Lockerungen weiterhin streng: Zu allen Seiten müssen zwei Meter frei bleiben, wenn gesungen wird. Für den Velberter Männerchor mit seinen über 50 Sängern eine große Herausforderung. Aktuell kann auf der Tribüne des neuen Velberter Stadions geprobt werden - eine Dauerlösung ist das aber nicht.
  • hochgeladen von Maren Menke

Die Freude am Singen hat Corona ihnen nicht genommen, die Möglichkeiten gemeinsam zu proben, hat das Virus allerdings sehr eingeschränkt.

Der Velberter Männerchor (VMC) steht vor einer großen Herausforderung: Nach der Zwangspause ist es für die über 50 Sänger nicht leicht, wieder den üblichen Chor-Betrieb aufzunehmen. Denn trotz erster Lockerungen, sind die Abstands-Regeln weiterhin sehr streng. "Wir müssen jeweils in alle Richtungen einen Abstand von zwei Metern einhalten", informiert Reinhard Schulz, erster Vorsitzender des Chores.

Konzert und Vereins-Fahrt
fallen in 2020 aus

Das traditionelle Weihnachtskonzert, die Vereins-Fahrt nach Sylt und alle weiteren geselligen Treffen fallen in 2020 schon aus, da möchten die Sangesfreunde nun wenigstens gemeinsam mit Chorleiter Thomas Scharf ihrem lieben Hobby nachgehen. Mit der Tribüne des neuen Stadions in Velbert hat der Chor vorerst eine Örtlichkeit gefunden, an der übergangsweise geprobt werden kann. "Besser als nichts, aber keine Dauerlösung", so Schulz.

Akustik ist ungeeignet

Nicht nur wegen der sinkenden Temperaturen, sondern auch wegen der eigentlich völlig ungeeigneten Akustik, ist die Tribüne nur eine Notfall-Lösung, um den Chor-Betrieb wenigstens ein wenig aufrecht zu erhalten. "Regulär stehen wir Schulter an Schulter", erläutert der erste Vorsitzende. "Das ist auch nötig, schließlich orientiert man sich aneinander." Nun würde man nicht mal seinen Nachbarn hören, geschweige denn das Chormitglied in einer anderen Reihe.

Dank an die Verantwortlichen

Den Verantwortlichen der SSVg Velbert, der Stadtverwaltung und der "Velberter Kulturloewen" ist man dennoch sehr dankbar für diese Möglichkeit. "Normalerweise treffen wir uns jede Woche in der Aula der Gesamtschule Velbert-Mitte, um unsere Lieder zu singen", sagt Chorleiter Thomas Scharf. Diese würde aktuell allerdings saniert werden und würde darüber hinaus in der derzeitigen Situation auch gar nicht ausreichend Platz bieten. "Wie es weitergeht, wissen wir noch nicht", so Reinhard Schulz, der seit 2015 den Vorsitz hat.

Jahreshauptversammlung der Velberter Chöre

  • Der Stadtverband der Velberter Chöre kam kürzlich zu seiner Jahreshauptversammlung zusammen. Die Delegierten von elf Chören nahmen teil.
  • Die Stimmung in den Chören ist bedrückend, da die vorherrschenden Corona-Bedingungen weder normale Chorproben noch Konzerte zulassen. Ausnahme ist das Konzert der Chorfreunde Plan B am 6. Dezember in der Stadtkirche Neviges. 
  • Nach der offiziellen Begrüßung durch die erste Vorsitzende Heidelore Besold, wurde die Sitzung eröffnet. Vorab kam es zu Aussprachen über die prekäre Lage der Chöre, um dann anschließend die vorliegende Tagesordnung zu genehmigen. 
  • Der Geschäfts- und Kassenbericht von 2019 wurden einstimmig genehmigt. Der Vorstande wurde einstimmig entlastet und langjährigen Mitarbeitern gedankt. 
  • Ein neuer gemischter Chor, der Shanty Chor Velbert mit 27 Sängern, wurde einstimmig in den Verband aufgenommen. 
  • Bei den Wahlen wurden folgende Posten für zwei Jahre vergeben: Erste Vorsitzende ist Heidelore Besold, die zweite Vorsitzende ist Sylvia Fehse-Groth, das Amt des Geschäftsführers übernahm Norbert Stebens und Reinhard Schulz ist Kassenwart. Neuer Schriftführer wurde Torsten Hörter. Als Beisitzer wurden Huberta Schumacher, Rainer Unterfeld und Horst-Günther Ostholt gewählt. Kassenprüfer sind Gabriele Kranz, Bianca Schemaitat und Ulrike Hübenthal. 
  • Der Tag der Bergischen Chöre wurde auf den 27. Juni 2021 verschoben.
Die Abstands-Regeln für Chorproben sind trotz erster Lockerungen weiterhin  streng: Zu allen Seiten müssen zwei Meter frei bleiben, wenn gesungen wird. Für den Velberter Männerchor mit seinen über 50 Sängern eine große Herausforderung. Aktuell kann auf der Tribüne des neuen Velberter Stadions geprobt werden - eine Dauerlösung ist das aber nicht.
Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen