Ab 15. Mai in einigen NRW-Städten
Lockerungen für Hotellerie und Außengastronomie

Schon ab 15. Mai dürfen in einigen Städten und Kreisen NRWs wieder Straßencafés, Biergärten und andere Außengastronomie öffnen.
  • Schon ab 15. Mai dürfen in einigen Städten und Kreisen NRWs wieder Straßencafés, Biergärten und andere Außengastronomie öffnen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Miriam Dabitsch

In Städten und Kreisen in Nordrhein-Westfalen mit einer stabilen Inzidenz unter 100 darf ab kommenden Samstag, 15. Mai, die Außengastronomie wieder öffnen. Auch Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen dort wieder Gäste beherbergen.

NRWs Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart möchte damit durch die Krise besonders gebeutelten Branchen eine Öffnungsperspektive geben - "auch wenn wir von Normalität noch weit entfernt sind".

Deshalb sind die ersten Öffnungsschritte an Bedingungen geknüpft:

  • Städte und Kreise müssen mindestens fünf Werktage in Folge eine Inzidenz unter 100 aufweisen, damit die Bundes-Notbremse außer Kraft tritt und die Landes-Lockerungen greifen. Dies betrifft nach Stand heute nur sieben Kreise in NRW. In unserem Verbreitungsgebiet darf demnach die Stadt Mülheim an der Ruhr öffnen. Der Kreis Kleve benötigt am Freitag noch eine Inzidenz unter 100, um ebenfalls am Samstag öffnen zu können. Der Kreis Wesel hat auch schon vier Tage unter 100 erreicht. 
  • Die Lockerungen gelten nur für Geimpfte, Genesene und Getestete.
  • Nur die Außengastronomie darf öffnen, nicht etwa ganze Restaurants oder Gastbetriebe.
  • Hotels und Campingplätze dürfen nur eine Auslastung von 60 Prozent zulassen, um die Einhaltung der Abstandsregeln sicherzustellen. Auch Ferienwohnungen dürfen wieder Gäste, die geimpft, genesen oder getestet sind, beherbergen. 
  • Einkaufen in Geschäften ist für Geimpfte, Genesene und Getestete ohne Termin, Zeitbeschränkung und Kontaktdaten zulässig. 

Der nächste Öffnungsschritt ist ab einer Inzidenz unter 50 vorgesehen. Dieser beinhaltet:

  • Auch die Innengastronomie sowie Betriebskantinen dürfen für Genesene, Geimpfte und Getestete öffnen.
  • Hotels, Campingplätze und andere Beherbergungsbetriebe dürfen ohne Beschränkungen bei der Auslastung öffnen.
  • Messen, Kongresse und Tagungen können wieder durchgeführt werden. 

Wann haben alle Menschen in NRW ein Impfangebot?
Als Ziel gibt NRWs Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) vor, dass bis Mitte Juli allen Menschen in NRW ein Impfangebot unterbreitet werden kann.

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

Miriam Dabitsch auf Facebook
Miriam Dabitsch auf Instagram
Miriam Dabitsch auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

160 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen