Nach vier Monaten wieder zum Spielen freigegeben
Vier neue Spielgeräte für den Langenhorst

Bürgermeister Dirk Lukrafka (Mitte) und Dennis Schieferstein vom Geschäftsbereich Grün & Friedhöfe der TBV (links) mit Verantwortlichen der Siedlergemeinschaft Langenhorst auf dem neu gestalteten Spielplatz an der Langenhorster Straße 89.
  • Bürgermeister Dirk Lukrafka (Mitte) und Dennis Schieferstein vom Geschäftsbereich Grün & Friedhöfe der TBV (links) mit Verantwortlichen der Siedlergemeinschaft Langenhorst auf dem neu gestalteten Spielplatz an der Langenhorster Straße 89.
  • hochgeladen von Maren Menke

Der Spielplatz im Langenhorst wurde nach vier Monaten Bauzeit mit neuen Spielgeräten wieder zum Spielen und Toben freigegeben.

In Zusammenarbeit mit der Siedlergemeinschaft Langenhorst haben die Technischen Betriebe Velbert (TBV) das rund 1.200 Quadratmeter große Gelände umgestaltet. „Es gibt vier neue Spielgeräte. Die Tischtennisplatte und der Reifenschwinger konnten aus dem früheren Bestand übernommen werden. Ich bin sicher, dass sich Kinder und Eltern hier sehr wohlfühlen werden“, informierte Bürgermeister Dirk Lukrafka, der mit Dennis Schieferstein vom Geschäftsbereich Grün & Friedhöfe der TBV vor Ort war, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Insgesamt 78.000 Euro wurden investiert.

Workshops der Siedlergemeinschaft

Damit der neu gestaltete Spielplatz auch auf eine entsprechend große Begeisterung stößt, veranstaltete die Siedlergemeinschaft im Vorfeld einige Workshops, bei denen Eltern und Kinder ihre Wünsche äußern konnten. "Die Zusammenarbeit mit der Stadt hat sehr gut geklappt", loben Lutz Hegemann, Wolfgang Kaczinski, Sabine Kallin, Andreas Müller, Vera Sanchez, Anke Besta, Heike Brus und Hansi Küllmann vom Vorstand. Es wurde ein vollkommen neuer Aufenthaltsbereich mit zusätzlichem Kleinkinderbereich geschaffen. Neben einem neuen Sandkasten mit Matschtisch fiel die Wahl zudem auf ein Federwipptier, ein Spielhaus mit Rutsche und einen Kletterturm. "Dieser Platz wird nicht nur von den Familien, die im Langenhorst wohnen, sondern auch von den beiden angrenzenden Kindergärten mitgenutzt", erläutert Dennis Schieferstein. Außerdem sei er Veranstaltungsort für das Sommerfest der Siedlergemeinschaft, auch wenn dieses corona-bedingt in 2020 ausfallen muss.

Herzen verteilen
für die Spielzeugbox

Als weitere Ergänzung möchte die Siedlergemeinschaft, der rund 340 Mitglieder angehören, nun noch eine Spielzeugbox anschaffen und befüllen. "Sie soll am Siedlerhaus stehen und zur freien Verfügung sein, so dass die Kinder nicht immer ihr Sand-Spielzeug mit hierher bringen müssen", sagt Hansi Küllmann. Mit der Aktion "Velbert zeigt Herz" der Stadtwerke Velbert möchten sie die Neuanschaffung finanzieren. Interessierte können unter www.velbert-zeigt-herz.de ihre Herzen für die Siedlergemeinschaft vergeben und so dafür sorgen, dass das entsprechende Geld zusammenkommt.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen