Wochenende bei der Polizei Bochum - Blaulicht - Meldungen aus Bochum
"Echt falsche Düfte!" - 32-Jähriger festgenommen


 Wochenende bei der Polizei Bochum - Blaulicht - Meldungen aus Bochum

Am 25. September, gegen 14.20 Uhr, kam es in Bochum im Bereich Herner Straße / Widumestraße zu einem versuchten Betrugsdelikt.

Ein 32-Jähriger versuchte, in einem der dortigen Geschäfte täuschend echt aussehende Parfümimitate als Originalware zu veräußern.

Durch sofort informierte Zivilbeamte des Bochumer Einsatztrupps konnte der Mann, welcher keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, vor Ort festgenommen werden. Insgesamt konnten bei ihm und in seinem Fahrzeug 90 Imitate diverser Parfümsorten sichergestellt werden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Pressestelle Polizei Bochum

Bei Rot über die Ampel: Drei Verletzte und hoher Schaden in Bochum


Drei Verletzte und über 15.000 Euro Schaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am gestrigen Sonntag  27. September in Bochum.

Gegen 17 Uhr befuhr ein 85-jähriger Gevelsberger mit seinem Auto die Baroper Straße in Richtung Witten. Zeitgleich war ein 58-jähriger Autofahrer aus Essen auf der Gegenfahrbahn unterwegs. In Höhe der Auffahrt zur A44 beabsichtigte dieser, nach links auf die Autobahn in Richtung Bochum abzubiegen. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen. Nach derzeitigem Kenntnisstand zeigte die Ampel für den Gevelsberger Rot.

Der 85-Jährige Autofahrer sowie die Beifahrerin des Esseners (91 Jahre, ebenfalls aus Essen) wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Der 58-Jährige wurde leicht verletzt und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Baroper Straße sowie die Autobahnabfahrt in Richtung Hörder Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Sperrung konnte gegen 18.30 Uhr aufgehoben werden.

Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Pressestelle Polizei Bochum

Verfolgt und beraubt

Über fast eine Stunde erstreckte sich ein Raubdelikt am 28. September in Bochum.

Ein 27-jähriger Bochumer befand sich, gegen 3.45 Uhr, auf dem Dr.-Ruer-Platz in Bochum. Hier wurde er von drei Personen angesprochen. Diese gaben an, dass er ihnen noch Geld schulden würde. Da der Bochumer die Personen nicht kannte, entfernte er sich in Richtung  Massenbergstraße.

Das Trio verfolgte den Mann. Dabei forderten sie Wertgegenstände und traten nach dem 27-Jährigen. Dieser versuchte zu flüchten, woraufhin die Kriminellen ihm in den Rücken traten und so am Weitergehen hinderten. Anschließend schlugen sie auf ihn ein. Mit Verletzungen konnte der Bochumer in einen Imbiss flüchten und sich dort erstversorgen lassen. Die Täter entfernten sich.

Etwa 30 Minuten später wollte der Bochumer vom Imbiss aus seinen Weg zu seiner Wohnanschrift fortsetzen. Hierzu nutzte er die Straßenbahn in Richtung Bochum-Langendreer. An der Haltestelle in Bochum-Laer traf er erneut auf das Trio. Diese sprachen ihn mit den Worten "Hast du uns vermisst!" an und schlugen unvermittelt auf ihn ein.

Der Bochumer schrie um Hilfe, worauf ein Zeuge aufmerksam wurde. Dieser verständigte sofort die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten stiegen die Tatverdächtigen gerade in einen Bus und fuhren mit diesem davon. Der leicht verletzte Geschädigte zeigte auf den anfahrenden Bus und die drei eingestiegenen Verdächtigen. Der Linienbus wurde sofort angehalten und die drei Tatverdächtigen festgenommen.

Hierbei handelt es sich um drei polizeibekannte Bochumer im Alter von 15, 16 und 18 Jahren.

Diese waren bereits gegen 1 Uhr aufgefallen. In Bochum Langendreer kam es an der Straße "In den Langenstuken" zu einem versuchten Einbruch in einen Friseursalon. Im Rahmen der Fahndung und der zutreffenden Beschreibung wurden die drei Männer kurz darauf am Bochumer Hauptbahnhof als mögliche Tatverdächtige von der Bundespolizei kontrolliert und die Identität festgestellt.

Bei der Festnahme in Bochum-Laer titulierte der 15-Jährige die Beamten als Rassisten, da die Festnahme eines der Beschuldigten nur aufgrund seiner "Hautfarbe" erfolgen würde.

Das Kriminalkommissariat 32 hat die andauernden Ermittlungen aufgenommen.

Pressestelle Polizei Bochum

Einbruch in Getränkehandel - Drei Tatverdächtige festgenommen


Am gestrigen Sonntag 27. September, gegen 12.30 Uhr, kam es in Bochum an der Oskar-Hoffmann-Straße zu einem Einbruch. Drei Täter stiegen über ein Eingangstor und legten sich mehrere Getränkekisten zum Abtransport bereit.

Durch verständigte Polizeibeamte konnten die drei polizeibekannten Männer vor Ort festgenommen werden. Dabei handelt es sich um einen 22-jährigen Bochumer sowie einen 16- und einen 23-Jährigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland.

Das Kriminalkommissariat 32 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Pressestelle Polizei Bochum

Autor:

Karl - Heinz Lehnertz aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen