Verbraucher Aufschrei
Fleisch was unter Profitgier leidet - möchte ich nicht.

Foto:
Pixabay

Bundesministerin Julia Klöckner muss es ja wissen...
Keine Dumpingpreise mehr mit denen der Verbraucher in die Supermärkte
gelockt wird,möge es in Zukunft  geben,wenn es nach der Ministerin geht.
Am Freitag baten die Bundesernährungsministerin und ihre Amtskolleginnen
Heinen-Esser und Otte-Kinast die "Branche" zum Gespräch.
Na,da kann unsereins entspannt/gespannt in die Zukunft schauen.

Preise hoch:
Es gibt doch schon jetzt Probleme bei den Schweinebauern wegen der
Tönnies - Schließung.
Die Schweinebauern aus dem Nordosten haben volle Ställe ,und haben erste
Probleme ,ihre Tiere loszuwerden.
Zuchtsauen werden nicht abgeholt.
Sie wiegen am Ende um die 300 Kilogramm, weit über 100 Kilogramm mehr als
Mastschweine.
In Deutschland verarbeiten nur zwei spezielle Schlachthöfe diese Tiere wie
das Unternehmen Tönnies in NRW.

Das Problem:

Werden die Tiere zu schwer, fällt der Preis. 
Aha !!!

Meine Meinung:

Das sich jemals etwas ändert kann nur der Verbraucher steuern.
Ich bin dabei und zwar mit großen Schritten ...
Tierwohl wird in unserer Familie stets an erster Stelle stehen.
Mir reicht  es als Verbraucher nun endgültig .
Der Kampf gegen Billigfleisch hat bei uns längst begonnen. 

Übrigens:

Dein Schnitzel hat oft eine Lebenserwartung von ca. 6 Monaten.
Ein Leidensweg auf engsten Raum um dann wie zu sterben?
Das sind keine Neuigkeiten - aber scheinbar vergessen. 

Wünsche:

Ich wünsche mir bessere Lebensbedinungen für Tiere, gesundes Fleisch.
Fleisch ,dass nicht unter Profitgier leidet.
Fleisch sollte keine Ramschware sein.

Veränderungen:

Dabei denke ich besonders an die unwürdigen Arbeitsbedingungen der
Beschäftigten dieser verkorksten Branche.
,,Hier verbraucht man Menschen."
Hier werden Menschen ausgebeutet und dann wieder ausgetauscht.
Das bedarf auf kürzesten Weg einer Änderung.

Zukunftswünsche :

Ich wünsche mir das Qualität und Leistung passen und nicht nur die
Preise hochgefahren werden ,um uns Verbraucher zu täuschen. 

Was passiert?

Änderungen in einem schwierigen System?
Ob das gelingt ,finde ich allerdings fraglich.

Autor:

Gudrun Wirbitzky aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

74 folgen diesem Profil

40 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen